Tagebuch «Mitternachtsbüsi»

Zwei Kätzinnen haben sich mit ihren Kitten bei einer Katzenfreundin angesiedelt und wurden dort liebevoll umsorgt. Leider konnte die Dame aber nicht alle behalten und hat uns gebeten die Kitten zu holen um ihnen ein schönes Daheim zu suchen. Ein Partnerverein von uns hatte grad Zeit und holte die Kleinen ab und brachte sie zu uns. Die Mütter sind wild, sie wurden auch eingefangen, kastriert und dürfen nun ihr weiteres Leben bei der Dame verbringen die sich auch um die Beiden kümmern wird. Die Kitten lernen nun langsam die Nähe der Menschen zu zu lassen und werden sicher bald ganz tolle Büsi werden.

Samstag, 17. April 2021

Samstag
17.04.2021

Besuch bei Oreo und Lou/Ourania

Wir durften heute Oreo und Lou (Ourania) in ihrem neuen Zuhause besuchen. Die zwei Schlitzohren halten ihre Eltern ganz schön auf trab. Morgens um 6 werden ihre Eltern auch am Wochenende unerbittlich mit miauen und umherspringen geweckt bis es Frühstück gibt. Da kennt Oreo keine Grenzen. Oreo und Lou verstehen sich sehr gut und geben sich gegenseitig Sicherheit. Die beiden sind ein tolles Team geworden, auch wenn es direkt vor Ouranias Kastration etwas rund lief. 
Vor allem Oreo ist sehr gross geworden, er ist nun ein stolzer junger Kater. Auch Lou ist gewachsen, sie blieb aber eher klein und fein. Und das obschon sie wirklich gerne frisst. Sogar während unseres kurzen Besuchs hat sie mehrmals kurz gefressen. Oreo war uns gegenüber anfangs sehr kritisch. Schon bald kam er dann neugierig zu uns. Vor allem Rucksack und Tasche haben es ihm sehr angetan. Unsere eigene Katze schläft häufig auf dem Rucksack und deshalb roch dieser ganz spannend. Oreo kroch dann gleich hinein um zu schauen ob es da auch etwas spannendes gibt. Oreo ist immer noch extrem aktiv und verspielt. Nach einigen Minuten kam dann auch Lou vorsichtig näher um uns anzuschauen. Sie blieb aber etwas auf Distanz zu uns. Unsere Schuhe und Taschen wurden auch von ihr genau inspiziert. Sie liebt alles das anders riecht. 
Mit ihrem neuen Mami und der Spielangel hat sie dann ausgelassen gespielt. Sie klettert beim spielen zwischendurch sogar mal auf einen Schoss und lässt sich ganz selten mal beim fressen berühren. Sie weiss genau wie sie ihren Eltern mitteilen kann, dass sie spielen möchte. Wir sind beeindruckt dass sie sich trotz der Gegenwart von Besuch so mutig durch den Raum bewegt und eine solche neugier zeigt. 
Beide lieben es durch das Fenster rauszuschauen, sind aber auch etwas schreckhaft dabei. Lou ist da zwischendurch sogar etwas mutiger als ihr Bruder. 
Beide sind in der Zwischenzeit kastriert worden. Leider hatten die beiden anfangs Giardien. Das haben sie mittlerweile aber überstanden. Oreos Darm scheint deshalb aber noch etwas angegriffen zu sein und er bekommt jetzt Spezialfutter. Damit scheint es etwas zu bessern. Ausserdem hatte der arme Kerl eine verkümmerte Hüfte und musste operiert werden. Das ist mittlerweile aber gut verheilt und er rennt ausgelassen umher. Oreo humpelt einfach noch ein kleines bisschen beim laufen. Es scheint ihn aber nicht zu stören. 

Gegenüber seinen Eltern ist er sehr fordernd und verkuschelt. Im August zieht die ganze Familie um und Oreo und Lou dürfen dann in einer ruhigen Gegend den Freilauf geniessen. Ihre Eltern können sich also schon auf zahlreiche Mäuschen freuen die ihnen wahrscheinlich vor allem die intelligente Lou heimbringen wird. Oreo ist beim Spielsachen jagen noch sehr tollpatschig. Vielleicht lernt er das dann ja an den richtigen Mäuschen doch noch wie man sich geräuschlos anschleicht. Wir freuen uns sehr über die tollen Fortschritte der beiden und wünschen ihnen einen möglichst stressfreien Umzug ins grüne. Schän sind die beiden so zufrieden.

Samstag, 17. April 2021

Samstag
17.04.2021

Bacardi/Louis der Kuschelbär

Hey Nicole 😊
Ihm geits guet 🥰 Är isch ä chlinä Viufras wordä, aber mä gsehts ihm nid ah 😉 und mittlereilä ischer ä höllä Gniesser wordä. Mä chanä iz sogar ufä Arm nä und bi Bsuech heter ou nümme angscht. Är het sech höllä gmacht 😊 Im Januar, nachdäm är zerscht mau alleini usä isch gangä, ischer paar Täg nid hei cho. Mir si när mega froh gsih woner umä het hei gfundä. Und mittlerwilä funktionierts guet mitem Usäga. Mir hei geng no fescht Fröid a ihm 😊

Samstag, 17. April 2021

Samstag
17.04.2021

News von Orpheus

Orpheus gehts ganz gut..er beginnt so langsam auch die Welt draussen zu entdecken..aber es wird noch ein langer Weg zum sicheren und gefestigten Büsi..er braucht einfach in allem noch viel Zeit. Orpheus ist wirklich ein wunderschöner Kater geworden....auch ein schmusebär..wenn er denn grad möchte...😉 eigenwillig ist er und er kann ganz schön motzen wenn der Napf noch nicht  gefüllt ist oder der Inhalt der falsche...😅 oder ihm grad sonst was nicht passt.....😉
liebe Grüsse

Donnerstag, 15. April 2021

Donnerstag
15.04.2021

News von Whiskey/Wally und Ophion/Elmo

hei nicole 😊 lustig das grad jetzt schriebsh. ich bin grad zrugg cho vom tierarzt. sie werdid hüt kastriert 👍🏼😊 dene ganz tip top.. de wally wird immer verschmuuster & de elmo macht sich mittlerwiile au breit ufm sofa ☺️
langsam werdids neugierig uf d’welt usserhalb vo de wohnig 😄☺️
ich will na warte bis afangs märz denki :) d’chatze machid niid de aschiin dass sie uunbedingt use wend & denn hani nachli ziit zum s’vertraue na me gwünne 😊 ich denke dass isch sehr wichtig vor allem bi dene zwei. sie sind gegeüber fremde lüt extrem schüch & versteckid sich eifach ii ihrem versteck & chömid ersch wieder use wenn d’luft rein isch 😄
es gaht ne übrigens scho wieder ganz guet nachm arzt gester 😊👍🏼
de elmo isch nachli misstrauisch & verchrücht sich ami chli.. aber das chunt wieder 😊

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


hallo nicole 😊 dene zwei gahts sehr guet :) sit em kastriere hed de elmo sich komplett gänderet & isch jetzt ganz ahhänglich und verschmusst 😊 ich bin grad am termine plane zum s’katzetürli ine mache & wirde ii de nächste zwei woche afange die zwei as “usegah” gwöhne ☺️

Donnerstag, 15. April 2021

Donnerstag
15.04.2021

News von Oreo Und Ourania/Lou

Hoi nicole
Mr hei chli rambazamba. Ar lou geit guet, si si ou negativ uf giardie testet worde. Nöchst wuche geumerse go kastriere 👍🏽 wemer se de id box bechöme 😊 😾si isch mitlewile richtig e neugierigi und seklet nümme drvo weme a ihre verbi louft, eifach aglängt wärde wott si uf kei fau 😄
Dr oreo het stark afo himpe und me het näre uf de röntge gmerkt, daser links e verkümmereti hüft het, jezzt het me sone femurkopfresektion müesse mache mit narkose und auem. Leider het nach dr op ned bessert und mr geu die wuche nomau mit id klinik go zeige 🙈 vom spile loht är sich aber de glich ned lo abhaute 😊
Jede nami düesi ufem bett fest zäme kuschle 😻

Ja die 2 si würklech es dreamteam und dr oreo für dlou wahnsinnig wichtig 🐱🐱
Si fingt s'chatzechörbli aube no spannend und probiere se de mau mit spiele inelocke, uf das fäderzügg fahrt sie immer no wäuts ab. Weme mit däm wädle secklet si grad dür die ganz wohnig uf eim zue.😄 Danke aber für die tipp 👍🏽😊😊


-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------



Hoi nicole, hoffe dir heits guet- momentan heit dr ja keni pfleglinge me gäu 😊 üsi 2 chline si immer no ei härz und seele und dlou wird schritli für schritli zuetroulecher -agfucht wird nume no sehr säute 😄
Skastriere isch guet gange , mit spile isch mr dlou grad id box und het ou nachem tierarzt ned meh angst gha oder so 😊👍🏽 si isch aber no 3 tage drvor rollig worde, was es zimlechs fest isch gsi 😄 dhüft verheilt guet und är hinkt viu weniger, het aber no grad würmer womer behandle 🙈👍🏽 wenni dlou mit dr paste fuettere, chani se strichele und einisch hani se ou mau churz vom bode chöne abhebe, si hets aber ned gärn, darum machis ou ned zviu 😊 aber si sitzt viu bim sofa häre  und wartet, dasmer mitere spile 😊 muess di üebig mau sprobiere 👍🏽dr oreo chame fängs lüpfe und strichele wieme wott 👐

Ja ässe isch für dlou aues  😃 du solang si immer wieder gsund wärde, hei haut eifach es gschwechts immunsistem sit dr grippe und de bruchts aube nef so viu..
Mir hei ou e brunne, aber dlou fingt dä sehr suspäkt, drum aktuell wieder wäg 😃
Ja mir hei ou mehreri ttinkschale und dr oreo trinkt chli überau und dlou ghöri aube ir nacht schlürfe 😊
Dr oreo fingt wasser ir letschti ned so luschtig , sitr mit dr duschi het bekanntschaft gmacht 😃
Sit denne secklerr wienie furie dür dwohnig wennem ou scho nume es tröpfli wasser vom hängwäasche ufe rügge gheit 😃😃





Dienstag, 8. Dezember 2020

Dienstag
08.12.2020

Besuch bei Bacardi/Louis

Liebe Tagebuchleser
Ich durfte Bacardi/Louis in seinem nuen Zuhause besuchen gehen. Es geht ihm super an seinem Plätzcen und er hat schon sehr viele Fortschritte gemacht. Nach einigen Minuten hat er sich hervor getraut und liess sich von seinem Papa Leberwurstcreme geben. Mit seinem neuen Kumpel Beni versteht er sich auch sehr gut. Bacardi/Louis war bei meinem Besuch sehr zurückhalted, während Beni am liebsten mit meinem Kugelschreiber spielen wollte und gar nicht genug Aufmerksamkeit bekommen konnte. Die Gesellschaft von seinem Kumpel und auch seine zutrauliche Art als Vorbild scheinen Bacardi/Louis gut zu tun. Sein neues Zuhause ist für die beiden Racker ganz liebevoll eingerichtet, mit vielen Katzenbäumen und Spielsachen. Seine Eltern haben viel Geduld für ihn. Er scheint sich schon richtig Zuhause zu fühlen und lässt sich von seinen Eltern auch gerne streicheln. Ich freue mich sehr geht es dem scheuen Bacardi/Louis so gut an seinem neuen Ort.

Dienstag, 8. Dezember 2020

Dienstag
08.12.2020

Besuch bei Orpheus


Liebe Tagebuchleser
Wir haben  Orpheus in seinem neuen Zuhause besucht. Anfangs fand er das nicht so toll, kam dann aber doch noch hinter dem Sofa hervor und verschanzte sich auf seinem Katzenbaum. Seine neue Familie mag er sehr gerne und liess sich von seiner Mama kraulen. Von uns wollte er nicht gestreichelt werden und hat sich vorsichtig weggeschlichen. Sein Pflegepapi durfte dann später doch noch kurz kraulen und wurde sogar mit schnurren belohnt. Orpheus hat noch nicht das ganze Haus erkundet, sein Zimmer ist sein Zufluchtsort. Jetzt entdeckt er den unteren Stock, den oberen Stock hat er noch vor sich. Er braucht noch viel Zeit um selbstbewusster und etwas mutiger mit dem Hund und Besuchern zu werden. Seine Familie gibt ihm die Zeit die er noch braucht und hat viel Geduld mit ihm. Orpheus hat sich ansonsten sehr gut eingelebt und sieht toll aus. Seine Eltern kennen ihn schon sehr gut und haben uns viele lustige Geschichten über Orpheus erzählt. Seine Familie hat sein Zimmer liebevoll für ihn hergerichtet und er bekommt bald ein Törchen in sein Zimmer damit die Hunde ihm nicht dorthin folgen können. Es war sehr schön den Kleinen in so einem tollen Zuhause zu besuchen.

Montag, 30. November 2020

Montag
30.11.2020

Neues von Oreo und Ourania/Lou

So die 2 si langsam acho 🐱🐱   dr oreo isch rächt schnäu scho uf üs zue cho und bewegt sech zimmlech sicher ir ganze wohnig. wägem stress hetr no chli durchfall gha, was jetzt aber ou scho besseret het. Är schloft  zimlech viu, dr räscht ischer drfür aube aktiv 😊
D lou het sech grad es versteck gsicheret und verloht das nur zum ässe und wc, ir nacht macht se drfür rambazamba 😀🐱 
___

Liebe Tagebuchleser
Später haben wir dann von der neuen Familie erfahren dass die beiden süssen positiv aauf Giardien getestet wurden. Das Medikamente geben war anfangs eine richtige Herausforderung, aber mittlerweile haben sie aber sogar für die scheue Lou einen Weg gefunden um ihr das Medikament zu geben 😄
Wir wünschen den beiden eine ganz schnelle Erholung von den Gardien und dem Durchfall. Alles liebe von euren ehemaligen Pflegeeltern

Montag, 30. November 2020

Montag
30.11.2020

Neues von Whiskey/Wally und Ophion/Elmo

hallo nicole 😊ich han mal welle es chlises update vo de zwei chline dure geh 😊 de wally (whiskey) isch scho sehr zuetraulich und schnurrlet di ganz ziit im züg ume 🥰 und de elmo (ophion) isch scho nüm so schüch wie am afang. er spielt gern & chunt glich immer wieder zu mir & laht sich sogar ganz selte mal streichle und gnüssts denn au 🥰


___

Hallo Nicole 😊 dene zwei gatz tip top ☺️ de elmo blüht langsam richtig uf und isch mittlerwiile scho ganz frech & muetig worde 😄 de wally wird immer verschmuuster & würd am liebste die ganz ziit frässe 😅 



Montag, 30. November 2020

Montag
30.11.2020

Neues von Orpheus und Bacardi/Louis

Hallo Nicole....Orpheus hat sich schon ganz gut eingelebt..er wird immer mehr zutraulich..findet kraulen schon richtig toll und kommt sogar seit heute von selbst auf den schoss, klettert auf mir rum, lässt sich streicheln und kraulen, lässt laut seinen "motor" laufen und geniesst es richtig....🥰 auch scheint er die Hängematte am Katzenbaum zu lieben....aber da hat er schliesslich auch eine top Aussicht....😉
Orpheus scheint nicht sehr grosse angst vor dem Hund zu haben... im gegenteil ... er wird etwa doppelt so gross, faucht und knurrt wie ein Weltmeister... wir müssen uns evt. eher sorgen um den Hund machen 😇
Hallo Nicole....Orpheus gehts gut..er ist nach wie vor sehr vorsichtig aber auch sehr neugierig. Er braucht einfach seine Zeit bis er alles kennengelernt hat und merkt dass ihm nichts passiert...
Beim impfen war er ganz brav..lies sich von Tierärztin und TPA herumtragen..diese hatten riesen Freude an ihm...😊 er hat es eher über sich ergehen lassen....😉. Auch die Wurmkur war kei problem.___

Hoi Nicole
Hie es chlises update zum louis/bacardi 😉 üs dünkts är trout sech jedä tag chli meh. Am afang ischer schono sehr uf distanz gangä u het gwartet bis mir im bett si gsih für daser när i ruä dür d wohnig het chönnä. Iz chunter üs scho viu nöcher u gudeli chöi mir ihm sogar us dr hand gä 😊. O wo mir vori am fernsehluege si gsih ischer hinder üs uf dr sofalehnä ghocket 😊 u mit üsem benny chunnts gloub ou guet. Mängisch giz no chli bösi blickä u ir anderä minutä spilä si scho wider zämä 😃 mir hei fescht fröid a denä zwöinä 🥰___

Hallo Nicole
Am louis und üs geits tip top. 
Är het wük mega fröid a derä bäuelibahn😃 Är trout sech ou geng wi meh. We mir ufem sofa si ischer ou scho zu üs cho ligä. Und är het sogar scho einisch näbä üs im bett übernachtet 😊
Wemä ihm langsam d gand härä het fahter afa spilä und knabberä 😉 aber strichelä heter geng no nid so gärn. 😉
___

Hallo Nicole
Mir hei hüt ä gmüetlechä tag gha, ou d büsi 😉 U sitem friti chamä dr louis sogar zwüschinä strichelä 😍 bsunders gärn heters, wemä nä am häusli chräbelet 😊

Samstag, 31. Oktober 2020

Samstag
31.10.2020

Die Abschiedsumarmung

Liebe Tagebuchleser

Heute haben uns die beiden letzten Mitternachtsbüsi verlassen und sind in ihr neues Zuhause gezogen😸. Und das mit viel Wirbel, morgens hat Ourania ein neues Versteck entdeckt. Unter unserem Kühlschrank hat es ein Gitter wo sie durch kommt und dann tatsächlich unter Geschirrspüler und 2 Schränken durch kommt😸. Nach einer Stunde haben wir sie dann 5 Minuten bevor ihre neuen Eltern da waren doch noch in die Transportkiste gebracht. Und Oreo hatte während dem unterzeichnen der Verträge eine riesen Party und hat das Wohnzimmer auseinander genommen. Seine Eltern wissen jetzt auf jeden Fall worauf sie sich mit diesem Energiebündel eingelassen haben 😉.
Die letzten Tage waren sehr lustig, die kleinen haben uns viel zum lachen gebracht und viel Unfug angestellt. Ourania hat mehrmals versucht gegen das Glas vom Terrarium mit den Mäusen zu springen und war dann jeweils unglaublich beleidigt wenn das nicht geklappt hat😸. Und Oreo hat spezielle Vorlieben entwickelt. Er findet das Klo mit der Spülung sehr spannend und den sehr langsam herunterklappenden Deckel. Ausserdem ist er ein riesen Staubsauger-Fan geworden. Auf der kleinsten Stufe war der nicht so laut und Oreo und sein Pflegepapi haben ewig damit gespielt😻. Und noch lange danach lief der Kleine immer wieder zum Staubsauger zurück um zu schauen ob der wieder angeht. Ganz spontan gingen wir dann Gestern noch beim Tierarzt vorbei weil die beiden etwas husten und niesen mussten.
Ourania hatte ich da schon nach 5 Minuten eingefangen und Oreo hat sich beim Tierarzt selber richtig lieb benommen. Die Spritze mochten sie beide aber gar nicht. Die letzte Woche haben wir sehr viel miteinander gespielt. Ourania hat viel mit der Bäuelibahn gespielt und fand die Spider vom Katzenhaus-Freunde Shop ganz toll😸. Oreo fand die auch toll, besonders gerne mag er aber den Roboter-Käfer. Er und unsere Grossen haben den Stundenlang durch unsere Wohnung gejagt. Auch sonst hat sich Oreo mit unseren Ladies recht gut verstanden wenn’s nicht gerade ums Futter ging😻. 
Bella begrüsste ihn einmal sogar nach einem Spaziergang draussen😻. Und neben Cleo und Madame durfte er (mit etwas Abstand) auf dem Sofa liegen. Wir werden die beiden unglaublich fest vermissen und wünschen ihnen alles gute und ganz viele aufregende (aber ungefährliche!) Abenteuer und viele Mäuschen zum fangen wenn sie in einigen Monaten dann raus dürfen😸. Macht‘s gut ihr zwei😻😻!

Donnerstag, 29. Oktober 2020

Donnerstag
29.10.2020

Abenteuerlust

Liebe Tagebuchleser
Wir sind jetzt nur noch zu zweit bei unseren Pflegeeltern (naja, so ganz stimmt das ja nicht weil da noch die 4 grossen Katzen von unseren Pflegeeltern sind, aber die wollen leider nie mit uns spielen) und ich vermisse unsere Brüder sehr😽. Ourania will leider nicht mit mir raufen und kämpfen. Dafür konnte ich sie sehr schnell dazu überreden mit uns das Schlafzimmer von unseren Pflegeeltern entdecken zu gehen. Und da haben wir gleich mehrere tolle Dinge entdeckt. In einem Terrarium sind da doch tatsächlich Mäuschen drin😸. Leider sehen wir da vom Boden aus kaum rein. Dafür habe ich vom Bett einen tollen Ausblick darauf. Ausserdem werde ich dort gestreichelt, dazu muss ich nur mein Schnurr-Motörchen anlassen. Direkt daneben gab es eine Papiertüte voller Gräser und Getreideähren, die roch super und hat verheissungsvoll geraschelt😉. 
Leider durfte ich damit nicht spielen. Sowieso gibt es hier unten viele Dinge die wir nicht dürfen😼. Auf dem Tisch laufen zum Beispiel oder wenn unsere Pflegeeltern essen darf ich nicht mitessen. Dabei wollte ich doch nur ein wenig daran schnuppern hihi. In den letzten Tagen bin ich so ziemlich den ganzen Tag am toben, sobald irgendwo etwas raschelt muss ich nachschauen😸. Unsere Pflegeeltern fragen sich manchmal wann ich denn überhaupt schlafe. Es gibt aber immer so vielen spannendes zu entdecken. Zum Beispiel eine Papiertaschentuch-Schachtel ohne das plastikrändli in dem ein raschelnder Ball versteckt wurde. Oder unser Bäueli-turm😸. Der fliegt bei mir manchmal sogar durch die Luft wenn ich ihn besonders heftig anspringe. Und das neue Katzengras das wir bekommen haben habe ich schon so oft voneinander genommen dass es jetzt im Eingangsbereich steht. Dort bin ich jeweils von den Schuhbändeln abgelenkt und kann mich nicht auch noch um das Grünzeug kümmern.
Besonders lustig ist es bei unseren Zweibeinern zu helfen😻. Beim auspacken der Einkaufstaschen oder auch beim malen. Mein Pflegemami hätte mich Picasso nennen sollen, ich bin nämlich ein richtiger Künstler. Ganz begeistert habe ich letzte Woche geholfen einige Bilder zu malen. Leider durfte ich nur die neuen ungebrauchten Pinsel zum spielen haben und jeden Versuch mit der Farbpalette zu spielen wurde vereitelt. Dafür war es lustig auf unserer Pflegemama herumzuklettern. Sowieso ist kuscheln und spielen auf dem Sofa einer meiner Lieblingsbeschäftigungen😻. Ich wechsle dabei ohne Vorwarnung vom einen zum anderen. Ich habe soo viel Energie, da kann ich einfach nicht allzu lange still da liegen, auch wenn kuscheln noch so schön ist.
Ourania gefällt das immer noch nicht wirklich, aber sie wird langsam richtig mutig und läuft schon viel Selbstbewusster durch die Wohnung😸. Und wenn unser Pflegemami ihr die Hand hinhält geht sie immer neugierig hin zum schnuppern und schauen. Auch wenn sie dafür einen Meter freie Fläche überqueren muss. Sie hat mir verraten dass sie nicht mehr so viel Angst vor den Zweibeinern hat. Nur wenn sie in ihre Richtung laufen muss sie noch kurz unter dem nächsten Regal Schutz suchen. Ourania und ich spielen in der letzten Zeit häufig mit unserer Bäuelibahn😸. Ausserdem schlafen wir auch oft am gleichen Ort. Besonders gerne schlafen wir dabei hinter dem Fernseher im Wohnzimmer. Das finden unsere Pflegeeltern zwar nicht so toll aber uns gefällt es dort. 
Ourania schläft aber auch immer mehr unter dem Katzenbaum neben der Tür zur Küche. Von dort sieht man viel mehr und verpasst nicht wenn es Nassfutter gibt. Bei Ourania geht Mut und Abenteuerlust nämlich durch den Magen. Für das richtige Futter oder Guddeli macht sie ziemlich viel😻. Ich habe noch ein weiteres Plätzchen zum schlafen entdeckt, das Bett. Manchmal schlafe ich dort bei den Füssen von unseren Zweibeinern. Da muss ich aber immer etwas aufpassen, Cleo ist nämlich der Meinung das das allein ihr Schlafplatz ist😸. 
Übrigens putze ich meine kleine Schwester auch manchmal liebevoll ein wenig wenn sie an mir vorbei läuft. Es ist schön sie bei mir zu haben, ich muss ihr nur noch richtig beibringen mit mir zu kämpfen. Bis zum nächsten mal, euer Künstler Oreo

Sonntag, 18. Oktober 2020

Sonntag
18.10.2020

2 Frechdächse weniger

Heute wurden Whiskey und Ophion abgeholt. Beide dürfen zusammen bleiben und geniessen später Freigang😸. Wir freuen uns besonders für Ophion ganz fest der gerne seine Geschwister zwangs-geputzt hat und Nähe zu seinen Geschwistern gesucht hat, dass er jetzt sogar mit einem Bruder zusammen bleibt. Wie ihr auf den Bildern sehen könnt darf die Gruppe der Mitternachtsbüsis mittlerweile die ganze Wohnung im unteren Stock unsicher machen😻. Da gab es die letzten Tage einiges zu entdecken. Vor allem die 4 Katzen die hier unten wohnen und die die Kleinen erst von kurzen Besuchen her kannten. Bei den beiden älteren Damen hatten sie zum Glück Welpenschutz und wurden einfach ignoriert.
Whiskey ist etwas zu mutig und hat sogar versucht Gäubtu knurrend von ihrem Futter zu vertreiben. Auch wenn sie sonst beim Futter verteidigen zur Bestie wird liess sie ihm das durchgehen und ignorierte ihn einfach. Ihre vielen Babys die sie schon aufgezogen hat haben sie da wohl etwas abgehärtet😉. Ophion hatte einige Tage lang etwas Mühe mit den anderen Katzen und knurrte häufig. Oreo und Whiskey erkundeten schnell die ganze Wohnung, Ourania und Ophion waren etwas vorsichtiger und brauchten mehr Zeit😸. Aber auch sie schauten sich bald alles an und schlichen durch die Küche. Besonders spannend fanden sie wenn wir dort kochten. Whiskey entdeckte auch schnell wenn zum Bespiel eine Wurst oder sonst etwas leckeres auf einem Tisch lag. 
Da mussten wir gut aufpassen und konsequent bleiben. Ophion fand dafür heraus wie man mit der Fernbedienung den Fernseher anstellt. Wir werden die beiden ganz schön vermissen mit all dem Action den sie uns gebracht haben. Sie sind mittlerweile hübsche und unternehmenslustige junge Katerchen geworden und wir sind sehr stolz auf all die  Fortschritte den sie gemacht haben. Besonders Whiskey der anfangs ein richtiger Kämpfer war wurde schlussendlich zu einem Kampf-Schmuser der schon an der Tür auf mich gewartet hat um mir dann schnurrend um die Beine zu streichen und seine Streicheleinheiten zu verlangen😻. Wir wünschen euch alles liebe und seid schön vorsichtig mit den Katzen denen ihr draussen später begegnet, besonders du Whiskey. Ich bin mir sicher ihr werdet auch in Zukunft alle Herzen im Sturm erobern und ganz viel Unsinn anstellen. Macht‘s gut ihr kleinen Frechdächse.

Mittwoch, 14. Oktober 2020

Mittwoch
14.10.2020

Tschüss kleiner Sonnenanbeter

Heute ist ein weiteres Büsi ausgezogen. Bacardi durfte in ein Zuhause zu einem anderen jungen Katerchen ziehen. Wir werden dich mit deiner ruhigen, zurückhaltenden und lieben Art sehr vermissen Bacardi. Hoffentlich kuschelt dein neuer Bruder dann manchmal auch mit dir. Die beiden dürfen später nach draussen was Bacardi bestimmt sehr gefallen wird😻. Wir haben einen Fensterplatz mit nur einem Gitter vornedran und sobald wir den öffnen ist Bacardi jeweils der erste der sein Näschen in die frische Luft hält. Bei so vielen spannenden Gerüchen und Geräuschen ist das ja auch verständlich😸. 
Ausserdem lieben er und seine Brüder es das Gesicht geniesserisch in die Sonne zu halten. Und die Vögel auf dem Baum davor müssen natürlich strengstens überwacht werden😸. Besonders Kletter- und Abenteuerlustige  Büsis versuchen sich zwischendurch sogar am Gitter hochzuziehen (auch Bacardi hat das schon mehrfach versucht). Bacardi ist leider immer noch sehr scheu und vorsichtig, wir sind aber zuversichtlich dass er schnell auftauen wird wenn er erst merkt dass er in seinem endgültigen Zuhause angekommen ist. Wir wünschen dir alles liebe und ganz viele Mäuschen zum fangen und viele sonnige Plätzchen wo du danach ordentlich ausruhen kannst. Mach‘s gut du kleiner Sonnenanbeter 😻🌞

Samstag, 10. Oktober 2020

Samstag
10.10.2020

Wir kuscheln auch gerne!

Liebe Tagebuch-Leser

Bei uns war in der letzten Zeit gaanz viel los. Wie ihr ja schon erfahren habt ist Orpheus in seinem neuen Zuhause. Dafür haben wir (Oreo und ich, Whiskey) eine ganz tolle Entdeckung gemacht. Wir lieben es gekrault und gestreichelt zu werden😻. Dann schnurren wir wie die Weltmeister. Oreo lässt sich dazu auch von unserem Pflegemami hochheben und auf ihrem Schoss platzieren. Ich hingegen bin ein stolzer grosser Kater😻 und bestimme selber wie und wann ich gestreichelt werde. Manchmal zucke ich zwar noch kurz zusammen aber trotzdem strecke ich meinen Pflegeeltern gerne das Köpfchen hin um gestreichelt zu werden. Und ich fordere meine Streicheleinheiten auch gerne in dem ich um Pflegemamis Beine streiche 😉. Ausserdem kann ich neuersterdings ganz gut miauen wenn ich etwas will. 
Wir spielen immer noch sehr viel😻. Und machen auch ganz schön Chaos, jeden Morgen muss unser Mami hinter uns aufräumen hihi Besonders lustig ist es mit dem Trinkwasserbrunnen zu spielen oder die Schaumstofftiere aus unserem Glitzer-Napf zu fischen😸. Nur das das immer eine riesige Pfütze gibt. Leider war das in der letzten Zeit nicht die einzige Pfütze, uns sind zwischendurch kleine Missgeschicke passiert die unser Mami dann wegputzen musste😸. Ophion und ich haben übrigens tolle Neuigkeiten, wir bekamen Besuch und dürfen später zusammen in ein Zuhause wo wir dann auch wieder rausgehen dürfen. 
Wir waren lustigerweise die einzigen die unseren Besuch nicht verschlafen haben 😉. Ausserdem bekamen wir zwischendurch Vierbeinigen Besuch. Cleo und Bella halten noch immer nicht viel von uns (das musste ich erst noch lernen, als ich zu Bella hin tapste wies sie mich schnell in meine Schranken zurück)😸. Dafür schien Madame nichts gegen uns zu haben. Sie ist schon sehr alt und hatte selber schon viele Katzenbabys. Ohne uns gross zu beachten lief sie in unser Zimmer und hat uns dann etwas ganz spannendes vorgemacht. Die durchsichtige Scheibe in der Tür führt tatsächlich nach draussen. Aber egal wie sehr ich auch davor sitze und gurre und miaue, bei mir geht das nicht😻. Unser Mami meinte das liegt am Chipp. Das fand ich ziemlich fies. Aber ich weiss ja jetzt dass ich später auch rausgehen darf😉.
Wir haben einen neuen spannenden Platz entdeckt, das Pult von unserem Mami😸. Wenn sie bei uns ist nimmt sie immer ganz viel Papier und Stifte mit (Kugelschreiber finden wir besonders spannend) und nimmt auch ein Kabel hervor. Damit dürfen wir aber leider nicht spielen. Da ist unser Pflegemami sehr streng. Oreo hatte es Anfangs nicht so im Griff mit dem Sprung auf das Pult und hat nur die Vorderpfötchen aufs Pult gestellt und die Hinterpfötchen beim Katzenbaum daneben gelassen. Da dort eine Lücke ist und die Oberfläche vom Pult glatt ist ist er runtergepurzelt. Und das noch halb in den Trinknapf. Unser Pflegemami hat ihn dann ausgelacht. Verständlicherweise, ich fand das auch ganz lustig und habe ihm dann erst mal gezeigt wie das richtig geht mit dem Sprung aufs Pult😸 . Sowieso bin ich von uns der grösste und stärkste und das zeige ich auch gerne bei unserem Rangeleien. Ophion kann es einfach nicht lassen und fordert mich ständig von neuem heraus.
Auch Oreo hat schon mehrfach erfolglos probiert mich zu Boden zu drücken. Besonders lustig ist es bei so einer Jagd mit Vollgas durch die Tunnel zu rennen😸. Übrigens haben wir uns zeitlich ein wenig angepasst. Wir sind jetzt häufig morgens sehr aktiv (bis vor den Mittag!) und dann Abends etwas ruhiger. Trotzdem hören unsere Pflegeeltern uns auch Nachts immer wieder mit unserer Bäuelibahn (die haben wir diese Woche bekommen und lieben sie wie verrückt)😸. Auch die anderen Büsis nähern sich unserem Pflegemami etwas an, Bacardi liess sich schon einmal streicheln und Ophion liess sich die letzten Tage auch öfters streicheln während er ruhig liegen blieb. Ihm schien es sogar ein wenig zu gefallen. 
Er hat aber noch etwas Mühe damit ernst zu bleiben, zwischendurch ist es doch lustiger die streichelnde Hand aus dem nichts anzugreifen) Ourania lässt das meistens nur sehr kurz zu und auch nur wenn Oreo neben dran ist und ihr zeigt dass ihm dabei auch nichts geschieht. Dafür hat sie mittlerweile die Spielangeln entdeckt😸. Wenn unser Pflegemami mit uns spielt traut sie sich mittlerweile aus ihrer Schuhschachtel und wartet oben auf dem Regal bis die Angel zu ihr kommt. Sie muss aber noch ganz fest üben die Angel zu fangen und dann auch festzuhalten. Ich glaube auf dem Boden geht es ihr etwas zu wild hin und her, wir Jungs sind schon richtig gute Jäger und da gibt es dann eine ziemlich wilde Jagd auf die Angeln😸. Ich bin da natürlich immer zuvorderst dabei. Was auch sehr lustig ist, wenn die Angel auf dem Katzenbaum halt macht. 
Dann stürmen wir alle hinauf und kämpfen um unser Spielzeug😸.  Wer dann zuoberst ist hat klar einen Vorteil.
Heute waren wir übrigens zum zweiten mal beim Tierarzt. Das hat uns gar nicht gepasst und einige von uns haben sich bei unserem Mami auch ganz schön gegens einsperren in die Transportkörbe gewehrt. Ourania wurde sogar mit ihrem Schlaf-Schuhkarton zusammen in die grösste Transportbox verfrachtet weil sie so sehr gefaucht und getatzt hatte. Ophion und Bacardi wurden in Tücher eingewickelt und Oreo und ich, wir liessen uns ganz brav einpacken😸. Auch beim Tierarzt selber waren wir richtige Engelchen. Dafür gabs dann Zuhause feine Leckerlies (die wir auch verdient hatten, immerhin haben wir beim Tierarzt schon viel besser mitgemacht als letztes mal, Oreo und ich liessen uns ganz normal mit den Händen halten und die restlichen 3 mit einem Netz). Wir haben auch ganz schön an Gewicht zugelegt.

Sonst sind wir auch sehr gesund und munter😻. Nach dem Tierarzt waren wir dann aber trotzdem alle sehr müde und wollten uns erst mal verkriechen zum ausruhen. Übrigens haben wir von Orpheus gehört dass es ihm gut geht😻. Er lässt alle schön grüssen. Er scheint seine neuen Eltern schon fest um die kleine Pfote gewickelt zu haben und ist ein richtiger Kuschelbär geworden. Und mit dem Hund scheint es auch nicht schlecht zu laufen, wenn dann haben seine Eltern wohl eher Angst um den Hund. Orpheus lässt sich nämlich nicht wirklich einschüchtern. So, ich döse noch ein wenig damit ich später wieder fit bin um mit meinen Geschwistern zu spielen. Bis bald, euer Whiskey

Samstag, 10. Oktober 2020

Samstag
10.10.2020

Erster Abschied

Orpheus ist der erste der uns verlässt. Er hat wohl gespürt dass ihm etwas bevorsteht denn er wollte nicht einmal in die Nähe der Transportbox gehen. Dafür liess er sich ganz brav von seinem Pflegemami hochheben und reinsetzen😸. Dank seinen neuen Eltern die ihm sein Transportböxli mit einigen Decken schon vorher gebracht haben kennt er es schon und es riecht vertraut😸. 
Er darf in ein Zuhause mit Pferden und einem Hund und anderen Katzen in der nähe, ganz abgelegen, mit vielen schönen Abenteuerspielplätzen für ihn wenn er später raus darf 😉. Wir werden ihn alle ganz fest vermissen und wünschen ihm alles Gute in seinem neuen Zuhause😻! Wir werden hoffentlich bald von seiner neuen Familie hören wie er sich eingelebt hat. Mach‘s gut mutiger frecher Orpheus😻😻. Alles liebe deine Pflegeeltern mit den restlichen Mitternachtsbüsis.

Donnerstag, 1. Oktober 2020

Donnerstag
01.10.2020

Der Lieblingsrascheltunnel

Liebe Tagebuchleser

In der letzten Zeit bekamen wir ganz viel Besuch😸. Zuerst bekamen Oreo und Ourania besuch und obschon Ourania immer noch sehr ängstlich ist und viel gefaucht hat haben sie zusammen ein Plätzchen gefunden. Dann bekamen auch Bacardi und Whiskey besuch. Wer von beiden gehen darf wissen wir noch nicht, aber wir haben uns alle ganz fest gefreut durften wir so viel mit unserem Besuch spielen. Auch Orpheus hat Besuch bekommen, da waren wir aber alle etwas müde. Orpheus und Whiskey haben dann aber noch noch gezeigt dass sie ganz gerne spielen und auch sehr mutig sind😻. Orpheus darf deshalb schon in wenigen Tagen in sein neues Zuhause wo er dann nach draussen darf und Hunde und Pferde kennen lernen wird. Eine richtige Herausforderung also für unseren kletterlustigen abenteuerlichen Bruder 😉.
Seine neuen Eltern haben ihm schon mehrere Decken gebracht damit er später etwas vertrautes zum schlafen und kuscheln hat. Bacardi liegt auf der einen Decke besonders gerne 😉. Was wir diese Woche besonders toll fanden ist unser Auszug aus dem Laufgitter. Jetzt sind wir wieder alle zusammen😸😸. Wir dürfen jetzt immer im ganzen Zimmer herumtoben. Wir Jungs finden das toll, da gibt es soo viel zu entdecken. Ourania ist noch etwas unsicher wenn sie durch das Zimmer läuft und erschrickt häufig. Aber auch sie ist neugierig und schaut uns beim balgen zu. Wir haben ganz schön viel Energie und können stundenlang spielen. Am meisten lieben wir Spielangeln die rascheln und unsere Bällchenbahnen. Und einen kleinen blauen Ball der lustig klingelt beim umherrollen😻. 
Ausserdem finden wir die automatischen Spielsachen ganz toll. Ourania mag aber lieber die weniger lauten Spielsachen, vor allem wenn sie kuschelig und weich sind😻. Unsere Tunnel lieben wir alle, die rascheln schön aber man kann sich auch gut darin verstecken, besonders lustig ist das gegenseitige jagen und anschleichen  mit dem Tunnel. Ich selbst liebe es übrigens zu klettern, genau wie Orpheus. Von oben hat man nämlich immer so einen guten Überblick 😸.Oreo ist beim spielen immer der erste. Manchmal rutscht er dann auf dem Boden aus weil er nur noch die Spielangel im Kopf hat. Er schnurrt auch gerne und wenn er ganz entspannt da liegt darf ihn unser Pflegemami manchmal streicheln. Whiskey ist dafür sonst sehr neugierig und schnuppert häufig an ihrer Hand. Das machen wir anderen auch zwischendurch, nur Ourania macht das sehr selten. 
Wenn zwischendurch einmal ein Guddeli zu holen ist kommt auch Bacardi neugierig mit. Whiskey und Orpheus werden dann sogar ziemlich draufgängerisch. Ich bin noch eher vorsichtig, aber für etwas leckeres komme ich auch gerne zum Pflegemami 😉. Heute Morgen gab es dann noch eine Überraschung, statt der normalen Trinkschalen haben wir einen Brunnen bekommen. Den mussten wir natürlich gleich von allen Seiten anschauen und beschnuppern. Von all den neuen Sachen wird man immer ganz schnell müde. Deshalb spielen wir vor allem am morgen früh und am Abend spät und schlafen dazwischen ganz viel. Dazu lieben wir die vielen kleinen Kartonschachteln auf dem Schrank und die Höhlen in den Katzenbäumen. Da werde ich jetzt auch gleich hin gehen, ich bin nämlich ganz schön müde vom spielen. Bis bald, euer Ophion

Samstag, 19. September 2020

Samstag
19.09.2020

Erste Erkundungstouren

Liebe Tagebuchleser
Ich bin Ourania, das einzige Mädchen unter den ganzen Mitternachtsbüsis😸. Obschon ich die kleinste bin weiss ich ganz genau wie ich mich unter so vielen Jungs durchsetzen kann. Geschickt drücke ich sie beim fressen zur Seite, immerhin muss ich ja noch am meisten wachsen und brauche deshalb viel Futter. Wir sind jetzt schon eine Woche bei unseren neuen Pflegeeltern. Wir geniessen das viele feine Futter und haben uns langsam ein wenig eingewöhnt. Sobald unser Pflegemami mir zu nahe kommt fauche ich aber wie verrückt, nur weil ich so klein bin muss sie nicht meinen sie darf mich einfach anfassen oder sogar hochheben😉.
Whisky mag den kleinen Fenstersims besonders gerne, dann kann er nach draussen schauen😸😸.Orpheus und Whiskey sind sehr abenteuerlustig  und klettern gerne.
Whiskey ist sehr ungeduldig wenn er etwas will, in diesem Fall eine weitere Entdeckungstour mit Oreo durch das ganze Zimmer machen.Oreo und Ourania hängen sehr aneinander und er putzt sie öfters nach dem fressen.

Da setze ich klare Grenzen. Meine Brüder sind da nicht ganz so streng, vor allem Orpheus und Whiskey schleimen sich ein, ich vermute zwar dass sie das nur tun weil sie dann auch ausserhalb unseres Laufgitters Erkundungstouren machen dürfen😸. Ophion war ganz schön neidisch als sie Heute Morgen zum ersten mal das ganze Zimmer anschauen durften😼. Auch Oreo war ziemlich neugierig. Er ist mein Lieblingsbruder, nach dem fressen hilft er mir häufig bei der Fellpflege, dann fühle ich mich von meinem grossen Bruder liebevoll umsorgt und beschützt😻. Dann sitze ich entspannt da und geniesse einfach nur. Bacardi ist ganz meiner Meinung was unser Pflegemami betrifft, das ist ihm auch noch sehr suspekt. Er zeigt das sogar häufig mit Schlägen. Manchmal nennt ihn unser Pflegemami deshalb Spuck-Teufelchen😄. Was sie mir wohl für einen Spitznamen gegeben hat? 
Hoffentlich etwas imposantes, beim fauchen komme ich mir nämlich sehr gross und gefährlich vor. Dann fühle ich mich fast wie eine grosse starke Löwin😻. Sie versucht öfters mit uns zu spielen, manchmal zuckt mein Pfötchen dann in richtung der Federangel, dann kann ich gar nicht anders. Meistens lasse ich meinen Blick aber wachsam auf unseren Dosenöffnern, man weiss ja nie. Und so Zufrieden sahen Whiskey und Orpheus beim kuscheln noch nicht aus😻. Ich muss sie mal danach fragen wie das so ist, etwas kritisch schauen sie da auf dem Menschenschoss schon noch drein. Orpheus ist wohl noch ein wenig mutiger, er schaut dann öfters auch neugierig um sich und versucht sich wegzuschleichen. Ausserdem hat er sich wohl ein wenig in Bella verguckt. Seit unser Pflegemami vom Tierarzt weiss dass wir Kerngesund sind (Leukose und Giardientest waren beide negativ) durfte sie uns schon einmal besuchen kommen😸. Sie war noch nicht so begeistert von uns und hat uns halb ignoriert und halb angefaucht. Orpheus wollte sie trotzdem unbedingt kennenlernen, vielleicht weil sie auch schwarz ist und ihm sehr ähnlich sieht
Unser Mami meinte dann wir sollen ihr ein bisschen Zeit geben, vielleicht merkt sie dann das wir auch sehr neugierig und verspielt sind und dass wir uns deshalb gut verstehen könnten😸. Whiskey miaut dafür  schon ganz laut wenn er nach draussen möchte, so ein Grossmaul. Aber so sind Jungs halt, die haben viel weniger Geduld als ich. Trotzdem werde ich wohl mal meine Brüder fragen gehen wie das da draussen so war, vielleicht haben sie etwas spannendes zu berichten. Ausserdem wird es schon bald dunkel und dann geht bei uns richtig die Post ab😻. Aber psst, sagt das bloss nicht weiter, sonst kommen unsere Zweibeiner noch auf die Idee uns in unserer Mitternachtsparty zu stören. Einmal waren wir dabei schon so wild dass unser Pflegemami nach uns schauen kam. Orpheus war dann auch so unvorsichtig zu ihr nach draussen zu gehen wo er gekuschelt wurde. Naja, selber Schuld würde ich mal sagen😸😸. Bis zum nächsten mal, eure Ourania.

Dienstag, 15. September 2020

Dienstag
15.09.2020

Ankunft und erste Tage

Plötzlich ging es schnell, am Freitag Abend wurden wir für die Kleinen angefragt und wenige Stunden später hatten wir dann auch das Glück dass 5 gefangen werden konnten😸. Mitten in der Nacht ging ich sie dann abholen. Deshalb auch unser Gruppenname.
Anfangs wurden wir nur mit grossen Augen angeschaut und angefaucht. Einen Tag später kam dann auch Whiskey als letzter dazu. Ein richtiger kleiner Kämpfer der gleich das Laufgitter attackiert hat. Die Kleinen haben sich aber alle schnell eingewöhnt und das Kistli brauchen sie schon wie die grossen, nur selten gibt es mal einen kleinen Unfall daneben😸.
Dafür spuckt und faucht es ganz schön heftig sobald ich in die Nähe komme. Vorallem die Tigerli schlagen auch schnell zu wenn sie sich bedroht fühlen. Orpheus und Ophion haben schon schnell angefangen die Spielangeln zu untersuchen😸. Die zucken schliesslich so interessant dass man da auch gar nicht anders kann. Oreo und Whiskey sind noch etwas zurückhaltender aber auch hier wächst das interesse von Tag zu Tag. Bacardi und die kleine Ourania sind noch sehr scheu😉. 
Vorallem Ourania ist bisher mein Sorgenkind. Ihre kleine Grösse kompensiert sie mit umso mehr fauchen. Und sobald ich in die Nähe komme verschwindet sie am anderen Ende des Gitters, auch nach ein paar Tagen noch. Die grösseren haben sich mittlerweile alle schon mal zu mir in die Nähe getraut, und sei es auch nur zum fressen oder das Kistli benutzen. 
Mit dem entwurmen am Sonntag und dem Tierarztbesuch am Montag waren es aber auch sehr ereignisreiche Tage. Orpheus, Whiskey und Ophion kann ich mittlerweile zwischendurch kurz streicheln😻, vorallem wenn sie mal wieder versuchen sich durch das Türli zu schleichen 😸. Orpheus kann ich dann auch kurz auf den Schoss nehmen zum kuscheln. Das wird ihm aber schnell langweilig, da draussen wartet schliesslich noch vieles neues darauf entdeckt zu werden.