Tagebuch «Purry Trio»

Der Besitzer der drei Wohnungsbüsi ist bei einem Arbeitsunfall ums Leben gekommen. Er hinterlässt diese lieben Katzen und die drei durften vorübergehend in einem Katzenhotel wohnen, bis wir sie jetzt aufnehmen konnten. Die Drei sind gepflegte, liebe Katzen. Sie brauchen Menschen, welche viel Zeit für sie haben sie sind sehr verschmust und anhänglich. Sie werden nur gemeinsam in Wohnungshaltung vermittelt und wünschen sich einen schönen gesicherten Balkon.

Dienstag, 26. April 2022

Dienstag
26.04.2022

Fotos vom neuem Daheim

Liebe Tagebuchleser/innen

Den Maunzerlis geht es sehr gut! Bereits am ersten Tag gab es eine "Umtaufete" bei zweien. Wir haben feststellen müssen, dass die Katzen - wieso auch immer - nicht auf den gegebenen Namen reagieren. Daher
heissen Sie nun

Gumsle - Nora
Fritzli - Noah
Miri - Mira

und wir hoffen, dass sie sich das merken/hören können. Wenn wir bedenken, dass wir Menschen uns im Urlaub vielleicht nach 6 Tagen langsam eingewöhnt haben, ging es bei den Seniorinnen und dem Macho relativ schnell. Gumsle hat uns von der ersten Stunde an immer begleitet, egal wohin es ging. Fritzli und Mira haben sich zwar gezeigt, aber sich noch nicht streicheln lassen.
Es hat sich gezeigt, dass alle drei "Mannehöcks" sind und ich als Frau einwenig abgeschrieben. Zum Füttern OK, aber streicheln und danebenliegen, da muss der Mann herhalten. Fritzli ist der Unberechenbare. Wenns ihm nicht passt, kann er schon mal "zuschlagen". Aber eigentlich sieht mans schon an seinem Blick, wenn man
ungelegen kommt.
Miri ist die Zurückhaltende, Unscheinbare. Gestern ist sie schon sehr aufgetaut, lebendig und hat herumgespielt. Gumsle hat am ersten Abend schon Nassfutter (Felix Soupe) gelabbert und verlangt nun täglich ihre Rationen. Dass sie nur Sauce will und kein Fleisch, ist schon eine Eigenart. Trockenfutter muss natürlich auch sein. Gefrässige Dame. Mira und Fritzli stehen auf Trockenfutter, beide fressen gerne und lassen uns aber noch nicht genau wissen, welche Sorte nun die bessere ist. Purina vor Landi oder Purina vom Coop (:D.
Heute, am sechsten Tag sind alle drei Lieblinge unterwegs, sehr ansprechbar und lassen sich streicheln. Ein Verstecken gibt es eigentlich nur noch vereinzelt. Mira und Fritzli plegern in den Nestchen auf dem Kratzbaum und Gumsle legt sich gemütlich in ein Transportkistli oder einfach auf den Teppich. Unter Tags sind alle drei mehr oder weniger am Pennen. Tatsächlich Morgen- und Nachtkatzen. Wir haben wirklich enorme Freude an unseren Adoptivkatzen und lieben sie schon sehr.

Kommentare

So schön, dass dieses stets liebevoll gehaltene Trio nun einen guten neuen Platz gefunden hat. Das freut mich sehr und ich wünsche den Büsis und ihren „Adoptiveltern“ viel Freude und alles Gute.
Marianne Eichenberger, Montag, 09. Mai 2022, 13:26 Uhr

Mittwoch, 20. April 2022

Mittwoch
20.04.2022

Neues Daheim gefunden

Liebe Tagebuchleser/innnen

Nora, Mira und Noah haben heute ein neues Zuhause gefunden. Mira konnte es nicht lassen, noch blitzschnell ein paar Ehrenrunden durch das Haus zu drehen, aber dann war auch sie dem ganzen nicht mehr so abgeneigt. Der berühmt-berüchtigt scheue Noah war für seine Verhältnisse sagenhaft zutraulich mit seinen neuen Dosenöffnern. 

Und Nora? der scheints gut zu gehen im Wissen, dass sie auch weiterhin bei Menschen sein darf, die viel Zeit für sie haben. Wir freuen uns sehr, dass die drei zusammen bleiben können und nun bei lieben neuen Besitzern viel Platz und einen geschützten Balkon geniessen dürfen.

Sie waren mit ihren unterschiedlichen Charakteren eine echte Bereicherung in der kurzen Zeit, in der wir sie beherbergen durften. Wünschen ihnen und den neuen Besitzern alles Gute! 

Kommentare

Ich bin sehr glücklich, dass die drei nun einen endgültigen Lebensplatz gefunden haben. Ich wünsche Nora, Mira und Noah noch ganz viele schöne Lebensjahre und den neuen Besitzern ganz viel Freude mit dem lieben Trio.
Bernadette Weber, Donnerstag, 21. April 2022, 05:44 Uhr

Sonntag, 17. April 2022

Sonntag
17.04.2022

Mira apportiert gerne

Liebe Tagebuchleser/innen

Nora, Mira und Noah erhalten nächste Woche Besuch. Mal schauen wie dass mit Noah dann klappt - mit neuen Menschen ist er immer noch extrem scheu (sprich, unsichtbar😸), aber mit uns hat er langsam Vertrauen aufgebaut und sucht immer öfter auch aktiv Nähe. Er braucht einfach viel, viel Zeit um sich mit einer neuen Umgebung und neuen Dosenöffnern vertraut zu machen. 
Bei Mira und Nora alles wie gehabt. Nora ist den ganzen Tag fester Bestandteil unseres Alltags, ihr gehts bestens, solange sie einfach immer mit Menschen im gleichen Raum ist. Dann ist sie ruhig, gelassen, zufrieden. Und Mira macht sich immer noch einen Sport daraus, uns jeden Morgen kleine Dinge aufs Bett zu bringen, die sie über Nacht irgendwo im Haus gefunden hat. Darauf ist sie dann offensichtlich auch sehr stolz😸, mit lautem Schnurren wie gewohnt. 

Sonntag, 10. April 2022

Sonntag
10.04.2022

Mira die Haushaltshilfe

Liebe Tagebuchleser/innen

Die drei haben eine weitere Tagebuchwoche relativ ereignislos hinter sich. Noah ist aber doch zunehmend ein wenig zutraulicher und kommt hin und wieder auf einem zu und fühlt sich offensichtlich wohler um Menschen, die er nun doch schon seit Wochen kennt.😸auhat Mira hat sich anscheinend entschlossen, im Haushalt zu helfen - sie bringt uns nun jeden Morgen Geschenke aufs Bett. Wenn es irgendwo im Haus losen Plastik, Papier oder Karton hat, dann sammelt sie das über Nacht und bringt das uns aufs Bett.
Da wacht man dann auch mal mit einem kleinen Berg von Plastik- und Papierfetzen vor dem Gesicht auf, dazu Mira mit lautem Schnurren und den gewohnten Kopfstössen. Sind uns nicht ganz sicher was sie uns damit mitteilen will - macht sie uns Geschenke? Will sie die Wohnung sauber halten? Will sie, das wir mit den Papierfetzen mit ihr spielen? Sorgt immer wieder für einen humorvollen Start in den Tag. 

Sonntag, 3. April 2022

Sonntag
03.04.2022

Mira der Wecker

Liebe Tagebuchleser/innen

Mira, Nora und Noah haben ihre Impfungen gut überstanden. Mit Noah war das zuerst ein holpriger Start, aber dann hat er doch auch erstaunlich gut mitgemacht. Er ist immer noch sehr scheu und verbringt die meiste Zeit in seinen Verstecken unter dem Bett und der Couch😽.
Mira und Nora haben zunehmend eine feste Routine. Nora will einfach den ganzen Tag in menschlicher Gesellschaft sein. Auf eine sehr anspruchslose Art - Sie schaut einem gerne bei der Arbeit oder beim Kochen zu, schläft gerne neben Menschen😻. Sie will nicht konstant Aufmerksamkeit, aber sie will immer da sein, wo Menschen sind. Geschlossene Türen sind ihr grösster Feind. Wenn sie weiss, dass hinter einer Tür Menschen sind, kann sie dann auch mal laut werden bis sie wieder zu den Menschen kann. 
Mira schläft meist tagsüber, aber morgens und abends sucht sie sehr aktiv Nähe und will gestreichelt werden😻. Weckt mich auch täglich mit lautem Schnurren und erstaunlich starken Kopfstössen, besser als jeder Wecker. 

Montag, 28. März 2022

Montag
28.03.2022

Neuer Kuschelplatz

Liebe Tagebuchleser/innen

Nach gut einer Woche in ihrem neuen zuhause haben sich Mira und Nora schon gut eingelebt. Nora hat inzwischen das Bett als Kuschelplatz entdeckt und fest zu ihrem Revier erklärt. Noah ist immer noch ziemlich scheu, aber fängt langsam auch an, von seinem Stammplatz unter der Couch aus das Haus zu erkunden. 

Und Mira hat ein neues Hobby: über Tastaturen zu laufen (hlkgnök.nvöaoisduilfhnaölksdn)😸.Nächste Woche gehen die drei dann auf ein kleines Abenteuer: es stehen Nachimpfungen an.

Montag, 21. März 2022

Montag
21.03.2022

Einzug vom Purry Trio

Liebe Tagebuchleser/innen

Die beiden Katzendamen Nora und Mira und ihr jüngerer Mitbewohner Noah wurden bei uns aufgenommen, nachdem ihr vorheriger Besitzer tragisch verunfallt ist. Die drei sind gepflegte, liebe Katzen. Mira ist sehr menschenbezogen und liebt es zu spielen, und geniesst es mit lautstarkem Schnurren wenn man ihr viel Zeit und Aufmerksamkeit schenkt. 

Nora ist sehr neugierig und voller Energie. Noah ist eher scheu und sucht eher die Nähe zu den anderen Katzen, aber wenn er sich mit einem Menschen wohlfühlt, lässt er das einem dann auch mit lautem Schnurren wissen und kommt gerne auch auf einem zu.
Seit die drei Katzen vor zwei Tagen in ihr neues Zuhause gezogen sind, haben sie sich schon gut eingelebt. Mira ist die Zutraulichste und braucht viel Zeit und Zuneigung und wollte sofort mit uns Allen spielen (und mit Allem, was nicht niet- und nagelfest ist). Noah ist noch ziemlich scheu und braucht noch Zeit, um sich mit allem vertraut zu machen. Nora war zuerst auch sehr zurückhaltend und hatte scheinbar Mühe (oder einfach keine Lust) zu essen, aber inzwischen hat sie ihren Appetit und ihre Energie wieder gefunden und ist nun die Neugierigste in der Gruppe, und will jede Ecke und jeden Winkel im Haus erkunden.