Tagebuch «Steinböck»

Diese zwei Katzengeschwister wurden uns von einem tierlieben, älteren Ehepaar übergeben. Sie sind Beide über 80-jährig und kümmern sich im Dorf um Katzen, die niemandem gehören. Sie kastrieren alle die ihnen zulaufen und die kleinen wachsen dann behütet bei ihnen auf. Da sie aber nicht alle behalten können, wurden wir um Hilfe angefragt. Das Ehepaar wünsch sich ein schönes Zuhause für die Geschwister.

Montag, 14. Oktober 2019

Montag
14.10.2019

Traum vom Freigang

Miauuuuuu ihr lieben Leute

Wir haben uns langsam gut eingelebt, aber unseren Freigang vermissen wir schon. Wir zwei warten sehnsüchtig auf ein neues Zuhause wo wir wieder durch die Wiesen streifen können und Mäuse fangen.
Wir träumen oft am Fenster davon. Streicheln lassen wir uns recht gut vor allem Sarko er kann auch ganz gut schnurren. Wir sind beide etwas Mitteillungsbedürfig und sagen was wir wollen mit einem Miau. Schaut nur Mirka an:
Wir üben jetzt Spielen ab und zu hebt Mirka die Pfote und krallt sich die Spielangel.
Es wird bestimmt bald noch etwas entspannter werden bei uns.

Tschüssli 

Eure Steinböck, manchmal auch noch etwas bockig

Donnerstag, 10. Oktober 2019

Donnerstag
10.10.2019

Zwei Geschwister

Hallo ihr lieben Katzenleute

Wir sind nun plötzlich hier im Aargau gelandet kommen wir doch ursprünglich vom Graubünden. So hat haben wir auch unseren Gruppennamen Steinböck gewählt.😸 Wir zwei können nämlich gut klettern und sitzen am liebsten oben auf dem Kratzbaum. Wir sind zwei liebe Katzen und wir möchten später auch unbedingt wieder nach draussen, da wir uns das gewöhnt sind. Wir kommen super klar mit den anderen Katzen die hier wohnen und sind ganz lieb zu allen.😻 Spielen tut bis jetzt nur Mirka ein bisschen aber Sarko spielt bestimmt auch bald mit.
So jetzt wollen wir zuerst mal was feines bestellen hier im Katzenhotel.
Miau😸
Eure Steinböck