Duke

Kater
Rasse: Maine Coon Mix Kurzhaar
Farbe: Grau-weiss
Geboren: 15.09.2009
Kastriert
Im neuen Zuhause seit 14.10.2019

Die Fotos zeigen, wie verschmust, vertraut und nah sich die beiden sind – obwohl es auch ab und zu mal ein kurzes Fauchen geben kann. Sie gehören zusammen und sollten gemeinsam ein neues Plätzli finden. Duke akzeptiert Artgenossen, bleibt aber lieber auf Distanz. Dennoch sollte an ihrem neuen Platz besser keine anderen Tier sein – insbesondere für Duke keine Hunde.

Geschichte der Gruppe Duke & Elvis

Elvis und Duke markieren uns leider seit über vier Jahren ins Haus. Verstärkt hat sich die Situation mit der Geburt von unseren beiden Kindern. Seither müssen wir ständig alles kontrollieren – insbesondere die Kinderspielsachen. Wir haben viel versucht – Tierkommunikation, Verhaltenstherapeutin, Reinigungsstrategie, etc. – leider ohne gewünschten Erfolg. Wir mussten alles immer wegräumen, Türen schliessen, etc. Für uns über all die Jahre sehr schwierig und anstrengend. Mit einem neuen Platz hoffen wir auf einen Neustart für die beiden.

U.a. ist auch ein Grund für dieses Verhalten, dass Duke und Elvis vorher stets im Mittelpunkt standen. Zudem lieben sie es, wenn es eher ruhig zu und her geht. Mit unseren Kindern hat sich dies verändert – wir können ihnen nicht mehr alles genau so bieten wie vorher. Die beiden sind diesbezüglich sehr sensibel. Dies wurde uns von diversen Seiten ebenfalls bestätigt. Dazu kommen wahrscheinlich auch Revierstreitigkeiten mit anderen Katzen. Die Chance ist durchaus gegeben, dass die Urinmarkierungen wieder verschwinden, sofern die beiden in einen ruhigen Erwachsenenhaushalt kommen, wo sie wieder die entsprechende Aufmerksamkeit erhalten und im Mittelpunkt stehen dürfen.

Elvis und Duke orientieren sich sehr an ihren Bezugspersonen. Sie stehen gerne im Mittelpunkt und sind dankbar, wenn es ruhig und gelassen zu und her geht. Fremden gegenüber sind sie eher skeptisch; im Freien sind sie jedoch zutraulicher als im Hause. Beide geniessen es, wenn sie uneingeschränkt zwischen Haus und Garten unterwegs sein können und ihre Bezugspersonen für sie da sind. Sie hören gut auf ihre Namen und kommen in der Regel schnell, sobald man sie ruft.

Beide sind gesund, regelmässig geimpft und beim Tierarzt gewesen.