Tagebuch «Amy & Mogli»

Aufgrund einer Trennung vom Partner und einer Katzenallergie, die sich in den letzten Monaten verschlimmert hatte, wurden Amy und Mogli an uns übergeben damit wir ihnen in tolles Zuhause suchen. Mogli hat rechten Respekt/Angst vor der selbstbewussten Amy, deshalb werden die Beiden getrennt vermittelt. Sie sind Freigänger sind an Kinder gewöhnt und werden nur in eine verkehrsarme Umgebung im Grünen vermittelt.

Sonntag, 20. November 2022

Sonntag
20.11.2022

Kontrolle bei Mogli

Liebe Tagebuchleser/innen

Besuch für Mogli! Sein Frauchen hat mich schon im Vorfeld gebeten, zu klopfen statt zu klingeln, da Mogli das Klingelgeräusch etwas verunsichere. Kaum eingetreten, habe ich das schwarz-weisse Fellbündel sofort neben der Kratztonne auf dem Flauscheteppich entdeckt. Mogli genoss gerade den wunderbaren Ausblick, den er von dort durch die grosse Glasfront in den Garten hat. Und ganz eindeutig fühlte er sich durch mein Eintreffen dabei gestört. Erst wollte er sich lieber verziehen, aber dann hat doch die Neugier gesiegt und als ich raschelnd sein Geschenk ausgepackt habe, ist er ohne zu zögern herbeimarschiert um sich ein Leckerli abzuholen. Mein Besuch war damit offiziell durch ihn genehmigt und sogar Streichelerlaubnis erteilt.
Bei der Besichtigung der Katzentoiletten ist er rasch hinter uns hergeeilt und hat unter dem Treppengeländer durchgelinst um zu schauen, was wir da - in seinem Reich - wohl machen. Etwas später wollte Mogli gerne raus, aber natürlich nicht durch das Törchen, sondern selbstverständlich durch die geschlossene Terassentür. Ein bisschen Aufmerksamkeit vom Frauchen vor dem grossen Abenteuer braucht es einfach… Mogli blieb dann auf der Terrasse und genoss gemütlich die frische Luft. Aber als ein Vogelgezeter einsetzte, sprang er sofort flink auf und schaute begeistert zu den Vögeln hoch. 
Sein Frauchen kam aus dem Schwärmen über ihn gar nicht mehr heraus und sie gab mir Folgendes zu Protokoll: 
 «Mogli ist ein sensibler, lieber und gemütlicher Kater. Am liebsten liegt er bei seiner Kratztonne oder auf dem Bett. Morgens werden mein Gesicht, Hände und Füsse abgeleckt und laut geschnurrt. Dann wird man laut miauend zum Futternapf dirigiert, weil es da die Darmtabletten mit etwas Leckerem gibt. 

Sein „dickes“ Geschäft wird draussen gemacht, das andere landet im Katzenklo - warum auch immer :). Draussen verteidigt er sein Revier, er hat jedoch immer wieder Angst vor anderen Katzen (flüchtet dann mit buschigem Schwanz ins Haus zurück). Sobald es regnet oder dunkel ist, ist er aber dann draussen unterwegs, sogar Schnee findet er super, der bewegt sich so schön, wenn man reinspringt :). Ein armes Vögelchen und eine Haselmaus hat er schon verspeist, ansonsten ist er nicht der beste Jäger.
Zu seinen Darmtabletten ist jetzt leider noch eine Dermatitis dazugekommen, die sich auch unter Cortison nicht verbessert hat, daher bekommt er jetzt noch jeden Morgen eine Spritze ins Maul (Atopica), die er nicht toll findet, aber sehr gut mitmacht. Wir sind sehr froh Mogli bei uns zu haben. Er bringt uns immer wieder zum Lächeln und ist einfach ein lieber, feiner Kater.»
Nach diesem Besuch kann ich nur sagen, dass Mogli ein wunderbares Plätzchen gefunden hat, bei ganz lieben Menschen, die ihn als Familienmitglied bei sich aufgenommen haben und sich liebevoll um ihn kümmern. Dass er im neuen Zuhause rundum glücklich und zufrieden ist, hat er mir auch beim Abschied durch heftiges Schmusen nochmal begeistert versichert.

Mittwoch, 2. November 2022

Mittwoch
02.11.2022

Nachkontrolle von Amy

Liebe Tagebuchleser/innen

Die heutige Kontrolle bei Amy war für mich wieder einmal mit einer neuen Erfahrung verbunden. Amy hat ihr neues Daheim nämlich nicht bei einer Familie gefunden, sondern in einer Wohngruppe der Stiftung Rütimattli. Die Stiftung Rütimattli widmet sich dem Wohl von Menschen mit Entwicklungsbeeinträchtigungen, mit geistiger Beeinträchtigung, mehrfacher Behinderung oder mit psychischer Beeinträchtigung. Gespannt auf die Wohngruppe machte ich mich also auf den Weg: Empfangen wurde ich zunächst von einer Betreuerin der Wohngruppe, welche mich in die Räumlichkeiten von 6 Bewohnern dieser Gruppe führte. Zuerst wurde ich Niklaus, genannt Klaus, vorgestellt, er wünschte sich schon immer eine Katze. Klaus ist einer der Bewohner und mit der Hilfe der Betreuer für Amy zuständig. Er kümmert sich darum, dass Amy ihr (Trocken-)futter bekommt und geht zusammen mit der „offiziellen“ Besitzerin zum Tierarzt. Er ist sozusagen Amys „Papa“. Bei der Reinigung der Katzentoilette helfen ihm ebenfalls die Betreuer, da Klaus daran nicht immer denkt. 
Auch die anderen Bewohner der Gruppe haben ein tolles Verhältnis zu Amy und sie liebt es von ihnen gestreichelt zu werden. Sehr gerne hat Amy auch das Bett einer der Bewohnerinnen, hier legt sie sich gerne hinein – allerdings nur, wenn sie es für sich alleine hat. Wenn die Gruppe mal einen Ausflug oder eine kleine Reise macht, denken alle sehr viel an „ihre“ Amy.  Dann entdecke ich Amy, die ganz entspannt in einem Stuhl schläft – als ich sie vorsichtig anspreche und streichele, öffnet sie die Augen und begutachtet mich. Das mitgebrachte Leckerli und das „Stinki“ interessieren sie zunächst aber nicht sonderlich. Neben Streicheleinheiten liebt Amy es gebürstet zu werden. Schon wenn sie die Bürste von Weitem sieht, kommt sie angerannt und kann gar nicht genug gebürstet werden. Das ist ein grosses Glück, denn durch ihr langes Fell ist diese „Wellnesskur“ auch sehr wichtig, damit ihr Fell nicht verfilzt. 
Tagsüber verbringt Amy auch gerne Zeit im Freien. Sie kann an ihrem neuen Wohnort hervorragend durch die weitläufigen Wiesen und kleinen Wälder streifen oder an ihrem Lieblingsplatz auf einer Steinmauer die Aussicht geniessen. Auch ist Amy eine fleissige Jägerin und hat schon diverse tote und lebende Mäuse mit nach Hause gebracht. Diese wurden dann mehr oder weniger früh entdeckt, da Amy ihre Beute gerne versteckt. Leider darf die Wohngruppe keine Katzenklappe installieren, aber das ist für Amy kein Problem. Sie meldet sich ausreichend deutlich, wenn sie das Bedürfnis nach Auslauf und Freiheit hat und dann wird „Madame“ die Tür geöffnet. Auch beim Heimkommen gibt es keine Probleme, und für den „Notfall“ gibt es sogar einen Kontaktmatte, die im Haus ein Klingeln auslöst, so dass jemand die Tür öffnen kann. Bisher wurde diese Matte aber nur durch jemand/etwas anderes als Amy ausgelöst. Nachts ist Amy sowieso lieber im Haus. Ich bin der Meinung für Amy ist es genau der richtige Platz und sie fühlt sich hier sehr wohl. Auch für die Bewohner der Gruppe ist Amy sicher eine Bereicherung und sie haben sie in ihre Herzen geschlossen. Ich wünsche allen noch lange und schöne Zeit zusammen. 

Donnerstag, 13. Januar 2022

Donnerstag
13.01.2022

News vom Mogli

Liebe Tagebuchleser/innen

Mogli hat sich gut eingelebt😻. War schon am Anfang recht neugierig und durfte nach ein paar Tagen weiteres Revier erkunden und sich bereits in den weichen Betten, der neuen Besitzer eingekuschelt😸.

Kommentare

So happy für Dich unser kleiner Mogli! Du hast es verdient… Wir vermissen Dich♥️ Wir knuddeln dich ganz fest♥️
Delia&Lara, Dienstag, 12. April 2022, 20:05 Uhr

Sonntag, 2. Januar 2022

Sonntag
02.01.2022

Happyend für Mogli

Liebe Tagebuchleser/innen

Mein lieber Mogli, heute durftest Du in Dein neues, Zuhause ziehen. Ich denke, das wusste Du, hast Dich nicht gross versteckt, uns nur mit grossen Augen angesehen. Ich durfte Dich ein letztes Mal auf die Arme nehmen, bist, als wäre es selbstverständlich, in eine fremde Transportbox gestiegen😸.
Ich habe Dich sehr in mein Herz 😻 geschlossen. So viel musstest Du durchmachen. Doch ich weis, Du wirst es toll haben. Darfst nach Draussen, hast ein grosses Revier. Machs gut mein Kleiner

Kommentare

Bin froh, dass es endlich geklappt hat 👍🏼 LG Konni
Konni , Montag, 03. Januar 2022, 06:59 Uhr

Dienstag, 21. Dezember 2021

Dienstag
21.12.2021

Besuch für mich

Liebe Tagebuchleser/innen

Da ist mir doch was in meine Öhrchen gekommen. Ich bekomme Besuch. Monica sagte, es sei eine ganz liebe mit viel Verständnis und ich werde es toll haben😸. Ein grosses Revier im Haus und ein noch grösseres Draussen. Ja, das darf ich mir sicher anschauen dürfen. Dann ist alles offen für mein Tatendrang. Bin ja schliesslich noch kein Opa🤗


Sonntag, 12. Dezember 2021

Sonntag
12.12.2021

Interessant so ein Drucker

Liebe Tagebuchleser/innen

Seit neustem komme ich Schössi sitzen. Am Morgen ist es auf Monicas Bauch so bequem und ich lasse mein Motörchen laufen, dass sie weiss, dass ich jetzt einen grossen Hunger habe, obwohl, danach das Tellerchen noch halb gefüllt stehen bleibt😸,

Jetzt wird mir schon langsam langweilig, möchte ich doch gerne den echten Mäusen und Würmchen hinterher jagen können. Ich gebe die Hoffnung nicht auf, bin ich doch ein liebevoller und anhänglicher Kater🥰.

Donnerstag, 2. Dezember 2021

Donnerstag
02.12.2021

Schössi sitzen

Liebe Tagebuchleser/innen

Seit zwei Tagen habe ich doch bemerkt, wie toll Schössisitzen ist. Ich schaue dann auch TV mit Monica. Nach einer Ohren- und Zahnfleischentzündung fühle ich mich wieder munter😻.
Kann wieder Leckerli knacken und bin seitdem so anhänglicher Mogli geworden. Ich weis ja, Monica hilft mir, wenn es mir nicht gut geht. Und wenn jemand im Liegen eine Fliege jagt, dann bin ich es🙈

Sonntag, 21. November 2021

Sonntag
21.11.2021

Mein juckendes Öhrchen

Liebe Tagebuchleser/innen

Ich wurde auf einmal ganz müde😸. Monica bemerkte, dass ich oft am Öhrchen kratzte und den Kopf schüttelte. Da machte sie doch ein Termin beim Tierarzt aus. Na ja, meine Begeisterung, wir ihr Euch sicher vorstellen könnt, hielt sich in Grenzen. Doch es war gut, denn da hat sich doch eine Entzündung entwickelt😽. 

Mit den Tropfen wo ich behandelt werde, das darf auch gesagt werden - halte ich ganz brav hin und bekomme danach eine Belohnung😻😺Und jetzt mag ich auch wieder rumrennen😻😺😃

Mittwoch, 17. November 2021

Mittwoch
17.11.2021

Fleissig

Liebe Tagebuchleser/innen

Heute durfte ich beim Nähen mithelfen. Hat nicht so richtig geklappt. Aber wer sagt denn, ohne Übung wird auch kein Meister😹Parcour mit Bravour gemeistert und ausserdem - was riecht denn da so was von fein in der der Luft. 

Da muss ich doch mal dem Näschen nach und Monica fragte sich, wieso ich so unruhig bin. Na klar doch, die Leckerlibox war offen. Doch diesmal durfte ich sie selber suchen😻😸😹👍🏻

Sonntag, 7. November 2021

Sonntag
07.11.2021

Ein bequemer Tag

Liebe Tagebuchleser/innen

Also heute hab ich ja, ausser faul rumliegen nicht viel gemacht. Monica zugeschaut, als sie am Werkeln war und prompt bin ich doch weggenickt😸.


 Jetzt darf sie mir auch noch die Leckerli bringen. Was soll ich dazu sagen. Hmm, bin ein stolzer Kerl auf meinem Thron😻😹

Dienstag, 2. November 2021

Dienstag
02.11.2021

Neues Spiel entdeckt

Liebe Tagebuchleser/innen

Neues Spiel entdeckt. Ganz flach auf den Boden legen hinter dem Tischtuch und ganz langsam, mit grossen Augen etwas hoch schauen, ob mich Monica sieht - ja klar sieht sie mich und weis was das bedeutet: eine Spielaufforderung😸😺.

Sonntag, 24. Oktober 2021

Sonntag
24.10.2021

Der Staubsauger

Liebe Tagebuchleser/innen

Ich gewöhne mich immer besser an den Staubsauger. Hab ich mich doch anfangs hinter dem Vorhang versteckt und gejault, so dass sich Monica fragen musste, ob sich wirklich ein Büsi hinter dem Vorhang versteckt😸.
Anfreunden werde ich mich wohl nie, aber jetzt ist sind die Türen schon offen und ich darf zusehen und weis, dass Monica nicht nahe zu mir kommt, solange er lärmt und ich kann auf meinem Platz liegenbleiben😺.

Montag, 18. Oktober 2021

Montag
18.10.2021

Mogli macht Fortschritte

Liebe Tagebuchleser/innen

Wie lange ich nun schon bei Monica sein darf😸. Bin jetzt schon so weit, dass ich von alleine unter das Spieltischtuch schlüpfe und Monica mich darüber streicheln darf😸.
Wir Spielen und ja, ich lasse mich auch zudecken und hab Freude daran😸😸.

Dienstag, 12. Oktober 2021

Dienstag
12.10.2021

Der Chef im Hause

Liebe Tagebuchleser/innen

Heute hab ich "Mogli" ja gezeigt, wer Chef ist. Obwohl ich drei Kistli zu Verfügung habe, benütze ich nur eines. Das bedeutet, dass es immer fein säuberlich gereinigt wird.
Und wenn mal nicht zur rechten Zeit, so melde ich dies lautstark Monica😸 bin schliesslich ein sauberer Junge🤗🤗

Donnerstag, 7. Oktober 2021

Donnerstag
07.10.2021

Das Papiertaschentuch

Liebe Tagebuchleser/innen

Heute war ich in einer Turbolaune. Bin rumgesaust, das Papiertischtuch bearbeitet, Papierbällchen gejagt, so dass Monica nur noch gelacht hat.😹😹 Danach war ich müde und habe mich neben Monica gelegt und ein Erhohlungsnickerchen gehalten🥱😸

Montag, 27. September 2021

Montag
27.09.2021

Neues Entdeckt

Liebe Tagebuchleser/innen

Heute hab ich ja Monica überrascht. Sie wollte ins andere Zimmer, ich jedoch in Spiellaune und war im Galopp vor ihren Füssen, hab mit grossen Augen geschaut und ich bekam, was ich wollte- eine Spielrunde.😻 Werde immer besser, wenn es darum geht, meine Wünsche durchzusetzen😃

Und wenn ich zufrieden bin, suche ich Nähe, mitten in der Nacht, schlafe ich am Kopfende und schnurre mich leise, in die Welt der Träume🌛🌜.

Samstag, 18. September 2021

Samstag
18.09.2021

Erster Besuch

Liebe Tagebuchleser/innen

Habe ich doch Besuch bekommen. Ja, das tönt nach Freiheit, pure Natur und viel Zuwendung, die ich mag😺😻Am Anfang war ich doch sehr zurückhaltend, doch dann musste ich doch mal schauen, wer sich da so lieb um mich bemüht. Dann habe ich mich streicheln lassen und und sogar am den Beinen angelehnt. Das fühlte sich gut an😺😻


Mittwoch, 15. September 2021

Mittwoch
15.09.2021

Ohrenputztag

Liebe Tagebuchleser/innen

Gestern hat Monica in meine Öhrli geschaut uiii, was sie da gesehen hat, das musste raus🙀. Ganz sanft durfte mein Öhrli mit dem Finger gesäubert werden und ich fand es noch ganz toll, presste mein Köpfli dagegen und genoss es. Jetzt bin ich wieder ein sauberer Junge😅







Montag, 30. August 2021

Montag
30.08.2021

Nun gibt es doch wieder was zu erzählen..

Liebe Tagebuchleser/innen

Monica und ich verstehen uns inzwischen ganz gut. Wenn ich was möchte, ja, dann möchte ich es wirklich😽. Also hartnäckig kann ich sein und nach erfolgter Ausführung, da bin ich zufrieden und ein liebevoller Schmusetiger😻. Aber-  natürlich auch, solange es mir, Mogli, meinem Dickköpfli genehm ist😅.
Nun muss Monica mein Wuschelfell gut durchkämmen. Also da komm ich jetzt nicht drum rum😸😸. Sehe aus, wie ein Streuner😉. Schaue oft mit Monica TV, spaziere von einer Seite auf dem Sofa zur anderen und sie lacht immer, denn bis ich weis, wie ich liegen soll, drehe ich mich mal links mal rechts rum, oder noch mehr. Also ein Clown soll ich sein, aber ein süsser 😘🐱

Montag, 23. August 2021

Montag
23.08.2021

Tief am Schlafen

Liebe Tagebuchleser/innen

Mogli hat gemerkt, dass er auch auf dem Balkon, wenn ich mit dabei bin, tief und fest schlafen darf und ihm nichts passiert.😸 
Er gewöhnt sich immer mehr daran, dass ihm Geräusche nichts anhaben können und bleibt liegen😻.

Dienstag, 10. August 2021

Dienstag
10.08.2021

Sehnsucht nach Freiheit

Liebe Tagebuchleser/innen

Ich verbringe die warmen Tage, vor allem die Nächte am liebsten auf dem Balkon, auf Monica' s Platz😃. Draussen ist es dann ruhiger und ich kann die feinen Geräusche besser orten. Monica hat ein Kissen für mich genäht, oh, da liegt es sich gut und  auch zum Trämpele wohlig😍.
Ich mag keine Schlupfhöhlen, weil ich da früher gemoppt worden bin und angst habe. Doch ein Würfel, mit zwei Öffnungen, das mag ich. Auch Kartonschachteln zum hindurch spazieren. Doch nichts ersetzt, was ich Draussen in der freien Natur erleben kann. Bin wirklich ein ganz lieber Junge🥰.