Diese Katzen suchen liebevolle Dosenöffner. Unser Ziel ist es, für jeden einzelnen Pflegling die perfekte Familie auf Lebzeit zu finden.

Auf der Seite «Eine Katze adoptieren» finden Sie viele Details zur Adoption einer Katze. Bitte lesen Sie diese Seite aufmerksam durch.

Haben Sie Fragen oder interessieren Sie sich für eine Samtpfote? Melden Sie sich per Mail an info@katzenhaus-freunde.ch oder per Telefon bei Frau Alexandra Testa unter 076 369 58 64. Bitte hinterlassen Sie eine Sprachnachricht, falls Ihr Telefonat nicht beantwortet werden kann. Wir werden uns so bald wie möglich bei Ihnen melden.

Suchen ein Zuhause

Timbo

Gruppe Pfotenbande

Kater ca. Mai 2020

Timbo ist ein süsser Kater mit einem ganz herzigen Blick. Er ist noch recht scheu geniesst es aber in den Katzenbäumen zu liegen und den anderen zuzuschauen. Wenn niemand hinsieht spielt auch schon mit der Kugelbahn.

Timbo hat in der Pflegestelle in Nero einen Freund gefunden und deshalb suchen die Beiden ein Zuhause wo sie gemeinsam hingehen können. Sie suchen einenPlatz mit Freigang im Grünen.

Nikan

Gruppe Samikläuse

Kater ca. 2019

Nikan ist ein Freigänger und wir wünschen uns für ihn ein Zuhause im Grünen. Er ist noch recht scheu und weiss nicht so recht was er von den Menschen halten soll. Er spielt ganz wenig, aber er taut bestimmt bald auf. Mit anderen Katzen kommt er sehr gut klar.

Nero

Gruppe Samikläuse

Kater 10.08.2020

Nero ist sehr verspielt und entdeckungsfreudig. Er lässt sich gerne streicheln und mag andere Katzen sehr. Er ist sehr aufgeweckt, aber auch noch etwas vorsichtig. Er mag seinen Kumpel Timba und wird nur mit ihm zusammen abgegeben.

bekommt
Besuch

Simbi

Gruppe Meow Town

Kater 15.10.2020

Simbi ist ein echt süsser, wenn auch noch sehr ängstlicher kleiner Racker. Er ist im Moment noch nicht wirklich zutraulich und lässt nicht anfassen. Wir sind jedoch zuversichtlich, dass er sich bald im Cats Palace eingelebt hat, er sich zu einem kuscheligen kleinen Kater entwickelt.

bekommt
Besuch

Garfield

Gruppe Meow Town

Kater 15.10.2020

Garfield ist so wie seine beiden Brüder noch ein ängstlich. Auch er lässt sich noch nicht berühren oder streicheln. Er ist aber der Ruhigste kleine Racker von allen und ist auch schnell an verschiedenen Geräuschen interessiert. Bei ihm machen wir uns ebenfalls keine Sorgen, dass er eigentlich eine kleine Schmusekatze wäre, wenn er wieder gesund und munter ist.

bekommt
Besuch

Billy

Gruppe Meow Town

Kater 15.10.2020

Der nicht mehr so kleine Billy ist der Grösste und Schwerste Kater der Gruppe Meow Town. Leider ist er, wie seine Brüder, noch nicht sehr zutraulich. Aber auch bei ihm haben wir das Gefühl, wenn er einmal voll und ganz genesen ist, man mit ihm wunderbar spielen kann und schöne Momente mit ihm erleben darf.

bekommt
Besuch

Vulkan

Gruppe Vulkan

Kater ca. Mitte Mai 2020

Vulkan ist ein stattlicher junger Kater, der weiss, was er will. Er ist ein Oberschmuser und grosser Fresser - offenbar hat er immer Angst davor, Hunger zu bekommen. Wenn er findet, er bekomme nicht genug, klaut er Esswaren oder legt sich mit seinen vierbeinigen Mitbewohnern an. Er braucht Freigang und Leute, die Geduld und Erfahrung mit Katzen haben.

bekommt
Besuch

Franz

Gruppe Franz

Kater ca. 2014

Franz ist ein sehr ruhiger und lieber Kater. Bis jetzt ist er nicht besonders aktiv und Spielzeug interessiert ihn nicht besonders. Er sucht jedoch immer unsere Nähe, ist dabei aber sehr vorsichtig und hält seinen Meter Abstand. Wenn man aber auf ihn zugeht, schnurrt er wie ein Weltmeister und zeigt deutlich, wie sehr er die Aufmerksamkeit seiner Menschen geniesst. Er ist sehr entspannt und lässt sich kaum aus der Ruhe bringen. Er hat jedoch auch eine sensible Seite und erschreckt sich leicht bei unbekannten Geräuschen. Nach ein paar Schrecksekunden ist er aber wieder ganz der alte entspannte Schmusekater. Mit ganz kleinen Kindern hätte er wohl weniger Freude. Er ist sonst relativ unkompliziert was das Essen betrifft und nach kleinen Startschwierigkeiten funktioniert auch der Gebrauch des Katzenklos gut. Was wir hervorheben möchten ist sein unglaublich weiches, etwas längeres Fell. Franz fühlt sich in der Wohnung sehr wohl und geniesst es sichtlich endlich einen warmen Schlafplatz zu haben. Da er aber Freigang gewöhnt ist, sollte er früher oder später wieder nach draussen können.