Diese Katzen suchen liebevolle Dosenöffner. Unser Ziel ist es, für jeden einzelnen Pflegling die perfekte Familie auf Lebzeit zu finden.

Auf der Seite «Eine Katze adoptieren» finden Sie viele Details zur Adoption einer Katze. Bitte lesen Sie diese Seite aufmerksam durch.

Haben Sie Fragen zu einer Samtpfote? Sie können uns gerne per Mail info@katzenhaus-freunde.ch kontaktieren.

Möchten Sie eine Katze besuchen und evtl. sogar adoptieren? Dann füllen Sie bitte das Antragsformular komplett aus. Klicken Sie dazu auf die Katze und dann auf den Button «Katze besuchen/adoptieren». Wir werden uns dann bald bei Ihnen melden.

Suchen ein Zuhause

Mogli

Gruppe Amy & Mogli

Kater 01.06.2015

Mogli ist ein sensibler, kleiner Kater. Er hat eine Kopfschiefhaltung, welche tierärztlich abgeklärt wurde und solange er normal läuft keine weiteren Abklärungen notwendig sind. Zusätzlich hat er Probleme mit der Darmtätigkeit und braucht täglich morgens und abends Medikamente. Diese nimmt er aber sehr gut ein. Er ist ein lieber verschmuster Kater und spielt sehr gerne. Er braucht verständnisvolle liebe Menschen, welche ihn so nehmen wie er ist. Er wünscht sich ein Zuhause als Einzelkatze mit Freigang im Grünen oder ein grosser Garten, wo er in Ruhe seine Runden abspazieren kann. Einzelperson oder Ehepaar ohne Kinder ist wären ideal für den lieben Mogli.

Rapinoe

Gruppe Queer Liberation

Kätzin 01.09.2020

Rapino beginnt mittlerweile Vertrauen in den Menschen zu fassen. Gibt man ihr ein bisschen Zeit, lässt sie sich auch streicheln. Sie spielt am allerliebsten mit verschiedenen Bällen und jagt diesen hinterher. Aufm Kratzbaum liegt sie sehr gern ganz oben und behält den ganzen Raum im Augen. Als Abwechslung geniesst sie auch gern den Blick aus dem Fenster und beobachtet die Strasse. Wir suchen daher ein neues Zuhause mit Freigang.

Snow

Gruppe Once upon a time

Kater ca. August 2020

Snow hat für sein junges Alter schon einen recht weiten Weg hinter sich. Er hatte nach seinem ersten Aufenthalt in unserer Pflegestelle bereits ein Zuhause gefunden und ist dort mit einem Geschwisterchen aus seiner Gruppe eingezogen. Nach dem überraschenden Tod seiner Schwester hatten seine Besitzer den Eindruck, dass er einsam geworden war. Da sie keine weitere Katze wollten, haben sie sich entschieden ihn wieder abzugeben, sodass er nun ein neues Zuhause sucht. Snow ist meistens eher neugierig. Er verbringt momentan allerdings den Vormittag und Mittag am liebsten im Hintergrund verborgen und geht erst abends auf Entdeckungstour. Er lässt sich in der Regel ein klein wenig streicheln, hält dabei aber selten still. Leider hat er noch immer Durchfall und vermutlich Bauchschmerzen, weswegen er es nicht gern hat, wenn man ihn am Bauch streichelt. Mit dominanteren Katern hat er eher Schwierigkeiten. Er würde sich also eher über Schwestern freuen. Vor allem eine ältere Kätzin dürfte ihm gut tun.

Rising

Gruppe Eye of the Tiger

Kätzin 01.06.2021

Die hübsche Rising lässt sich nicht so einfach auf den Arm nehmen und streicheln. Wenn ich sie dann mal habe, möchte sie eher runter als kuscheln. Sie ist die erste, wenn’s ums Spielen geht und kommt wie der Blitz angeschossen. Vielleicht verändert sie sich noch, doch sie wird wohl nicht der Oberschmuser von den dreien. Auch sie ist sehr temperamentvoll und muss überzeugt werden, wenn man etwas von ihr möchte.

Kindred

Gruppe League of Legends

Kätzin 17.06.2021

Kindred lässt sich zwar noch eher ungern anfassen, wenn man mit ihr spielen will, dann ist sie aber sofort dabei. Im Gegensatz zu Ahri hat sie sich das Fauchen schnell abgewöhnt und ist (obwohl sie ängstlich ist) auch unglaublich lieb und süss. Sie versteht sich mit allen ihren Geschwistern und ist sehr anpassungsfähig. Wir denken daher, dass sie gut mit jedem ihrer Geschwister oder zu einem anderen verspielten Büsi passen würde. Sie hat auf dem einen Auge einen angeborenen Flecken, welcher ihr Sehvermögen leicht einschränkt, ansonsten aber keine Komplikationen macht.

Ahri

Gruppe League of Legends

Kätzin 17.06.2021

Ahri ist unglaublich geschickt, eine richtige kleine Akrobatin. Beim Spielen lässt sie sich viel Zeit ihre Beute im richtigen Moment zu erwischen. Sie hat noch Angst vor uns, aber man merkt, für sie ist es auch einfach ein tolles Spiel wie ein Flitzebogen vor uns davon zu sausen. Sie beobachtet alles mit grossen, aufgerissenen Augen und ist generell ein sehr waches und wachsames Büsi, welches sich auch schnell langweilt. Wir denken daher, dass es für sie wichtig ist, wenn sie nach draussen gehen kann. Auch ist sie eine richtige kleine Diva. Wir müssen auch oft ab ihr lachen, weil sie lustige Sachen macht.

Willi

Gruppe Katerse

Kater ca. 2020

Willi ist noch recht schreckhaft und vor allem Kamerascheu. Er macht es schwer, gute Bilder für ein Tagebuch zu schiessen. Auch, wenn man eine schnelle Bewegung in seiner Nähe macht, springt er erst einmal einen Satz zurück. Dann merkt er aber gleich, dass keine Gefahr droht und kommt wieder angelaufen. Beim Schmusen ist er ein grosser Geniesser und lässt sich auch gleich den Bauch kraulen. Er zeigt seine Zuneigung auch manchmal mit leichtem Knabbern an den Fingern. Das versucht ihm der Grosse abzugewöhnen, aber vielleicht ist diese Gewohnheit schon zu tief eingenistet.

Lando

Gruppe Little paws

Kater 01.07.2021

Lando ist noch sehr zurückhaltend. Wenn man ihm zu nahe kommt, faucht er zuerst noch. Doch mit der Spielangel kann man ihn überzeugen, dass man ihm nichts Böses will. Die findet er ganz toll! Juma gibt ihm Sicherheit, wenn sie miteinander kuscheln, hört man nur noch das Schnurren der beiden.

Juma

Gruppe Little paws

Kätzin 01.07.2021

Juma ist eine total süsse Katze! Sie taut langsam auf und fängt an, uns zu vertrauen. Anfassen findet sie noch nicht so toll, faucht aber nicht mehr. Gerne spielt sie mit ihren Geschwistern und auch mit der Spielangel. Ihr Lieblingsgefährte ist Lando, die beiden sind ein Herz und eine Seele.

bekommt
Besuch

Tigerli

Gruppe Die Kuschel-Cats

Kätzin ca. 2011

Tigerli unsere dreifarbige Glückskatze bringt Freude und Glück ins Leben. Sie ist neugierig, erforscht schnell ihre Umgebung, ist selbstständig und ein kleiner Schmusetiger, der unheimlich gerne kuscheln und schmusen kommt. Tigerli ist eine ganz ruhige Katze, jedoch immer noch verspielt und mag die menschliche Gesellschaft. Sie ist wirklich sehr unkompliziert und pflegeleicht und nimmt ihre Schilddrüsentabletten morgens und abends fast schon von selbst. Sie hat eine Schilddrüsenüberfunktion und braucht ihre Tabletten regelmässig

bekommt
Besuch

Boncuk

Gruppe Weisspfötchen

Kätzin 05.04.2021

Boncuk ist eine wunderschöne Tricolor-Katze, die sehr zutraulich, anhänglich und verschmust ist. Sie ist aber auch neugierig und überhaupt nicht ängstlich und sucht gerne den Kontakt zu anderen Katzen. Boncuk, was auf Deutsch Perle bedeutet, wird ihrem Namen absolut gerecht - sie ist einfach nur süss!

bekommt
Besuch

Binki

Gruppe Chaoten

Kätzin 20.08.2021

Binki: die hübsche kleine Katzendame sieht aus wie Felix aus der Werbung. Sie ist lieb und zutraulich, freut sich mega wenn ich sie hochnehme und schnurrt gleich los. Beim Fressen ist sie ein kleines Ferkelchen, am liebsten taucht sie ihr ganzes Gesicht in den Napf. Sie lässt sich aber klaglos die Schnute putzen. Binki ist ein fröhliches und aufgestelltes Kätzchen

bekommt
Besuch

Wendy

Gruppe Chaoten

Kätzin 20.08.2021

Wendy: hat ein flauschig weiches Fellchen und ist die grösste vom Wurf. Sie frisst für ihr Leben gerne und putzt sich danach ganz penibel. Sie kann schon super klettern und sitzt dann ganz stolz oben…während die anderen nur staunend unten sitzen. Sie mag es geknuddelt zu werden und kann dabei ganz laut schnurren. Sie sitzt oft schimpfend im Zimmer und würde lieber in der Wohnung herumspazieren

bekommt
Besuch

Amelie

Gruppe Chaoten

Kätzin 20.08.2021

Amelie: ein zartes und liebes Wesen. Sitzt am liebsten auf meinem Schoss und schmust für ihr Leben gern. Sie hat eine ganz tiefe Stimme und kommentiert gern und gibt auf alles was ich mit ihr bespreche eine Antwort. Sie kann auch fragend miauen… und eine Unterhaltung mit Amelie ist einfach nur süss

bekommt
Besuch

Bommel

Gruppe Chaoten

Kater 20.08.2021

Bommel: der einzige Bub in der Truppe, sehr selbstbewusst dabei aber immer lieb und freundlich. Er möchte am liebsten immer herumgetragen werden und schimpft wenn er runter muss. Er rauft gerne und findet rennen grossartig, oft verheddern sich seine Beinchen und er kullert davon. Aufstehen, schütteln und weiterrennen. Er sitzt oft am Gitter im Zimmer und beobachtet die grossen Katzen, total fasziniert.

bekommt
Besuch

Peanut

Gruppe Chaoten

Kätzin 20.08.2021

Peanut: sie ist die Kleinste und ganz zart. Kann aber ganz laut rufen wenn sie etwas möchte. Klettert wacker ins ‚grosse‘ Klo und konzentriert sich ganz fest. Peanut möchte nur fressen wenn schon eine ihrer Schwestern am Napf ist. Sie knurrt dann und hält das Schälchen fest. ‚Meins‘. Sie wird von allen liebevoll umsorgt und darf auf allen rumklettern. Beim raufen hält sie sich noch zurück und guckt lieber zu

Sora

Gruppe Samtpfoten

Kater 01.06.2021

Sora ist wohl die ersten Wochen ohne grossen Menschenkontakt aufgewachsen. Auch er ist noch etwas verängstigt. Er ist der mutigste von allen. Lässt sich sogar schon mit Futter locken. Auch er mag es gestreichelt zu werden und beginnt dann gleich zu schnurren. Von sich aus getraut er sich noch nicht so, sind ihm diese hochgewachsenen Menschen noch nicht ganz geheuer. Auch er ist sehr verspielt und tobt mit seinen Geschwister herum. Sora bedeutet Himmel, ich wünsch ihm, dass er Mal ein zu Hause bekommt, wo er sich wie im 7. Himmel fühlen darf.

Reika

Gruppe Samtpfoten

Kätzin 01.06.2021

Reika ist wohl die ersten Wochen ohne grossen Menschenkontakt aufgewachsen. So ist sie im Moment noch etwas verängstigt mit der gesamten Situation. Reika ist aber sehr verschmust. Nimmt man sie hoch, beginnt sie gleich zu schnurren. Von sich aus getraut sie sich noch nicht auf den Menschen zu zukommen. Wie alle Katzenkinder ist auch sie verspielt. Der Name Reika bedeutet liebliche Blume oder Sternenlicht, beides ist sehr passend zu diesem zarten Geschöpf.

bekommt
Besuch

Benji

Gruppe Weisspfötchen

Kater ca. April 2021

Benji ist ein süsser kleiner Kater, der gar nicht scheu ist. Er mag es gestreichelt zu werden, zieht sich aber auch gerne mal zurück und schläft unter dem Bett. Mit den anderen Katzen versteht er sich grundsätzlich gut, kann aber mit Knurren auch mal signalisieren, dass man ihm nicht zu nahekommen soll. Auch verteidigt er gerne sein Futter und frisst noch immer ziemlich hastig. Es scheint als musste er in der Vergangenheit ums Futter kämpfen. Er ist aber gar nicht wählerisch und frisst jedes Futter. Benji wird nur in den Freigang im Grünen vermittelt.

Lesley

Gruppe Löwchen

Kätzin ca. ende Juli 2021

Sie ist deutlich schüchterner als Leeroy, fasst aber trotzdem nach einer Weile Vertrauen und lässt sich streicheln. Als ich sie auf den Arm genommen habe, begann sie sogar leise zu schnurren. Auch sie ist sehr aufgeweckt und erkundet neugierig die neue Umgebung.

Leeroy

Gruppe Löwchen

Kater ca. ende Juli 2021

Er ist der Hahn im Korb und mit Abstand der Grösste und Mutigste. Er wagt sich gerne an Neues heran spielt auch sehr gerne mit Spielmäusen und seinen beiden Schwestern. Am Fressnapf ist er jeweils der Erste und auch Letzte; wenn er frisst, hat er stets ein vergnügtes "Lächeln" auf seinem Gesichtchen.

Liberty

Gruppe Löwchen

Kätzin ca. ende Juli 2021

Die Kleinste im Bunde, ist auch die schüchternste. Liberty versteckt sich gerne hinter einem Geschwisterchen und blickt noch etwas ängstlich in die Runde. Wenn sie sich unbeobachtet fühlt, spielt und balgt sie sich aber sehr engagiert mit ihren beiden Geschwistern und steckt ihr Näschen in jeden Winkel meiner Wohnung.

Bobberli

Gruppe Samtpfoten

Kater ca. Mai 2020

Bobberli ist noch recht zurückhaltend und kennt die Menschen nur vom Füttern. Er braucht sehr viel Geduld, bis er auftaut. Er schaut immer alles genau an mit seinen grossen Augen. Er wird bestimmt bald Fortschritte machen und auftauen.

Mina

Gruppe Black n’ Whites

Kätzin ca. April 2021

Mina ist flink, neugierig, frech und scheu zugleich! Beim Einzug ist sie sehr neugierig und aufgeregt. Sie erkundet bereits die ganze Wohnung und die Fenstersimse das Sofa, jede Ecke und Kante hat sie erschnüffelt. Sie hat sich direkt streicheln lassen und geniesst den menschlichen Kontakt sehr! Zwischendurch schreckt sie aber schüchtern zurück und verkriecht sich unter‘s Sofa. Bei ihrem neuen zu Hause darf eine schöne grüne Umgebung sein mit Freigang.

bekommt
Besuch

Numa

Gruppe Black n’ Whites

Kater 11.07.2021

Numa hat noch etwas Angst, lässt sich aber kurz Streicheln. Er ist noch etwas unsicher. Er wird bestimmt von seiner grösseren Schwester das Vertrauen lernen.