Folgende Samtpfoten suchen ein neues Zuhause, dürfen aber noch in ihrem alten Zuhause wohnen. Die Tiere müssen aus verschiedensten Gründen umziehen, oft stehen die Besitzer unter Zeitdruck. Mit dieser Plattform möchten wir sie in Ihrer Suche nach einem neuen Zuhause unterstützen.

Privatvermittlung

Bourbon

Gruppe Bourbon

Kater 01.04.2016

Bourbon ist ein ganz friedlicher, etwas tollpatschiger Geselle. Ein Kraftprotz mit einem ganz schüchternen Wesen. Er ist zurückhaltend und ziemlich schreckhaft, aber auch sehr verschmust und lässt sich, wenn er Vertrauen gefasst hat, gern streicheln. Gegenüber Artgenossen verhält er sich vorsichtig und devot. Derzeit lebt er mit einer gleichaltrigen Katzendame, bei der er ein wenig unter dem Pantoffel steht. Er hat Freude am Spielen, am liebsten mag er die Angel oder Bänder. Bourbon ist allerdings kein Schosskater – man kann ihn schon anfassen und auch mal hochnehmen aber das wird ihm schnell unbehaglich. Vielleicht wäre das ja in einer anderen Umgebung anders. Wenn er in der richtigen Stimmung ist, dann lässt er sich minutenlang genüsslich streicheln und schnurrt wie ein Traktor. Überhaupt nicht gerne mag er in seine Transporttasche und beim Autofahren wird ihm jedes Mal übel. Wenn ihm morgens langweilig ist, gräbt er schonmal das Katzenklo um und scharrt so arg, dass die Streu in alle Richtungen fliegt. Das ist seine Macke. Er hat sonst sehr gute Manieren, hört auf seinen Namen, versteht das Wort „nein“ und setzt niemals eine Pfote auf Tische oder Arbeitsflächen in der Küche. Krankheiten sind keine bekannt. Er hatte hin und wieder etwas Durchfall, schaffte es aber immer rechtzeitig zur Toilette. Wir füttern ihm jetzt „sensitiv“ Futter und seitdem geht es ganz gut. Er ist sehr schlank und man sollte, gerade wenn er mit etwas verfressenen Artgenossen zusammen ist, aufpassen, dass er beim Füttern nicht zu kurz kommt.

Fiocco

Gruppe Fiocco

Kater 07.2008

Fiocco ist zutraulich, jedoch nicht sehr verschmust, holt sich seine Streicheleinheiten wenn er möchte. Er ist an allem interessiert was man tut, wenn man mit ihm spazieren geht ist er sehr neugierig und freudig. Er kann aber auch launisch reagieren und mal fauchen, wenn man seine Zeichen missachtet, dass er nicht mehr gestreichelt werden möchte. Grundsätzlich habe ich ihn – wenn er regelmässig spazieren gehen kann – als tollen, lieben Kater kennen gelernt. Leider kann ich ihm selbstständigen Freigang nicht bieten. Er wurde mir als reine Wohnungskatze vermittelt, was leider nicht stimmt, deshalb wünsche ich ihm einen Lebensplatz wo er seine Freiheit geniessen kann wann er möchte.

Simba

Gruppe Selina und Simba

Kätzin 05.03.2008

Simba ist aufgeweckt, zutraulich, verschmust, verspielt und sie ist aktiv. Am Abend mag sie es, alleine auf dem Balkon zu sitzen. Simba kommt von sich aus auf Menschen zu, wenn es für sie stimmt. Tendenziell ist sie eher nervös. Beide sind anhänglich und gerne um ihren Menschen herum, wenn das Vertrauen da ist. Keine beisst oder kratzt oder ist hinterlistig. Beide mögen es, am Bauch gekrault zu werden. Simba ist leider unberechenbar was das urinieren anbelangt.

Selina

Gruppe Selina und Simba

Kätzin 05.03.2008

Selina ist anfangs vorsichtig und zurückhaltend und gegenüber Simba ist sie dominanter. Sie nuckelt gerne an Haut im Arm und mag es auf dem Sofa zu kuscheln. Beide sind anhänglich und gerne um ihren Menschen herum, wenn das Vertrauen da ist. Keine beisst oder kratzt oder ist hinterlistig. Beide mögen es, am Bauch gekrault zu werden. Selina ist gegenüber Kindern eher zurückhaltend.

Tarzan

Gruppe Tarzan und Ikarus

Kater 04.2018

Beide Katzen sind sehr verspielt, intelligent und etwas verfressen. Sie sind Menschen gegenüber noch zurückhalten aber sehr lieb. Dass "Streicheln" etwas tolles ist, muss man ihnen noch liebevoll beibringen. Tarzan ist weniger scheu als Ikarus und auch sehr interessiert was Mensch so macht und geht auch gerne auf Entdeckungstour in der ganzen Wohnug.

Ikarus

Gruppe Tarzan und Ikarus

Kater 04.2018

Beide Katzen sind sehr verspielt, intelligent und etwas verfressen. Sie sind Menschen gegenüber noch zurückhalten aber sehr lieb. Dass "Streicheln" etwas tolles ist, muss man ihnen noch liebevoll beibringen. Ikarus ist sehr sozial gegenüber anderen Katzen. Er würde wahnsinnig gerne mit unserem 8jährigen Kater "kontakten", schleicht um diesen herum und schnurrt. Leider will unser Kater nichts von ihm wissen.

Daisy

Gruppe Daisy & Medi

Kätzin ca. 09.2018

Daisy ist die eher ruhigere und sanftere Kätzin von beiden. Sie hat eine feine Art und liebt es gestreichelt zu werden. Sie spielt sehr gerne mit ihre Schwester Medi. Ausserdem schaut sie sehr gerne Fern. Wenn man nach Hause kommt, rollt sie sich vor Freude und krabbelt wo sie nun kann und möchte sofort spielen. Sie ist extrem menschen-bezogen. Wie man auf den Bildern sieht, hat Daisy mit dem linken Auge Problem. Dies hat sie allerdings, seitdem ich sie auf der Strasse gefunden habe. Die Ärzte haben gesagt, dass liegt daran, weil sie krank und verschnupft war. Es hat sich ein Häutchen über ihr Auge gebildet, welches durch die verstopften Kanäle entstand und weil Ihr Auge meistens zugeschlossen und entzündet war. Wir haben mit Medikamenten und Tropfen lange alles versucht – es hat sich zwar verbessert und sie konnte ihr Auge wieder aufmachen, jedoch ist die Haut geblieben. Die Ärzte haben mir abgeraten sie zu operieren, weil die Gefahr auf Verschlimmerung gross war. Mir war wichtig, dass sie gesund ist, und ihr Schönheitsfehler hat mich nie gestört. Sie ist kerngesund nun sieht sie mit einem Auge kaum etwas. Dies bereitet aber keine Probleme im Alltag.

Medi

Gruppe Daisy & Medi

Kätzin ca 09.2017

Medi ist die wildere von beiden. Sie ist sehr neugierig und will am liebsten alles riechen und alles sehen. Sie liebt es mit Daisy zu spielen aber auch mit uns zuhause. Wenn jemand nach Hause kommt, rennt sie oft durch die Wohnung vor Freude.

Beni

Gruppe Beni

Kater 12.09.2009

Beni ist ein sehr verschmuster Kater, der es liebt nahe bei seinem Herrchen zu sein und stundenlang gekrault zu werden. Er geht auch sehr gerne raus und erkundet die Natur, jagt den Fliegen nach und schnuppert an Gräsern und Blumen, klettert auf Bäume oder chillt es gemütlich an einem schattigen Plätzchen und geniesst den Tag. Seine grösste Leidenschaft ist das Essen, jedoch bevorzugt er nur seine geliebten Trockenkörner. Nassfutter mag er gar nicht. Beni ist am glücklichsten, wenn er sein Herrchen oder seine Herrchen ganz für sich alleine hat. Deshalb mag er andere Katzen, Hunde oder Kleinkinder nicht besonders.

Gini

Gruppe Gini

Kätzin 06.04.2015

Gini ist sehr eigenwillig, ist aber auch sehr verschmust und auf Menschen bezogen. Sie braucht viel Aufmerksamkeit und Streicheleinheiten. Problemverhalten: braucht sehr viel Aufmerksamkeit, beansprucht die Wohnung als ihr Revier. Hat Stress wenn fremde Menschen in der Wohnung sind und markiert dann. Ist vermutlich eher für Parterrewohnung geeignet, sie geht seit einiger Zeit nicht mehr die Katzentreppe runter.