Folgende Samtpfoten suchen ein neues Zuhause, dürfen aber noch in ihrem alten Zuhause wohnen. Die Tiere müssen aus verschiedensten Gründen umziehen, oft stehen die Besitzer unter Zeitdruck. Mit dieser Plattform möchten wir sie in Ihrer Suche nach einem neuen Zuhause unterstützen.

Privatvermittlung

Titus

Gruppe Titus

Kätzin 2008

Vor 10 Jahren ist er uns ganz verwildert auf dem Lande zugelaufen und ich habe ihn aufgenommen. Wir schätzen ihn somit 12 Jahre alt. Er ist ausgesprochen sozial, liebenswürdig und anhänglich und extrem verschmust. Er benötigt viel Ruhe und viel Auslauf mit wenig bis keinen Nachbarhäusern und keinen Strassenverkehr. Kinder sind auch nicht sein Ding, davor hat er Angst.

Louly

Gruppe Kira & Louly

Kätzin 27.07.2004

Louly ist die Aktivere von beiden, die sowohl gerne draussen als auch Zuhause ist. Sie ist verschmust und sehr anhänglich. Sie miaut hin und wieder liebevoll nach Aufmerksamkeit. In der Altersuntersuchung wurde eine leichte Nierenschwäche festgestellt, dies kann mit entsprechendem Nassfutter behandelt werden.

Kira

Gruppe Kira & Louly

Kätzin 27.01.2004

Kira ist eine ruhige und zurückgezogene Seniorin, die viel Zuhause oder auf der Terrasse ist. Immer mehr sucht sie die Nähe und wird verschmuster. Sie hat seit ca. 2 Jahren Diabetes und benötigt 2x täglich eine Insulin-Spritze und Diabetikerfutter. Das Spritzen ist sehr einfach, da sie sehr gut still hält. In der Altersuntersuchung von Juli 2020 wurde entdeckt, dass sie zusätzlich an einer Schilddrüsenüberfunktion leidet und dafür neuerdings ebenfalls zwei Mal täglich eine Tablette braucht (zerdrückt ins Nassfutter).

Mimi

Gruppe Mimi

Kätzin 20.03.2011

Ich holte Mimi mit 6 Monaten zusammen mit einem anderen Kater eines anderen Ortes ab. Die beiden verstanden sich von Anfang an nicht so gut und mittlerweile nach 9 Jahren sucht Mimi das Weite, wenn Gaspar zu Hause ist (er ist dominant). Auch scheint eine Eifersucht unter den beiden zu bestehen. Sie kommt nur noch essen und geht dann sofort wieder nach draussen. Ich habe das Gefühl, sie fühlt sich nicht heimisch. Sie macht es sich bei Nachbarn gemütlich oder bei Regen geht sie in die grosse Garage. Mimi wurde wohl, bevor sie zu mir kam, getreten oder geschlagen, denn sie hat bis heute ein Trauma wegen Männern oder Männerstimmen und reist sofort aus, wenn ich männlichen Besuch habe. Sie ist auch sehr schreckhaft. Mimi ist keine Schosskatze, das hat sie nie gelernt, das höchste der Gefühle war, wenn Sie morgens um 4 Uhr aufs Bett sprang und am Fussende schlief. Vor 2 Jahren entdeckte ich epileptische Anfälle bei ihr, die jedoch mit sehr günstigen Tabletten täglich behoben sind, man merkt nichts mehr. Mimi ist eine äusserst geschickte Jägerin und bringt Mäuse und Vögel als Beute mit nach Hause. Leider weckt sie das ganze Haus dann mitten in der Nacht und gibt an, und zwar mit einem langen anhaltenden lauten Miauen, bis ich aufstehe und die Verandatür öffne. Und das öfters in der Woche! Ich brauche meinen Schlaf, denn ich habe einen strengen Job, sie macht dies zu oft. Somit bin ich zum Schluss gekommen, dass Mimi sicher noch 10 Jahre zu leben hat, aber besser in einem Bauernhof aufgehoben ist oder eine Dame bietet die nötige Geduld. Mimi ist sonst pflegeleicht und wird im Sommer gerne gebürstet.

Odine

Gruppe Finn & Odine

Kätzin 21.08.2012

Odine ist eine sensible, zurückhaltende Kätzin, die Zeit braucht, um das Vertrauen in Zweibeiner zu finden. Sie liebt den Freigang und lebt in der freien Natur so richtig auf. Dennoch kommt sie auch immer wieder gern in ihr Zuhause zurück und sucht den Kontakt zum Menschen. Sie mag es nicht, hochgehoben oder sonst in ihrer Freiheit eingeschränkt zu werden. Sie schmiegt sich gern an und zeigt so ihre Zuneigung.

Finn

Gruppe Finn & Odine

Kater 21.08.2012

Finn ist ein kommunikationsfreudiger Kater, der viel Nähe und Kuscheleinheiten braucht. Er hat es gern gemütlich und frisst sehr gerne. Dennoch hat auch er manchmal seine wilden 5 Minuten, in denen er sein Zuhause unsicher macht. Mit seiner Schwester Odine fühlt er sich sehr verbunden, weshalb wir die beiden Katzen nur gemeinsam abgeben. Finn hatte vor 2 Jahren einen Harnwegsverschluss und erhält seit dieser Zeit spezielles Futter (Urinary Diät), seither keinerlei Probleme mehr mit der Blase. Er nimmt keine Medikamente ein.