Das Katzenelend in der Schweiz ist gross. Zu viele Katzen kämpfen krank und hungrig um einen Platz auf dieser Welt. Unser Verein geht aktiv dagegen vor – mit Aufklärungsarbeit, tierärztlicher Betreuung, Kastration und Neuplatzierung.

Suchen ein Zuhause

Moriarty

Gruppe Bakerstreet

Kätzin 18.03.2020

Ich bin die Diva zwischen den Jungs. Neuem stehe ich sehr skeptisch und fauchend gegenüber. Es hat ein wenig gedauert, bis sie mich aus der Transportbox geholt hatten. Im Gegensatz zu meinen Brüdern habe ich einige Minuten gewartet, bis ich mich an das neue Fressen gewagt habe. Mittlerweile kuschle ich sogar ein wenig mit meinen Mamis.

Jara

Gruppe Jara & Ylai

Kätzin 01.05.2019

Jara zeigt sich bis jetzt eher scheu und viel zurückhaltender als Ylai. Sie zieht es vor, sich während dem Tag zurückzuziehen und erst am Abend aus ihrem Versteck zu kommen. Dabei bewegt sie sich vorsichtig und, bedingt durch ihre Unvertrautheit mit dem Raum und uns Menschen, noch geduckt durch den Raum und orientiert sich stark an Ylai. Sie beobachtet jedoch genau so aufmerksam und interessiert den Garten und das Vorgehen im Zimmer und scheint sogar noch verspielter als er zu sein, da bewegende Objekte ihre Aufmerksamkeit bannen und ihren Blick anziehen. Sie braucht länger als Ylai, um wirklich Vertrauen zu fassen. Denn obwohl sie Streicheleinheiten geniesst und mit Schnurren beantwortet, traut sie sich nocht nicht von selbst, auf uns Menschen zu zukommen. Sie ist genauso wie Ylai der Typ Katze, der alles mit sich machen lässt bzw. erträgt und nie aggressiv gegen Menschen reagieren würde. Deshalb ist es wichtig, dass man ihre Grenzen erkennt und ihr Ruhe gönnt, wenn sie diese benötigt.

Ylai

Gruppe Jara & Ylai

Kater 01.05.2019

Ylai ist rassetypisch sehr verschmust. Hat er erst mal Vertrauen zu einem Menschen gefasst und fühlt sich sicher, lässt er sich sehr gerne am Kopf kraulen und am ganzen Körper, vorallem am Bauch, streicheln. Er wälzt sich auf dem Boden, schmiegt sich an und schnurrt schnell sehr laut. Bedingt durch sein junges Alter ist er zu bestimmten Zeiten auch sehr verspielt. Während er am Tag hauptsächlich schläft oder ruhig vor dem Fenster liegt, kann er abends mit grossem Einsatz ein Bällchen durch den Raum verfolgen, ein Angelspielzeug jagen, versuchsweise sein Futter verscharren oder vor sich hin miauen. Neugierig beobachtet er gerne die Katzen, Vögel oder fremden Menschen im Garten und überwacht aufmerksam die Vorgänge innerhalb des Zimmers. Sowohl er als auch Jara sind der Typ Katze, der alles mit sich machen lässt und nie aggressiv gegen Menschen reagieren würde. Deshalb ist es wichtig, dass man seine Grenzen erkennt und ihm Ruhe gönnt, wenn er diese benötigt.

News

Zu den News

So können Sie helfen

Sie möchten uns unterstützen? Wir suchen laufend Pflegestellen, Fahrer/-innen, Kontrolleur/-innen, Bastler/-innen, Mitglieder, Spender/-innen und natürlich liebe Menschen, die unseren Schützlingen ein neues Zuhause geben.

Ich möchte euch unterstützen!

Tagebücher

Damit Sie unsere Pfleglinge näher kennen lernen können, gibt es regelmässig tolle Berichte und viele Fotos aus den Pflegestellen. Schauen Sie rein!

Zu den Tagebüchern