Diese Katzen suchen liebevolle Dosenöffner. Unser Ziel ist es, für jeden einzelnen Pflegling die perfekte Familie auf Lebzeit zu finden.

Auf der Seite «Eine Katze adoptieren» finden Sie viele Details zur Adoption einer Katze. Bitte lesen Sie diese Seite aufmerksam durch.

Haben Sie Fragen zu einer Samtpfote? Sie können uns gerne per Mail info@katzenhaus-freunde.ch kontaktieren.

Möchten Sie eine Katze besuchen und evtl. sogar adoptieren? Dann füllen Sie bitte das Antragsformular komplett aus. Klicken Sie dazu auf die Katze und dann auf den Button «Katze besuchen/adoptieren». Wir werden uns dann bald bei Ihnen melden.

Suchen ein Zuhause

bekommt
Besuch

Charlie

Gruppe Luna & Charlie

Kater 13.04.2020

Charlie ist noch recht schüchtern. Er ist aber sehr lieb und beginnt gleich zu schnurren. Er ist sehr lieb braucht einfach viel Geduld und Ruhe.

bekommt
Besuch

Luna

Gruppe Luna & Charlie

Kätzin 13.04.2020

Luna ist bereits zutraulich und holt sich ihre Streicheleinheiten. Luna schnurrt auch sofort beim Streicheln. Sie ist eine liebe Kätzin braucht viel Geduld.

Enya

Gruppe Schmuusipfuusis

Kätzin ca. 2019

Enya hat ein Trauma vom Hunger. Sie kann nicht aufhören zu fressen. Sie wird richtig gierig und der letzte Krümel muss noch aufgeschleckt werden. Vielleicht legt sich das noch, wenn Enya merkt, dass sie keinen Hunger mehr leiden muss. Da Enya sich Freigang gewohnt ist, braucht sie ein zu Hause im Grünen wo sie wieder raus darf. Enya scheint mir gut verträglich mit anderen Katzen zu sein, aber das wichtigste für sie ist ihr Mensch, dem sie vertrauen kann, dass sie nie wieder im Stich gelassen wird.

Vega

Gruppe Vega & Naleli

Kätzin 10.07.2021

Vega ist noch sehr scheu. Sie versteckt sich gerne und ist auch besonders gut darin. In der Nacht kommt sie gerne mal aus ihrem Versteck. Zum Spielen konnten wir sie noch nicht ermutigen. Sowie das Streicheln mag sie bisher noch nicht. Mit etwas Geduld und Zeit wird sie sicher mehr aus sich herauskommen.

Naleli

Gruppe Vega & Naleli

Kätzin 10.07.2021

Naleli ist eine scheue Katze. Wiederum ist sie sehr neugierig und mutig. Sie fasst schnell vertrauen, wenn man sich Zeit für sie nimmt. Die Streichelgelegenheiten dürfen bei ihr auch nicht fehlen. Wenn ihr etwas nicht passt, zeigt sie dies ganz bewusst. Sie ist verspielt und neugierig

Hestia

Gruppe Schmusis

Kätzin 07.07.2021

Hestia hat noch am meisten Angst und faucht noch oft. Sie ist jedoch eine ganz sanfte und zeigt kaum ihre Zähne oder Krallen. Sie ist von den 3 Schwestern noch am scheusten, jedoch liebt auch sie gestreichelt zu werden.

Mira

Gruppe Onitsuka Tiger

Kätzin 25.04.2021

Mira scheint zwar scheu zu sein, ist aber ganz lieb und anhänglich, wenn man auf sie zugeht. Dann beginnt sie zu schnurren, und möchte an einem hoch, auf den Schoss oder die Schulter. Bei lauten Geräuschen versteckt sie sich noch gern, kommt aber auch gleich wieder heraus, und legt sich zurück zu den anderen aufs Sofa.

Ahri

Gruppe League of Legends

Kätzin 17.06.2021

Ahri ist unglaublich geschickt, eine richtige kleine Akrobatin. Sie hat noch Angst vor uns, aber man merkt, für sie ist es auch einfach ein tolles Spiel wie ein Flitzebogen vor uns davon zu sausen. Sie beobachtet alles mit grossen, aufgerissenen Augen und ist generell ein sehr waches und wachsames Büsi. Da Ahri recht scheu ist und sich nicht anfassen lässt möchten wir sie nur zu einer bestehenden zahmen Katze vermitteln damit sie das Vertrauen zum Menschen kennenlernt. Wir vermitteln sie nur in Wohnungshaltung.

Milo

Gruppe M&M's

Kater ca. Juni 2021

Milo ist ein sensibler und aktiver Kater. Er ist sehr lieb und verschmust, hat allerdings auch von seinem Bruder beigebracht bekommen seine Krallen einzusetzen. Mit viel Geduld kann man es ihm bestimmt wieder abgewöhnen. Milo hat ein Auge, welches er immer verdreht und das 3. Augenlied vorgeschoben wird. Damit kann er aber gut umgehen. Da nicht ganz klar ist, wieviel er auf diesem Auge wirklich sieht, wäre ein perfektes Zuhause mit gesicherten Freigang. Oder eine sehr verkehrsarme Umgebung, wo er ohne grössere Gefahren nach draussen kann. Milo macht seine kleine Beeinträchtigung mit seinem super gutem Gehör wieder wett. Er versteht sich mit anderen Katzen und auch mit Mini-Pics. Aufgrund seiner Vorgeschichte benötigt Milo noch bis mind. März Tabletten. Diese können dann mit Absprache des Tierarztes evtl. abgesetzt werden.

Leon

Gruppe Onitsuka Tiger

Kater 25.04.2021

Leon ist vorwitzig und neugierig, und bleibt gerne auch mal etwas für sich. Er ist sehr aktiv, mag lange spielen und rauft gern mit Paul. Er zögert noch ein bisschen mit zu zutraulich werden, aber findet vorsichtiges Streicheln eigentlich ganz nett.

Kajo

Gruppe Tigers & Blacks

Kater 25.07.2016

Sehr scheu, braucht lange bis er zum Vorschein kommt aber dann liebt er es gestreichelt zu werden. Sehr friedliebend gegenüber anderen Katzen auch er geht dem Streit lieber aus dem Weg. Er braucht noch etwas Zeit. Er ist ein lieber herziger Kater.

Nabuco

Gruppe Tigers & Blacks

Kater 25.07.2016

Sehr scheu aber wen er Zutrauen gefasst hat nimmt er auch gerne Streicheleinheiten entgegen. Geht Streit aus dem Weg. Er braucht noch etwas Zeit, um sich an die neue Umgebung zu gewöhnen. Er ist aber ein ganz toller, lieber und sensibler Kater.

Juvi

Gruppe Tigers & Blacks

Kater 29.08.2015

Nach kurzer Zeit zutraulich, nicht unbedingt verschmust. Muss alles unter seiner Kontrolle haben. Er ist der Chef es muss nach seinem Willen gehen. Ein wenig eifersüchtig wenn andere im Mittelpunkt stehen. Yuvi hatte bereits einmal Oxalatsteine er benötigt deshalb sein Leben lang Spezialfutter damit keine Steine mehr entstehen können. (Struvit-Futter). Er bekommt auch noch B12 Tabletten hier muss der Blutwert wieder kontrolliert werden.

Sanuya

Gruppe Tigers & Blacks

Kätzin 29.08.2015

Ist eine verschmuste, anhängliche und zutrauliche Kätzin. Kommt mit Artgenossen gut klar. Sie ist eine liebe neugierige Kätzin.

Bobberli

Gruppe Samtpfoten

Kater ca. Mai 2020

Bobbele ist ein Unikat, ein unglaublich süsses Unikat. Im Moment macht er sehr grosse Fortschritte. Den Teil, wie Katzen mit dem Menschen Kommunizieren hat er noch nicht so ganz verstanden. Wenn ich eine Dose Futter hervorhole, gehört er zu den Ersten die das mitbekommen und dann fängt er an zu betteln. Nur Bobbele bettelt nicht wie andere Katzen das so tun. Nein... Er fängt dann an zu knurren. Die Ohren flackern dann von flach nach vorne und zurück, seine grossen grünen Augen fixieren mich und er knurrt. Strecke ich ihm dann Futter hin, klappt er seine Ohren nach vorne und frisst mir aus der Hand. Bewege ich mich zu schnell faucht er, dabei die Ohren für eine Sekunde bis zum Anschlag herunter geklappt, dann kommen sie wieder hoch. Echt faszinierend dabei zu zusehen. Vor kurzem hörte ich ein zaghaftes Miauen. Ich dachte, ich hätte eines der Kleinen ausversehen eingesperrt. Doch es war Bobbele der mir gerufen hat (Hunger hat ihn getrieben) es war das erste Mal, dass Bobbele den Kontakt zu mir gesucht hat. Auch hat er zum Ersten Mal mit dem Federwedel gespielt. Noch sehr zaghaft. Wussten Sie, dass Spielen und Angst nicht zur selben Zeit stattfinden kann? Und dass erwachsene Katzen nur miauen um mit dem Menschen zu kommunizieren? Es freut mich so sehr, dass Bobbele sich immer mehr neu entdeckt. Seine Katzengefährten helfen ihm dabei sehr und geben ihm die nötige Sicherheit. Bobbele wird nur zu anderen Katzen vermittelt er ist als Einzelkatze nicht geeignet.