Tagebuch «April's Kitten»

Der Tierschutz hat in einem Haus an die 50 Katzen beschlagnahmt und viele davon sind trächtig. Da der Platz im Tierheim beschränkt ist und die Kätzinnen zum Teil sehr gestresst waren, haben wir Hilfe zugesagt und haben ein paar Kätzinnen in verschiedene Pflegestellen übernommen. Sie werden jetzt zur Ruhe kommen und dürfen ihre Babys dort gebären und aufziehen. Die Katzen kennen bis jetzt keinen Freigang.

Im Tagebuch werden wir laufend berichten und die Kitten werden dann im Alter von 4-5 Wochen hier vorgestellt. Davor werden sie zusammen mit der Mama ihre Ruhe geniessen und auch keinen Besuch erhalten.

April ist heute Mami von einem kleinen Kitten geworden. Sie kümmert sich sehr gut um das Kleine.

Montag, 16. Mai 2022

Montag
16.05.2022

Madame ist wählerisch beim Futter

Liebe Tagebuchleser/innen

Schon wieder ist eine Woche vergangen. Mittlerweile dürfen wir uns der Box nähern und das kleine Wesen betrachten, ohne dass April faucht und sich fürchterlich aufregt. Leider können wir sie noch immer nicht anfassen. Dafür spielt sie aber mit uns, auch wenn sie zwischendurch einfach immer noch faucht. Irgendwie, wie wenn es dazu gehören würde. Gleichzeitig ist Madame sehr wählerisch, was ihr Essen betrifft und möchte nicht alles essen, ein kleines bisschen verwöhnt ist sie also schon.
Morgens hat sie ja besonders Hunger und dann bleibe ich einfach neben dem Napf sitzen und sie muss sich mir nähern, um ans Essen zu kommen. Das macht sie mittlerweile ganz gut. Zu Beginn kam sie ja nicht mal aus ihrem Versteck, solange wir im Raum waren. Das hat sich also mittlerweile gelegt. Wir hoffen, dass wir nächste Woche das Kleine dann auch mal wägen können und sie uns das Vertrauen schenkt, dass nichts passieren wird.

Samstag, 7. Mai 2022

Samstag
07.05.2022

Kleine Erfolge mit spielen

Liebe Tagebuchleser/innen

Diese Woche gab es nicht viel. «Der/die/das» Kleine gedeiht gut, wir haben es noch nicht anfassen können, aber sie lässt uns wenigstens schon mal einen Blick in die Box werfen ohne zu fauchen😸. Auch hat sie diese Woche einmal wirklich toll gespielt. Zwar faucht sie noch, wenn wir ihr zu nahe kommen, aber es ist doch eine Entwicklung. Hochträchtig mochte sie nicht mehr spielen und wir haben sie auch nicht dazu animiert.




Man sollte sich ja in dieser Zeit etwas schonen. April kümmert sich toll um ihren Nachwuchs und das «Kleine» ist wirklich riesig, keine Ahnung, wie sie das zur Welt gebracht hat. Jetzt bin ich gespannt, wie sich beide noch weiter entwickeln und ob wirs dann auch mal wägen dürfen. April scheint Andi mehr zu mögen als mich, aber damit kann ich eigentlich ganz gut leben. Es ist doch schön, dass sie wenigstens einen von uns mag. 😊

Sonntag, 1. Mai 2022

Sonntag
01.05.2022

Endlich ist das Kitten da

Liebe Tagebuchleser/innen

Die letzten Tag waren anstrengend, April zog sich immer mehr zurück und wollte so gar nichts mehr von uns wissen. Doch plötzlich war sie auch wieder überaus freundlich und kam sogar aus dem Versteck, um zu essen, wenn wir noch im Zimmer waren und fütterten oder Kistchen sauber machten. Wir liessen ihr die Wünsche frei, ob sie Kontakt wollte oder nicht. Schliesslich sollte sie dann auch keinen Stress haben, war ja die Geburt eigentlich schon fällig.


Am Dienstagabend fauchte sie nur noch und war ganz ausser sich, so dass wir dachten, dass es wohl bald losgehen würde und sie Ruhe brauchte. Am Morgen war aber nichts und aber unter dem Tag, als ich schauen ging, lags dann da…. Nur eines, aber ein riesengrosses dafür. Jetzt lässt sie uns gar nicht mehr an die Box ran, so dass wir auch nicht schauen können, ob Mädel oder Bub, aber sie wird das schon machen. Sie braucht jetzt Zeit für ihren kleinen Liebling. Ich bin froh, ist alles gut gelaufen, denn wie hätt ich denn das strampelnde, fauchende April zum Tierarzt bringen sollen? Jetzt ist alles gut und April ist ein super Mami und kümmert sich sehr gut um das Kleine.

Kommentare

Toll gemacht, ein so grosses Samtpfötli zur Welt bringen ist lobenswert. Alles Liebe und Gute für Mama und Kind samt Pflegemama. Danke für das Engagement. Liebe Grüsse 🐞🐈
elsbeth, Montag, 02. Mai 2022, 17:08 Uhr

Freitag, 22. April 2022

Freitag
22.04.2022

Bitte etwas Abstand

Liebe Tagebuchleser/innen

Nachdem April uns eher gruselig fand und es statt besser, schlechter wurde, haben wir den Versuch aufgegeben, uns ihr zu nähern. Manchmal setze ich mich einfach ins Zimmer und rede mit ihr. Gestern dann die grosse Überraschung, sie kam schon von ihrem Hochbett zu Essen runter als ich noch das Kistchen sauber machte. Ich blieb dann einfach ruhig sitzen und beobachtete sie. Bei jeder Bewegung, war sie schon wieder im Fluchtmodus. Dann kam sie aber erstaunlicherweise zum Kratzbaum, bei dem ich sass und hüpfte hoch.





 So sassen wir dann mit einem Meter Abstand Auge in Auge und schauten uns an. Als ich ihr vorsichtig die Hand hinstreckte fauchte sie zwar, jedoch kam sie auch zu mir und beschnupperte diese. Dabei beliessen wir es dann auch. Die Geburt lässt noch auf sich warten. Die Box ist schon lange bereit und wir hoffen, dass sie dann auch in diese reingeht. Jetzt wünschen wir uns einfach, dass alles gut läuft.

Sonntag, 17. April 2022

Sonntag
17.04.2022

Alles bereit für die Kitten

Liebe Tagebuchleser/innen

Nach anfänglichen Fortschritten findet April uns in dieser Woche nur noch doof. Sie knurrt und faucht das Spielzeug an und möchte uns nicht mehr in der Nähe. Ich denke, es hat mit der baldigen Geburt ihrer Kitten zu tun. Ich setze mich oft einfach rein und warte, bis sie sich aus dem Hochbeet zum Futternapf bewegt. Sie ist immer noch sehr schüchtern und manchmal dauert es etwa 10 Minuten. Sie täppelt dann ganz schüchtern an mir vorbei zum Fressen.

Die Wurfbox ist gemacht und bereit für die Kitten. Ich hoffe, April gefällt die hübsche, selbstgebastelte Box. Mal schauen, ob sie denn da tatsächlich reingeht. Wir sind ein klein wenig nervös, weil wir im Notfall ja fast nicht an April rankommen. Jetzt sind wir einfach frohen Mutes, dass alles gut geht 😊

Freitag, 8. April 2022

Freitag
08.04.2022

Einzug von April

Liebe Tagebuchleser/innen

Nun ist April eine Woche hier. Der Umzug scheint schon sehr stressig gewesen zu sein. Am Freitag und Samstag hat sie sozusagen nichts gegessen und sich einfach nur in eine Höhle verkrochen. Ich habe ihr dann eine Auswahl von 2 verschiedenen Trockenfutter und 2 verschiedenen Nassfutter hingestellt und siehe da, die Dame mag das eine gern. Das gehen wir jetzt kaufen, sie braucht ja Kraft für ihre Babys. Auch hatte sie 2 – 3 Tage Durchfall, welcher jetzt vorbei ist. Sie wird von Tag zu Tag etwas zutraulicher. Auch wenn die Schritte klein sind, die Pupillen sind z.b. nicht mehr ganz so gross und sie macht sich nicht mehr so klein, etc.

April versteckt sich meistens irgendwo. Wenn ich sie mit dem Spielzeug streichle, faucht sie, aber das ist eher ein Pseudofauchen, da hab ich noch keine Angst. Manchmal geniesst sie es auch und gestern hat sie tatsächlich auch mal geschnurrt. Wenn ich mit der Hand näher komme, werden die Augen riesig und ich lasse sie wieder. Sie zeigt sehr gut an, ob sie genug hat, dann beisst sie ins Spieli und mag nicht mehr. Ich hoffe so sehr, dass sie noch etwas mehr Vertrauen fasst, bevor dann die Kleinen da sind. Spielen mag sie nicht, sie fürchtet sich eher vor schnellen Bewegungen.