Tagebuch «April's Kitten»

Der Tierschutz hat in einem Haus an die 50 Katzen beschlagnahmt und viele davon sind trächtig. Da der Platz im Tierheim beschränkt ist und die Kätzinnen zum Teil sehr gestresst waren, haben wir Hilfe zugesagt und haben ein paar Kätzinnen in verschiedene Pflegestellen übernommen. Sie werden jetzt zur Ruhe kommen und dürfen ihre Babys dort gebären und aufziehen. Die Katzen kennen bis jetzt keinen Freigang.

Im Tagebuch werden wir laufend berichten und die Kitten werden dann im Alter von 4-5 Wochen hier vorgestellt. Davor werden sie zusammen mit der Mama ihre Ruhe geniessen und auch keinen Besuch erhalten.

April ist heute Mami von einem kleinen Kitten geworden. Sie kümmert sich sehr gut um das Kleine.

Freitag, 19. August 2022

Freitag
19.08.2022

Happy End für beide

Liebe Tagebuchleser/innen

Diese Woche ist das letzte Tagebuch von April und May. Am Sonntag kam ein sehr nettes Pärchen, welche sich für April und May interessierten. Es war Liebe auf den ersten Blick und auch April war nicht ganz so erschrocken, wie sonst. Sie war interessiert und versteckte sich nie und spielte sogar etwas mit. Die kleine May war natürlich der Sonnenschein, wickelte alle um den kleinen Finger und war kaum zu bremsen. Bald war klar, dass die vier bald zusammen sein sollten. 
Eigentlich war es aber geplant, dass sie erst Ende Monat ausziehen würden, da noch einige Dinge geplant werden mussten. Nun aber am Mittwoch haben sie sich entscheiden, die beiden bereits Ende diese Woche zu holen. Die einzige Möglichkeit, April zu transportieren war wie immer die alte Hundetransportbox, in welcher wir sie so gut füttern konnten für einige Tage und dann einfach die Türe zumachen können. So war es auch immer kein Problem, die beiden zum Tierarzt zu transportieren. Anders hätten wir es wohl nicht geschafft.
Im neuen Zuhause angekommen, erkundete May sogleich alles und die erste Station waren die Futterschüsseln. April brauchte einige Zeit, bis sie endlich aus der Box kam und versteckte sich sogleich. Da aber ja May so zutraulich ist, wird April sich bald zeigen, möchte sie ja die Kleine nicht zu lange aus den Augen lassen. Dieser Abschied war schwer und es flossen auch einige Tränchen. Schliesslich waren die beiden nun einige Monate hier und wir haben viel Zeit miteinander verbracht. Nun ist es aber an der Zeit, weiterzuziehen und das endgültige Zuhause kennenzulernen.
 Auch wenn das Zimmer nun leer ist und die beiden fehlen (auch Aprils Gefauche), bin ich doch froh und dankbar, dass die beiden so ein tolles Zuhause gefunden haben. Es stimmt einfach alles und das Wichtigste ist, dass die beiden zusammenbleiben dürfen. Machts gut kleine Schätze, ich wünsche euch alles erdenklich gute mit euren neuen Dosenöffner.

Sonntag, 14. August 2022

Sonntag
14.08.2022

Besuch für uns

Liebe Tagebuchleser/innen

Diese Woche hat sich endlich jemand für die beiden gemeldet. Ich freue mich so sehr und hoffe, dass der Besuch für beide Seiten positiv ist. Ansonsten war April diese Woche mit der Kartonschachtel zu Gange. Sie traute sich immer ein wenig mehr, nur so reinhüpfen wie das die kleine unbeschwerte May tut, das traut sie sich dann doch nicht. 
Aber sie war wenigstens dieser Schachtel gegenüber etwas aufgeschlossener. Mit neuen Situation braucht sie immer viel Zeit, bis sie ihre Angst verliert und dann einfach aus Unsicherheit scheinbar unberührt daneben sitzt und sich schwer zum Spielen überreden lässt. Für die kleine May ist die Schachtel längst zu langweilig.
Sie liebt es, wenn sie Situationen lösen muss. So lege ich oft das Spielzeug irgendwo hin, wo sie hin klettern muss und auch nicht auf dem direkten Weg ins Ziel kommt. Wenn sie es dann schafft, strahlen ihre kleinen Augen und sie ist sichtlich stolz auf ihre gefangene Beute. 
April lässt sie in solchen Momenten nicht aus den Augen, traut sich aber nicht, es ihr gleichzutun. Jetzt drückt uns bitte die Daumen, dass die beiden ein tolles Zuhause bekommen, sie hätten es beide so verdient.

Samstag, 6. August 2022

Samstag
06.08.2022

Die Kartonschachtel

Liebe Tagebuchleser/innen

Diese Woche haben wir uns schweren Herzens entschlossen, die beiden zusammen zu lassen. Es wird immer schwieriger, die beiden zu trennen. Manchmal kommt die Kleine ja mit zu uns und dann schreit April herzzerreissend und manchmal regt sie sich so auf, dass sie gar erbricht. Vielleicht finden die beiden so ein ideales Zuhause und können weiterhin zusammen bleiben.
Diese Woche haben wir wie schon oft eine Kartonschachtel ins Zimmer gebracht. April war eigentlich immer uninteressiert. Diese Woche überwand sie aber ihre Angst und spielte sogar etwas um die Schachtel herum, so mutig wie die Kleine (welche ständig rein und raushüpfte, dem Spieli hinterher) so mutig war sie dann doch wieder nicht.  
Trotzdem finde ich, dass April sich wirklich bemüht, etwas vermehrt am Leben teilzunehmen. Ihre Vergangenheit holt sie halt manchmal einfach ein und Unsicherheit oder Angst überkommt sie und sie faucht in diesen unsicheren Situationen. Vielleicht findet sie ja jemanden, der Geduld mit ihr hat und gleichzeitig die kleine bespasst. Daran hat auch April Freude, sie beobachtet die Kleine und lässt sie nicht aus den Augen.

Kommentare

Ganz bestimmt finden die beiden ein schönes und passendes Zuhause 🏡 Sind ja tolle Katzen 🐈‍⬛ Daumen sind gedrückt ✊🏼✊🏼 Grüsse Konni
Konni , Sonntag, 07. August 2022, 12:31 Uhr

Freitag, 29. Juli 2022

Freitag
29.07.2022

Nicht viel los bei

Liebe Tagebuchleser/innen

Diese Woche war nichts Besonderes los. Die Kleine darf immer mal wieder auf Entdeckungsreise gehen, währenddessen ruft April sehnsüchtig nach ihr, so dass spätestens eine Stunde später Mami und King wieder beisammen sind. Manchmal denke ich, dass April schon etwas die Nähe sucht. Sie setzt sich neben mich und schaut mich an und lässt sich auch auf ein Spiel ein. 
Sobald ich sie sachte mit der Schnur des Spielzeuges berühre, geht sie aber wieder weg und setzt sich weiter weg hin. Vielleicht hatten wir zwei einfach einen etwas komplizierten Start, war doch alles etwas viel Stress für sie. Ausserdem möchte sie mal spielen, fliegt ihr ihre Tochter um die Ohren, weil sie dermassen hohe Sprünge und Sätze macht und manchmal erschrickt sich April dann und weicht dem Spielzeug wieder aus. Natürlich versuche ich dann mit 2 verschiedenen Spielzeugen zu spielen, aber wie es so ist, interessiert sich die Kleine lieber für das Spielzeug von Mama….. auch wenn man dieses wechselt…. Es ist wohl immer dasjenige interessant, welches man nicht so haben kann.
Ich wünschte mir, dass April bald ein liebevolles Zuhause bekommt, wo man ihr auch Zeit gibt, anzukommen und sich an die Menschen zu gewöhnen. Vielleicht liegt es ja auch an unserer Chemie, dass sie bei mir nicht so zugänglich ist. Eigentlich ist sie ja schon eine Liebe und ist einfach sehr schüchtern.

Donnerstag, 21. Juli 2022

Donnerstag
21.07.2022

April wartet

Liebe Tagebuchleser/innen

Diese Woche mussten wir für die 2. Impfung antraben. Das geht eigentlich problemlos. Wir haben eine grosse Transportbox, in der wir ab und zu füttern und am Dienstagmorgen war dann einfach während des Fressens plötzlich die Türe zu. Es ging tip top. Auch das Impfen. Da April sich noch nicht anfassen lässt, würde sie mit einem Tuch an eine Seite geschoben und da konnte problemlos die Impfung gemacht werden.
Seit Mittwoch dürfte sie eigentlich in ein neues Zuhause ziehen. Leider interessiert sich niemand für sie. Eigentlich ist sie ja lieb, sie ist einfach etwas ängstlich und bisschen zickig. Das würde man bestimmt hin bekommen. Damit die Kleine sich bei uns eingewöhnt, ist sie immer mal eine Stunde draussen im neuen Daheim. Dann ruft April sehnsüchtig nach ihr. Die Hunde sind der Kleinen egal, schliesslich sind die ja auch ganz lieb. 
Nur die einen Katzen fauchen sie noch an. Sie sitzt auf meiner Schulter und wir machen gemeinsam Hausarbeiten. Heute morgen war sie mit mir im Badezimmer duschen und war ganz fasziniert von den Wassertropfen. Jetzt hoffen wir einfach, dass das Mami bald ein Plätzchen findet.

Freitag, 15. Juli 2022

Freitag
15.07.2022

May macht immer grössere Sprünge

Liebe Tagebuchleser/innen
 
April spürt wohl die Hitze auch etwas.. Sie ist etwas zickiger als üblich oder vielleicht ist es auch, weil ich halt die Kleine öfters mal aus dem Zimmer nehme, damit sie sich bei uns etwas eingewöhnen kann. Zum Glück ist das Zimmer auf der Schattenseite des Hauses und es hält sich mit der Wärme da in Grenzen. May’s Auge ist etwas entzündet, weshalb ich den Impftermin der beiden Damen noch etwas verschoben habe. Die Tiere sollten ja schon gesund sein, damit die Impfung wirklich auch greifen kann.
Wie immer spielt May ausgelassen und ihre Sprünge werden immer höher. April schaut derweil zu und manchmal lässt sie sich auch auf ein kleines Spiel ein, bevor sie sich wieder zurückzieht, uns beobachtet und sich der Fellpflege widmet. Leider hat April noch immer keine Interessenten. Wer möchte sich denn ihrer annehmen? Sie ist eigentlich ein liebes Büsi. Ich glaub, manchmal steht sie sich einfach selber etwas im Weg. Auf einen Besuch würden wir uns sehr freuen…..

Samstag, 9. Juli 2022

Samstag
09.07.2022

Eine Hundebegegnung

Liebe Tagebuchleser/innen

Diese Woche wollten wir die kleine May dann so langsam an unsere Hunde gewöhnen. Sie war auch sehr neugierig und unsere Hunde sind ja sowieso sehr gechillt mit Katzen und ausser kucken machten sie gar nichts. Das kommt sehr gut. May wird ja bei uns bleiben, da sie uns einfach so ans Herz gewachsen ist.
Heute wäre eigentlich ein Besuch von einer Interessentin für April angesagt gewesen. Wir waren bereit und haben uns auch gefreut nur tauchte einfach niemand auf. Eine Stunde später, antwortete mir dann. man hätte es sich anders überlegt. 
April hat sich von der Kastration schon gut erholt und sie spielt auch schon wieder etwas. May hatte nach der Impfung etwas niesen müssen und war etwas verschnupft. Das hat sich jetzt aber erledigt und sie ist wieder fit wie ein Turnschuh.

Samstag, 2. Juli 2022

Samstag
02.07.2022

Tierarztbesuch

Liebe Tagebuchleser/innen 

Diese Woche war ziemlich aufregend. Die ganzen Tage haben wir ja April in einer grossen Hundebox gefüttert, damit wir sie dann für die Kastration mit dieser Box zum Tierarzt bringen können. Am Montagmorgen war es dann soweit, April liess sich ohne Probleme einsperren und die Kleine fuhr in einem separaten Böxlein mit.
Die Kleine May wurde gechippt, getestet und geimpft. Sie hatte das wirklich gut gemacht. Erst war sie etwas ängstlich, aber die Ablenktube mit super Leckerchen klappte super und sie war dermassen beschäftigt, alles aufzulecken, dass sie gar nichts mitbekam. Noch immer säugte April die Kleine, das wird jetzt nach der Kastration wegen der Narbe wohl ein Problem, aber mittlerweile isst May ja sehr gut.
 Die Operation war gut verlaufen und wir konnten sie schon sehr früh wieder holen, damit sie hier bei uns aufwachen kann und auch May nicht so lange alleine war. Mittlerweile hat sich April prächtig erholt und geniesst die Zeit mit der Kleinen noch. Spielen wollte sie jetzt diese Woche nicht viel und schaut manchmal sehr gelangweilt zu, wenn die Kleine rumflitzt. 
Leider können wir nicht schauen, was die Narbe macht, weil April uns ja gar nicht an sich ranlässt. Jetzt ist sie wieder etwas misstrauischer als vorher, aber hoffentlich ergibt sich das dann bald wieder.

Montag, 27. Juni 2022

Montag
27.06.2022

May mach Fortschritte

Liebe Tagebuchleser/innen

Diese Woche hat die kleine May angefangen zu essen. Sie hatte bis vor Kurzem die Milchbar von Mama bevorzugt. Da hat es ja auch genügend Milch, da ja nur sie versorgt werden muss. Sie ist manchmal auch äusserst grob zu April und beisst sie überall und fällt über sie her. Mama lässt dies geduldige geschehen und nur wenn die Kleine es wirklich zu bunt treibt, wird sie gestoppt. 
Die Kleine rennt uns auch schon munter das T-Shirt und das Hosenbein hoch. Sie spielt unermüdlich und liebt es, über unsere Beine zu hüpfen und das Spielzeug anzuschleichen und zu ermorden. April macht manchmal mit, meistens schaut sie uns einfach zu und putzt sich.
Am kommenden Montag wird April kastriert und da wir sie immer noch nicht anfassen können, füttern wir sie nun in einer grossen Hundebox und werden am Montag einfach mit dem grossen Kennel zur Tierärztin fahren. Gleichzeitig geht auch die kleine May mit und wird gechippt, getestet und geimpft.

Donnerstag, 16. Juni 2022

Donnerstag
16.06.2022

Die Kleine May

Liebe Tagebuchleser/innen

Diese Woche haben wir uns sehr viel Zeit genommen, um mit der kleinen May zu spielen. Sie rennt auf uns rum, deshalb gehen wir nur noch mit dicken Kleidern rein. Sie rennt die Hosen hoch, über die Beine und spielt wie eine Verrückte. Wenn April einen guten Tag hat, spielt sie auch mit, ansonsten lässt sie die Kleine einfach nicht aus den Augen. Sie liegt auf ihrer grünen Lieblingsdecke und putzt sie und ruft die Kleine immer wieder zu sich. 

Die kleine May geht dann rasch hin und kommt dann sogleich zurück zum Spielen. Für einen Tag letzte Woche war April super gut drauf und liess sich sogar anfassen. Das ist aber seit 2 Tagen wieder vorbei und sie faucht uns an, wenn wir ins Zimmer kommen. Sie tut aber nichts, sie warnt einfach. Manchmal lässt sie es auch zu, dass wir sie etwas mit dem Spielzeug streicheln, an manchen Tagen ist ihr auch das zu viel. May frisst auch mit 7 Wochen noch nicht, sondern bedient sich noch an der reichen Milchbar bei Mama .

Donnerstag, 16. Juni 2022

Donnerstag
16.06.2022

Viel Geduld

Liebe Tagebuchleser/innen

April kam zu mir und war hoch trächtig und sehr sehr ängstlich. Sie versteckte sich ständig in den Hochbetten und liess sich nicht anfassen. Als ihr kleines Kitten zur Welt kam (was sie super meisterte), wurde sie etwas zickig. Sie verteidigte ihr Kleines und liess uns die Kleine nicht mal anschauen. Sie schaut extrem zu der süssen Kleinen und lässt sie nicht aus den Augen.
Mittlerweile faucht sie nicht mehr ganz so viel, lässt uns mit der Kleinen alles machen und an guten Tagen findet sie auch ein ausgelassen Spiel mit ihrem Lieblingsspiel-Mäuschen auch ganz toll. Sie braucht einfach jemand, der sich viel Zeit für sie nimmt und es ihr auch nicht krumm nimmt, dass sie nicht schmusen möchte. Ich könnte mir vorstellen, dass wenn sie sich in ihren neuen Besitzer/in verliebt, dann kann sie sehr anhänglich sein. Ihr Zuhause sollte ruhig sein, leider können wir aus ihrer Vergangenheit nicht sagen, ob sie nur drinnen war oder auch Freigang hatte.

Samstag, 11. Juni 2022

Samstag
11.06.2022

Grosse Fortschritte

Liebe Tagebuchleser/innen

Diese Woche hatten wir so viel Spass. Da die kleine May ja alleine ist, nehmen wir uns sehr viel Zeit, um mit der Kleinen zu spielen. Sie klettert auf uns herum und auch schon die Beine hoch, sobald wir das Zimmer betreten. Auch April macht nun lustig mit. Sie kann sogar spielen, ohne ständig zu fauchen. 







Leider konnten wir sie noch immer nicht anfassen, aber sie fühlt sich wenigstens nicht mehr so gestresst,  wenn wir etwas von ihr wollen. Leider ist wohl schon wieder rollig, da sie nur ein Kitten hat. Sie miaut die ganze Nacht und fühlt sich sichtlich unwohl… arme Maus, hoffen wir, dass es bald vorbei ist und sie sich etwas beruhigen kann.

Samstag, 4. Juni 2022

Samstag
04.06.2022

Neuer Lieblingsplatz

Liebe Tagebuchleser/innen

Diese Woche gings schon viel viel besser. Das Kleine (ich glaube, es ist eine Sie, wenn ich richtig geschaut habe) kommt schon vom Kratzbaum runter (sie haben ihr Lager nun da aufgeschlagen, auch als die Decken noch drinnen waren) und ist sehr neugierig. Es spielt noch völlig tapsig, aber macht täglich Fortschritte. 
Wir nennen sie May, das passt doch zu April. Auch April wird zusehends entspannter, wenn die Kleine auf mich zukommt und mit mir spielt. Auch wenn ich sie hochnehme, schaut April zwar argwöhnisch, aber sie greift nicht mehr an. Manchmal faucht sie noch, aber trotzdem spielt sie auch ein wenig mit uns mit ihrer Lieblingsmaus. 

Es ist doch vielleicht etwas langweilig mit nur einem Jungen, auch wenn sie sich rührend um sie kümmert. Ach die kleine May ist einfach nur zuckersüss.

Samstag, 28. Mai 2022

Samstag
28.05.2022

April verteidigt das kleine

Liebe Tagebuchleser/innen

Im Moment gestaltet sich alles etwas schwierig mit April. Das Kleine tigert rum und ist auch sehr neugierig, wenn wir reinkommen. Leider ist es aber so, dass April nun ziemlich aggressiv ist und die Kleine versucht zu verteidigen. Wir sind diese Woche aneinander geraten, als ich mich bückte und ihr das Essen geben wollte.
Es gibt dann aber wieder Tage, an denen sie mit mir spielt – zwar immer noch dazwischen faucht – aber dennoch Interesse zeigt und nicht gleich Angst hat und losstürmt. Vielleicht gewöhnt sie sich ja bald daran, dass das Kleine auch unterwegs ist und sogar auch mal noch zum Essen kommt. Schliesslich ist es ja jetzt 4 Wochen alt und schon recht neugierig und gut zu Fuss.
Hoffentlich kann sie sich bald beruhigen und uns etwas Vertrauen schenken. Mit meinem Partner geht es eigentlich recht gut und im Moment versorgt er sie etwas mehr, weil sie einfach mit ihm besser klar kommt.

Samstag, 21. Mai 2022

Samstag
21.05.2022

Der kleine Zwerg

Liebe Tagebuchleser/innen

Diese Woche ist der kleine Zwerg umgezogen. Jetzt war «es» ja am Mittwoch 3 Wochen alt, die Augen sind offen und es krabbelt auch schon ein bisschen rum. Seit dem Umzug ist April aber etwas komisch drauf. Es gibt Momente, da greift sie fast an, stellt sich in die Mitte des Zimmers und lässt einem fast nicht durch und dann gibt es Momente, da kommt sie schon her, bevor das Essen im Napf ist und ist auch für ein Spiel zu haben. 

Die Zwerg-Wundernase hat sich dann heute auch aus dem Versteck getraut und ist mal schauen gekommen, was die Mama draussen so alles treibt. Ich hoffe, die beiden können dann auch gemeinsam mal etwas spielen. Angefasst haben wir das Kleine noch nicht, wir wollten die Mama nicht noch unnötig stressen.

Montag, 16. Mai 2022

Montag
16.05.2022

Madame ist wählerisch beim Futter

Liebe Tagebuchleser/innen

Schon wieder ist eine Woche vergangen. Mittlerweile dürfen wir uns der Box nähern und das kleine Wesen betrachten, ohne dass April faucht und sich fürchterlich aufregt. Leider können wir sie noch immer nicht anfassen. Dafür spielt sie aber mit uns, auch wenn sie zwischendurch einfach immer noch faucht. Irgendwie, wie wenn es dazu gehören würde. Gleichzeitig ist Madame sehr wählerisch, was ihr Essen betrifft und möchte nicht alles essen, ein kleines bisschen verwöhnt ist sie also schon.
Morgens hat sie ja besonders Hunger und dann bleibe ich einfach neben dem Napf sitzen und sie muss sich mir nähern, um ans Essen zu kommen. Das macht sie mittlerweile ganz gut. Zu Beginn kam sie ja nicht mal aus ihrem Versteck, solange wir im Raum waren. Das hat sich also mittlerweile gelegt. Wir hoffen, dass wir nächste Woche das Kleine dann auch mal wägen können und sie uns das Vertrauen schenkt, dass nichts passieren wird.

Samstag, 7. Mai 2022

Samstag
07.05.2022

Kleine Erfolge mit spielen

Liebe Tagebuchleser/innen

Diese Woche gab es nicht viel. «Der/die/das» Kleine gedeiht gut, wir haben es noch nicht anfassen können, aber sie lässt uns wenigstens schon mal einen Blick in die Box werfen ohne zu fauchen😸. Auch hat sie diese Woche einmal wirklich toll gespielt. Zwar faucht sie noch, wenn wir ihr zu nahe kommen, aber es ist doch eine Entwicklung. Hochträchtig mochte sie nicht mehr spielen und wir haben sie auch nicht dazu animiert.




Man sollte sich ja in dieser Zeit etwas schonen. April kümmert sich toll um ihren Nachwuchs und das «Kleine» ist wirklich riesig, keine Ahnung, wie sie das zur Welt gebracht hat. Jetzt bin ich gespannt, wie sich beide noch weiter entwickeln und ob wirs dann auch mal wägen dürfen. April scheint Andi mehr zu mögen als mich, aber damit kann ich eigentlich ganz gut leben. Es ist doch schön, dass sie wenigstens einen von uns mag. 😊

Sonntag, 1. Mai 2022

Sonntag
01.05.2022

Endlich ist das Kitten da

Liebe Tagebuchleser/innen

Die letzten Tag waren anstrengend, April zog sich immer mehr zurück und wollte so gar nichts mehr von uns wissen. Doch plötzlich war sie auch wieder überaus freundlich und kam sogar aus dem Versteck, um zu essen, wenn wir noch im Zimmer waren und fütterten oder Kistchen sauber machten. Wir liessen ihr die Wünsche frei, ob sie Kontakt wollte oder nicht. Schliesslich sollte sie dann auch keinen Stress haben, war ja die Geburt eigentlich schon fällig.


Am Dienstagabend fauchte sie nur noch und war ganz ausser sich, so dass wir dachten, dass es wohl bald losgehen würde und sie Ruhe brauchte. Am Morgen war aber nichts und aber unter dem Tag, als ich schauen ging, lags dann da…. Nur eines, aber ein riesengrosses dafür. Jetzt lässt sie uns gar nicht mehr an die Box ran, so dass wir auch nicht schauen können, ob Mädel oder Bub, aber sie wird das schon machen. Sie braucht jetzt Zeit für ihren kleinen Liebling. Ich bin froh, ist alles gut gelaufen, denn wie hätt ich denn das strampelnde, fauchende April zum Tierarzt bringen sollen? Jetzt ist alles gut und April ist ein super Mami und kümmert sich sehr gut um das Kleine.

Kommentare

Toll gemacht, ein so grosses Samtpfötli zur Welt bringen ist lobenswert. Alles Liebe und Gute für Mama und Kind samt Pflegemama. Danke für das Engagement. Liebe Grüsse 🐞🐈
elsbeth, Montag, 02. Mai 2022, 17:08 Uhr

Freitag, 22. April 2022

Freitag
22.04.2022

Bitte etwas Abstand

Liebe Tagebuchleser/innen

Nachdem April uns eher gruselig fand und es statt besser, schlechter wurde, haben wir den Versuch aufgegeben, uns ihr zu nähern. Manchmal setze ich mich einfach ins Zimmer und rede mit ihr. Gestern dann die grosse Überraschung, sie kam schon von ihrem Hochbett zu Essen runter als ich noch das Kistchen sauber machte. Ich blieb dann einfach ruhig sitzen und beobachtete sie. Bei jeder Bewegung, war sie schon wieder im Fluchtmodus. Dann kam sie aber erstaunlicherweise zum Kratzbaum, bei dem ich sass und hüpfte hoch.





 So sassen wir dann mit einem Meter Abstand Auge in Auge und schauten uns an. Als ich ihr vorsichtig die Hand hinstreckte fauchte sie zwar, jedoch kam sie auch zu mir und beschnupperte diese. Dabei beliessen wir es dann auch. Die Geburt lässt noch auf sich warten. Die Box ist schon lange bereit und wir hoffen, dass sie dann auch in diese reingeht. Jetzt wünschen wir uns einfach, dass alles gut läuft.

Sonntag, 17. April 2022

Sonntag
17.04.2022

Alles bereit für die Kitten

Liebe Tagebuchleser/innen

Nach anfänglichen Fortschritten findet April uns in dieser Woche nur noch doof. Sie knurrt und faucht das Spielzeug an und möchte uns nicht mehr in der Nähe. Ich denke, es hat mit der baldigen Geburt ihrer Kitten zu tun. Ich setze mich oft einfach rein und warte, bis sie sich aus dem Hochbeet zum Futternapf bewegt. Sie ist immer noch sehr schüchtern und manchmal dauert es etwa 10 Minuten. Sie täppelt dann ganz schüchtern an mir vorbei zum Fressen.

Die Wurfbox ist gemacht und bereit für die Kitten. Ich hoffe, April gefällt die hübsche, selbstgebastelte Box. Mal schauen, ob sie denn da tatsächlich reingeht. Wir sind ein klein wenig nervös, weil wir im Notfall ja fast nicht an April rankommen. Jetzt sind wir einfach frohen Mutes, dass alles gut geht 😊

Freitag, 8. April 2022

Freitag
08.04.2022

Einzug von April

Liebe Tagebuchleser/innen

Nun ist April eine Woche hier. Der Umzug scheint schon sehr stressig gewesen zu sein. Am Freitag und Samstag hat sie sozusagen nichts gegessen und sich einfach nur in eine Höhle verkrochen. Ich habe ihr dann eine Auswahl von 2 verschiedenen Trockenfutter und 2 verschiedenen Nassfutter hingestellt und siehe da, die Dame mag das eine gern. Das gehen wir jetzt kaufen, sie braucht ja Kraft für ihre Babys. Auch hatte sie 2 – 3 Tage Durchfall, welcher jetzt vorbei ist. Sie wird von Tag zu Tag etwas zutraulicher. Auch wenn die Schritte klein sind, die Pupillen sind z.b. nicht mehr ganz so gross und sie macht sich nicht mehr so klein, etc.

April versteckt sich meistens irgendwo. Wenn ich sie mit dem Spielzeug streichle, faucht sie, aber das ist eher ein Pseudofauchen, da hab ich noch keine Angst. Manchmal geniesst sie es auch und gestern hat sie tatsächlich auch mal geschnurrt. Wenn ich mit der Hand näher komme, werden die Augen riesig und ich lasse sie wieder. Sie zeigt sehr gut an, ob sie genug hat, dann beisst sie ins Spieli und mag nicht mehr. Ich hoffe so sehr, dass sie noch etwas mehr Vertrauen fasst, bevor dann die Kleinen da sind. Spielen mag sie nicht, sie fürchtet sich eher vor schnellen Bewegungen.