Tagebuch «Eye of the Tiger»

Wir wurden von einer Bäuerin um Hilfe angefragt, da es bei ihr Kitten auf dem Hof hat für die sie sich ein tolles Zuhause wünscht. Wir haben die 3 scheuen Kitten geholt und werden alle erwachsenen Katzen einfangen und kastrieren. <br> <br> Passion wurde direkt von einem Bauern abgegeben, er hatte ihn auf seinem Heustock eingefangen und uns um Hilfe angefragt damit wir die Kleine bei uns aufnehmen.

Dienstag, 21. September 2021

Dienstag
21.09.2021

Kaum zu Bremsen

Liebe Tagebuchleser/innen

Diese Woche war nicht viel Neues. Die drei bekommen vielleicht ein Plätzchen, wo sie gemeinsam sein können😸. Das würde ich den dreien so wünschen. Es sind noch Abklärungen nötig und bis Mittwoch sollten wir die Antwort haben.
Mittlerweile ist Chancy äusserst neugierig geworden. Sie streckt den Kopf sogar zur Türe raus und schnuppert an den Hunden. Wenn sie möchte, kann man sie sogar anfassen, aber nur, wenn die Dame möchte 😊
Rising und Glory sind mit dem Spielzeug auch sehr gut zu locken😸. Glory hat etwas «Anlaufschwierigkeiten», aber wenn sie in Fahrt ist, dann geht die Post ab. Sie springen und toben und sind nicht zu bremsen. Das Zimmer wird für die 3 langsam etwas eng und wir sind alle froh, wenn sie dann ausziehen dürfen😸.

Dienstag, 14. September 2021

Dienstag
14.09.2021

Fressen und Spielen

Liebe Tagebuchleser/innen

In der letzten Woche war nicht viel los, die Kleinen erholten sich von der Impfung und waren dann auch wieder etwas schüchterner. Spielen tun sie aber sooo gerne, dass ihnen alles egal ist😸. Chance kommt durch ihre Krankheit halt ganz oft zu mir (ich hatte sie halt so oft in meinen Armen). Sie schnurrt auch schon, wenn sie nur um mich herum läuft.



Natürlich finden sie Fremde etwas komisch und fürchten sich und der Besuch am Mittwoch hatte nicht zur Besserung beigetragen. Sie vertrauen einem aber ganz schnell und wenn sie fressen, können sie gut gestreichelt werden😸. Oft stehen Sie am Fenster und miauen und würden zu gerne auch rausgehen. Leider müssen sie dafür noch etwas Geduld haben, denn auch im neuen Daheim können sie ja nicht gleich nach draussen.


Chance liebt es zu kuscheln und kann nicht genug davon bekommen😻. Sie schnurrt auch schon, wenn sie nur um mich herum läuft. Sie ist die Wildeste der dreien und würde schon gerne nach draussen. Ich wünsche mir für sie ein Zuhause mit Freigang. Ansonsten ist sie zum Glück wieder gesund und isst für ihr Leben gern. Nur, wenn die Dame nicht will, dann will sie nicht. Sie hat schon einen ganz klaren Willen die kleine Maus😸.

Glory kann man einfach hochnehmen und sie lässt es geschehen. Ganz entspannt dabei ist sie noch nicht und schnurrt auch noch nicht, doch sie lässt es willig geschehen. Auch sie spielt sehr gerne und Fressen gehört zu ihrer Leidenschaft😸.
 





Die hübsche Rising lässt sich nicht so einfach auf den Arm nehmen und streicheln. Wenn ich sie dann mal habe, möchte sie eher runter als kuscheln. Sie ist die erste, wenns ums Spielen geht und kommt wie der Blitz angeschossen😸. Vielleicht verändert sie sich noch, doch sie wird wohl nicht der Oberschmuser von den dreien. Auch sie ist sehr temperamentvoll und muss überzeugt werden, wenn man etwas von ihr möchte.

Dienstag, 7. September 2021

Dienstag
07.09.2021

Endlich sind alle gesund

Liebe Tagebuchleser/innen

Diese Woche war nicht viel los, die Kleinen sind zum Glück alle wieder sehr gesund, sie spielen gerne und sind eeeendlich sehr verfressen😸. Auch die Paste gegen die Giardien nahmen sie einigermassen gelassen hin. Sobald sie aber jetzt merken, dass man etwas von ihnen will, sind sie auch schon mal auf der schüchternen Seite.
Sie sind mega süss zueinander und kuscheln gerne alle drei im selben Bettchen. Heute morgen gings dann zur 2. Impfung. Ach ja das Einfangen war so eine Sache🙀. Glory und Rising waren relativ leicht, aaaaber dann Chance. Als ich schon aufgeben wolle und einfach mit den zwei anderen gehen wollte, holte ich etwas von der Recovery Milk und stellte diese in die Box.
Zack ging Madame selber rein. Das machte ich ja als sie krank war immer so😸. Denn so kamen die anderen zwei nicht an die tolle Milch und weil sie schwach war, beanspruchten die beiden anderen die Milch für sich. Naja, das hätte mir ja auch früher in den Sinn kommen können. Jedenfalls waren sie sehr mutig beim Tierarzt😸.
Sie liessen sich Fieber messen und die Spritze geben. Ach ja Rising hat einen Nabelbruch, dieser müsste dann bei der Kastration auch noch operiert werden. Sie haben auch in meinen Armen wunderbar geschnurrt, plötzlich waren wir beste Freunde 😊 Jetzt erholen sie sich von diesem aufregenden Morgen und Glory freut sich schon auf ihren Besuch am Mittwoch.

Montag, 30. August 2021

Montag
30.08.2021

Traurige Woche

Liebe Tagebuchleser/innen

 
Ach wie hatte ich mich beim letzten Tagebucheintrag noch über Passions Genesungsfortschritte gefreut. Am Montagmorgen freuten sich Tierarzt und ich darüber, wie gut Passion ass, und dann um die Mittagszeit lag sie einfach da. Sie war schon nicht mehr wirklich da😢. Ich packte sie in ein Tuch und nahm sie zu mir. Etwa eine Stunde kämpfte der kleine Körper noch und dann durfte sie loslassen. Da sie unheimlich aus dem Maul roch, nehmen wir an, dass es schlussendlich ein Nierenversagen war. Arme kleine Passion😢. Ach wie sehr hätte ich mich gefreut, wenn sie hätte bei uns bleiben können.
Dann ging es leider auf Chance nicht so gut😽. Sie wollte nicht fressen und mir schwante Schlimmes. Ich fütterte sie mit Katzenmilch, das war das einzige, was sie überhaupt zu sich nehmen wollte und therapierte sie, wo ich nur konnte. Dann eeeendlich am Mittwochabend ass sie wieder ganz alleine😸.
Seither ist sie die erste beim Napf und ich glaube, sie weiss, wie sehr wir uns darüber freuen😻. Die drei sind wirklich lustig zusammen, sie spielen, klettern rum und freuen sich einfach über das Leben. Einfach die Medis gegen die Giardien möchten sie nicht so gerne nehmen und wenn sie merken, dass es darum geht, lassen sie sich auch kaum mehr einfangen😸. 
Dann gibt es ein richtiges kleines Spiel mit uns. Egal, Hauptsache alle drei sind fit und es war keine ansteckende Krankheit, die Passion hatte. Jetzt wünsche ich mir für die drei ein wunderschönes Zuhause mit Freigang, wenn es geht 😊.

Kommentare

Das tut mir sehr leid, armes Schätzeli. Aber es durfte wohlbehütet von seiner Pflegemama weg , sanft in den Büsihimmel schweben, das macht alles doch ein bisschen leichter, auch wenns weh tut. Offenbar wurde es im Himmel erwartet und darf dort ohne Krankheit ein schönes Plätzli haben. Allen Vier-und Zweibeinern alles Gute und vielen Dank für das grosse Engagement.😻💔
elsbeth, Donnerstag, 02. September 2021, 16:30 Uhr

Samstag, 21. August 2021

Samstag
21.08.2021

Tierarztmarathon

Liebe Tagebuchleser/innen

Seit letztem Sonntag ist sooooo viel passiert. Schon am Sonntagabend war mir klar, dass Passion irgendwie komisch war.😽 Wild wie sie waren, hatte ich sie nicht oft auf die Waage gestellt, aber sie sass abseits und war sehr abwesend. Am Montagmorgen waren wir dann gleich beim Tierarzt. Sie hatte über 100 g abgenommen (was bei 800 g ja schon beträchtlich war), sie hatte Läsionen im Maul und war extrem anämisch, d.h. sie hatte extrem blasse Schleimhäute🙀. Schnell wurde ihr eine Infusion verabreicht und ich beschloss, abends anzurufen. Leider konnte sie noch nicht nach Hause und war in einem äusserst kritischen Zustand. Was sie genau hat, weiss man bis heute noch nicht.😽
Am Dienstag war dann auch Rising sehr ausgetrocknet und ich brachte auch sie zum Tierarzt, lieber zu früh als zu spät, dachte ich. Auch sie musste an die Infusion und die beiden konnten so zusammen kuscheln😽. Bei Rising kam noch eine Augen-entzündung dazu, die aber leicht mit Salbe zu behandeln war. Wir entschieden uns, dass Rising bei Passion blieb, einfach auch, weil sie ihr so viel Halt gab und auch Rising immer noch ab zu an die Infusion gehängt wurde. Leider war Passions Zustand nach wie vor kritisch und die Tierärzte gaben ihr nicht wirklich eine Chance😢.
Am Donnerstag war es dann so weit, auch Chance und Glory konnten sich nicht vom Durchfall erholen und ich brachte die beiden zur subkutanen Infusion zum Tierarzt🙀. Sie blieben über Nacht, weil auch ich leider krank war und am Freitag sollte ich dann das Viererteam wieder abholen. Ich wollte Passion da lassen, aber man befand, dass sie ohnehin nicht mehr viel für sie tun könnten und da die vier so herrlich zusammen kuschelten, sollten sie zusammen bleiben😽.
Für Passion hiess das nun, das Wochenende überstehen oder nicht. Mit einer riesigen Tasche Medikamente und ein paar kleinen Häufchen machte ich mich auf den Heimweg😸. Durch meine Ausbildung habe ich einfach alles an Passion ausprobiert, was mir in den Sinn kam. Fragte noch meine Akupunkteur-Kollegen, was ich weiter alles tun könnte. Jedoch eine Nadel in Haut und Knochen zu stechen war nicht ganz einfach. Passion hielt brav hin und machte alles mit😽.
Und immer wenn ich sie therapiert hatte (egal womit) stolperte sie zum Futternapf und frass ein wenig. Es war zu schön. So blieb ich eigentlich sozusagen fast 24 Stunden bei ihr und wir beide hielten wacker durch. Bis jetzt heute Nachmittag ass die Kleine wie ein Mähdrescher fast 15 Minuten lang. Man kann schon ohne Waage spüren, dass sie sich nicht mehr ganz soooo ausgehungert anfühlt😻. Natürlich ist sie noch immer nicht über den Berg. Sie nimmt tapfer ihre Medis, lässt sich wie eine Grosse von mir behandeln und kämpft so wunderbar, um am Leben zu bleiben😻. 
Wir beide geben noch nicht auf. Drückt uns bitte die Daumen😻😸. Passion kann ganz viele liebe Gedanken gebrauchen. Jeder Tag, den sie überlebt und etwas isst und zunimmt zählt!!!!! Die drei Roten haben dazu noch Giardien, welche nun behandelt werden. Gestern waren sie noch etwas reduziert und heute ging dann die Post im Zimmer ab😸😸. Sie klettern, rennen hintereinander her und toben rum, es ist eine wahre Freude zuzuschauen😽. 

Kommentare

Arme Samtpfötchen. Drücke ganz fest alle Pfötchen, dass es für alle ein Happy-end gibt und schicke gute Gedanken. 🧡- Dank für die engagierte und liebe Pflege. Allen Zwei-und Vierbeinern mögen die Schutzengel beistehen. Liebe Grüsse aus der Ferne😻🐱.
elsbeth, Dienstag, 24. August 2021, 00:11 Uhr

Montag, 16. August 2021

Montag
16.08.2021

Einzug von den Eye of the Tiger

Liebe Tagebuchleser/innen

Langweilig wird es mir tatsächlich nicht. Ein Bauer aus dem Nachbardorf, der weiss, dass ich eine Pflegestelle bin, rief mich amFreitag an. Am 1. August (wahrscheinlich verängstigt durch die Knallerei) sei ein junges Büsi bei ihm ins Tenn geflüchtet🙀. Es sei sehr scheu, sie hätten es gefüttert und versorgt und auch überall Plakate aufgehängt. Auch auf STMZ wurde die kleine nicht vermisst. Er konnte die Kleine einfangen, was natürlich nicht ohne einen kräftigen Biss gelang und ich holte sie ab😽. 
Sie war wild, ängstlich und klein. So verstaute ich sie in meiner Praxis und sie tat mir unendlich leid so alleine😽. Damit dies nicht so blieb, bekam ich sogleich die nächsten Büsis, die eingefangen werden sollten. Es waren 3 rot-weisse Tiger und weil auf dem Weg zum Abholen im Radio das Lied «eye of the tiger» lief, entschied ich mich für den Gruppennamen😸. Schliesslich waren jetzt ja alle 4 getigert. Es war süss, wie der kleine graue Tiger so gleich bei den anderen schlafen durfte und sich nicht mehr so alleine fühlen musste😸. Am Dienstag ging es dann zum Tierarzt.
Es ist halt mit wilden Katzen nicht ganz einfach, das Blut abzunehmen, um den Test zu machen😽. Die Tierärztin und ich versorgten dann unsere Bisswunden und die kleinen mussten sediert werden. Natürlich hatten die Kleinen einfach nur Angst. Da ich nicht wusste, ob es Männlein oder Weiblein sind, entschied ich mich für Namen, die für beide Geschlechter passend wären. Getreu des Liedes heissen die 4 nun Rising, Passion, Glory und Chance😻. 
Den Rest des Tages und den nächsten Tag liess ich die Kleinen in Frieden, damit sie sich vom ganzen Schrecken etwas erholen konnten und am Donnerstag fing ich an, sie zu mir zu nehmen und zu streicheln😸. Natürlich war das Ganze mit viel gefauche untermauert, schliesslich kennen alle 4 Menschen ja nur negativ. Am Samstag dann aber, konnte ich die 4 mehr oder weniger gut schon streicheln Rising und Passion spielen schon sehr gerne und kommen auch mal von sich sehr neugierig auf mich zu😸.
Nur die beiden weissen Chance und Glory sind eher etwas zurückhaltend, lassen sich aber problemlos streicheln und ertragen es, in meinem Arm zu sein😸. Schnurren möchte noch keine, sooooo toll finden sie mich jetzt auch noch nicht 😊 aber das kommt bestimmt noch. Sie befinden sich jetzt im Pflegezimmer und turnen schon munter auf den Strickleitern rum.