Tagebuch «Gartenzwerglis»

Wir wurden von unseren Schrebergartenfrauen um Hilfe angefragt, ob wir Noel, Silvester und Leon zur Vermittlung aufnehmen können. Dazu kam noch Lucy welcher uns von einem Partnerverein übergeben wurde. Er und seine Mutter suchten Unterschlupf bei einem Restaurant. Tierliebe Menschen kümmerten sich um die Zwei. Unser Partnerverein hat dort eine Kastrationsaktion organisiert, alle Katzen werden nun regelmässig mit Futter versorgt, wurden kastriert und dürfen dort bleiben. Da Lucy noch sehr jung ist, wurden wir angefragt ob wir eine Kittengruppe haben, wo er reinpasst um sich an Menschen zu gewöhnen und von wo aus wir ihm dann ein tolles zu Hause suchen können.

Sonntag, 22. Januar 2023

Sonntag
22.01.2023

Der Einzug

Liebe Tagebuchleser/innen

Als Lucy zu mir kam, hiess es ein verwildertes Kitten käme zu mir. Der Teil mit Kitten stimmte. Jedoch war Lucy bestenfalls etwas ängstlich, worüber ich mich natürlich freue. Innert kürze fasste er Vertrauen. Gross schmusen mag er nicht, dazu hat er wichtigeres los. Zum Beispiel spielen. Allerdings für etwas Liquide Stick klettert er gerne auf mich und lässt sich streicheln. Aber dann möchte er lieber wieder rennen und herumtoben. Sowieso scheint er unter Strom zu stehen. Jede seiner Bewegungen wirkt sehr hektisch. Putzt er sich, dann doppelt so schnell wie das andere Katzen so machen. Er klebt auch förmlich am Fenster. Er zeigt deutlich dass er wieder hinaus möchte. Und ich denke, bei seiner überschüssigen Energie ist dies auch besser.  Jedenfalls freue ich mich, dass er bei mir ist, ich bin gespannt wie er sich entwickelt und bin sicher, er wird die anderen Pflegis mit seiner Energie mitreissen. 
Noel ist der Sohn einer wilden Katze, welche im Schrebergarten heimlich ihre Kitten bekommen hat. Pünktlich zu Weihnachten ging er in die Lebendfalle, darum der Name Noel. Aktuell kann noch nicht viel über seinen Charakter gesagt werden. Aus Erfahrung wissen wir, dass Noel eine geduldige Person brauchen wird, die ihm viel Zeit zum Einleben gibt. Im Moment versteht Noel die Welt nicht mehr und muss sich zuerst eingewöhnen und das Lebewesen Mensch als Freund kennen lernen. Da er schon älter als 12 Wochen ist, wird dies einige Zeit in Anspruch nehmen.
Grundsätzlich schätze ich ihn trotzdem als Neugierig ein. Denn er hat bereits etwas Liquid Stick vom Stock geleckt und dabei seine Ohren nach vorne geklappt. Wahrscheinlich braucht Noel ein zu Hause, wo er wieder gefahrenlos nach draussen kann. Also auf dem Dorf ohne Hauptstrasse und zuviel Trouble. Denn Katzen wie Noel, vertrauen in der Regel ihrem Menschen und flüchten vor Fremden. 
Silvester ist der Sohn einer wilden Katze, welche im Schrebergarten heimlich ihre Kitten bekommen hat. Pünktlich zu Silvester ging er in die Lebendfalle, darum der Name Silvester.Aktuell kann noch nicht viel über seinen Charakter gesagt werden. Aus Erfahrung wissen wir, dass Silvester eine geduldige Person brauchen wird, die ihm viel Zeit zum Einleben gibt. Im Moment versteht er die Welt nicht mehr und muss sich zuerst eingewöhnen und das Lebewesen Mensch als Freund kennen lernen. Da er schon mehrere Monate alt ist, wird dies einige Zeit in Anspruch nehmen. Grundsätzlich schätze ich ihn trotzdem als neugierig ein. Denn er hat bereits etwas Liquid Stick vom Stock geleckt und dabei seine Ohren nach vorne geklappt. Silvester braucht ein zu Hause, wo er wieder gefahrenlos nach draussen kann. Also auf dem Dorf ohne Hauptstrasse und zuviel Trouble. Denn Katzen wie Silvester, vertrauen in der Regel ihrem Menschen und flüchten vor Fremden. 
Auch Leon lebte im Schrebergarten als Streuner. Und so wurde er eingefangen und zum Kastrieren gebracht. Rasch stellte sich aber heraus, dass er sich mit Geduld streicheln lässt. So wurde spontan entschieden, ihm auch eine Chance auf ein richtiges zu Hause zu geben. Leon war am ersten Tag sehr verängstigt und zeigte sich kaum. Allerdings mit etwas Liquid Stick lässt er sich sehr gerne aus dem Versteck locken und dann streicheln. Dann kann er kaum genug Streicheleinheiten bekommen. Leon ist etwas schüchtern, trotzdem aber verschmust. Leon muss sich zuerst einleben, dann werde ich mehr zu seinem Charakter sagen können. Leon muss nun den Menschen als Freund kennen lernen und wie das Leben so in der Wohnung läuft. Leon wird ein zu Hause auf dem Dorf brauchen, ohne Hauptstrasse, wo er wieder gefahrenlos nach draussen kann.