Tagebuch «Girls»

<p>Diese vier Mädchen wurden in einem Pflegeplatz des Tierheims geboren, wo ihre wilde Mutter verhinderte, dass sie sozialisiert werden konnten. Wir übernahmen sie zur Vermittlung, damit sie lernen dass Menschen lieb sind. Da sie keinen Freilauf kennen, können sie als Wohnungskatzen gehalten werden.</p><p>Lesen Sie weitere Informationen über die Girls in ihrem Tagebuch. Darin werden wir weiterhin über die Schwestern berichten bis sie den Pflegeplatz verlassen.</p><p>Saina und Kaira dürfen ihr Leben gemeinsam verbringen und wurden heute von ihrer neuen Besitzerin abgeholt, die sie mit Freuden nach Hause geholt hat. Wir sind gespannt auf die ersten Neuigkeiten.</p><p>Ihre neuen Besitzer schreiben uns: Seit über zwei Wochen nun ist unser Haushalt komplett: zu unseren zwei bereits 4-jährigen Stubentiger Tabby und Billy (genannt Bubu) sind die beiden Wirbelwinde Saina und Keira dazugekommen. Da ist richtig was los!! Saina wurde zwischenzeitlich neu getauft auf Geeny und Keira hört (oder auch noch nicht) neuerdings auf den Namen Pheeby. Zugegeben... Am Anfang hatten wir Fauchkonzert überall: in irgendeiner Ecke der Wohnung oder der grossen Terrasse begegneten sich sicherlich zwei (noch fremde) Büsis, die sich zuerst einmal – eben über’s Fauchen – Respekt verschafften. Es ging sogar soweit, dass Tabby alles anfauchte…ob es sich nun bewegte oder nicht. Sie hat zu Beginn viel Aufmerksamkeit und Zuwendung gebraucht (sogar ihren Bruder Bubu erkannte sie nicht mehr), aber mit viel Geduld, gemeinsamen Spielen, Herumtoben, eng nebeneinander liegenden Futternäpfen und Kollektiv-Streicheleinheiten „mussten“ sich alle unsere Vierbeiner aneinander gewöhnen und lernen, miteinander auszukommen. Jetzt, nach gut zwei Wochen, bekundet jedes Büsi jedem anderen gegenüber die neue Familienzugehörigkeit durch miteinander spielen, schmusen oder gegenseitige, intensive Fellpflege (Bubu ist der Ober-Abschlecker). Den Rest der Geschichte erfahren Sie in ihrem Tagebuch.</p>

Montag, 9. März 2020

Montag
09.03.2020

...so lang ist's her....

Wie die Zeit vergeht 😄 es sind schon fast zehn Jahre her, seit Pheeby und Geeny bei mir eingezogen sind. Die beiden haben sich prächtig entwickelt, sind nach wie vor - und zum Glück - gesund und munter, haben ihre Eigenarten resp. Mödeli entwickelt und leben zufrieden, selbstbewusst und - so meine ich - glücklich ihr Katzenleben. Sie zeigen auf einfache Weise, dass auch eine reine Wohnungshaltung machbar ist: als sie bei mir einzogen, ging ich regelmässig mit ihnen nach draussen, doch ich merkte damals bald, dass sie zu ängstlich sind und es gar nicht mögen, sich in einer neuen, so komisch riechenden Umgebung, mit ungewohnten Geräuschen und diesem gschpässig feucht-grünen Zeugs (Wiese) unter den Pfoten absolut nicht wohl fühlten. Auch weitere Versuche, sie an die grosse Freiheit zu gewöhnen scheiterten. So sind sie als reine Wohnungskatzen aufgewachsen, kennen nichts anderes und machen den Eindruck, dass es so absolut stimmig ist....und die Bilder sprechen für sich, oder?

Ein dankbares, liebevolles Miau
Pheeby und Geeny

Sonntag, 5. Dezember 2010

Sonntag
05.12.2010

Besuch bei Momo

Jasmin heisst jetzt Momo und hat sich im neuen Zuhause soweit gut eingelebt. Momo ist etwas scheu und besonders am Anfang ziemlich zurückhaltend. Mit der Zeit traute sie sich dann etwas näher  und sie zeigt sich auch von ihrer Schmuseseite 😃.
Gerne lässt sie sich von ihrer Besitzerin streicheln und schmusen, nur bei Fremden ist sie zurückhaltender. Anfänglich litt Momo noch etwas an Durchfall, dies ist heute jedoch kein Problem mehr. Die Zusammenführung mit Gspändli Lou-Lou brauchte anfänglich auch etwas Zeit und Geduld. Nach ca. 2 Wochen war die Zusammenführung geglückt. Sie vertragen sich gut und ab und zu kuscheln sie auch zusammen 👍.
Momo zeigte sich trotz ihrer zurückhaltenden Art sehr neugierig und interessiert.
Ein Katzennetz für den Balkon hat die Besitzerin auch schon besorgt, bald dürfen sie auch den Balkon in Anspruch nehmen, was ihnen noch mehr Abwechslung im Alltag gibt.

Momo hat ein schönes und liebevolles Zuhause gefunden, wo sie geliebt und gut umsorgt wird.
Ich bedanke mich für den netten Empfang und für die Gastfreundschaft und wünsche der Familie weiterhin ganz viel Spass mit Momo und ihrem Gspändli Lou-Lou.

         

         

         



Momo und Gspändli Lou Lou


Lou Lou



Mittwoch, 27. Oktober 2010

Mittwoch
27.10.2010

Besuch bei Neera

Als ich eintrat kam mir niemand entgegen obwohl Neera in der Wohnung war. Sie verkrümelte sich im Schlafzimmer und kam erst heraus als ihre neuen Besitzer ihr gut zuredete. Von mir liess sie sich nicht streicheln und blieb auf Distanz. Ihre Besitzer sagten mir, dass sie nach einiger Zeit auftaut und zutraulicher wird 😃.

Sie ist ein wunderschönes Büsi geworden mit langen Beinen die darauf schliessen lassen, dass sie noch ein ganzes Stück grösser wird. Ihre beiden Kumpels kamen sofort und begutachteten die Fremde, liessen sich schmusen und knuddeln. Neera verträgt sich super mit den beiden, spielt, macht jeden Unsinn mit und ist topfit 😎.

Ihre neuen Besitzer lieben sie über alles und würden sie um keinen Preis mehr hergeben. Vielen Dank für den netten Empfang und die Gastfreundschaft. Wir wünschen allen Zwei- und Vierbeinern ein wunderbare Zeit und ein langes und glückliches Zusammenleben.

         

         

         


Neera und Mogli





Montag, 18. Oktober 2010

Montag
18.10.2010

Besuch bei Pheeby und Geeny

 Als ich eintrat kamen die zwei neugierig nachschauen wer da kommt. Allerdings fanden sie den Anblick der Kamera weniger toll und es war ein Glücksspiel von den beiden Fotos zu schiessen 😉. Sie verzogen sich auf den riesigen Balkon wo ihnen ein Katzenparadies eingerichtet wurde. Auch in der Wohnung haben alle Büsis ihre grossen Kratzbäume und viel Platz zur Verfügung 😃.

Beide haben sich zu wunderschönen Büsis entwickelt, sind kerngesund und vertragen sich ihren beiden älteren Hausbewohnern ausgezeichnet 👍.

Ihre neuen Besitzer lieben sie über alles und würden sie um keinen Preis mehr hergeben. Vielen Dank für den netten Empfang und die Gastfreundschaft. Wir wünschen allen Zwei- und Vierbeinern ein wunderbare Zeit und ein langes und glückliches Zusammenleben.


Pheeby
         

         

         


Geeny
         

         

beide gemeinsam





Sonntag, 26. September 2010

Sonntag
26.09.2010

Neuigkeiten von Neera

Neera hat sich bei uns nach gut einer Woche sehr gut eingelebt. Mit unseren beiden Katern Balu und Nemo hat sie sich auch schon anfreunden können. Zu uns hat sie schon am ersten Abend Vertrauen und verbrachte die Nacht bei uns im Bett. Nera ist ein geladenes Energiebündel und gleichzeitig eine Kuschelmaus.

         

         


Samstag, 18. September 2010

Samstag
18.09.2010

Adios Jasmin

 Juhu !!! Jasmin hat einen Platz bekommen und durfte schon heute nach Hause gehen. Ich bin sehr glücklich, dass sie ein Gspändli im gleichen Alter haben wird und bei ganz lieben Leuten ist. Viel Spass und geniesse Dein Leben.

Freitag, 17. September 2010

Freitag
17.09.2010

Tschüss Neera

Das Katzenleben ist voller Überraschungen. Gestern ein Telefon und heute durfte Neera schon in ihr neues Zuhause ziehen, wo zwei Schmusebüsi Gspändli auf sie warten 😃. Sie darf auch nach draussen gehen, was etwas ganz neues und bestimmt spannendes für sie sein wird. Wie ihr seht hat Neera dank ganz lieben Leuten ein ganz tollen Platz erhalten, wo sie ihr wunderschönes Katzenleben verbringen darf 👍.
Tschüss liebe Neera.

Jetzt ist noch Jasmin bei uns die dringend neue Gspändli braucht an einem genau so tollen Platz. Wenn sie das gelesen haben, Katzen von Herzen lieben und noch einen freien Platz haben, rufen sie doch einfach an und geben sie Jasmin die Chance.

Sonntag, 12. September 2010

Sonntag
12.09.2010

Wieder Freunde

Neera bekam ein paar Tage nach der Impfung Fieber und musste deshalb zum Tierarzt, was sie gar nicht toll fand 😞. Das  Antibiotika das sie nehmen musste, versteckte ich ihr in ein Katzenleckerli und so ging das prima 😉. Sie war so  stinksauer, dass ich sie zum Tierarzt brachte, sodass sie mir zwei Tage aus dem Weg ging und sich nicht mehr streicheln liess 😮. Dafür bekam Jasmin um so mehr Streicheleinheiten 😃. Neera und ich begruben das Kriegsbeil und schlossen Frieden. Es geht ihr wieder gut und sie ist wieder ganz "die Alte". Jasmin freut sich auch, dass Neera wieder Verfolgungsjagd und Versteckis mit ihr spielt 😁.

Jasmin und Neera


Jasmin
                            

Neera
         


Samstag, 4. September 2010

Samstag
04.09.2010

Uns geht es gut

Hallo zusammen

In der Zwischenzeit haben wir wieder einige Abenteuer erlebt. Wir haben auch die zweite Impfung erhalten und wurden von der Tierärztin bewundert wie gesund, gross, stark und hübsch wir geworden sind 😃.

Wenn unsere Zweibeiner nicht da sind haben wir sturmfrei und lassen uns immer wieder etwas einfallen um uns zu unterhalten. Wir holen zum Beispiel die Barbiepuppen aus dem Kinderzimmer, die haben so tolle Haare zum Spielen, oder die Blätter des Glücksbambus abzureissen macht auch mega Spass 😎.

Wir haben für Euch noch ein paar Fotos gemacht, dass ihr seht was wir machen wenn wir brav sind.

         

         



Wir sind Geniesser


Fotoshooting: oh nein, nicht schon wieder 😉
         

         

Hmm, gibts bald essen?

 

Tschüsssss bis zum nächsten Mal
Eure Jasmin und Neera

Freitag, 3. September 2010

Freitag
03.09.2010

News von Geeny und Pheeby

Seit über zwei Wochen nun ist unser Haushalt komplett: zu unseren zwei bereits 4-jährigen Stubentiger Tabby und Billy (genannt Bubu) sind die beiden Wirbelwinde Saina und Kaira dazugekommen. Da ist richtig was los! Saina wurde zwischenzeitlich neu getauft auf Geeny und Kaira hört (oder auch noch nicht) neuerdings auf den Namen Pheeby.
Zugegeben... Am Anfang hatten wir Fauchkonzert überall: in irgendeiner Ecke der Wohnung oder der grossen Terrasse begegneten sich sicherlich zwei (noch fremde) Büsis, die sich zuerst einmal – eben über’s Fauchen – Respekt verschafften 😉. Es ging sogar soweit, dass Tabby alles anfauchte... ob es sich nun bewegte oder nicht. Sie hat zu Beginn viel Aufmerksamkeit und Zuwendung gebraucht (sogar ihren Bruder Bubu erkannte sie nicht mehr), aber mit viel Geduld, gemeinsamen Spielen, Herumtoben, eng nebeneinander liegenden Futternäpfen und Kollektiv-Streicheleinheiten „mussten“ sich alle unsere Vierbeiner aneinander gewöhnen und lernen, miteinander auszukommen. Jetzt, nach gut zwei Wochen, bekundet jedes Büsi jedem anderen gegenüber die neue Familienzugehörigkeit durch miteinander spielen, schmusen oder gegenseitige, intensive Fellpflege (Bubu ist der Ober-Abschlecker).

Geeny und Pheeby entwickeln sich prächtig und holen sich – wie es sich für kleine, unbelastete, gesunde und übermütige Büsis gehört – alles was sie brauchen. Streicheleinheiten (alleine oder zu zweit), Aufmerksamkeit und Nestwärme bei mir unter der Bettdecke oder in der Armbeuge. Es ist einfach herrlich zu sehen, wie sie ihre neue Umgebung selbstverständlich in Beschlag nehmen: der 4. Katzenkratzbaum und das 3. Katzenkistchen haben sicherlich dazu beigetragen, dass sie sich rundum wohl fühlen...

Wir sind froh, die beiden bei uns zu haben und der Entscheid, nicht nur ein Büseli zu unseren „alten„ dazu geholt zu haben, sondern gleich wieder ein Geschwisterpaar in die Familie zu integrieren, war absolut richtig (Danke für die Ermunterung dazu, Frau Testa) 😃.

Nun bleibt zu hoffen, dass die Geschwister von Geeny und Pheeby, Neera und Jasmin auch bald einen schönen, katzengerechten Platz finden, wo sie ihr Katzendasein nach allen Regeln der Kunst geniessen und ausleben können.

Vielen lieben Dank dem Katzenhaus-Freunde-Team, Frau Brechbühler und Frau Testa, für die tatkräftige Unterstützung und die liebevolle Betreuung.

Letzten Dienstag, 31.8.2010 wurden die beiden übrigens das zweite Mal geimpft: der Tierarzt meinte, es seien schöne, gesunde, hochgewachsene und kräftige Büsis…..eine wahre Freude! Und da muss ich ihm recht geben….schöni Büsis 👍!

Ganz e schöns Wuchenend, gueti Zyt und ganz vill g’freuts

Miauuuu und liebi Grüess

Geeny



Pheeby



Sonntag, 22. August 2010

Sonntag
22.08.2010

Nur noch zu zweit

Jetzt sind noch Neera und Jasmin bei uns und es ist ungewohnt ruhig 😉.
Ich wünsche auch denn beiden von Herzen ein tolles Zuhause, wenn möglich zusammen, denn sie sind immer beieinander 😃.
Ich finde sie sind ganz besondere Katzen, so anmutig und kräftig und einfach zu liebhaben. In der Zwischenzeit sind sie noch verschmuster geworden, sie verfolgen mich manchmal auf Schritt und Tritt und am Abend wird nicht geschlafen, ohne davor geschmust und gekrault zu werden 😁. Wenn ich die Katzenkisten putze helfen sie fleissig mit, sie scharren in der Kiste oder davor was dann eine mega Hilfe ist 👍.

Jasmin
         

         

Neera
         

         

         



und die zwei zusammen
         




Donnerstag, 19. August 2010

Donnerstag
19.08.2010

Tschüss Saina und Kaira

Heute bekamen unsere Ferien-Schmuse-Tiger Besuch. Als sie im Internet beim Durchstöbern Saina gesehen haben, haben sie sich gleich in sie verliebt ❤️.
Das Saina von Anfang an jemanden vertrautes bei sich hat (obwohl die Leute schon zwei Katzen haben), durfte auch Kaira mitgehen 👍. Bei so vielen Gspändli werden sie es sicher toll haben.

Wir wünschen Saina und Kaira alles gute im neuen Zuhause.

Saina
         



Kaira
          

Saina und Neera
         

Saina, Neera und Jasmin


Neera, Jasmin und Saina
         

Freitag, 13. August 2010

Freitag
13.08.2010

Richtige Schmusetiger

Es ist wirklich nicht übertrieben, die Girls sind ausgesprochene Schmusetiger geworden 😃. Wenn ich mich auf den Boden setzte (sie haben es noch nicht so gerne wenn man sie hochhebt und herumträgt), kommen meistens gleich alle vier und streichen um mich herum oder legen sich vor mir auf den Boden, was so viel heisst wie streichle mich und oder kraule mich bitte am Bauch 😉. Ich streichle dann eine nach der andern während sie dann im Kreis um mich herummlaufen. Man muss sich das wie ein Karussel vorstellen, also ein sogenanntes Streichelkarussel 😁. Darin sind sie sehr ausdauernd und ich auch.
Als nächstens kommt die Spielrunde, da wird abgewechselt zwischen Karussel und Freispiel. Überhaupt sind die Schwestern sehr viel beisammen, sie schlafen alle auf dem gleichen Katzenbaum oder manchmal auch auf einem Haufen in der Kartonschachtel. Sie spielen zusammen Verfolgungsjagd oder "Versteckis" oder gehen gemeinsam auf Enteckungsreise.
Übrigens finde ich das sie sehr gesunde und kräftige Büsi sind 👍.

Saina
         

         

Neera
         

         

Kaira
         

Jasmin
         

         



Dienstag, 10. August 2010

Dienstag
10.08.2010

Wir leben uns ein

Ja! Die Kätzinnen haben mit uns Freudschaft geschlossen 😃. Wenn ich komme springen sie nicht mehr davon, sondern bleiben liegen und beobachten mich. Wenn ich dann auf denn Boden sitze kommt meistens zuerst  Neera und dann Kaira und Saina 👍. Sie streichen um mich herum und wollen ausgiebig gestreichelt und gekrault werden. Die Schmuseeinheiten werden dann sofort mit schnurrlen quitiert, was für mich immer wieder sehr erfreut. Jasmin ist noch ein wenig zurückhaltend, doch ich kann sie gut streicheln und sie geniesst es auch. Sie sind allgemein noch ein wenig schreckhaft aber auch das wird sich legen 😉.

Gespielt wird natürlich auch, und wie! Alles was nicht niet und nagelfest ist wird zum spielen gebraucht und oder mit den Zähnen auf Widerstandfestigkeit getestet 😁.
Hier noch ein kleines Abenteuer. Heute habe ich die Schranktüre vom Putzschrank offen gelassen. Es verging keine Minute und alle vier Büsis waren darin und untersuchten alles ganz genau. Besonders denn Besen fanden sie sehr interessant, sie schafften es das er rauskippte und alle sprangen natürlich davon als es rumpelte 😉. Doch das Ding muss untersucht werden. Zuerst intensiv beschnuppern und dann geht es los mit dem spielen, besonders die Borsten sind mega spannend.

So das war`s für heute liebe Leser, mehr Abenteuer folgen, also bis bald.

Eure Girls


Jasmin


Kaira


Neera
          



Saina
         

Saina und Neera




Samstag, 7. August 2010

Samstag
07.08.2010

Einzug im Pflegeplatz

Gestern Abend durften wir die neue Ferien-Katzenbande in Empfang nehmen. Wir haben für sie alles blitz blank geputzt und gewaschen, dass sich unsere Samtpfotengäste bei uns so richtig wohl fühlen.

Nach der gestrigen langen Reise mussten sie heute auch noch einem gründlichem Tierarztuntersuch, Bluttest und die erste Impfung über sich ergehen lassen. Das war ziemlicher Stress 😞. Doch damit ist Schluss, ab jetzt können sie sich ausruhen und sich mit viel spielen und Streicheleinheiten an uns Zweibeiner gewöhnen 😉. Ich bin sicher das wir uns gut verstehen und Freudschaft schliessen werden.

Jasmin


Saina


Neera


Kaira