Tagebuch «Gritli's Kitten»

Gritli lebte auf einem Bauernhof zusammen mit vielen anderen Katzen. Bei einer grossen Kastrationsaktion wurde sie auch zum Tierarzt gebracht und dort wurde festgestellt das sie trächtig ist. Gritli darf nun ihre Babys bei uns in einer Pflegestelle in aller Ruhe gebären und aufziehen. Danach sucht sie ein tolles Zuhause wo sie später wieder ihren Freigang bekommen kann. Gritli ist am 24.04.2020 Mami von 3 süssen Babys geworden. Sobald die Kleinen 4 Wochen alt sind werden sie hier zur Vermittlung ausgeschrieben, schon jetzt berichten wir aber laufend im Tagebuch wie es der süssen Familie geht.

Sonntag, 12. Juli 2020

Sonntag
12.07.2020

Der Auszug rückt immer näher

Wir waren letzte Woche mit Gritli zum kastrieren, alles lief gut und gestern konnten wir beim Tierarzt die Fäden rausnehmen😉. Alles gut und sie ist wohlauf! Die ganze Familie ist putzmunter und freut sich auf den Auszug Ende nächster Woche😍. Die Kleinen klettern wie Weltmeister überall rauf, mittlerweile ist nichts mehr sicher in der Wohnung. Fliegen jagen ist das Allerliebste, sie können lange vor dem Fenster einer Fliege zusehen, manchmal erwischen sie sogar eine😸. 
Ray ist der beste Kletterer, er klettert am liebsten das abgestellte Bügelbrett hinauf um dann oben zu merken, dass er nicht mehr runterkommt oder ungeschickt runterzufallen😸. Toto schmust sehr gerne mit uns, liegt dabei auf dem Rücken mit allen Vieren von sich gestreckt und klingt dabei wie ein Rasenmäher😻und Ikki erkundet gerne jeden Winkel der Wohnung und des Balkons. Gritli spielt nun auch wieder mehr seit sie kastriert ist und miaut nicht mehr so viel und durchdringend. 

Früh morgens erwarten sie uns lautstark und hüpfen in unser Zimmer wenn wir die Türe öffnen😸. In unserem Schlafzimmer sind sie am liebsten, dort gibt es viel zu entdecken und viel zu erklettern. Schlussendlich ruhen sie sich dann in unserem Bett aus von der Spielstunde. Langsam sind die Kleinen nicht mehr so klein, sondern schon fast richtige Kater. Am Donnerstag gehts dann noch zur 2. Impfung und am Wochenende ziehen dann alle aus. Dann heissts adieu meine Lieben😿😻😿😻

Samstag, 27. Juni 2020

Samstag
27.06.2020

Vorbildliche Familie

Liebe Tagebuchleser/innen

Wir waren am Montag beim Tierarzt mit der ganzen Familie, sie haben sich vorbildlich benommen😸. Alle sind gesund, die Kleinen wurden gechippt, alle wurden geimpft und alle sind Leukose negativ😉! Ray bekommt weiter noch ein Immunstärkungspräparat damit er noch stärker wird, obwohl die Lungenentzündung gut verheilt ist😸. Gritli scheint noch immer rollig zu sein, wir hoffen sie hat keine Dauerrolligkeit entwickelt. Nächsten Mittwoch gehts zum kastrieren.😸

Sie spielen, schmusen und klettern den ganzen Tag😻Sie erkunden die ganze Wohnung und helfen überall gerne mit. Alles ist interessant, es wird daran geschnuppert, angebissen und damit gespielt😸. Am besten gefällt ihnen die Küche. Denn da gibt es eine Menge zu entdecken! 
Die mehrmals täglichen Spiel- und Kuschelrunden sind das Highlight für alle, für Mensch und Tier😂😍 Der Auszug der Familie rückt auch immer näher. Am Sonntag 19. Juli dürfen alle ausziehen, dann sind sie 12 Wochen alt. Sie freuen sich sicher alle auf das neue Zuhause. Gritli freut sich das sie bald wieder nach draussen und umher tollen darf😻

Mittwoch, 17. Juni 2020

Mittwoch
17.06.2020

Immer auf Trab

Liebe Tagebuchleser/innen

Die Kleinen und Gritli halten uns auf Trab; Gritli ist zurzeit rollig, sie wälzt sich am Boden und miaut in den höchsten Tönen nach einem Kater😸. Sie möchte sooooo gern raus, leider können wir ihr diesen Wunsch nicht erfüllen. Aber das ist das letzte Mal, dass die rollig ist, in zwei Wochen wird sie kastriert. Zudem hat sie Durchfall, wahrscheinlich vom vielen Futterwechsel, die kleine Diva ist wählerisch was das Futter betrifft😉Sie bekommt nun ein Spezialfutter welches schon super gut nützt.
Nächsten Montag gehts mit der ganzen Familie zum Tierarzt, für die ersten Impfungen und das Chipen. Wir wissen noch nicht genau wie wir die ganze Familie in diese Mini Transportbox reinkriegen😽😽😽😽. Die Kleinen toben mittlerweile (ungebeten) in der ganzen Wohnung umher, das Gitter vor der Türe ist längst keine wirksame Abschrankung mehr, da wird Ruck-zuck darübergeklettert. Einer ihrer Lieblingsplätze ist nun bei uns auf dem Sofa, dort lässt es sich wahnsinnig gut schlafen😍😻

Kommentare

Donnerstag, 18. Juni 2020, 22:18 Uhr

😽😽🙀😺😸

Lolipop

Donnerstag, 11. Juni 2020

Donnerstag
11.06.2020

Die Woche verging im Flug

Die letzte Woche verging wie im Flug! Da sie nun mehr als 6 Wochen alt sind, haben wir am letzten Samstag die ganze Famile entwurmt, leider hatte Gritli Würmer, die ist sie jetzt aber zum Glück wieder los! Seit der Behandlung merkt man nun, wie sie fitter wirkt, wieder mehr kommuniziert und die Kleinen auch mal in die Schranken weist wenn es zu doll zu und her geht. 
Die Kleinen toben umher und halten uns fit. Wenn wir sie am Morgen füttern gibt es kein Halten mehr; sie kommen alle zur Tür gewackelt und stürzen sich auf ihr Fressgeschirr sobald wir das Essen hinstellen. Wirklich viel essen sie jedoch noch nicht, aber so tun wie wenn reicht ja auch😉Gritli ist nicht mehr so zufrieden mit ihrem Futter, wir probieren nun verschiedene aus und hoffen bald wieder ihren Geschmack zu treffen
Toto hat rausgefunden wie er über das Gitter bei der Türe klettern kann und macht eifrig davon Gebrauch. Er ist nun überall in der Wohnung und liebt es in unseren Kübelpflanzen zu graben😔
Ray hat einen neuen Lieblingsschlafplatz, er schläft nun jeweils tagsüber ein paar Stunden bei uns im Wohnzimmer auf dem Sofa😻
Ikki liebt es auf dem Rücken zu liegen und sich den Bauch kraulen zu lassen und er isst sooooo viel! Er wächst und wächst, wird immer grösser und schwerer, er wird bestimmt mal ganz ein Grosser😻Alle drei sind mittlerweile zw. 800-900g schwer, richtige kleine „Bröcklis“ sind sie geworden. Es geht allen gut und es macht Spass ihnen weiter beim Wachsen zuzuschauen❤️

Dienstag, 2. Juni 2020

Dienstag
02.06.2020

Toller Besuch für alle

Liebe Tagebuchleser/innen

Es gibt tolle Nachrichten😊! Alle drei Kätzchen hatten gestern Besuch und haben so wie es aussieht schon ein Plätzchen gefunden. Sie dürfen, wenn sie dann 12 Wochen alt sind, in ihr neues, schönes Zuhause umziehen😻. Ray und Toto ziehen zusammen weiter und Ikki bekommt einen neuen Freund mit dem er in sein neues Zuhause ziehen darf!
Sie werden alle immer wilder und rennen im ganzen Zimmer und in der Wohnung umher😻. Es geht allen sehr gut, sie spielen von Morgens bis spät Abends. Gekuschelt wird aber auch immer wieder gerne und das nicht zu wenig. Sie fangen nun langsam an sich für das Nassfutter zu interessieren, Ikki frisst schon mit grossem Appetit, die anderen beiden schnuppern daran, schlagen sich dann aber lieber den Bauch an Gritlis Milchbar voll.
Der Gebrauch der Katzentoilette klappt auch immer besser, den grössten Teil ihrer Geschäfte werden jetzt dort erledigt😉. Sie machen mächtig Fortschritte, nehmen schön zu und sind aufgeweckt😻😻😻. Es wird viel gespielt und gerangelt, gefressen und geschnurrt, alles bestens❤️.

Kommentare

Freitag, 05. Juni 2020, 12:21 Uhr

Soooooooooo härzig 😍😍

Urs
Mittwoch, 03. Juni 2020, 22:20 Uhr

schön für die 3 Jungs, wir könnten Gritli auch einen schönen Platz anbieten.

Zuber André + Ruth

Dienstag, 26. Mai 2020

Dienstag
26.05.2020

Die Entdeckungstour

Die Kleinen verlassen nun regelmässig den sicheren Hafen der Wurfbox und turnen nun  im ganzen Zimmer umher und gehen auf Entdeckungstour. 
Gritli lässt sie die neue Welt entdecken, behält aber alle im Auge. Alles wird beäugt und bestiegen, manchmal klettern sie irgendwo hinauf aber kommen nicht mehr hinunter, dann ist Mama gefragt: Gritli lässt sie meist so lange probieren bis sie es selber schaffen hinunterzupurzeln. Futter interessiert sie noch nicht besonders, den Wassernapf finden sie spannend, da sie sich darin spiegeln und sich die Oberfläche bewegt, wenn man reinpustet oder mit der Pfote reinsteht, ühhh das ist aber nass, schnell wegrennen😽. Sie wackeln durch die Gegend und hopsen wenn es schnell gehen soll, die Koordination ist anscheinend noch nicht ganz ausgereift😻.  Wir haben die drei nun endlich getauft! Das weisse heisst Ikki, das Tigerli Ray und das schwarz-weisse Toto. 
Ikki ist der Entdecker der drei Geschwister, alles wird zuerst von ihm in Augenschein genommen und bestiegen. Er klettert gern überall rauf und muss sein Nase überall reinstecken. Er ist meist der erste der neues Terrain erkundet, er war auch schon im Gang und hat sich kurz das Bad angeschaut. Ikki rennt schon jetzt manchmal quer durchs Zimmer, obwohl seine Beine ihm noch nicht richtig gehorchen. 
Toto war lange sehr scheu, die letzte Woche hat er mächtig Gas gegeben. Er rauft mit Ikki  oder Ray und klettert Ikki überall nach. Er klettert am liebsten auf unsere Matratze und die Kissen und tollt dort herum. Ikki und Toto sind oft zusammen unterwegs und wackeln hintereinander her. Toto hat den perfekten „ich hab doch nichts getan“ Blick🥰😻, er legt dann den Kopf schief und schaut mit grossen Kulleraugen von unten zu uns hoch. Toto ist der grösste Schreihals der Gruppe. 
Ray ist das Nesthäcken, er ist der scheuste von Allen. Er getraut sich am wenigsten aus der Box heraus, trinkt und schläft viel. Er hatte eine Lungenentzündung und muss sich vielleicht noch von der langen Antibiotika Einnahme erholen. Er bringt auch am wenigsten Gewicht auf die Waage und wirkt im Gegensatz zu den Anderen feiner. Aber auch er rauft mit seinen Geschwister und rennt im Zimmer rum, nur nicht so viel wie die beiden Anderen. Beim trinken schnurrt Ray super laut und zeigt wie ihm das gefällt! Ray lässt sich gut und gerne streicheln, er ist es sich schon gewohnt, da wir ihm so oft Antibiotika einflössen mussten😔Alle drei sind super flauschig und süss und freuen sich schon bald vielleicht ihre neuen Besitzer kennenzulernen😻

Sonntag, 17. Mai 2020

Sonntag
17.05.2020

Jeden Tag Fortschritte

Liebe Tagebuchleser/innen


Das Tigerli macht jeden Tag Fortschritte, es geht im schon viel, viel besser. Das Röcheln ist praktisch ganz weg. Am Montag müssen wir noch ein letztes Mal zum Tierarzt und können dann (hoffentlich) auch mit dem Antibiotika aufhören😸. Die drei Kleinen entwickeln sich prächtig, alle nehmen rasant zu (alles sind nun um die 500g schwer) und erkunden die vergrösserte Wurfbox😻.
Aus der Wurfbox raus sind sie bis jetzt noch nicht gekommen, wir denken jedoch das kann nicht mehr lange dauern. Gestern waren Interessenten für Gritli da, sie wollte sich nicht so recht anschauen lassen und hat sich unter dem Bett verkrochen, mit der Zeit hat sie dann aber Vertrauen gefasst und ist hervorgekommen um zu ihren Jungen zu schauen und sich selbst zu präsentieren😻. 
Die kleinen Racker spielen schon recht wild miteinander, torkeln umher und versuchen sich spielerisch zu beissen😻😻. Wenn es zu wild zu und her geht, greift die Mama ein und zeigt ihnen wer das Sagen hat. Die Kleinen lieben es unter der Wärmelampe, die wir wegen der Lungenentzündung vom Tigerli angeschafft haben, auf dem Rücken rumzuliegen und sich den Bauch zu wärmen.😻

Kommentare

Montag, 18. Mai 2020, 10:12 Uhr

So schön zu sehen, dass es sehr viel besser geht. Ja wenn Mamas Milch so gut schmeckt kann es passieren , dass es ein Verschlucken geben kann. Zum Glück sind viele Schutzengel und Helfer/innen parat gestanden. Weiterhin alles Liebe und Gute Elsbeth

elsbeth

Samstag, 9. Mai 2020

Samstag
09.05.2020

Eine Wärmelampe für uns

Liebe Tagebuchleser/innen

Schlechte Neuigkeiten aus unserer Pflegestelle! Das kleine Tigerli hat eine Lungenentzündung, sehr wahrscheinlich hat es sich beim Trinken verschluckt und es ist Muttermilch in die Lunge gekommen😸. Nun hat sich die Lunge entzündet und es hat Mühe mit der Atmung. Es bekommt nun 10 Tage Antibiotika und wir hoffen fest es wird wieder gesund! Wir haben nun eine Wärmelampe installiert und wärmen hin und wieder ein Hirsekissen auf, damit der Kleine es schön warm hat😻. Der Stress mit dem Tierarzt und seiner Krankheit hat uns allen einwenig zugesetzt😔. Wir sind froh hat er heute wieder besser getrunken und vielleicht  gegen Abend sogar ein wenig an Gewicht zugelegt?
Die restliche Familie ist wohlauf und die beiden anderen Kleinen entwickeln sich prächtig😉. Alle drei haben seit wenigen Tagen die Augen geöffnet und die beiden Gesunden sind aktiv aber auf sehr wackeligen Beinen die Wurfbox am erkunden. Gritli verbringt nicht mehr ganz so viel Zeit in der Box, sie spielt nun öfters mit ihrer Lieblingsmaus 😻oder fordert uns auf mit ihr zu spielen. Der Balkon interessiert sie immer mehr, sie getraut sich aber höchstens ein paar Schritte raus und rennt bei der kleinsten Bewegung wieder rein😉.

Kommentare

Dienstag, 12. Mai 2020, 15:13 Uhr

Hello, My name is Yue Hu. My husband and I live in Zurich now. We really love cats and want to adopt one. Is there a kitten of Gritli without reservation? Look forward to your reply, thank you so much!

Yue Hu

Dear Yue Hu, as for administration reasons we cannot discuss adoption wishes in the comments. please write us an email or call us.

Barbara Siegrist
Katzenhaus-Freunde
Dienstag, 12. Mai 2020, 16:23 Uhr

Liebe Pflegestelle :-) Ich verfolge die Geschichte von Gritli und ihren Kitten schon von Anfang an - toll was ihr leistet und vielen lieben Dank für die spannenden Tagebucheinträge! Ich hoffe dem kleinen Tigerli geht es bald besser 🤗 ich drücke herzlich die Daumen! Gruss, Alex

Alexandra Fischer
Dienstag, 12. Mai 2020, 05:25 Uhr

Gute Besserung dem kleinen Tigerli 🍀♥️

Konni
Sonntag, 10. Mai 2020, 18:36 Uhr

Das tut mir sehr leid hat das Tigerli eine Lungenentzündung. Drücke ganz fest alle Pfötchen , dass es bald besser wird. Den Pflegis danke für die tolle Betreuung, so muss es gut kommen. Liebe Grüsse und alles Gute für alle Zwei und Vierbeiner.

elsbeth

Freitag, 1. Mai 2020

Freitag
01.05.2020

Entwicklung in einer Woche

Liebe Tagebuchleser/innen

Die drei Kleinen entwickeln sich nach einer Woche schon prächtig, wir haben sie heute wieder gewogen und sie sind alle ca. 240 g schwer. Das heißt, sie haben die letzte Woche alle ca. 100 g zugelegt😻. Sie machen den ganzen Tag nichts Anderes als trinken und schlafen. Gritli ist die meiste Zeit bei ihnen in der Box, hin und wieder braucht sie eine Pause, dann kommt sie zu uns ihre Streicheleinheiten abholen oder sagt uns lauthals, dass sie fressen möchte. Gritli ist richtig dünn geworden nach der Geburt, aber sie frisst noch immer sehr viel, das ist ja klar, sie muss ja auch Energie haben um die Kleinen zu ernähren😸. 
Mittlerweile hat sie auch ihren Spieltrieb wieder entdeckt, ihr liebstes Spielzeug ist die Feder an der Schnur. Die findet sie super, doch manchmal hat sie dann auch wieder Angst vor der Feder, was wir dann eher lustig finden😂. Die Kleinen sind wahrscheinlich zwei Weibchen und ein Männchen, das Tigerli ist das Männchen, welches als erstes auf der Welt war. Das weiße ist jetzt das Schwerste und kann sich langsam immer besser gegen das Tigerli durchsetzen. Das schwarz-weisse kann sich aber gut gegen die beiden behaupten, sie wirken alle noch recht harmonisch. Hin und wieder fiept eines aus der Box, meist wenn es die Lieblingszitze nicht findet oder ein Anderes ihn wegdrängt. Es macht Spass sie aufwachsen zu sehen und wir freuen uns wenn sie dann bald die Augen öffnen🥰😻.

Freitag, 24. April 2020

Freitag
24.04.2020

Geburt

Liebe Tagebuchleser/innen

In der Nacht auf Freitag hören wir wie Gritli in ihrer Wurfbox rumscharrt und Kartonfetzen abreisst, sie ist recht unruhig. Als wir am Freitag morgen aufwachen, kommt  sie nur kurz zu uns ins Zimmer und zeigt uns dann den Weg zur Wurfbox und verkriecht sich dort😸. Als wir reinschauen, liegt dort schon das erste Kitten😻! Ein kleines, süsses Tigerli schon geputzt und nach der Mutter fiepend. Wir sind ganz aufgeregt und installieren uns neben der Wurfbox.
Die Geburt der anderen beiden dauert dann nochmals 2.5h und verläuft reibungslos, Gritli ist ein Profi😄! Ein ganz besonderes Erlebnis so eine Geburt. Da wir im Vorfeld nicht beim Tierarzt waren, wussten wir nicht, wie viele Kitten sie gebären wird, somit blieb es spannend. Das zweite war schwarz-weiss gefleckt und das dritte komplett weiss mit einem schwarzen Fleck auf dem Hinterkopf und auf dem Hinterteil. Alle sehen gesund und munter aus. Nach der Geburt schläft die Familie praktisch den ganzen Tag und erholt sich von den Strapazen😻😻.
Am nächsten Morgen kommt Gritli und in alter Manier um 7Uhr wecken, obwohl sie noch Futter im Schäli hat, wahrscheinlich geht es mehr um Aufmerksamkeit und Streicheleinheiten😸. Die Kleinen liegen alle auf einem Haufen in der Wurfbox und wärmen sich gegenseitig, nach den Streicheleinheiten und dem Fressen widmet sich Gritli wieder den Kleinen. Hin und wieder verlässt sie tagsüber die Box um uns hallo zu sagen oder um zu fressen.

Mittwoch, 15. April 2020

Mittwoch
15.04.2020

Dicker und dicker

Liebe Tagebuchleser/innen

Gritli wird nun immer dicker und dicker, wir können zusehen wie ihr Bauch wächst😸. Nächste Woche können wir zum Tierarzt mit ihr, um zu sehen wie viele Junge sie bekommt. Sie könnte den ganzen Tag nur essen, sie haut jeweils rein, wie wenn sie seit Tagen nichts mehr zu essen hatte. Tagsüber schläft sie viel und liegt an ihren Lieblingsplätzen rum, erst am Abend wird sie aktiv😻. Ihr Lieblingsplatz ist auf der Schwelle zu dem Zimmer, wo wir uns gerade befinden, sie liegt dann dort auf der Schwelle, schläft oder schaut sich um. 
Mittlerweile verbringt sie die Nacht bei uns im Schlafzimmer in ihrem Körbchen und weckt uns am Morgen, wenn sie fressen will. Nach dem Essen kommt sie meistens noch auf eine Kuschelrunde zu uns ins Bett und dort bleibt sie dann bis wir aufstehen😻. Obwohl wir den Balkon nun extra für Gritli eingezäunt haben, traut sie sich nicht ihn zu erkunden.
Wenn die Türe zum Balkon offen ist, macht sie keinen Schritt ins Wohnzimmer. Nur nachts, wenn die Türe zu ist, sitzt sie vor der Balkontüre und schaut hinaus😸. Da sie aber schon so viele Fortschritte gemacht hat die letzten 4 Wochen, denken wir auch diese Scheu wird sie noch ablegen!

Montag, 30. März 2020

Montag
30.03.2020

Schon zwei Wochen bei uns

LiebeTagebuchleser/innen

Gritli ist nun fast zwei Wochen bei uns. Sie hat sich gut bei uns eingeleb😻t. Wenn sie Hunger hat streicht sie uns um die Beine, miauzt und läuft uns durch die ganze Wohnung nach. Sie frisst wie ein Scheunendrescher, aber klar sie ist ja auch trächtig, die Jungen sollten irgendwann im Mai kommen. Wir müssen bald mal zum Tierarzt mit ihr um festzustellen wie viele Junge sie bekommen wird😸. 
Wir sind so gespannt auf die Kleinen! Mittlerweile geniesst sie die Nähe zu uns sichtlich❤️. Sie hält sich oft dort auf, wo wir Zweibeiner sind. Wenn wir schlafen, schläft sie manchmal unter unserem Bett, wenn wir auf dem Sofa sind, hält sie ein Nickerchen unter dem Sofa. Sie ist sehr verschmust, zum spielen können wir sie aber nicht motivieren. 
Wenn es draussen eindunkelt, sitzt sie stundenlang vor dem Fenster und beobachtet das Geschehen draussen, sie möchte wahrscheinlich super gerne raus, sie ist sich ja ein Leben auf dem Lande auf dem Bauernhof gewöhnt😸.

Samstag, 21. März 2020

Samstag
21.03.2020

Einzug von Gritli

Hallo liebe Tagebuchleser

Wir möchten euch gerne unseren Neuzugang Gritli vorstellen:

Gritli kommt von einem Bauernhof wo sich jemand regelmässig um sie gekümmert hat, trotzdem ist sie sehr scheu. Sie ist vor 5 Tagen bei uns angekommen und hat sich direkt aus der Transportbox unter unserem Sofa verkrochen, seit dann ist das ihr Plätzchen. Mittlerweile sieht sie recht entspannt aus unter dem Sofa! 
Wir haben sie auch schon schnurren gehört. Wenn es Futter gibt, wartet sie bis sie sich unbeobachtet fühlt und kommt dann kurz unter dem Sofa hervor um zu fressen. In der Nacht geht sie zur Toilette und erkundet die Wohnung, jedoch nur wenn sie sich sicher fühlt und ihr niemand dabei zusieht. Sie ist sehr scheu und möchte im Moment noch in Ruhe gelassen werden aber das wird sicherlich besser mit der Zeit. 

Wir sprechen viel mit ihr damit sie sich an uns gewöhnt und üben uns in Geduld! ❤️