Tagebuch «Gschwüsterti uf Samtpfötli»

Diese zwei Katzengeschwister wurden uns von einem tierlieben, älteren Ehepaar übergeben. Leider ist der Ehemann an Alzheimer erkrankt und es ist der bald 92–jährigen Frau wichtig das ihre zwei lieben Büsis in ein neues Zuhause kommen, da nicht sicher ist wie lange sie noch in ihrem Haus bleiben können. Die Geschwister werden nur gemeinsam vermittelt mit Freigang in ländlicher Umgebung. Sie sind sich nicht an Strassen gewöhnt.

Sonntag, 9. Januar 2022

Sonntag
09.01.2022

Seby der Clown

Liebe Tagebuchfans

Seby und ich haben uns gut eingelebt hier und kommen gut aus mit den anderen Katzen. Wir spielen oft zusammen wenn die anderen nicht draußen sind. Auch ich traue mich immer mehr und verstecke mich nicht mehr so oft wie am Anfang aber ich brauche eben dazwischen meinen Rückzugsort😸. Seby ist so lustig wenn er ein Spielzeug hat. Ich spiele katzentypisch mit meinen Vorderpfötchen und beisse auch mal ins Spielzeug aber den Seby solltet ihr sehen 😺.
Er packt es sich mit den vorderen Pfötchen und wenn die anderen dabei sind braucht er seine hinteren wenn einer zu nahe kommt setzt er sich hin und keiner kommt mehr ran 😸, Das sieht sehr cool aus und ich lache ihn immer aus 😹. Er meint dann immer es ist eben seins und kein anderer soll es haben 😺 Schmuseeinheiten sind uns auch sehr wichtig. Auch da ist Seby ein ganz Spezieller 😻. Wenn unsere Pflegemami ihn streichelt fängt er an ihre Hand zu lecken und knabbert zärtlich an ihren Fingern. Er sagt mir dann dass auch unsere Pflegemami gerne gestreichelt wird und ein Danke verdient hat.
Ich lege mich lieber auf den Rücken und strecke alle viere von mir und schnurre so laut es geht 🐈. Wir sind glücklich hier aber wir sind uns auch einig dass wir lieber ein Zuhause möchten wo wir alleine sind ohne andere Katzen und vor Hunden haben wir Angst. Es wohnen Hunde hier aber die dürfen nicht zu uns in den oberen Stock und das ist auch gut so 😺. Wir dürften runter durchs Törli aber nur Seby geht manchmal die Treppe runter aber sehr selten weiter als bis zum Törli. Wir sind uns auch einig dass wir lieber zu jemandem ruhigen ziehen wollen als in eine Familie  mit viel Trubel. Und für immer zusammen bleiben möchten.
Ich hoffe sehr dass das nicht zu viel verlangt ist und würden uns riesig freuen wenn sich unsere Menschen melden. Auch wenn wir gross sind haben wir erst drei Jahre auf dem Katzenbuckel und haben noch unser ganzes Leben vor uns 😻. Wir verschönern nicht nur eine Wohnung weil wir so hübsch sind sondern schließen dich/euch in unsere Herzen 😻Bis bald eure Geschwister auf Samtpfötli Fini und Seby

Samstag, 25. Dezember 2021

Samstag
25.12.2021

Gut eingelebt

Liebe Tagebuchfans

Mein Bruder Seby und ich haben uns schon gut eingelebt in unserer Pflegestelle. Wir mögen es ausgiebig gestreichelt zu werden und Seby liebt es mit einer Bürste verwöhnt zu werden . Momentan renoviert unsere Pflegemami ein Zimmer und ich bin immer da und beobachte sie ob sie auch alles richtig macht .


Sie reisst die Tapete runter und sagt immer dass wir zu lieb sind und ihr auch helfen könnten da es anscheinend Katzen gibt die das machen 🙀. Das würden wir beide nie machen auch wenn es verlockend klingt, Unser neues Zuhause muss keine Angst haben dass wir was kaputt machen würden 😺. Ich brauche einfach einen Platz wo ich mich verstecken kann wenn es mir zu viel wird aber ich lasse mich auch dort gerne streicheln 😻.


Seby ist da viel mutiger als ich und sucht sich meistens einen Platz wo er aus dem Fenster gucken kann und sucht auch unser Pflegemami wenn er ihre Nähe braucht . Ich warte lieber in meinen Versteck und komme raus wenn sie mich ruft zum kuscheln . Unsere Pflegemami hat uns gesagt dass es kurz vor Weihnachten ist und wir uns was wünschen dürfen 
Was auch immer Weihnachten ist wir wünschen uns ein gemeinsames Zuhause mit Freigang und lieben ruhigen Menschen die unsere Liebe erwidern mehr brauchen wir nicht 😻. In diesem Sinne wünschen wir euch allen schöne Festtage eure Fini und Seby