Tagebuch «Hanna’s Kitten»

Jojo und Ellie’s Mutter Hanna ist einer tierlieben Familie im Garten zugelaufen. Die wilde Katzenmutter hat still und heimlich unter ein paar Bretter Junge geboren. Rasch war klar, die kleine Familie ist in grosser Gefahr, denn der Winter hielt nochmals Einzug. Und so fragte sie hilfesuchend, ob die Katzenfamilie nicht zu uns ziehen könnte. Als die Pflegestelle hinfuhr, um die Kätzchen einzufangen, war es Rettung in letzter Sekunde. Der kleine Jojo war eiskalt und bewegte sich nicht mehr, auch um seine Schwester stand es nicht viel besser. Abwechselnd wurden sie gewärmt und mit der Flasche gefüttert, während das andere die Mutter anlocken musste. Nach langen 5 Stunden ging die Mutter endlich in die Lebendfalle. Uns allen ist ein grosser Stein vom Herzen gefallen. Katzenmami Hanna hat trotz all ihrem Stress weiterhin zu ihren Kleinen geschaut, und nach ein paar Tagen war klar, sie werden überleben. <br> <br> Die kleine Naledi wurde von ihrer Mutter Sheila nicht akzeptiert, da die Kleinen von Hanna nicht viel älter waren versuchten wir unser Glück und legten Naledi zur Hanna ins Nest. Zum Glück ist alles gut gegangen und Hanna hat die Kleine angenommen. <br> <br> Hanna darf wieder zurück in ihren Garten sobald die Kleinen sie nicht mehr brauchen und sie kastriert, geimpft und gechipt ist.

Freitag, 11. Juni 2021

Freitag
11.06.2021

Naledi ist die Schmusekönig

 Liebe Tagebuchleser/innen

Ellie ist auch gross geworden, doch ist sie im Moment die kleinste in der Gruppe😸. Inzwischen hat sie das spielen entdeckt, am liebsten mit ihrem Bruder Jojo oder mit Naledi. Ellie ist eher die vorsichtige die zuerst beobachtet. Heute beim Tierarzt war sie aber eine ganz liebe und lies alles über sich ergehen, wenn auch mit Protestrufen. Wenn ich von der Arbeit nach Hause komme, springt sie freudig zu mir um mich zu begrüssen😻.
Jojo hat inzwischen das spielen entdeckt, am liebsten mit seiner Schwester Ellie😻. Aber natürlich auch mit den anderen Geschwistern. Jojo ist immer sehr mutig und der erste der etwas neues erkundet. Heute beim Tierarzt war er ganz lieb und lies alles über sich ergehen. Wenn ich von der Arbeit nach Hause komme, rennt er schreiend zu meinen Füssen um mich zu begrüssen😸.
Naledi ist das Nesthäckchen der Gruppe. Nicht weil sie die kleinste wäre, sondern sie braucht besonders viel Zuwendung. Entweder liegt sie bei ihrer Mama, oder bei mir. Sie ist die totale Kuschelkatze 😻.Inzwischen hat auch sie das spielen entdeckt, am liebsten mit Jojo. Aber natürlich auch mit den anderen Geschwistern. Naledi ist eher vorsichtig und lässt lieber den anderen den Vortritt, aber wenn sie sieht, dass nichts passiert, hält sie nichts mehr zurück. Heute beim Tierarzt war sie eine ganz liebe und lies alles über sich ergehen, wenn auch mit einem Geschrei, dass man sie wahrscheinlich draussen noch hören konnte.   Wenn ich von der Arbeit nach Hause komme, rennt sie sofort zu mir und möchte auf den Arm genommen werden, zur Not klettert sie auch Mal ein Bein hoch.😸 Inzwischen sind alle drei Kitten auch stubenrein, was mich, und mein Bett besonders freuen👍. 

Montag, 17. Mai 2021

Montag
17.05.2021

Hanna’s Kitten

Liebe Tagebuchleser/innen

Seit zwei Tagen ist Schluss mit Ruhe. Ellie verlässt ihr Nest nun regelmässig um die Umgebung zu erkunden. Noch sehr tapsig auf ihren viel zu grossen Pfoten erforscht sie das ganze Zimmer😸. Nun fängt sie auch an Nassfutter zu fressen und geht brav aufs Klo. Sie wird immer wieder von ihrem Bruder angesprungen. Dieser ist aber viel grösser als sie und somit stärker, so dass Ellie einfach umfällt. Es scheint ihr aber nichts auszumachen.
Jojo verlässt sein Nest nun regelmässig um die Umgebung zu erkunden. Noch sehr tapsig auf seinen viel zu grossen Pfoten erforscht er das ganze Zimmer😻. Nun fängt er auch an Nassfutter zu fressen und geht brav aufs Klo. Meistens jedenfalls. Wie alle muss auch er es zuerst lernen und manchmal passiert es, dass der Weg zum Klo halt noch zu weit weg war. Er spielt auch sehr gerne mit Ellie, diese ist aber viel Kleiner und fällt dann einfach um.
Naledi verlässt ihr Nest nun regelmässig um die Umgebung zu erkunden😸. Noch sehr tapsig auf ihren viel zu grossen Pfoten erforscht sie das ganze Zimmer. Milch hat sie im Moment noch lieber als Nassfutter, und auch auf das Kistli geht sie noch nicht.
Aber das wird bald soweit sein. Heute gab es ein Wiedersehen mit ihrer Schwester Ayana. Denn alle waren