Tagebuch «Hanna’s Kitten»

Jojo und Ellie’s Mutter Hanna ist einer tierlieben Familie im Garten zugelaufen. Die wilde Katzenmutter hat still und heimlich unter ein paar Bretter Junge geboren. Rasch war klar, die kleine Familie ist in grosser Gefahr, denn der Winter hielt nochmals Einzug. Und so fragte sie hilfesuchend, ob die Katzenfamilie nicht zu uns ziehen könnte. Als die Pflegestelle hinfuhr, um die Kätzchen einzufangen, war es Rettung in letzter Sekunde. Der kleine Jojo war eiskalt und bewegte sich nicht mehr, auch um seine Schwester stand es nicht viel besser. Abwechselnd wurden sie gewärmt und mit der Flasche gefüttert, während das andere die Mutter anlocken musste. Nach langen 5 Stunden ging die Mutter endlich in die Lebendfalle. Uns allen ist ein grosser Stein vom Herzen gefallen. Katzenmami Hanna hat trotz all ihrem Stress weiterhin zu ihren Kleinen geschaut, und nach ein paar Tagen war klar, sie werden überleben. <br> <br> Die kleine Naledi wurde von ihrer Mutter Sheila nicht akzeptiert, da die Kleinen von Hanna nicht viel älter waren versuchten wir unser Glück und legten Naledi zur Hanna ins Nest. Zum Glück ist alles gut gegangen und Hanna hat die Kleine angenommen. <br> <br> Hanna darf wieder zurück in ihren Garten sobald die Kleinen sie nicht mehr brauchen und sie kastriert, geimpft und gechipt ist.

Dienstag, 14. September 2021

Dienstag
14.09.2021

Beste Freunde

Liebe Tagebuchleser/innen

Elli findet im Moment, sie sei eine Dame, und sie möchte auch gerne so behandelt werden. Das heisst, man kann sie nur streicheln, wenn sie gerade Lust dazu hat😸. Für Leckerli und Spielen vergisst sie ihren Entschluss aber sofort wieder und verwandelt sich in eine kleine Wilde. Keine Ahnung was sie letzthin geritten hat😽. Ich habe einen sehr langen Korridor. Diesen ist sie entlang gerannt, so schnell sie konnte, nahm einen grossen Satz, sprang an die Tür am Ende, stiess sich ab und vollführte eine Filmreife Landung, 1.5 Meter von der Tür entfernt. Dann rannte sie wieder zurück😸. 



Sorgenkind Naledi geht es im Moment ganz gut😸. Die Lymphknoten sind stabil vergrössert. Das heisst, sie wurden nicht mehr grösser, aber auch noch nicht kleiner.  Ansonsten ist sie fit und spielt mit den anderen um die Wette. Wenn es ums Futter geht, ist sie die erste. Laut miauend fordert sie ihr fressen. Darüber bin ich sehr froh, gab es doch eine Zeit, wo sie fast nichts gefressen hat. Sie ist oft mit Elli zusammen. Die zwei  verstehen sich wirklich gut.



Montag, 23. August 2021

Montag
23.08.2021

Auszug von Jojo

Liebe Tagebuchleser/innen

Endlich war der grosse Tag für die zwei gekommen😸. Viel Später als gedacht. Aber so ist das Leben, wir haben einen Plan, das Leben einen anderen. So dass die neue Dosenöffnerin ihre zwei Lieblinge so rasch als möglich in die Arme schliessen konnte, habe ich sie am späten Abend hingefahren. Es war schon dunkel als wir ankamen. Jojo fand die Autofahrt gar nicht toll, während Ayana sich hinlegte und zu schlafen schien😸. Endlich angekommen, wurden sie schon freudig erwartet. Kaum draussen aus der Transportbox, liefen beide neugierig durch ihr neues zu Hause. 
Ayana voran, Jojo folgte ihr auf Schritt und Tritt😻. Es gab viel zu entdecken, die Dekoration, der Vorhang, die Stubenfliege und natürlich die grosse Holztreppe. Die fanden beide spannend. Und nach nur 30 Minuten rannten sie diese hoch und runter😻. Da ich noch vor Mitternacht zu Hause sein wollte, musste ich nun Abschied nehmen. Aber ich darf die zwei besuchen gehen und werde Fotos erhalten. Obwohl ich sehr traurig war, überwog die Freude, denn es ist nicht selbstverständlich, dass es immer so ein happy End gibt.

Mittwoch, 4. August 2021

Mittwoch
04.08.2021

Die Fliegenjägertruppe

Liebe Tagebuchleser/innen

Jojo ist im Moment sehr neugierig😸. Ist irgendwo eine Türe, will er wissen was sich dahinter verbirgt. Meine eigenen Katzen konnten eine Spitzmaus erbeuten und legten diese in die Küche. Als ich die Küchentüre öffnete, rannte Jojo rein und fand die tote Maus. Voller Freude begann er zugleich mit ihr zu spielen😸. Es ging nicht lange, da kam Ayana auch dazu und nahm ihm die Maus ab. Die beiden schauten mich entsetzt an, als ich ihnen ihr neues Lieblingsspielzeug wegnahm😼. 
Aber es war rasch Ersatz für die Maus gefunden. Ausserdem knurrt den beiden ständig der Magen. Für ein zweites Frühstück vergeben sie mir alles😸. Jojo ist voller Energie, er möchte rennen, spielen und noch mehr herumtoben. Wehe es verirrt sich eine Stubenfliege in seine Reichweite. Dies ist sein grosses Hobby im Moment, welches er auch erfolgreich betreibt, und wagemutig überall hochklettert und hochspringt. Voller Stolz wird dann seine Beute gefressen😸.
Naledi ist nach wie vor sehr anhänglich. Sie liebt es herumgetragen zu werden und zu kuscheln. Spielen findet sie auch toll, aber sie ist eher die ruhige Gesellin😸. Aber auch ihr haben es die Stubenfliegen angetan. Landet eine in Reichweite, wird diese ins Visier genommen und gejagt. Zum Glück gibt es hier dieses Jahr beinahe eine Fliegenplage, so kommt keiner zu kurz bei dieser hoch angesagten Tätigkeit. Bei mir leben noch 6 Wachteln, die zur Zeit im Innengehege untergebracht sind. Naledi findet diese kleinen Vögel äusserst spannend😽. Sie liebt es diesen zu zusehen und möchte am liebsten mit ihnen spielen.
Ellie ist zur Zeit wie die ganze Truppe, ständig am Fliegen jagen. Dabei geht sie auch gerne etwas wagemutiger vor. Ohne Rücksicht auf Verlust rennt sie manchmal beinahe blind dem Objekt der Begierde nach und ist oft Erfolgreich😸. Sind Mal keine Fliegen da die man jagen könnte, rennt sie liebend gerne ihrem Ball nach. Lustigerweise lassen sie die Wachteln total kalt, sie hat wichtigeres zu tun als Vögel zu beobachten.

Montag, 5. Juli 2021

Montag
05.07.2021

Neue Leidenschaft Fliegen Fangen

Liebe Tagebuchleser/innen

Naledi ist nach wie vor sehr anschmiegsam, sie liebt es wie ein Baby herumgetragen zu werden.😻 Ausser wenn spielen angesagt ist. Sobald irgendwo sich etwas bewegt, wird es angesprungen. Am liebsten spielt sie mit einem Federwedel. Wenn sie den erwischt, dann knurrt und faucht sie wie ihre Mutter und verteidigt ihre Beute gegen alle. Tollkühn jagt sie den Katzenbaum hoch und runter und landet elegant auf ihren kleinen Pfoten😸. Wenn ich zum Essen rufe, kommt sie angerannt und miaut lautstark. So ein kleiner Tiger hat schliesslich immer Hunger.😸 
Jojo lässt sich immer irgend einen Blödsinn einfallen😸. Oft folgt er mir ins Badezimmer raus, versteckt sich irgendwo um dann ein paar Minuten später kläglich zu miauen weil er nicht mehr retour kann😸. Weil die Türe geschlossen ist. Geht es darum etwas anzustellen, hat er sein Näschen mit Garantie zu vorerst. Jojo ist ein guter Jäger. Wehe der Fliege die sich ins Katzenzimmer verirrt. Jojo erwischt jede. Mit grossem Elan jagt er dem fliegenden Insekt nach und gibt nicht auf, bis er es erwischt.😽 Oft spielt er mit seiner Schwester Ellie fangen und steckt die ganze Gruppe an, bis alle herumrennen und die Fetzen fliegen. Mit essen lässt er sich nicht bestechen, meistens muss ich ihn extra zum Futternapf tragen, aber wer braucht schon kommen wenn es Futter gibt, wenn man sich die Mahlzeiten erbeuten kann, wenn es auch nur kleine Happen sind.
Ellie hat sich zu einer selbständigen Katzendame entwickelt die sich nicht so rasch beeindrucken lässt. Sogar der Staubsauger lässt sie kalt😉. Ja, sie weiss, den Mutigen gehört die Welt. Beim Spielen stürzt sie sich tollkühn ins Abenteuer und schnappt sich den Federwedel als erstes😸. Dabei riskiert sie auch Mal vom Katzenbaum zu fallen, da muss ich immer vorsichtig sein, dass es nicht zu weit runter geht. Schmusen mag sie sehr gerne, aber nur wenn sie gerade nichts Wichtigeres vor hat. Zum Beispiel Fliegen jagen mit ihrem Bruder😸.

Freitag, 11. Juni 2021

Freitag
11.06.2021

Naledi ist die Schmusekönig

 Liebe Tagebuchleser/innen

Ellie ist auch gross geworden, doch ist sie im Moment die kleinste in der Gruppe😸. Inzwischen hat sie das spielen entdeckt, am liebsten mit ihrem Bruder Jojo oder mit Naledi. Ellie ist eher die vorsichtige die zuerst beobachtet. Heute beim Tierarzt war sie aber eine ganz liebe und lies alles über sich ergehen, wenn auch mit Protestrufen. Wenn ich von der Arbeit nach Hause komme, springt sie freudig zu mir um mich zu begrüssen😻.
Jojo hat inzwischen das spielen entdeckt, am liebsten mit seiner Schwester Ellie😻. Aber natürlich auch mit den anderen Geschwistern. Jojo ist immer sehr mutig und der erste der etwas neues erkundet. Heute beim Tierarzt war er ganz lieb und lies alles über sich ergehen. Wenn ich von der Arbeit nach Hause komme, rennt er schreiend zu meinen Füssen um mich zu begrüssen😸.
Naledi ist das Nesthäckchen der Gruppe. Nicht weil sie die kleinste wäre, sondern sie braucht besonders viel Zuwendung. Entweder liegt sie bei ihrer Mama, oder bei mir. Sie ist die totale Kuschelkatze 😻.Inzwischen hat auch sie das spielen entdeckt, am liebsten mit Jojo. Aber natürlich auch mit den anderen Geschwistern. Naledi ist eher vorsichtig und lässt lieber den anderen den Vortritt, aber wenn sie sieht, dass nichts passiert, hält sie nichts mehr zurück. Heute beim Tierarzt war sie eine ganz liebe und lies alles über sich ergehen, wenn auch mit einem Geschrei, dass man sie wahrscheinlich draussen noch hören konnte.   Wenn ich von der Arbeit nach Hause komme, rennt sie sofort zu mir und möchte auf den Arm genommen werden, zur Not klettert sie auch Mal ein Bein hoch.😸 Inzwischen sind alle drei Kitten auch stubenrein, was mich, und mein Bett besonders freuen👍. 

Montag, 17. Mai 2021

Montag
17.05.2021

Hanna’s Kitten

Liebe Tagebuchleser/innen

Seit zwei Tagen ist Schluss mit Ruhe. Ellie verlässt ihr Nest nun regelmässig um die Umgebung zu erkunden. Noch sehr tapsig auf ihren viel zu grossen Pfoten erforscht sie das ganze Zimmer😸. Nun fängt sie auch an Nassfutter zu fressen und geht brav aufs Klo. Sie wird immer wieder von ihrem Bruder angesprungen. Dieser ist aber viel grösser als sie und somit stärker, so dass Ellie einfach umfällt. Es scheint ihr aber nichts auszumachen.
Jojo verlässt sein Nest nun regelmässig um die Umgebung zu erkunden. Noch sehr tapsig auf seinen viel zu grossen Pfoten erforscht er das ganze Zimmer😻. Nun fängt er auch an Nassfutter zu fressen und geht brav aufs Klo. Meistens jedenfalls. Wie alle muss auch er es zuerst lernen und manchmal passiert es, dass der Weg zum Klo halt noch zu weit weg war. Er spielt auch sehr gerne mit Ellie, diese ist aber viel Kleiner und fällt dann einfach um.
Naledi verlässt ihr Nest nun regelmässig um die Umgebung zu erkunden😸. Noch sehr tapsig auf ihren viel zu grossen Pfoten erforscht sie das ganze Zimmer. Milch hat sie im Moment noch lieber als Nassfutter, und auch auf das Kistli geht sie noch nicht.
Aber das wird bald soweit sein. Heute gab es ein Wiedersehen mit ihrer Schwester Ayana. Denn alle waren