Tagebuch «Haselmäuse»

Die zwei Kitten kommen von einem Bauernhof, wo die Bäuerin ganz lieb auf ihre Katzen schaut. Es werden alle regelmässig gefüttert und unsere Partnerverein hat dort alle Katzen eingefangen und kastriert. Die zwei Kleinen durften wir dann zur Vermittlung übernehmen.

Die Beiden müssen nicht zwingend zusammen vermittelt werden, sie kommen zwar gut aus, suchen aber nur selten gegenseitige Nähe.

Sonntag, 22. Januar 2023

Sonntag
22.01.2023

Zwei Haselmäuse ziehen ein

Vor einer Woche zogen die zwei lieben, noch etwas vorsichtigen Kätzchen in der Cava Leonis ein. Für den ersten Abend suchten sie sich eine Höhle im Regal und pressten sich zusammen da hinein, aber schon vom zweiten Tag an waren sie etwas sicherer und der Kratzbaum bot ihnen genügend Schutz. Lana macht es sich meist ganz oben bequem, während Avel sich etwas weiter unter oder auf dem Boden unter dem Kratzbaum wohl fühlt. 

Von sich aus kommen die beiden noch nicht wirklich auf mich zu, Avel geniesst es aber sehr, am Hals gekrault zu werden. Lana weicht meist zurück, wenn ich sie zu berühren versuche, manchmal lässt sie aber doch einen Moment zu, dass ich sie streichle. 
Lana liebt es, mit Angeln zu spielen, Avel schaut dann meist von seinem geschützten Plätzchen aus zu. Ob er Respekt vor Lana hat oder einfach das Spielen mit der Angel noch nicht so spannend finde, weiss ich nicht. Mit Bällchen spielt er schon eher. Auch meinen grossen Kater haben die beiden schon kennen gelernt, Avel war interessiert, hatte aber doch grossen Respekt, Lana kam gar nicht erst von ihrem Beobachtungposten herunter. 


Jetzt bin ich gespannt, ob die beiden noch so richtig auftauen, oder ob sie einfach grundsätzlich so ruhig und zurückhaltend sind. Fressen tun sie jedenfalls gut, vor allem wenn's Hochwertiges gibt. Billig- und Trockenfutter kommt erst weg, wenn sie wirklich Hunger haben.