Tagebuch «Hera & Anoubis»

Sonntag, 19. Mai 2019

Sonntag
19.05.2019

Im neuen Zuhause

Liebe Grüsse von Hera & Anoubis aus dem neuen Zuhause!

Noch ist der Freigang nicht erlaubt, aber die frische Luft durch die Fensterläden scheint Hera schon wahnsinnig spannend zu finden 😸 Beide sind ganz liebe und kuscheln sich nachts auch gerne ins Bett.

Samstag, 11. Mai 2019

Samstag
11.05.2019

Bye bye

Ich sag euch, der Balkon gefällt uns vielleicht! Wenn das Pflegemami die Treppen hochsteigt, dann sausen wir gleich hinterher und warten dann schon erwartungsvoll vor der Tür. Echt toll da draussen. Ausser es regnet. Das ist weniger lustig. 😠Jedenfalls haben wir Besuch bekommen. Da kam eine liebe junge Frau und hat lange mit mir gespielt und mir Leckerlis gegeben. Ich hab sie sofort ins Herz geschlossen und mich auch auf den Rücken geworfen, damit sie meinen Bauch streicheln kann.

Anoubis hat das ganze nicht so witzig gefunden und wollte nicht raus kommen zum Spielen. Er hat abgewartet bis die Fremde wieder weg war und ist erst später wieder hervorgekrochen. Aber das Pflegemami hat dann noch mit uns gesprochen und hat gesagt, dass die Frau wieder kommt morgen.Am nächsten Tag ist sie dann wieder gekommen und hat wieder mit mir geschmust. Das war ja vielleicht toll! Anoubis liess sich diesmal streicheln, aber so richtig raus kommen wollte er nicht. Diesmal aber nicht aus Angst, er war einfach noch voll im Mittagsschlaf. Die Menschen haben dann lange geredet über Freigang und Spielzeug. Was wohl dieser Freigang ist? Jedenfalls wurden wir dann vom Pflegemami total fies gepackt und in eine Transportbox gesteckt. Wir sind dann nur ganz kurz Auto gefahren und sind nun in einem neuen Revier. Schon wieder ist alles neu hier. Aber es hat sogar ein Katzenkino: Ein Rennmauskäfig! Und uns wurde versprochen, dass wir dann auch diesen Freigang kennen lernen dürfen. Ich bin ja gespannt!

Alles Liebe, eure Hera
Liebe Hera, lieber Anoubis,
Ihr wart die ersten Pflegis in der neuen Raubtierhöhle und ihr wart super! Ihr habt uns auf Schwachstellen hingewiesen (ohne diese Auszunutzen) und habt uns viel zum Lachen gebracht. Ich wünsche euch alles Gute im neuen Zuhause und freue mich, euch in der Nähe zu haben! Vielleicht bis ganz bald!

Samstag, 4. Mai 2019

Samstag
04.05.2019

Angekommen

Hallo zusammen!

Man kann also getrost sagen: Anoubis und ich sind nun endlich richtig angekommen in der Pflegestelle. Wir verkriechen uns zwar noch immer, sobald die Haustür aufgeht – aber wenn wir die Personen kennen, dann kommen wir immer gleich wieder hervor. Anoubis schläft nachwievor in seiner Höhle, da fühlt er sich geborgen. Ich habe mich im oberen Stockwerk im Kratzbaum eingenistet. Aber wenn die Schlafzimmertür offen wäre, würden wir wahrscheinlich einfach mit unter die Bettdecke kriechen. Wir mögen nämlich eigentlich keine geschlossenen Türen.Jetzt wo wir wohl sind hier und der Stresslevel etwas niedriger ist, bin ich auch nicht mehr ganz so böse zu Anoubis 😇. Und wenn das Pflegemami den Staubsauger anwirft, dann krieche ich sogar zu ihm in die Höhle 🙄.  Aber wenn er mir ein Gudeli wegnehmen will, da kenne ich also keinen Spass 😠!Wir schlafen oft tagsüber, wenn niemand im Haus ist. Abends und morgens ist spielen und entdecken angesagt. Uns verleiden relativ schnell die Spielsachen – zum Glück ist die Pflegestelle gut ausgerüstet 😸. Immer wieder zeigt uns das Pflegemami neue Spiele und Spielsachen. Heute haben wir gelernt dem Haargummi nachzurennen.

Gerade Anoubis macht dem Pflegemami etwas Mühe. Er ist nicht so ein Spieler – so hat er oft Nachts noch viel Energie zum Singen. Die Akkustik sei einfach so gut in dem Haus 😇. Deshalb tetstet nun das Pflegemami den Balkon mit uns. Wir dürfen da zwar noch nicht alleine raus, aber dafür sind wir auch noch zu grosse Angsthasen 😸. Aber es ist ja mega spannend, wie das da draussen alles riecht und tönt! Ich wälze mich jedesmal über die ganze Fläche was die Menschen immer zum Lachen bringt. Anoubis war bisher noch nicht mit allen 4 Pfoten draussen, aber das kommt noch. Der ist ja auch neugierig, einfach nicht so mutig...Jedenfalls haben die Balkonausflüge dem Anoubis bis jetzt die Puste genommen und die Pflegeeltern konnten selig schlafen. Vielleicht brauchen wir einfach die Möglichkeit raus zu dürfen, damit wir unseren Entdeckergeist stillen können?

Liebe Grüsse
Eure Hera

Samstag, 27. April 2019

Samstag
27.04.2019

Geburtstag

Heute werden wir ganze 4 Jahre alt! und das feiern wir natürlich. Das Pflegemami hat sich extra viel Mühe mit unserem Futter gemacht – aber der Bauer isst nur was er kennt. Wir bleiben bei unseren Breckies.

Zusätzlich habe ich noch eine mega coole Spielrunde bekommen und ich hab mich da voll reingehängt. Danach hab ich eine super schöne Schmuse- und Bürsterunde bekommen. Eigentlich machen wir das ja jeden Tag, aber heute war alles extra schön 😻Und weil ich da so vor mich hingeschnurrt habe, musste natürlich Anoubis auch aus seiner Höhle und seinem Mittagsschlaf kommen und er bekam ebenfalls eine extra Portion Liebe ❤️Er versteckt sich zwar noch zum Schlafen in der Höhle, aber nicht mehr aus Angst. Aber so richtig rumrennen, will er dann doch irgendwie nicht. Anoubis ist eben vielleicht einfach etwas faul 😸Jedenfalls wünschen wir euch auch einen schönen Tag!
Liebe Grüsse, eure Hera

Mittwoch, 24. April 2019

Mittwoch
24.04.2019

Einzug

Hallo zusammen, ich bin Hera!

Ich bin eine stolze Tigerdame, manche würden ja sagen ich bin eine Diva 😇. Ich schmuse genau dann mit den Menschen, wann es mir passt und sonst stolziere ich davon. Aber generell bin ich gerne in der Nähe der Menschen und liege gerne neben ihren Füssen. Es ist ja auch unheimlich spannend, was die so den ganzen Tag machen.Andere Katzen sollen mir aber da nur nicht zu nahe kommen! Sehe ich draussen vor dem Fenster eine fremde Katze, knurre und miaue ich in allen Tonlagen um die Eindringlinge zu verjagen 😼. Sogar meinen Bruder muss ich ab und zu einfach zurechtweisen.

Ja – mein lieber Bruder Anoubis. Der grooosse Angsthase 🙀. Er erschreckt sich einfach so wahnsinnig schnell und darum verkriecht er sich oft lieber unter einer Decke und wartet sichere Zeiten ab. Oder er wartet, bis ihm sein momentaner Lieblingsmensch ruft. Denn vor Menschen hat er gar keine Angst. Er liebt es gekrault zu werden.Das wäre momentan das Pflegemami. Wir sind nämlich im Gepäck des Osterhasen gereist und wohnen nun hier in der Raubtierhöhle. Es hat zum Glück echt eine Höhle für Anoubis! Wir leben uns langsam ein und gewöhnen uns an die neuen Rituale – das mögen wir mega. Die tägliche Bürsten-Runde und Gudeli-Jagd sind echt toll 😸. Ich teste dazwischen mal alle Liegeplätze und Teppiche aus, die ich finde. Wo wohl mein Lieblingsplatz sein wird?
Wir melden uns bald wieder!

Eure Hera