Tagebuch «Jara & Ylai»

Diese beiden hübschen Katzen wurden uns von Privat abgegeben weil der Kater Stress hatte und Unsauber wurde. Wir vermuten das der Stress daher kam das die Kätzin nicht kastriert war und ein Kleinkind die Wohnung unsicher machte. Bei uns war noch keine der Katzen unsauber, sie sind noch etwas verwirrt aber im richtigen Zuhause werden sie sicher bald Schmusekatzen werden. Bis jetzt kennen Sie keinen Freigang.

Sonntag, 30. August 2020

Sonntag
30.08.2020

Neue Namen Jara & Ylai (Suki & Yoshi)

Wir zwei Fellnasen durften im Juni in unsere neue Familie ziehen😸. Wie bei allem was neu ist, mussten wir uns zuerst an die neue Umgebung gewöhnen und waren ein wenig vorsichtig. Jara hat sich deshalb meistens hinter dem Wäscheständer versteckt bis sie sich an die zwei neuen Menschen gewöhnt hat. Da der Einzug für uns einen Neustart bedeuten soll, haben wir auch neue Namen bekommen um das vergangene komplett hinter uns zu lassen😻. Jara heisst jetzt Suki, was auf Japanisch so viel bedeutet wie «gern haben / geliebt werden». Ylai bekam den Namen Yoshi, was «der Glückliche» heisst😻.
Unsere Wohnung ist ein Katzenparadies. Wir dürfen überall hin, haben viele Plätze und Spielsachen für uns und das Beste, die Zweibeiner aus unserer Familie sind oft zuhause und kümmern sich liebevoll um uns. Auch auf dem Balkon halten wir uns sehr gerne auf und jagen Käfer, Mücken und alles sonst noch kreucht und fleucht😻. Wir haben sogar das Kräuterhochbeet erobert und daraus ein überdimensionales Katzenklo gemacht 😉 Unsere Zweibeiner wollen aber versuchen Rasen darin anzusäen, damit wir einen großartigen Liegenplatz haben und die Aussicht noch mehr geniessen können. Mal schauen ob wir ihnen das Erlauben 😉
Für Suki brauchts noch sehr viel Geduld, da sie sehr scheu ist. Als die Tante vom Verein für die Nachkontrolle kam, versteckte sie sich ganz hinten auf dem Balkon. Nicht mal das Lieblingsessen oder -Spielzeug konnte sie hervorlocken. So gab es nur ein Fotoshooting mit Yoshi und Bilder von Suki mussten von Frauchen nachgeliefert werden 😊 Auch wenn uns ab und zu die Menschen noch ein wenig suspekt vorkommen, sind wir sicher, genau die richtige Familie gefunden zu haben und freuen uns auf die gemeinsamen Jahre zusammen😻.

Montag, 15. Juni 2020

Montag
15.06.2020

Zwei Wochen im neuen Zuhause

Liebe Tagebuchleser/innen

Genau zwei Wochen sind die beiden Süssen nun bei uns in ihrem neuen Zuhause😺 Wir staunen jeden Tag, wie gut und rasch sie sich eingelebt haben.Die erste Woche war sehr aufregend für die beiden. Nach ihrer Ankunft haben sich beide zunächst in ihrem Eingewöhnungszimmer (Büro) Verstecke gesucht und brauchten zunächst mal Zeit um die neue Umgebung zu entdecken😸. In einem nächtlichen Streifzug hat sich Ylai dann auf Entdeckungstour durch die Wohnung gemacht dicht gefolgt von Jara. Jara hat sich immer wieder neue Verstecke gesucht und wir mussten sie das eine oder andere Mal einen guten Moment lang suchen.
Ylai kam schon in der ersten Nacht kurz zum an schnuppern und begrüssen. Sehr bald liess er sich auch streicheln und wollte schmusen😻.  Jara benötigte etwas länger Zeit. Mittlerweile spielt sie mit uns und lässt sich auch ein wenig streicheln. Immer noch sehr schüchtern und nur ein Weilchen dann ist dann auch genug Sie hat schon gute Fortschritte gemacht in dieser kurzen Zeit😄. Eine grosse Freude haben die beiden am Balkon. Ylai liegt gerne im Minzetopf und Jara beobachtet hinten dran die Vögel. Auch klettern sie viel herum und können praktischerweise direkt vom Fenster auf den Balkon.
Gegen Abend sind die beiden viel in der ganzen Wohnung unterwegs. Spielen ist sehr wichtig und zum Glück haben wir sogar zwei gleiche Spielangeln. Wir üben😻 unsere Koordination damit beide gleichzeitig spielen können😹 Ylai schläft regelmässig am Morgen früh bei uns im Bett. Ab wann er zu uns liegen kommt kann ich nicht genau sagen aber das schnurrlen ist der schönste Wecker den man sich wünschen kann. Die Bürste findet er allerdings noch überhaupt nicht toll. Er beisst rein und möchte lieber gestreichelt werden oder spielen. Bei Jara probieren wir es noch nicht im Moment. Irgendwann werden wir sicher gute Ideen finden damit die beiden Unterstützungen bei der Fellpflege zulassen. Auch am Abend kommt er oft auch zum Streicheln. Gestern hat sich Jara dann sogar auch zu uns auf das Bett gesellt. Zwar nur kurz, aber sogar mit streicheln😻.
Die beiden haben unsere Herzen im Sturm erobert und wir freuen uns jeden Tag mit ihnen neues zu entdecken und zu erleben😻
 Liebe Grüsse von Pascal und Julia mit Ylai und Jara

Dienstag, 26. Mai 2020

Dienstag
26.05.2020

Einzug Jara & Ylai

Liebe Tagebuchleser/innen

Letzten Sonntag sind Jara & Ylai, zwei einjährige Mischlingskatzen, bei uns im Königsfelsen eingezogen😻. Jara ist ein Ragdoll-Waldkatzen-Mischling und der schwarze Ylai ein Perser-Ragdoll. Die beiden lieben sich sehr, geben sich gegenseitig Unterstützung und spielen oft miteinander. Deshalb werden sie nur gemeinsam in ein neues Zuhause und als Wohnungskatzen vermittelt😸. Bei ihrer Ankunft waren sie beide, bedingt durch den Umzug und den längeren Transport, ziemlich verschreckt und unsicher, weshalb sie sich beide sofort versteckt haben. Stubenreinheint war nie ein Problem, da beide bereits ab der ersten Nacht das Katzenkistchen benutzt haben – zu anfangs jedoch nur, wenn niemand sonst im Raum war.
Ylai ist nach wenigen Tagen aufgetaut, kam am Abend selbstständig aus seinem Versteck, um das Zimmer zu erkunden und aus dem Fenster zu schauen😻. Er entwickelte sich auch zu einer richtigen Schmusekatze, geniesst die Streicheleinheiten sichtlich und tut dies mit ausgiebigem Schnurren kund. Auch bei der tierärztlichen Untersuchung war er, obwohl sichtlich eingeschüchtert und nervös, total lieb und hat alles mit sich machen lassen. Mittlerweile ist es auch am Tag durch kein Problem mehr, ihn von seinem Liebligsplatz hervor zu locken. Er erwartet dann jedoch entsprechend, dass er beschäftigt wird, sei es durch Streicheln oder Spielen😻. Ansonsten ist es ihm zu langweilig und er legt sich wieder schlafen.
Jara ist etwas zurückhaltender als ihr Gefährte. So traute sie sich während der ganzen Woche nur aus ihrem Versteck, wenn Ylai bereits «draussen» unterwegs gewesen war😸. Dann legte sie sich am liebsten vor das Fenster und beobachtete neugierig die Umgebung. Bei allen Spielzeugen, die sich bewegt hatten, schaute sie sichtlich interessiert zu, hat sich jedoch nie hervor getraut, um auch damit zu spielen, wenn ein Mensch anwesend war. Sie hat sich mittlerweile aber schon ziemlich gut an ihre menschlichen Mitbewohner gewöhnt und traut sich aufs Sofa zum Liegen und Schlafen, obwohl da schon jemand sitzt – in gebührlichem Sicherheitsabstand natürlich. Auch sie lässt sich problemlos anfassen und streicheln, auch ihn ihrem zurückgezogensten Versteck. Seit ein paar Tagen schnurrt sie bei Streicheleinheiten oder wenn ihr gut zugeredet wird, obwohl sie von selbst noch nicht auf uns zukommt😻.