Tagebuch «Jonny»

Dieser süsse Kater ist in einem Zivilschutzzentrum zugelaufen total ausgehungert und verschnupft. Da er extrem zutraulich und lieb ist wollte man ihm helfen und er wurde von einer lieben Tierfreundin zum Tierarzt gebracht. Leider hatte er keinen Chip und war auch nicht kastriert, er wird jetzt gegen seine Erkältung behandelt und ist auch bereits kastriert worden. Er wurde bei STMZ ausgeschreiben und zu uns gebracht damit er sich erholen und gesund werden kann.

Sonntag, 5. Juli 2020

Sonntag
05.07.2020

Jonny hat sich gut eingelebt

Hallo Severin
Ich melde mich mal wieder. Jonny hat sich bei uns und auch im Quartier sehr gut eingelebt😸. Die Kinder lieben ihn, weil er ja immer etwas vor sich hin maut, und sich so gerne streicheln lässt😻. Luisa geht Jonny wennn es geht aus dem Weg, aber das ist nicht so leicht , denn Jonny ist überal😸l. Mäuse klaut er gerne von anderen Katzen weg. Und wo andere ihre ganzen rufen, geht er auch noch schnell hallo sagen. Also mit ihm wirds nicht langweilig😻. Liebe Grüsse Angela

Montag, 1. Juni 2020

Montag
01.06.2020

Johnny im neuen Zuhause

Johnnyboy meldet sich aus seinem neuen Heim!

Er hat sich gut eingelebt. Zu Beginn war ihm alles verständlicherweise noch recht ungeheuer und er hatte auch wenig Appetit. Inzwischen hat sich Johnny aber gut eingelebt und durfte vor Kurzem sogar das erste Mal allein nach draussen. Dort hat er sich prompt in fremde Wohnungen geschlichen (Frechdachs! 😇) aber am Ende ist er brav wieder heim gekommen.

Zur Sicherheit trägt er jetzt auch ein Halsband. Das gefällt ihm nicht so wirklich und einmal ist er auch schon ohne wiedergekommen. Im Notfall hat er ja aber immer noch den Mikrochip.

Seiner vierbeinigen Gefährtin Luisa ist weniger zufrieden damit, dass sich jetzt eine zweite Katze herumtreibt. Sie geht Johnny meist aus dem Weg und beobachtet ihn von einem Sicheren Ort aus. Der lässt sich aber nicht aus der Ruhe bringen und ignoriert ihr Murren gekonnt. Er ist eben ein Gentlekater. Zoff gibt es aber nicht zwischen den Beiden und laaangsam gewöhnen sie sich aneinander.

Hunde mag Johnny überhaupt nicht und draussen ergreift er die Flucht, wenn ein Schwanzwedler auftaucht. Schon in der Pflegestelle hat er den Fernseher angeknurrt, wenn dort etwas gebellt hat. 🙄

Sonntag, 10. Mai 2020

Sonntag
10.05.2020

Goodbye Johnny

Der Kater mit dem Ringelschwanzspitz hat sich schon laaange nicht mehr gemeldet. Aber keine Sorge, ihm geht es gut! Er nimmt nur das Social Distancing sehr ernst und wagt sich nicht einmal über das Internet aus dem Haus. 😋

Johnnys Schnupfen hat sich als Zahnwurzelabszess am linken oberen Eckzahn entpuppt. 🙀 Der musste natürlich rausoperiert werden und zu diesem Zweck durfte der Herr vor einer Woche eine Nacht in der Tierarztpraxis verbringen. Als der Übeltäter dann entfernt war ging es Johnny rasch besser und er musste nicht mehr so viel niesen. Seine Medizin hat er auch brav jeden Tag genommen.

Davon abgesehen genoss Johnny seinen Aufenthalt im Hotel Kissan Linna sehr und machte es sich zunutze, dass auch der Zweibeiner sehr viel da war. Die meiste Zeit verbrachte er bei seinem Quarantänebuddy im gleichen Zimmer.

Ende April hat er dann mit seinem Charme eine Interessentin von sich überzeugt, die ihn natürlich auf der Stelle reserviert hat. Und heute war es so weit: Endlich darf Johnny ausziehen und sich darauf freuen, in ein paar Wochen wieder durch die Landschaft zu streunern. In seinem neuen Zuhause erwartet ihn die kleine Luisa, die schon gespannt auf ihren neuen Artgenossen wartet.
Machs gut Johnnyboy und viel Glück in deinem neuen Leben!

Samstag, 28. März 2020

Samstag
28.03.2020

Johnny in der Quarantäne

Johnny hat sich gut in seiner neuen Männer-WG eingelebt. Dass das Personal zurzeit die Wohnung nicht verlassen sollte, kommt ihm natürlich gelegen. So kriegt er immer, wenn es ihm beliebt, eine Portion Bauchstreicheln und auch mal ein Leckerli.

Er geniesst die Nähe zum Menschen sichtlich. Wenn man das Zimmer betritt kommt er meist sofort daherspaziert und begrüsst einen.  Zu Beginn hat er sich noch nicht ins obere Zimmer getraut, aber inzwischen hält er sich meist sowieso dort auf, wo der Zweibeiner ist.

Den Schnupfen ist Johnny leider noch nicht losgeworden. Es scheint zwar ganz langsam zu bessern, aber er muss immer noch manchmal heftig niesen. Deshalb hat sich auch sein Besuch beim Tierarzt für die erste Impfung verschoben. Meist lässt sich der Gute aber nichts anmerken und scheint das Leben einfach zu geniessen.

Kommentare

Samstag, 28. März 2020, 18:25 Uhr

Liebe Pflegestelle KISSAN LINNA , liebe Katzenhaus Freunde 🤗 Zum Glück ( Jonny's Glück ) durte der schmuse Kater zu Euch und in die PS von euch lieben. 😻Der süsse ,total verschmuste Jonny hat es so sehr verdient , so viel Liebe und zuneigung zu erhalten ,wie er nun bekommt 👍🙏 Jonny hat nach zuneigung und auch nach Futter gebetelt in dem Zivilschutz Zentrum wo er plötzlich auf getauch ist 😑 Aber wie es so ist, die Leute dort hatten nicht wirklich Zeit ( mit der momentanen Ausnahme Situation so wie so noch vermehrt) sich um den ausgehungerten Kater zu kümmern . Zum Glück hat Chregu ( mein Schwager ) nicht weg geschaut und mich sofort über den ausgehungerten und nach zu neigung schreienden Kater um Unterstützung gefragt . Ja sogar der sofort veranlasste Besuch beim Tierarzt hat Jonny mit lautem brrrrr.....brrrrrrr.... sichtlich genossen . Während dem ganzen Untersuch, sogar beim Blut abzapfen schnurrte der süsse munter weiter 😃 Alle haben sich sofort in den lustigen Tiger Kater verliebt ☺️ Deshalb ,wieder erneut an euch Katzenhaus Freunde ein meeeeeeega grosses Danke schön ,dass ich euch den süssen über geben durfte ,wo nun eine hammer Zukunft auf ihn wartet 🤝🤝 DANKE DANKE von ganzem ❤ - en . Jonny's neues Personal möchte ich aber jetzt schon vor wahrnen ! 👌 Schmusen und nochmal Schmusen dass ist Jonny's grösstes Hobby 😁😸😸 Ich wünsche dem super süssen einfach alles Glück der Welt und nur das aller beste Zuhause dass es gibt. Machs gut ,süsser Jonny.😻😻 Alex,dir nochmal ein grosses Danke schön , auch für unsere tolle zusammen Arbeit immer wieder 😺

Erika,eidg.dip.Tierpflegerin