Tagebuch «LBJ»

Wir wurden von einer Familie um Hilfe gebeten. Sie hatten Probleme mit den Nachbarn und finanzielle Gründe. Da die Familie dazu noch Kleinkinder hat wurde die ganze Belastung einfach zu viel und sie haben sich entschlossen ihre drei Büsis schweren Herzens abzugeben. Die drei sind sich an den Freigang im Grünen gewöhnt und freuen sich, wenn sie diesen auch weiterhin geniessen dürfen.

Sonntag, 31. Juli 2022

Sonntag
31.07.2022

Loti

Loti geht es sehr gut 😻 Sie ist so glücklich und aufgeblüht, dass man sie gar nicht mehr wieder erkennt. Ihre Scheu zu Männern ist sie nach und nach am ablegen. Sie hat auch gelernt, dass ihr niemand das Futter weg nimmt und hat aufgehört es zu verschlingen. Sie liebt es draussen zu sein und bringt auch öfters Regenwürmer 🪱 Blindschleichen 🐍 und grosse Spinnen 🕷 mit nach Hause 🏡 

Dienstag, 10. Mai 2022

Dienstag
10.05.2022

Aus Jebediah wurde Joschi

Auch Jebediah hat sich nun sein Zuhause ausgesucht. Am So vor 2 Wochen bekam er Besuch von einer ganz lieben, Katzenerfahrenen Frau und ihrem Sohn. Jebediah liess sich sofort mit Leckerlies locken und es gab keinerlei Berührungsängste. Nach kurzer Zeit hat er schon mit den beiden geschmust. Schnell war klar… Er wird mit den beiden die Pflegestelle verlassen können 🙂 In der selbst gebauten Transportbox ging es dann los. Im neuen Zuhause angekommen hat er auch sofort alles erkundet, etwas gespielt und dann geschlafen. Die Aufregung und die lange Fahrt waren dann doch anstrengend. Auch hat er einen neuen Namen erhalten und heisst nun Joschi 😻
Zum Glück hat sein neues Frauchen sehr viel Zeit für ihn und mittlerweile sind die beiden ein eingespieltes Team und es ist so, als ob Joschi schon immer bei ihr gewesen ist. Eine schönere und tiefere Verbundenheit gibt es nicht, als das Gefühl, dass man sich schon ewig kennt.
Die ehemalige Pflegestelle ist sehr glücklich über diese tolle Entwicklung und wünscht Joschi und seiner neuen Familie alles Liebe und ein erfülltes langes Leben ❤️

Mittwoch, 20. April 2022

Mittwoch
20.04.2022

Büüsi ist gezügelt

Am Sa, 09. April bekamen Büüsi und Jebediah Besuch von einer ganz lieben Familie. Leider haben die Katzen nicht so reagiert wie gehofft. Jebediah war sehr abweisend zu den Kindern und hat sich abgeschottet. Büüsi war genau das Gegenteil, obwohl sie normal viel zurückhaltender ist als ihr Bruder. Sie war direkt aufgeschlossen gegenüber der ganzen Familie. Hat sich streicheln lassen und gespielt.
Dieses Unvorhergesehenes und unterschiedliches Verhalten stellte mich vor die Frage „Was tuen“? Nach einigen Rücksprachen mit dem Verein war klar, dass wir die Geschwister trennen werden. Sind ihre Grundbedürfnisse doch sehr unterschiedlich. Büüsi hatte sich ja ohnehin schon entschieden 😻 Obwohl die Familie ursprünglich 2 Katzen wollten, waren sie überglücklich, dass sie Büüsi adoptieren durften und holten sie am Mo ab. Sie haben sich aber bereits nach einem Gspänli umgeschaut und werden Anfang Mai eine etwa gleichaltrige Katze dazu nehmen.
Büüsi war sofort zutraulich und hat neugierig alles erkundet im neuen Zuhause. Nach nur ein paar Stunden war sie komplett angekommen und ist glücklich mit ihrer Familie. Auch die erste Nacht hat sie schon mit im Bett geschlafen. Natürlich ist ihr Freiheitsdrang immer noch vorhanden und sie weint öfters am Fenster. Aber hinter dem Insektenschutz durfte sie mal die Gerüche und Geräusche von draussen aufnehmen. Die ehemalige Pflegestelle freut sich sehr für Büüsi und die ganze Familie und fiebert mit, dass es auch mit dem zukünftigen Gspänli genauso gut klappt 🍀

Jebediah war nichts anzumerken, dass er seine Schwester vermisst. Er ist wie vor ihrem Auszug und besteht nach wie vor auf seine Streicheleinheiten. Es war die richtige Entscheidung 😁 
Er bekommt am So Besuch und alle Pfötchen und Daumen sind gedrückt, dass es passt. 

Hier noch ein wenig Fotogalerie….

Dienstag, 12. April 2022

Dienstag
12.04.2022

Loti

Loti war in der PS am Auftauen und hat sich immer öfters blicken gelassen. Einmal durfte ich sie sogar beim Futtern streicheln 😊
Und dann bekam sie am So Besuch und liess dieses nette Ehepaar näher an sich ran als mich in der ganzen Zeit. Erst versuchte sie zu flüchten aber als dies nicht möglich war, liess sie sich streicheln. Anfangs mit grosser Angst aber nach anfänglicher Skepsis entspannte sie sich und fing an zu geniessen. Natürlich war schnell klar, dass sie ihr Zuhause und ihre Menschen gefunden hatte. Sie durfte auch gleich mitfahren und zügelte in eine neues Leben. Jetzt muss ihr nur noch Bewusst werden, dass sie es geschafft hat und sich nie mehr von diesen Menschen trennen muss. Nach der Eingewöhnungsphase darf sie nach draussen.

News gibt es auch schon:

Liebe Konni

Ein kurzes update zu Loti.

Sie war super lieb während der Fahrt. Ab und zu ein kleines „Fiepen“, lag aber relativ entspannt in der Transportbox.
Zu Hause angekommen blieb sie in der Transportbox liegen, wir motivierten Sie dann zum rauskommen. Zaghafter Rundgang im Hauswirtschaftsraum mit Katzenklo und Begrüssungsfutter (das Futter befindet sich dann definitiv im Küchenbereich, örtlich schön getrennt vom Katzenklo). Unsere Tochter konnte sie ohne Probleme auf den Arm nehmen (kein Fauchen, nichts) und trug sie ins Wohnzimmer, wo sie in einem Kratzbaum in einer Höhle einkuscheln konnte. Nach einiger Zeit dachten wir uns, sie sollte wohl doch lieber in die Nähe des Katzenklos. Sie versteckte sich dann leider hinter der Waschmaschine. Daran hatten wir nicht gedacht, dort zu entstauben. In der Nacht kam sie dann raus, hat das Katzenklo perfekt benutzt und hat sowohl Trocken- als auch Nassfutter gegessen und getrunken.
Wir haben im Haus einzelne „Staubbällchen“ gefunden. Sie war in der Nacht auf Entdeckungstour.
Sie hat sich heute tagsüber unter dem Bett unserer Tochter versteckt. Schaut uns aber an, wenn wir nach ihr sehen und mit ihr reden und kommt auch ab und zu raus zum fressen (das Katzenfutter haben wir ihr neben das Bett gestellt, kommt aber diese Nacht wieder runter in die Küche).

Wir denken, das wird schon mit der notwendigen Geduld und sie wird höchstwahrscheinlich ihr neues Zuhause diese Nacht wieder erkunden, wenn wir schlafen.

Wir melden uns in den nächsten Tagen einmal wieder.

Beiliegen ein Foto von Loti in der „Kuschelhöhle“.

Die ehemalige Pflegestelle freut sich riesig für Loti und wünscht ihr und ihrer gemeinsamen Familie ein tolles, langes und erfülltes Leben ❤️ Besser hättest Du es nicht treffen können 🙂🙂🙂

Donnerstag, 31. März 2022

Donnerstag
31.03.2022

Gestern Abend

Loti ist seit gestern Abend wieder am Auftauen 😁 Plötzlich ging sie an die ganze Wohnung zu erkunden und hat auch in meiner Gegenwart gespielt. Leider hatte ich nichts zum Fotografieren 🤳 (wie das immer so ist 😳). 

Seit gestern Abend haben wir auch neue Mitbewohner auf Zeit. 5 Küken (Russische Orloff) zum Aufziehen. Natürlich fanden Büüsi und Jebediah das mega spannend und hätten ja sooo gerne mit den Kleinen gespielt 😈😈😈

Mittwoch, 30. März 2022

Mittwoch
30.03.2022

Das Trio ist da 🙂

Seit 10 Tagen wohnt das Trio nun bei mir. Loti ist eine sehr vorsichtige Katze. Die ersten 2 Tage war sie in der Hütte verschwunden. Erst dann traute sie sich auch in meiner Gegenwart herumzulaufen. Leider hat der Tierarztbesuch ihr sehr schwer zugesetzt. Sie hatte grosse Angst und seitdem ist sie sich wieder am Verstecken. Erst seit gestern Abend lässt sie sich ab und zu blicken. Loti hat ein sehr süsses Gesicht und einen tollen Gesichtsausdruck. Sie braucht ein ruhiges Zuhause mit Menschen, die Geduld mit ihr haben und warten, bis sie von sich aus den Kontakt sucht. Leider hat sie schon einige Besitzerwechsel erlebt und das hat ein Trauma bei ihr hinterlassen. Wünsche ihr sehr, dass ihr nächstes Zuhause ein endgültiges sein wird und sie zu der Katze aufblühen kann, die sie eigentlich ist ♥️
Büüsi ist etwas ruhiger geworden, seitdem sie in der Wohnung umher rennen darf. Sie zeigt auch keine Aggression mehr gegen eine meiner Katzen 👍🏼 Aber sie möchte unbedingt nach draussen. Ständig läuft sie zum Fenster und weint. Sie ist sehr verschmust und freut sich über Aufmerksamkeit. Mit ihrem Bruder spielt sie sehr gerne und sie rennen dann wie wild durch die Wohnung 🙂
Jebediah „der von Gott geliebte“ macht der Bedeutung seines Namen alle Ehre. Ihm geht nichts über Schmusen. Davon bekommt er nicht genug. Beim Tierarzt waren auch alle gleich total begeistert von ihm und hätten ihn am liebsten da behalten 😊 Und wer kennt ihn nicht? Die Berühmtheit von den Simpsons? Jebediah Springfield, der Gründer von Springfield 😁 

Neben Schmusen liebt es Jebediah auch zu Spielen. Er hat dabei eine enorme Ausdauer und kann kaum genug kriegen. 
Für ihn und seiner Schwester könnte ich mir gut ein Zuhause bei einer Familie vorstellen, wo genug Abwechslung stattfindet.