Tagebuch «League of Legends»

Diese Kitten wurden von unserem Partnerverein auf einem Hof eingefangen wo es zu viele Katzen hat und die Kleinen keine Chance auf ein warmes Plätzli bekommen hätten. Da sie selbst keine freie Pflegestelle hatten wurden sie uns zur Vermittlung übergeben, damit wir ihnen ein schönes Zuhause suchen können.

Mittwoch, 15. September 2021

Mittwoch
15.09.2021

Tierarztbesuche

Liebe Tagebuchleser/innen

Auch diese Woche hielt uns unsere Rasselbande auf Trab. Wir haben viel zusammengespielt und haben unseren PatientInnen fleissig Medikamente und Augentropfen verabreicht. Die zwei Jungs Sett und Azir werden immer zutraulicher und schmusen auch ab und an mit uns auf dem Sofa😻. Beide kann man gut hochheben und sie schnurren beim Streicheln. Leider ist das bei den Mädels nicht der Fall.
Ahri saust noch immer wie verrückt umher, nicht ganz so motiviert auch Kindred und Gwen sitzt wie gelähmt in einer Ecke und will nicht mit den anderen spielen😸. Wir geben ihr deswegen seit heute Zyklene und hoffen, dass ihre Angst sich dadurch etwas legt. Zudem haben wir das Resultat der Kotproben erhalten. Diagnose: Giardien. Nun bekommen sie dafür eine Kur und wir müssen doppelt und dreifach die Katzentoilette putzen. 
Dann hat Ahri noch eine Augenentzündung gemacht und wir mussten heute erneut zum Tierarzt (wo ich mich mittlerweile fast als Stammgast fühle)😽. Das ist aber mit gleich fünf jungen Katzen auch nicht ganz verwunderlich. Wir sind uns aber sicher, dass wir es bald geschafft haben, alle ganz gesund zu pflegen und so aufgestellt und spielfreudig, wie sie sind, dürfen wir auch sehr optimistisch sein😸. Wir hoffen, dass auch bei Gwen bald der «Knopf» noch etwas aufgeht und freuen uns auf eine neue gemeinsame Woche.

Mittwoch, 8. September 2021

Mittwoch
08.09.2021

Sorgenkinder (Büsis)

Liebe Tagebuchleser/innen

Unsere fünf neuen Pfleglinge sind am vergangenen Samstag bei uns eingezogen und wir hatten schon eine recht turbulente Woche😸. Zuerst schien es, dass sich alle gut erholen und einfinden würden. Wir konnten langsame Fortschritte machen und die kleinen Büsis etwas an uns gewöhnen😸. 
Sie waren alle (bis auf Azir) noch unglaublich scheu und ängstlich. Ahri und Gwen liessen keine Gelegenheit aus, uns anzufauchen. Während aber Ahri, Kindred und Azir anfingen im Wohnzimmer miteinander und auch mit uns zu spielen, merkten wir, dass Gwen und Sett sich absonderten😸. 
Sett bekam dann auch plötzlich wieder viel ärgeren Schnupfen und so gingen wir am Freitag dann sehr kurzfristig noch zur Tierärztin😽. Es stellte sich heraus, dass Sett (und somit wohl auch die anderen vier) Katzenschnupfen haben und wir darum eine Antibiotikakur mit ihm machen müssen🙀. 
Schon nach zwei Tagen hat er sich super erholt und frisst wieder richtig viel und spielt ausgiebig vor allem mit seinem Bruder Azir😻. Die beiden üben Attacke um Attacke und es ist schön ihnen dabei zuzusehen. Der Zustand von Gwen hingegen war nicht so gut. Wir merkten, dass sie sich immer mehr isoliert, nicht spielt und sehr ängstlich ist😽. 
Dann hat seit gestern, Sonntag, auch ihr linkes Auge stark zu Tränen angefangen. Wir sind dann mit ihr sogleich heute zur Tierärztin gefahren, was Gwen regelrecht verabscheut – sie lässt sich noch gar nicht gerne am Kopf anfassen😽. Die Tierärztin vermutet, dass dies vom angeschlagenen Immunsystem komme, auch würden die Katzenschnupfenviren gerne Augenentzündungen machen. 
Wir haben für Gwen also eine Augencreme bekommen, welche wir ihr versuchen sollen, 2x täglich zu geben. Auch haben wir gemerkt, dass Gwen nicht vor uns solche Angst hat, sondern vor ihren Geschwistern😼. Diese sind ihr oft zu stürmisch und sie versteckt sich deshalb vor ihnen. Wir spielen jetzt viel nur mit ihr und versuchen, ihr Selbstvertrauen etwas zu stärken. Auch haben die kleinen seit zwei drei Tagen vermehrt Durchfall und wir sammeln jetzt Proben für eine Analyse, um auch das Behandeln zu können. Bald werden wir hoffentlich auch das in den Griff bekommen und dann geht es den Kleinen sicher bald endlich wirklich gut🍀.

Freitag, 3. September 2021

Freitag
03.09.2021

Einzug der League of Legends

Liebe Tagebuchleser/innen

Die fünf kleinen Geschwister sind nun seit zwei Tagen bei uns eingezogen und sind sich bis jetzt noch kaum an Menschen gewöhnt. Nur Azir kuschelt bereits halbwegs gerne mit uns und schnurrt dann auch😸. 
Dann müssen alle anderen schauen kommen, was es denn da tolles gibt. Richtig streicheln lassen möchten sie sich dann aber nicht - geschweige denn aufheben lassen oder dergleichen😽. Seit gestern finden es aber alle super toll, wenn wir mit ihnen spielen. 
Und drei der fünfen spielen auch schon sehr ausgelassen miteinander.😸 Alles in allem sind es sehr liebe, süsse, aufgeweckte und super neugierige Katzen und wir freuen uns schon darauf, wenn sie sich noch mehr an uns gewöhnen.