Tagebuch «Mandy»

Mandy wurde uns von einem Partnerverein übergeben. Sie kommt von einem Bauernhof, wo die Mutterkatze kastriert wurde und der Bauer keine Kitten mehr haben möchte. Er mag seine Katzen sehr und sie werden von ihm gut betreut und gefüttert.

Sonntag, 7. August 2022

Sonntag
07.08.2022

Ein neuer Spielgefährte zieht ein...

Liebe Tagebuch-Leser,

in der Pflegestelle Chriscat hat sich eine Veränderung vollzogen; seit letzten Sonntag bin nämlich ich, der kleine Marvin, zum Team gestossen. Ursprünglich hatte ich eigentlich bereits schon eine Familie ausgesucht, doch leider reagierten einige Familienmitglieder mit einer Allergie auf mich, sodass sie sich, schweren Herzens, leider wieder von mir trennen mussten. Da ich noch nie beim Tierarzt zu Besuch war, verbrachte ich die ersten beiden Tage in einem Käfig und bekam schnell mit, dass hier noch andere Katzen leben. 
Die vier grossen schienen nicht besonders interessiert zu sein, doch die kleine Mandy mit den Kugeläuglein stand sofort vor meinem Käfig und wollte mit mir spielen. Selbstverständlich habe ich zuerst ein bisschen auf Macho gemacht und das süsse Girl zünftig angefaucht. Sie jedoch schien davon ganz unbeeindruckt und hat mir immer wieder signalisiert, dass sie mich mag. Am Dienstag, nach dem ersten Tierarzt-Besuch, war es dann endlich soweit und ich durfte ebenfalls frei in der Wohnung herumrennen. 
Mit Mandy habe ich sofort ein Team gebildet und seither rennen wir zwei durch die Bude, wir kämpfen und balgen, rollen und tollen was das Zeug hält. Da ich schon etwas älter und grösser bin als Mandy verlaufen die Kämpfe meistens zu meinen Gunsten und das baut mein Selbstwertgefühl natürlich enorm auf. Mandy dagegen beeindruckt durch ihre unerschrockene Art - trotz körperlicher Unterlegenheit ist meistens sie es, die sich anschleicht und mich auf ein Kämpfchen herausfordert. Ganz toll angefreundet habe ich mich in den vergangenen Tagen auch mit dem Pflegemami. 
Diese war verblüfft, dass ich mich von der ersten Sekunde an so verhalten habe, als wäre ich schon immer da gewesen. Sobald ich aus dem Käfig befreit war, habe ich sofort das Katzenklo und die Fressnäpfe der anderen mitbenutzt, habe deren Schlafplätzchen belegt und beim Pflegemami Kuscheleinheiten eingefordert. Ich freue mich auf die weiteren Tage hier mit meinen neuen Freunden und würde mich freuen, wenn mich jemand von euch besuchen kommt!

Marvin mit seiner kleinen Freundin Mandy 

Montag, 25. Juli 2022

Montag
25.07.2022

Eine Glückskatze hat Glück

Liebe Tagebuch-Freunde

Seid gegrüsst, hier ist sie wieder, eure kleine Mandy-Bohne! Seit dem letzten Eintrag ist schon wieder eine Woche vergangen, was in meinem Fall bedeutet, dass ich satte 10% an Lebenserfahrung dazugewonnen habe.  Vor allem der letzte Freitag war Action pur - am Nachmittag wurde ich, trotz Protest, vom Pflegemami in die Transportbox verfrachtet und mit Zug und Bus ging die Reise direkt zum Tierarzt. Immerhin war man dort ausgesprochen nett mit mir, ich wurde gestreichelt und geknuddelt, allerdings erhielt ich auch eine Nadelspitze in meine Flanke gerammt. 
Die Menschen nennen sowas Impfung; ich dagegen fand das einfach nur unnötig und war froh, dass ich danach wieder nach Hause durfte. Darauf folgte dafür der angenehme Teil des Tages; ich habe nämlich Besuch von meinem künftigen Katzenmami erhalten. Sie hat sich viel Zeit für mich genommen und ganz toll mit mir gespielt und ich habe mit grösster Freude und viel Eifer der Federangel hinterhergejagt. 
Offensichtlich war ich so überzeugend, dass mein neues Katzenmami sich flugs in mich verliebt und mir ein schönes Zuhause versprochen hat - darauf freue ich mich riesig! Bis es aber soweit ist, muss ich noch etwas wachsen, viel fressen, schlafen und meine tierischen Mitbewohner ein bisschen nerven. 
Eigentlich habe ich die vier Hauskatzen recht gut im Griff - sie akzeptieren mittlerweile, dass ich etwas ungestüm bin und gerne Schabernack aushecke, manchmal halt eben auch auf Kosten der grossen Katzen, welche dann gute Miene zum bösen Spiel machen Eine gute Woche und bis zum nächsten Mal! Mandy 

Sonntag, 17. Juli 2022

Sonntag
17.07.2022

Ein süsses Früchtchen stellt sich vor

Hallo liebe Katzenfreunde!

ich bin die kleine Mandy und bin Mitte Mai auf diese Welt gekommen. Seither habe ich schon vieles erlebt, unter anderem einen Umzug in die Pflegestelle Chriscat, wo ich derzeit wohne. Genau genommen teile ich mein Revier (wie grosszügig von mir 😸) mit vier anderen, grossen Katzen und einem Ultra grossen Lebewesen, das sich Pflegemami nennt. Als ich neu hierher kam wurde ich nicht von allen Hauskatzen mit grösster Begeisterung empfangen, manch eine machte ihrem Unmut Luft indem sie lauthals durch die Gegend schimpfte und sich grollend auf dem Katzenbaum verschanzte.
Gottlob sind diese Zeiten jedoch vorbei und in Saphir, dem Bengal-Kater der Pflegestelle, habe ich einen liebevollen Freund, Papiersatz und Spielkameraden gefunden. Wisst ihr, ich bin nämlich total wuselig und randvoll mit Energie, welche ich dann jeweils irgendwo ablassen muss. Saphir ist sehr geduldig mit mir, ich darf an seinem Schwanz zupfen, auf seinen Rücken aufsitzen und ihm meine kleinen Pfötchen ins Gesicht drücken - er ist die Ruhe selbst und putzt mir manchmal auch meine Öhrchen. 
Den ganzen Tag bin ich hungrig und verschlinge riesige Futterberge, welche das Pflegemami in kleinen Tellerchen auftürmt und immer mal wieder nachfüllt. Eigentlich habe ich spezielles Baby-Futter in meiner Schale, aber ich will kein Baby sein und deswegen schlabbere ich gerne aus dem Napf der Grossen, welche sich ihrerseits freudig über mein Baby-Futter hermachen... Tja, die Erdbeeren in Nachbars Garten sind halt stets grösser und süsser als die eigenen, das wissen selbst wir Katzen! So, das war's mal fürs Erste; ich melde mich bald einmal wieder - Tschüss!

Eure Mandy