Tagebuch «Once upon a time»

Diese fünf Kätzchen wurden von einer Partnerorganisation bei einer Kastrationsaktion auf einem Bauernhof eingefangen und kastriert bei Tierarzt hat man dann festgestellt das sie stark erkältet sind und so nicht auf den Hof zurück gebracht werden konnten. Wir wurden angefragt ob wir eine freie Pflegestelle hätten wo die 5 gesund gepflegt werden können und dann auch in ein ganz tollen Daheim mit Freilauf vermittelt werden dürfen.

Sonntag, 18. April 2021

Sonntag
18.04.2021

Der Futterneid

Liebes Tagebuch

Mit uns wird es im Drachenhort nie langweilig! Angefangen hat alles am Montag mussten wir mal wieder zum Tierarzt. Bääääh😽! Da wurden wir auch noch gepickst. Also alle ausser Charming, der hat sich mal wieder gedrückt. Wir haben nun alle die vollständigen Impfungen gegen Katzenschnupfen und jeweils eine Impfung gegen Leukose. Charming hat immer noch so viel Schnupfen und Schnödder, dass bei ihm eine Impfung wahrscheinlich eher kontraproduktiv gewesen wäre und sein Immunsystem komplett schlappgemacht hätte. Er darf also in einer Woche nochmal zu einem Einzeldate😉. Am Mittwoch kam Besuch für Snow und Swan😸. 
Die beiden Katzen haben sich zwar nicht anfassen lassen, aber dennoch das Herz der Besucher erobert und dürfen somit kommenden Montag in ihr neues Zuhause ausziehen😻. Nach dem Besuch durfte dann auch Swan endlich den Käfig verlassen und kuschelt seither intensiv mit Swan und Hook. Hook hat diese Woche grössere Fortschritte gemacht, beginnt sie doch langsam den Raum aktiv zu beobachten und hebt ihren Kopf wenn man ihr zu Nahe kommt😉. Man kann sie noch immer streicheln, und es wirkt inzwischen nicht mehr so, als würde sie alles teilnahmslos über sich ergehen lassen. Sie scheint ihre Depression langsam zu überwinden und freut sich auf ein gutes Zuhause mit Freigang. 
Die Bachblütentropfen die sie von uns unters Futter gemischt bekommt, schaden dabei sicher auch nicht. Eine etwas ältere, ruhige Katze die ihr Sicherheit und Nähe gibt würde Hook sicher helfen, sich im neuen Zuhause einzugewöhnen😸. Charming hat diese Woche sein wahres Gesicht gezeigt. Der kleine schwarz weisse Kater beginnt immer mehr seine Geschwister anzuknurren und einen regelrechten Futterneid zu entwickeln😸. Bei Snow führt das leider dazu, dass er sein Essen regelrecht verschlingt und dann ab und an auch alles wieder hergeben muss. 
Auch wenn es nicht um Futter geht, muss Charming immer die ganze Aufmerksamkeit haben und es ist fast unmöglich, sich mit den anderen Tieren zu beschäftigen, ohne dass ein Extramensch nur für Charming dabei ist. Wir sind inzwischen der Meinung, dass Charming am liebsten Einzelkatze sein würde bei einem Menschen, der viel Zeit und Liebe für ihn hat😸. Eine Katzentüre wäre für den kleinen Rabauken ebenfalls von Vorteil, da er gerne an Türen und Fenstern kratzt, wenn er raus möchte (bei uns natürlich nur in den nächsten Raum, aber dennoch). 
Leider ist seine Verdauung noch immer nicht im Gleichgewicht und sein Durchfall wieder schlimmer geworden🙀. Wir hoffen, beim Einzeltierarzttermin mehr darüber erfahren zu können und ihm bald die nötige Medikation geben zu können. Denn nur wenn sein Durchfall verschwunden ist, darf der kleine Tyrann in ein neues Zuhause einziehen😸. Wir hoffen also, dass der Auszug von Snow und Swan nächste Woche etwas Ruhe in die Gruppe bringt, Hook sich aber nicht wieder zurück zieht, weil wir ihr ihren Ruhepol in Form von Swan genommen haben. Für Charming wünschen wir uns, dass wir ihm etwas mehr Manieren beibringen können und er lernt, dass es nicht toll ist wenn man den Menschen auf den Rücken springt oder an den Beinen hochsteht nur um zu erhalten, was man möchte😸. Auch hoffen wir, dass sein Durchfall und sein Schnupfen endlich besser werden und wir ihm ein passendes Zuhause mit Freigang finden können.

Sonntag, 11. April 2021

Sonntag
11.04.2021

Neues Lieblingsplätzchen für Snow

Was für eine Woche im Drachenhort! Mit diesen Kitten wird es jedenfalls nicht langweilig😉. Am Mittwoch durften wir (mal wieder) zum Tierarzt. Vor Ostern haben unsere Pflegeeltern nämlich Kotproben zum Arzt gebracht und die Laborergebnisse waren nun endlich da. Wir haben Kokzidien juchee🙀. Das Mittel dagegen ist leider sehr bitter. In Thon verabreicht finden die Katzen den Geruch zwar nicht allzu schlimm, wirklich gerne haben sie es aber dennoch nicht gegessen. Charming durfte deshalb auch regelmässig die Tage im Schlafzimmer verbringen. Zwangspause für den kleinen bis auch er sein Schüsselchen brav leer gegessen hat😸. Trotz bitterem Mittel ist der Durchfall noch nicht komplett weg und so folgt am Montag bereits der nächste Ausflug für die Truppe😽.
Beim Tierarztbesuch vom Mittwoch kam auch raus, dass Hook, nicht vermutet 7 Monate, sondern mindestens drei Jahre alt ist. Ihr apathisches Verhalten ist zum Glück aber nicht krankheitsbedingt, sondern als eine Art Schockstarre zu verstehen, da die kleine Maus einfach Panik hat😽. Das hat sich inzwischen aber auch schon bisschen gelegt und in unbeobachteten Momenten (nachts) wird nach und nach der Raum erkundet. Zumindest theoretisch wäre es sogar möglich, dass Hook die Mutter von manchen Kitten ist😉. 
Das gleiche wird übrigens auch bei Belle vermutet, also dass sie älter als sieben Monate ist. Hoffen wir, dass der kommende Tierarztbesuch da etwas Klarheit bringen kann. Aber auch gutes haben wir aus dem Drachenhort zu vermelden😸. Belle hat bereits ihr Zuhause gefunden und wird voraussichtlich kommende Woche ausziehen😻. Im neuen Zuhause warten zwei Katzen und drei geduldige Menschen auf sie. Ihr abweisendes Verhalten hat sie auch ihren neuen Besitzern deutlich gezeigt, aber diese lassen sich von ihrem Verhalten nicht abschrecken und freuen sich auf die neue Herausforderung😸. Hoffen wir, dass sie nicht zu lange an der schönen Katzendame die Zähne ausbeissen und sie bald mit ihr im Einklang leben können. Wir freuen uns auf jeden Fall riesig, dass es Menschen gibt, die auch kratzigen Katzen eine Chance geben😉.
Snow hat in dieser Woche die grössten Fortschritte der Truppe gemacht und seinen Lieblingsplatz von unter dem Schreibtisch zu auf dem Katzenbaum verlegt😻. Ob das am Hasenfell oder der guten Aussicht liegt, ist nicht abschliessend zu identifizieren. Hin und wieder schnuppert er sogar auch mal an menschlichen Händen😸.

Mittwoch, 7. April 2021

Mittwoch
07.04.2021

Liebe geht durch den Magen

Liebe Tagebuchleser/innen

Für die Gruppe Once upon a time verlief die zweite Woche im Drachenhort etwas ruhiger als die erste Woche. Belle erholt sich langsam von ihrer OP letzte Woche😸. Auch wenn sich ihre körperliche Verfassung mittlerweile verbessert, ist sie uns gegenüber immer noch sehr negativ eingestellt. Die meisten unserer Bewegungen werde mit einem Fauchen quittiert. Bisher versucht sie noch so viel Abstand wie möglich zwischen sich und uns zu bringen. Die Leckereien, die wir zu ihr und Swan in den Käfig stellen, nimmt sie jedoch gern an😸. Während des Essens wirft sie aber natürlich in regelmässigen Abständen einen skeptischen Blick zu uns herüber. Wer weiss, vielleicht hilft noch der ein oder andere Snack, um ihr Herz zu kaufen😸. 
Ebenfalls noch im Käfig wohnt Swan, da sie bisher auch noch ziemlich schüchtern und distanziert ist. Sie faucht zwar nicht so schnell wie Belle, aber bei jedem Streichelversuch zeigt sie dann doch ihre Zähnchen😽. Auch bei ihr lautet die aktuelle Strategie „Liebe geht durch den Magen“😸. Der erste, der aus dem Käfig ausgezogen ist, war Charming. Er hat keinerlei Berührungsängste gegenüber Menschen und fordert bisher als einziger direkt Streicheleinheiten ein😻. Es ist kaum möglich, das Klo zu putzen, oder anderes im Raum zu erledigen, ohne, dass er sich an die Fersen heftet😸. Er scheint kein besonders grosses Bedürfnis nach Katzengesellschaft zu haben und spielt sowohl allein als auch mit uns voller Engagement. 
Nach Charming hat die ruhige Hook den Käfig verlassen. Sie verbringt den Hauptteil ihres Tages damit ruhig auf einem kuscheligen Platz zu liegen und zu dösen😸. Wenn nötig, lässt sie sich streicheln, fordert es aber nicht und scheint es bisher nur mittelmässig zu geniessen. Das dürfte sich aber wahrscheinlich noch legen. Der stolze Kater Snow passt liebend gern auf Hook auf und stellt sich schützend vor seine Geschwister😸. Er wird jedoch auch von Tag zu Tag neugieriger und mutiger. Neuerdings hat er entdeckt, dass man von der Fensterbank aus einen spannenden Ausblick auf die Strasse hat und da einiges beobachten kann😻. Den Menschen gegenüber ist er noch ein wenig vorsichtig, baut aber auch hier immer mehr Vertrauen auf. 
Bei der gesamten Gruppe gibt es momentan leider noch sehr viel Durchfall und vereinzeltes Erbrechen, sodass wir noch auf die Abklärung warten, wodurch das ausgelöst wird und hoffen, dass ihre Verdauung sich bald beruhigt. Bis dahin desinfizieren wir uns besonders gut die Hände und passen auf, das wir nicht zu sehr mit unseren Rabauken kuscheln wenn wir von den Kitten kommen.

Kommentare

Nicht auszudenken wenn die kleinen Samtpfötchen nicht den Weg in die Pflegestelle gefunden hätten. Ich drücke ganz fest alle Pfötchen und wünsche gute Besserung. Den Pflegis grosser Dank für ihr Engagement und alles Liebe und Gute.
elsbeth, Donnerstag, 08. April 2021, 23:25 Uhr

Freitag, 2. April 2021

Freitag
02.04.2021

Einzug von Once upon a Time

Was für eine Woche! Nachdem die Kitten bei uns eingezogen sind, mussten wir erst einmal ihren Medikamentenplan durchschauen🙀. Es schien, dass alle fünf noch nicht wirklich gesund sind und spezielle Pflege bedürfen. Wir haben also direkt einen Termin beim Tierarzt für die Vierbeiner ausgemacht. Leider hat Belle nach einer Nacht bei uns fast keinen Wank mehr gemacht und plötzlich geblutet. Da wir sie nicht wirklich anfassen können und somit auch nicht sagen konnten woher das Blut kommt, sind wir direkt mit ihr zum Tierarzt gefahren. Es stellte sich raus, dass die schöne Schildpattkätzin aus der Scheide blutet und ein Ultraschall nötig ist. 
Weiter also - direkt ins Tierspital nach Aarau. Belle hat das ganze Autofahren alles andere als toll gefunden und war dementsprechend schlecht gelaunt, als wir in der Klinik ankamen. Um Kratzer bei den Mitarbeitenden und Stress bei der Kätzin zu vermeiden, musste sie direkt über Nacht in der Klinik bleiben und wurde unter Narkose untersucht. Es stellte sich raus, dass sich ihre Gebärmutter mit Blut gefüllt hat und sie operiert werden musste😼. 

Dies wurde am folgenden Tag gemacht und die Gebärmutter dabei komplett entfernt. Dabei wurde eine Probe ihrer geschwollen Lymphknoten genommen und ins Labor geschickt. Wir warten noch auf die Ergebnisse. Belle durfte nach 1 1/2 Tagen Klinik wieder zu uns nach Hause und wird seither von uns mit Schmerzmitteln versorgt. Sie erholt sich gut und wird von Tag zu Tag aktiver😸. 
Am Samstag ging es dann mit allen Katzen zum Tierarzt. Jetzt sind alle gechipt & einmal gegen Katzenschnupfen geimpft. Auch wurden alle fünf Samtpfoten negativ auf Leukose getestet😉. Belle hat sich auch hier von ihrer besten Seite gezeigt und erst mal die Tierärztin blutig gebissen. Diese hat es aber mit Humor genommen und ihr den Druckverband entfernt. Charming zeigte sich danach als guter Tröster und liess die ganzen Untersuchungen ohne Probleme über sich ergehen😻. Seine Antibiotika konnten wir auslaufen lassen und er braucht lediglich noch täglich etwas Bisolvon gegen seinen Schnupfen und ein paar Minuten Inhalieren gegen seinen Schleim. 
Sein Durchfall wird ebenfalls behandelt und ist auch schon besser geworden. Tabletten nehmen findet er sehr doof, wenn man sie aber in Liquid Snack versteckt, frisst er früher oder später alles😸. Am liebsten hat er aber das Spezialfutter gegen Durchfall. Es hilft leider nicht so viel wie versprochen, in Kombination mit Pülverchen gegen Durchfall und zur Stärkung der Darmflora sieht sein Stuhl auch schon wieder besser aus. Nur die Salbe gegen seinen Wunden Po findet er ganz schlimm und versucht sich regelmässig davor zu drücken😼.
Unser nächster Patient ist Snow. Auch er hat sich nicht wirklich gerne untersuchen lassen, wurde aber vom Tierarzt für gesund befunden und muss keine Medikamente nehmen😸. Über die Woche wurde seine Abneigung gegen Menschen etwas kleiner und wir können inzwischen die Hand in den Käfig halten, ohne direkt von ihm angefaucht zu werden. Sobald wir ihn streicheln können, darf er zu Charming in den Raum wo sie mehr Platz zum Spielen und Entdecken haben. Hook wurde als nächstes auf Herz und Nieren untersucht. Da die Katzendame bei uns nur apathisch rumliegt, wurde bei ihr neben der allgemeinen Untersuchung auch noch Fieber gemessen. Hatte sie glücklicherweise keines😉. Wir haben sie in den leeren Käfig gepackt, um eins zu eins beobachten zu können, ob sie genug frisst und trinkt. Das tut sie, liegt aber weiterhin nur in einer Ecke und bewegt sich nicht wirklich. Wir können sie streicheln, auch überall berühren, nur nicht hochheben, das ist ja aber auch nicht so schlimm. Hoffentlich taut sie bald auf und tobt dann gemeinsam mit Charming durchs Zimmer. Da sie gut frisst, durfte sie heute den Käfig verlassen und das grosse Spielzimmer erkunden😸. 
Als letztes wurde Swan von der Tierärztin untersucht. Die kleine schwarze Katzendame hat einige weisse Haare an der Brust sowie am Bauch, ist aber ansonsten komplett schwarz😉. Durch die Inzucht auf ihrem Bauernhof hat sie eine verkürzte Nase und ist daher etwas anfälliger für Schnupfen. Pro: Die verkürzte Nase lässt sie wie eine Fledermaus aussehen und gibt ihr einen zusätzliche Jöh Punkt😻.  Sie lässt sich vorsichtig streicheln, ist man aber zu laut oder zu schnell, versteckt sie sich gerne hinter Snow und macht sich ganz klein. Snow faucht dann ganz viel und passt auf, dass seiner Schwester nichts passiert😼. 
Allgemein fordern uns die Fünf mehr als bisherige Würfe und stellen uns fast täglich vor neue Herausforderungen.😉 Da wir aber immer kleinere oder auch grössere Fortschritte sehen, machen wir das sehr gerne und freuen uns über jede Kuscheleinheit mit Charming oder auch nur jedes kleine kurze Streicheln mit den anderen Katzen😸. Wir hoffen, dass auch Snow und Belle ihre Angst vor Menschen bald ablegen und wir sie anfassen können. Gerade bei Belle wäre es schön wenn sie sich beim nächsten Tierarztbesuch etwas besser untersuchen lassen würde und nicht direkt versucht zu beissen oder zu kratzen. Wir werden sehen... Bis dahin spielen wir mit ihr aus der Ferne und beobachten alle Entwicklungen voller Freude und Spannung😻.