Tagebuch «Rowdies»

Die drei Geschwister kamen auf einem verlassenen Bauernhof zu Welt. Tierfreunden ist dies aufgefallen und haben alle Katzen da eingefangen. Die Kleinen kamen auf Pflegestellen, die grossen wurden kastriert und umgesiedelt. Wir wünschen uns ein tolles Zuhause für die drei Kitten.

Sonntag, 27. November 2022

Sonntag
27.11.2022

Julie eine Katze zum verlieben

Liebe Tagebuchleser/-innen

Die drei Rowdies hatten wie bereits berichtet nicht so einen einfachen Start. Mittlerweile haben die Medikamente gewirkt und die drei Kleinen sind fit und munter.Julie bekam vor einer Woche Besuch von zwei jungen Frauen, welche sich sofort in sie verliebt haben. Auch Julie scheint sich mit den neuen Dosenöffnerinnen wohl zu fühlen, sodass sie im Dezember zu ihrer neuen Familie ziehen darf. In Julie verliebt man sich aber auch schnell. Sie ist ganz schwarz, sehr verschmust und für jedes Spiel zu haben.




Ricco wird immer mehr zu einem richtigen Schmusekater. Er sieht mit seinem rot-weissen Fell und seinem grossen, runden Kopf, bereits wie ein richtiger Kater aus. Er lässt sich von bekannten Personen sehr gerne streicheln und kann dann auch ganz laut schnurrlen. Beim Spielen ist er natürlich auch immer dabei. Beim Futternapf lässt er sich jeweils auf ein Wettrennen mit Julie ein. Bis jetzt gewinnt in der Regel noch Julie. 
Felixli ist noch der Scheue der Gruppe und kann auch mal Fauchen.
Aber er lässt sich gut streicheln, wenn man sich ihm vorsichtig nähert. Bis jetzt hat er uns noch nie gekratzt oder gebissen, sondern Felixli geht auf eine höhere Etage, wenn er sich unwohl fühlt. In der Gruppe fühlt sich Felixli sehr wohl und spielt auch gerne mit seinen Geschwistern, wenn er sich unbeobachtet fühlt.

Sonntag, 20. November 2022

Sonntag
20.11.2022

Einzug und Einleben der Gruppe Rowdies

Liebe Tagebuchleser/innen

Die Gruppe Rowdies hatte ein etwas turbulenten Start, sie kamen mit einem kurzen Zwischenhalt direkt von einem Hof. Mittlerweile sind sie fit und haben sich auch bereits an ihre neue Umgebung gewöhnt. Julie ist ein ganz schwarzer Katzenmädchen, welches keine Scheu vor Menschen kennt. Sie ist seit der ersten Stunde bei uns Zuhause zutraulich, schnurrlet, wenn wir das Zimmer betreten und fordert Streicheleinheiten aktiv ein. Neben den täglichen Streicheleinheiten kann sie auch ganz schnell zum Spielen animiert werden. Beim Futter ist sie in der Regel die schnellste am Napf und ihre Brüder müssen hinten anstehen.
Ricco ist jetzt bereits ein richtiger Schmusekater. Er ist der Grösste der Gruppe und geniesst die täglichen Streicheleinheiten von seiner Aussichtsplattform aus. Bei hektischen Bewegungen oder Lärm ist er jeweils noch etwas unsicher in der Nähe von Menschen. Wenn es aber um das Futter geht, vergisst er jegliche Scheu und kämpft mit Julie um den ersten Platz beim Futternapf.Felixli ist ein schwarz-weisser kleiner Kater, welcher noch ziemlich Scheu gegenüber uns ist. Er faucht, wenn man sich ihm nähert, lässt sich dann aber bereits vorsichtig streicheln und auch das Fauchen lässt jeweils nach. Er fühlt sich sicher, wenn er bei seinem Bruder liegen darf. 😻Die Drei machen täglich Fortschritte und kommen immer mehr auf uns zu.