Tagebuch «Schnurrli's Kitten»

Freitag, 22. März 2019

Freitag
22.03.2019

Die Äuglein öffnen sich

Ein Hallo von der Schnurrliburg



In dieser Woche gab es kleine Veränderungen, die grosses bewirken uns fehlt es an nicht’s, meine Pflegi’s spielen ganz viel mit mir, somit habe ich Abwechslung zu meinem Mami leben, mein Jagdinstinkt wird geweckt und gefördert, macht richtig Spass dem Federflausch hinterher zu jagen, das ist zur Zeit mein absolutes Lieblings Spielzeug.Bin mit meinen Babys schon wieder umgezogen, jedoch hat das niemand mehr verwundert, bin auf’s Bettsofa in meinem Zimmer hinter den grossen Teddybären, da haben wir viel mehr Platz, den brauchen wir auch weil meine kleinen täglich an Gewicht zu nehmen, sie sind ja auch schon 14 Tage jung, drei haben über’s Wochenende die Äuglein geöffnet
Wer war das Erste???....Natürlich mein Töchterchen Sarabi, die beiden Jungs Baghira und Shir-Kahn waren einen Tag später, Rajah lässt sich Zeit, aber auch er will bald die Welt sehen.
Ist Euch was aufgefallen? Meine kleinen bekamen Namen, Namen aus der Welt von Walt Disney.

Liebs Grüessli Eure Schnurrli ❤️

Donnerstag, 14. März 2019

Donnerstag
14.03.2019

Das Quartett wächst und gedeiht

Hallo Ihr lieben Leser 

Meine Kleinen sind nun schon fast eine Woche alt und ich habe mich in meiner Rolle als Mami gut eingefunden. Meine 4 Samtpfoten werden immer wie grösser und nehmen täglich an Gewicht zu. Es sind übrigens 3 Buben und ein Mädchen, einer meiner Jungs ist schwarz die anderen  sind getiegert.
 Mittlerweile bekomme ich auch keinen Herzinfarkt mehr, wenn meine Pflegefamilie mir meine Kleinen wegnehmen, um sie zu wägen. Ich weiss, dass sie sie mir unverzüglich wiedergeben. Ihre Äuglein sind weiterhin geschlossen, jedoch finden sie immer einen Weg, um über mich oder übereinander zu krabbeln. Sie nehmen mich wirklich in Anspruch, weswegen ich manchmal auch  unser kuscheliges Nest verlasse, um etwas Ruhe zu haben. Energie tanken und so, ihr wisst schon was ich meine.  Samstagmorgen habe ich mich dazu entschieden meine Kleinen von der Wurfbox in den Kleider Schrank unter zu bringen, was wohl meiner Pflegemami einen enormen Schrecken eingejagt hat. Vielleicht ziehen wir jedoch wieder um, aber bisher gefällt es mir unter all diesen Jacken. 

Mein Bauch ist noch etwas dick, weswegen meine Pflegi’s darauf achtet, dass ich genug Sport treibe. Mein Jagt Opfer ist ein weisser Federflausch, dem ich durch das ganze Zimmer hinterherjage und es mit meinen Zähnen oder Tatzen einfange. Spielen kann soooo schön sein!!!!
 Und nun ist Donnerstagmorgen und was hab ich getan, ich hab meine Adresse schon wieder geändert, bin ins Wohnzimmer gezogen in diese kleine Pfotenhöhle…die ist wirklich klein, mal schauen wiel lange wir da Platz haben…

 Nun wünschen wir Euch eine gute Woche 

Bis dann, Eure Schnurrli und Kidi’s

Samstag, 9. März 2019

Samstag
09.03.2019

Freudige Nachricht

Hallo an meine Leser,

freudige Nachrichten habe ich für Euch ❤️  in der Nacht auf den 8 März habe ich 4 gesunden Kitten das Leben geschenkt, bin müde und habe alle Pfoten voll zu tun, die kleinen trinken fleissig an der Milchbar die rund um die Uhr zur Verfügung steht, danach wird jedes meiner Babys geputzt und das Bäuchlein massiert.
Auch ich darf nicht zu kurz kommen, so fresse ich mit grossem Appetit.


So ich muss dann mal wieder….


Tschüss zusammen bis Bald


Eure Schnurrli


Kommentare

Samstag, 09. März 2019, 09:17 Uhr

Die sind ja megasüess, inklusive Schnurrli :)

Eveline

Donnerstag, 7. März 2019

Donnerstag
07.03.2019

Bauch wird grösser

Hallo liebe Leser

Schon wieder ist eine Woche vergangen, bin in dieser kurzen Zeit an Selbstvertrauen gewachsen, und nicht nur ich, auch mein Bauch wird immer wie grösser, wird Zeit das die Babys das Licht der Schnurrliburg erblicken. Doch das alles hält mich nicht auf mich zu pflegen, gibt Momente da kann ich mich Minuten lang putzen, da kommt es auch vor das mir meine Kugel echt in die Quere kommt, und ich dann fast schon das Gleichgewicht verliere, meine Pflegis grinsen dann immer so komisch, ich find’s aber gar nicht sooo lustig!!!
Am Sonntag gabs Besuch von einer super lieben Familie, sie wollten mich sehen, ich war ja schon etwas verängstig als diese Leute in mein Zimmer kamen, und dann setzten sich die Kinder und erzählten von sich, so habe ich all meinen Mut zusammen genommen und machte eine Ehrenrunde, aber auf Abstand, mein Pflegemami durfte mich kurz streicheln, danach huschte ich in meine Transportbox um das ganze aus sicherer Distanz zu beobachten, ihr seht ich bin fremden gegenüber noch scheu, aber das hielt diese nette Familie nicht davon ab sich für mich zu entscheiden….Fortsetzung folg…es wird spannend 😸

Eure Schnurrli

Freitag, 1. März 2019

Freitag
01.03.2019

Schnurrli’s erste Tage

Jetzt bin ich schon 8 Tage in meiner Pflegstelle, habe mich  schon gut eingelebt, bei manchen Situationen bin ich aber noch ängstlich.2-Bein haben doch Potential zu unzähligen Geräusche; Husten, Niesen ,Kichern, Lachen, usw. doch so langsam gewöhne ich mich an all dass, auch die doch grossen Füsse jagen mir nicht mehr so viel Angst ein wie am Anfang.
Der Balkon, den meine Pflegis absolut katzensicher eingerichtet haben, habe ich neugierig erkundet, das Sofa mit all den kuschelweichen Decken und Kissen darf ich beanspruchen, jedoch meistens zu später Stunde, da ich eher nachtaktiv. Wenn ich das Gefühl habe, das es jetzt reicht, gehe ich in «mein» Zimmer.. jaja, ihr habt richtig gelesen, ich habe ein eigenes Zimmer. Dort darf ich mich zurückziehen, am liebsten in der kleinen Transportbox, oder in der Wurfkiste die sie für mich und meine Babys bereit gestellt haben, so kann ich  all die neuen Eindrücke verarbeiten. Sonst liege ich sehr gerne im Wohnzimmer unter dem grossen Esstisch,oder hinter dem Sofa.Weiche Unterlagen sind nicht wirklich so mein Ding. Der Boden kühlt meinen dicken Bauch indem sich meine Kleinen bewegen.
Meine Pflegefamilie ist sehr zufrieden mit mir, da ich in dieser kurzen Zeit recht zutraulich geworden bin…jedoch brauche ich noch Zeit und die bekomme ich auch.