Tagebuch «Schnurrli's Kitten»

Dienstag, 16. Juli 2019

Dienstag
16.07.2019

Neues Zu Hause von Shirkahn und Sarabi

Liebe Tagebuchleser

Unsere beiden Stubentiger sind auch wohlbehalten im neuen Zuhause «Walliselläburg» angekommen, Sarabi und Shirkahn, (sie dürfen Ihre Namen behalten, das freut uns natürlich ungemein
😊 ) . Sie geniessen die volle Aufmerksamkeit der neuen Familie. Alles wird erkundet auch die Dusche, was aber nasse Pfoten gibt, und Sarabi findet das ziemlich doof😸. Es wird gespielt, geschlafen und gekuschelt, was sie sowieso mögen. ShirKahn findet auch das Fernseh schauen toll😄😄Formel eins!!!!da geht die Post ab 😉
Nach ca.14 Tage durften die beiden das Erste Mal nach draussen, zaghaft gingen sie durchs grüne Gras, neugierig wie sie sind erkundeten sie diese neue Welt, wie viele Mäuse werden sie nach Hause bringen??? 😉Für uns als Pflegestelle ist es wunderschön mit an zu sehen wie unsere Schützlinge «Schnurrli’s Kitten» Fortschritte machen, Vertrauen fassen und geliebt werden. Wir danken Euch allen von ganzem Herzen für das liebevolle neue Zu Hause und wünschen Euch viele schöne, lustige, besinnliche und innige Momente.
 «Der Weg ist das Ziel» …. und das haben wir erreicht …… Merci 

Montag, 15. Juli 2019

Montag
15.07.2019

Neues Zuhause von Schnurrli und Baghira und Rajah

Liebe Tagebuchleser
 
An Pfingsten ist es endlich soweit: unsere Familie vergrössert sich mit einem Schlag um 12 Beine und drei Köpfchen Zora, Findus und Pippi ( ja, die Kids hatten ein Mitsprachrecht bei der Namensgebung) sind heute bei uns eingezogen. Mama Zora ist mässig begeistert, bei Findus und Pippi siegt schnell die Neugier und ihr Hunger😄. Am nächsten Tag erkunden die beiden Kleinen jede Ecke ihres neuen Zuhauses. Zora erkundet jedes Bett, unter dem sie sich in der hintersten Ecke verkriechen kann. Am Abend dann geben Pippi und Findus eine Zirkusvorstellung mit Luftakrobatik und waghalsigen Sprüngen auf Möbel und wieder hinunter. Naiver weise lassen wir die Tür von unserem Schlafzimmer offen. Finden die beiden Akrobaten super, so können sie um drei Uhr früh auf unserem Bett weitertrainieren. Sowieso fühlen wir uns an die Zeiten erinnert, als unsere Kids noch Babys waren. Wir dürfen nichts rumliegen lassen was nicht niet- und nagelfest ist, sonst finden wir es sicherlich am nächsten Tag nicht mehr.
Den Vogel abschiessen tut aber Zora: Ihr Lieblingsplatz ist unterdessen zwar der eigentlich für uns gedachte Sessel, und sie fühlt sich in menschlicher Gesellschaft immer wohler. Aber auf ein Versteck will sie nicht verzichten. Und das soll bitteschön bequem sein. Selbst ist die Frau, also packt sie einen flachen Plüschpinguin, der grösser ist als sie selbst, zwischen die Zähne und schleift ihn unter das Sofa. Dort ist sie nun, edel gebettet auf dem zweckentfremdenden Pinguin, wenn ihr alles doch etwas zu viel wird. Das ist bei den Kleinen fast nie der Fall. Nur als unsere Putzfee mit Staubsauger und Wischmopp anrückt, finden auch sie es nicht mehr lustig und verziehen sich. Wir finden das ebenfalls nicht lustig. Denn sie bleiben verschwunden. Erst später finden wir heraus, dass die hintere Wand unseres Ikea- Badezimmermöbels halb offen ist. Das haben die beiden genutzt und es sich auf den frischen Badetüchern in der Schublade bequem gemacht.Und was nicht nur die Katzen, sondern  auch unsere Möbel freut, die von den drei und ihren Krallen arg malträtiert werden: Bald dürfen sie raus, unseren Garten erkunden. Wir sind gespannt😻!

Freitag, 14. Juni 2019

Freitag
14.06.2019

Unvergesslich …

Hallo liebe Leser


Wir hatten eine schöne Woche, durften Sarabi und Shirkahn noch eine Woche bei uns behalten, wie es die Zeit nun mit sich bringt kam auch noch die Gruppe «chlini Früchtli» dazu ,im Tagebuch könnt ihr  von der 6er Bande alles weitere erfahren.Die beiden «Grosse» mussten sich erst an die 6 kleinen gewöhnen, Sarabi hatte da schon etwas mehr Mühe, da wurde auch ab und zu gefaucht, Shirkahn hatte am Anfang schiss doch ab dem 2 Tag fand er die kleinen Wusel doch recht interessant, schlafen und auch die ersten versuche miteinander zu spielen liessen nicht lange auf sich warten.. das war wirklich schön mit anzusehen wie die beiden auf die kleinen reagierten, der 14.6.19 rückte immer näher, und somit stand der Abschied vor der Tür 😉 ,für uns Pflegis natürlich wieder mit Herzschmerz verbunden, aber so ist das halt nun mal, unser Motto lautet ja «Der Abschied ist das Ziel», so freuen wir uns doch sehr für alle Beteiligten das unsere Schützlinge nun auch hier in ein super Zu Hause ziehen dürfen.
Auch Euch beiden Danke für dies wunderbare Zeit Wir werden Schnurrli und Ihre Kitten nie vergessen 


Liebs Grüessli us dr Schnurrliburg

Freitag, 7. Juni 2019

Freitag
07.06.2019

Der Abschied ist das Ziel…

Tschou zäme



So nun war es soweit gestern durfte Schnurri (Zora) mit Baghira (Pippi) und Rajah (Findus) in ihr neues Zu Hause, wir die Pflegis haben sie mit einem weinenden aber auch mit einem glücklichen Auge gehen lassen, im neuen Zu Hause werden sie es super haben ,zwei Kinder die viel Zeit mit ihnen verbringen und was ganz toll ist, sie dürfen nach draussen um so die schöne Welt zu erkunden, wir wünschen der Familie und unseren 3 Schützlingen …Danke für die wunderbare Zeit die wir mit Euch verbringen durften,
Shirkahn und Sarabi bleiben uns noch eine Woche ,es gibt Momente da rufen sie noch Ihrem Mami und den beiden Geschwisterchen, aber im grossen und  ganzen haben sie es gut verarbeitet.
Liebs Grüessli us dr Schnurrliburg ❤️

Sonntag, 2. Juni 2019

Sonntag
02.06.2019

Auszugstasche wird gepackt

Ein Hallo aus der Schnurrliburg


Ja meine Lieben Leser bald ist es soweit; Ich, Baghira und Rajah werden nächsten Donnerstag die Schnurrliburg verlassen..die 12 Wochen  sind bald vorbei, so schnell vergeht die Zeit…Unsere Pflegis werden uns vermissen, aber sie freuen sich auch sehr mit uns, da wir  in eine ganz liebe Familie mit 2 Kids kommen, für die beiden waren diese  Wochen sicher unendlich lang ,und freuen sich ungemein auf uns.😻
Sarabi und Shir-kahn werden noch eine Woche in der Schnurrliburg bleiben, danach heisst es auch für die beiden Abschied nehmen….Meine Fäden von der OP haben sich in «Luft» aufgelöst,  alles ist super verheilt, am Montag geht’s nochmals zum lieben Doc ,die 2te Impfung steht für uns alle an.
Sonst geniessen wir die Tage im alten Zu Hause und ich habe noch etwas Zeit meinen Rackern wichtige Lektionen mit auf den Weg zu geben, das alles geschieht vor allem im Spiel, ich renne mit meinen kleinen gerne in der Wohnung umher, zur Freude meiner Pflegis, da ich eher eine scheue Kätzin bin ,doch  wenn man spass im Leben haben will,  muss man die «Angst» überwinden, und das habe ich getan.
Gegen Ende nächster Woche kommt der letzte Eintrag von uns 3,doch da werden wir schon im neuen Zu Hause sein, daher  schnurrt Schnurrli mit Baghira und Rajah von der Schnurrliburg ein Tschüss zusammen.❤️ Der nächste Eintrag wird Ende nächste Woche kommen,da sind wir 3 schon im neuen Zu Hause. 

Freitag, 24. Mai 2019

Freitag
24.05.2019

Action pur

Liebe Tagebuch Leser

Diese Woche war eine ereignislose Woche daher wird der Eintrag knapp gehalten…alles ist in Ordnung, daher gibt es nur Bilder die uns in Action zeigen, sei es beim Spielen mit der Spielangel, oder mit mir, Wäsche zusammenfalten ist auch ganz witzig, da helfen sie sehr gerne 😉 nicht immer zur Freude meiner Pflegi’s …
Viel Spass beim Bilder gucken 😏
geniesst das Wochenende
Liebe Grüsse Schnurrliburg’s Rasselbande ❤️

Sonntag, 19. Mai 2019

Sonntag
19.05.2019

Auf der Sonnenseite

Hallo Liebe Leser 

Die Tage werden wieder wärmer und so verbringen wir auch viel Zeit auf dem Balkon, die kleinen entwickeln sich zu kleinen Sonnenanbeter, und auch das Spielen an der Sonne macht Ihnen riesen Spass.😎

Am Sonntag traf unser angekündigter Besuch ein, die zukünftigen Adoptiveltern von Shir-Kahn und Sarabi, sie spielten mit uns, und sind super nett, ok ich hab mich nicht getraut ins Wohnzimmer zu kommen, hab das ganze aus Distanz angesehen und als gut empfunden, und als dann Sarabi beim Adoptiv-Mami eingeschlafen war, sowieso Donnerstag war dann weniger cool, es fing schon früh morgens an, alle Näpfe waren weg, ausser die Wassernäpfe…Ich hatte einen Tigerhunger, alles hab ich versucht, strich um die Beine vom Pflegemami, schnurrte in den schnurrligsten Töne, doch alles vergebens.. es gab kein Futter, ich verstand das alles nicht??? Auf einmal musste ich in die Transportbox…ohne meine kleinen? Hää was nun??
Tür raus… Auto rein…Tierarzt…ja das war der Tag an dem ich unters Messer muss, Kastration …ist ja zu meinem Besten, mein Pflegemami verabschiedete sich und weg war sie.. Stunden später..Endlich eine vertraute Stimme, das freute mich so sehr das ich sogar freiwillig in meine Transportbox ging...Juhuuu Tierarzt raus… Auto rein…Zu Hause…da kamen auch schon meine 4 Samtpfoten und begrüssten mich ganz vorsichtig, ich roch sicher auch komisch, war auch noch etwas wackelig auf den Beinen, so putze ich  mich ausgiebig und diese Fäden mussten auch weg, doch die sind so gut verknotet, keine Chance, ist auch besser so ,meine Pflegis schimpfen eh nur, sobald ich da rumzupfe.. Der Appetit kam danach auch und als mein Bauch voll war legte ich mich aufs Sofa und lies mich vom Pflegemami kraulen bis ich einschlief.. ich hab die OP sehr gut überstanden.Nun wünschen wir Euch eine Sonnige Woche 

Schnurrli , Sarabi, Rajah, Shir-Kahn, Baghira❤️

Sonntag, 12. Mai 2019

Sonntag
12.05.2019

Schon Bald ist die Milchbar geschlossen…

Hallo liebe Leser

….meine 4 Kleinen brauchen nicht mehr so viel Milch, so langsam entwöhne ich sie, 1bis2mal am Tag kommen sie noch um bei mir zu trinken, doch nur noch für wenige Minuten, dann ist auch genug, sie sind ja nun schon 8 Wochen alt, ….wie die Zeit vergeht,
Wir haben den Tierarztbesuch von letzter Woche sehr gut wegesteckt, Shir-Kahn musste sich kurz übergeben, aber nach einem langen Nickerchen hat er es auch super weggesteckt.

Der Tag beginnt mit Spielen, sie werden immer wie flinker,  in Ihren Bewegungen, manchmal sieht es echt Halsbrecherisch aus, wenn sie auf den Kratzbäume rumturnen, da heisst es Augen zu und durch, jedenfalls für die Zweibeiner 😊 und wenn sie die ganze Wohnung als Rennstrecke beanspruchen, müssen unsere Pflegis schon gut acht geben, das keines unter die Füsse kommt,
ich spiele auch ab und zu mit, doch meistens beobachte ich aus der Distanz, greife wenn   ihre 5Minuten doch zu heftig werden ein, meistens langt da ein Miiiauuuu dann herrscht Ruhe, naja kurz aber immerhin…
Am Sonntag gibt’s Besuch, die Adoptiveltern von Shir-Kahn und Sarabi kommen vorbei, sie werden staunen wie schön, gross und auch ab und zu vorlaut alle geworden sind, mein Pflegemami, wird mir zur Seite stehen so bin ich dann mutiger, und werde mich zeigen, bin halt immer noch Scheu, ..vielleicht werde ich das irgendwann ablegen…die Zeit wird es zeigen..

eine tolle Woche wünschen wir Euch

Die 5 Tiger der Schnurrliburg

Freitag, 3. Mai 2019

Freitag
03.05.2019

Tierarztbesuch

Hallo liebe Leser

In dieser Woche ist wieder alles gut verlaufen, die Spieleinheiten meiner Kleinen dauern immer wie länger,  sie klettern schon sehr gut, jedenfalls hinauf, hinunter ist dann ab und zu problematischer, wer hoch hinauf will…hmmmm ,aber es gelingt jedem auf allen 4ren zu landen,  und wenn nicht,  würden sie weich fallen, da unsere Pflegis rings um die Kratzbäume Kissen und Decken ausgelegt haben….Fressen wird auch immer wie interessanter, nicht nur das aus der Dose, die Teller des 2-Bein scheint gut zu riechen…..aber wie es so ist, gegeben wird da nicht’s…
Ab und zu werden wir gewogen, und siehe da ich bin jetzt 3 Kg…und die Kleinen haben schon bald die 1Kg Marke erreicht.. Donnerstag, also heute, war ein Aufregender Tag, wir wurden das 2 mal in die Transportbox verfrachtet und ab gings zum Tierarzt, das riecht ja sehr spannend,  am Anfang waren wir alle ganz entspannt, bis sie mir Baghira rausnahmen da wurde ich ganz schnell hellhörig und als Sie noch in den höchsten Tönen zu  jammern anfing gefiel es mir nicht mehr so gut,  das habe ich auch mit einem tiefen Knurren kund getan,  doch es half nicht’s ,eins nach dem anderen wurde rausgeholt um die erste Impfung zu erhalten, beim  Leukosetest  haben alle laut protestiert und der Chip wurde ein gepflanzt,  die Ohren gesäubert und die Zähne wurden angeschaut…Ich kam auch nicht Drummrum, Impfung und gechipt wurde ich, das ging ja alles, aber als der Doc mir ins Maul schaute nahm er ein Etwas in die Hand und kratze mir an den Zähnen rum, na toll !!!!!muss das sein ????!!!!! Vielen Dank auch… grrrrr……Zahnstein Entfernung nannten sie das, mir egal, ich fand das ganz doof, hatte zum Glück nicht viel Zahnstein so war auch das schnell vorbei …dafür sind meine Beisserchen wieder tip top ….danach durfte ich wieder in die Box zu meinen Kindern, die alle vor lauter Aufregung erschöpft eingeschlafen sind…
Zu Hause angekommen hatten wir alle Hunger, unser Pflegemami hat uns eine riesen Portion Fleisch serviert, nach dem Fressen haben wir uns verzogen um diesen Nachmittag zu verarbeiten.
Das war’s von dieser Woche, sagen Tschüss, bis zum nächsten MalSchnurrli mit Baghira, Sarabi, Rajah und Shirkahn  

Freitag, 26. April 2019

Freitag
26.04.2019

Revier wird grösser

Hallo zusammen

Unsere Pflegis haben am Ostermontag unser Reich erweitert, meine Kleinen dürfen nun ins Wohnzimmer und auf den Balkon, mir war das ganze ja zuerst nicht geheuer, denn das heisst für mich das ich noch mehr aufpassen muss, und doch hat es Vorteile, sie werden viel schneller müde durch das viele rennen und spielen, sie geniessen diese Freiheit, was sie extrem zu schätzen wissen ist das klettern, der Kratzbaum auf dem Balkon hat es ihnen  angetan, da geht die Post ab,  ich schaue diesem Wahnsinn  vollkommen entspannt zu.. und geniesse noch das Sonnenbad obendrein. 😉 Die 2te Entwurmung haben wir auch hinter uns, ich habe es ja sofort gefressen, aber meine Racker zierten sich etwas, doch unsere Pflegi`s haben es geschafft, sie sind halt schon geduldig mit uns. ❤️❤️Was wir alle gar nicht mögen ist der Staubsauger, dieses Ding finden wir alle sowas von uncool, da kann Pflegemami noch so lange «chüdderle», uns kriegt sie nicht mehr hinter dem Sofa vor, erst wenn es wieder ganz still ist, wagen wir einen Blick…ist die Luft rein, sind wir wieder für ein Spiel zu haben..so nun wünschen wir Euch allen eine tolle Woche 😘

Freitag, 19. April 2019

Freitag
19.04.2019

Das grosse Fressen beginnt

Ein Hallo aus der Schnurrliburg

Diese Woche hat sich wieder einiges getan, so kommt es nun das meine Jungs und Mädels so langsam aber sicher sich für meinen Napf interessieren, Baghira war die Erste die mal das Nassfutter probieren wollte, und als sie merkte das das doch recht gut schmeckt, hat sie sich eine ganze Mahlzeit reingehauen, Shirkan kam dann auch, schaute etwas verwundert, und so versuchte er auch, ja ja die beiden liessen es sich schmecken..Raja und Sarabi finden das Trockenfutter noch besser, daher schauen meine Pflegis das beide Näpfe immer gut gefüllt sind.
Mit dem grossen Fressen kommt jetzt auch das erlernen der Stubenreinheit, alle 4 gehen schon ins Kistchen, und wenn mal ein «Malheur» passiert ist das Reinigungspersonal 😊 sehr schnell zur Stelle und macht alles sauber, nicht schlecht, muss ich schon sagen……
Wenn meine Halbstarken nicht am schlafen oder fressen sind, wird getobt, jetzt ist vor ihnen nichts mehr sicher, alles muss genaustens unter die Krallen genommen werden auch ich bleibe nicht verschont, wenn sie es doch zu bunt treiben Miaue ich schon mal ein Machtwort, muss halt auch sein, aber sonst macht es riesen Spass und es ist eine Freude sie zu beobachten.Es kommt auch öfters vor das wir alle mitten im Zimmer schlafen und gar nicht mehr in unsere «Höhle» gehen, da kuscheln wir uns dann zusammen und dösen vor uns hin, die Pflegis schauen mit einem zufriedenen Lächeln in unser Zimmer ….was haben sie da wohl für Gedanken??So nun wünschen wir allen ein schönes Osterfest,bis Bald
Liebe Grüsse Schnurrli,Baghira, Sarabi, Rajah ShirKahn

Freitag, 12. April 2019

Freitag
12.04.2019

So ein Glück

Huhu, da bin ich wieder

Schon wieder eine Woche um und ich habe viel zu erzählen.
Meine neuen Besitzer waren in dieser Woche da und haben beschlossen, dass meine zwei Energie Bündel, Baghira und Rajah, mich in unser neues Zuhause begleiten werden.  😻😻
Noch am gleichen Tag kamen zwei weitere, fremde Personen, welche sich für meine anderen Samtpfötchen interessieren. Meine Pflegis fanden sie sehr sympathisch und auch ich finde, dass die beiden es dort sehr gut haben werden und nun sind wir alle fünf schon vergeben 👍. Ich finde es super, dass meine zwei etwas ruhigeren Babys zusammenbleiben, denn sie sind perfekt zusammen geeignet, sowie auch meine zwei Energie Bündel perfekt miteinander harmonieren.
Im Verlauf der Woche haben Baghira und Rajah mein Trockenfutter entdeckt, was heisst, dass ich nun mein Fressen teilen muss. Na ganz toll…
Zusätzlich werden meine Süssen langsam stubenrein. Aber wirklich nur seeeehr langsam. Doch haben sie noch viel Zeit bis zu unserem Auszug, sonst wird gespielt, aber das könnt ihr Euch auf den Fotos selber anschauen, viel Spass dabei

Bis nächste Woche ❤️

Freitag, 5. April 2019

Freitag
05.04.2019

Spielen spielen spielen….

Hallo liebe Leser 


Diese Woche verging wie im Flug, uns geht es nach wie vor gut, der Tag beginnt mit lautem Miau Miau , meine Pflegi’s haben zur Sicherheit ein Gitter bei der Tür eingespannt, wenn sie ihre Stimmen hören Miauen sie in den höchsten Tönen, rennen zum Gitter und wollen auch gestreichelt werden, wenn sie dann im Zimmer sind bekomme ich erst frisches Wasser und Futter, dann werden wir bespasst,.. oder eher die 2-Bein?? Denn meine Kleinen haben das Klettern entdeckt und so werden sie als Spielplatz missbraucht. Nach den Gesichtern zu urteilen, tun ihre Krallen schon relativ weh. Ihre Lauftechniken werden von Tag zu Tag immer wie besser. Nun kann man es wirklich als Laufen bezeichnen und nicht mehr als Robben. Ich habe natürlich auch viel zu tun, schauen das sie das Katzen 1x1 lernen, und wenn eines aus der Reihe tanzt ,oder zu grob mit einem Geschwisterchen rum albert ,muss ich eingreifen, und so passiert’s auch schon mal das beim Spielen was ins Auge geht, so hat es Rajah erwischt, er wollte das Auge nicht mehr richtig öffnen so haben sich die Pflegi’s entschieden mit Rajah zum Tierarzt zu gehen, wir wurden alle in die Transportbox verfrachtet..Der Tierarzt hat Rajah’s rechtes Auge gründlich untersucht, zum Glück war keine Verletzung fest zu stellen, dennoch gab er eine Salbe mit die er nun 3x täglich bekommt, nach nur 2 Tagen konnte er es wieder ganz öffnen, hoffen wir das es auch so bleibt, uns hat er auch gleich angeschaut, und die erste Entwurmung haben wir auch hinter uns, die Geschlechter hat er bestätigt, 2 Jungs 2 Mädels, Baghira ist definitiv ein Mädchen!!!
Er ist sehr zufrieden, meinte auch das meine Babys sich dem Alter entsprechend entwickeln, netter Kerl dieser Tierarzt.
Zu Hause angekommen waren wir platt von diesem Ausflug, alle haben es super verarbeitet, nach einem ausgiebigen Nickerchen spielten sie wieder miteinander….ich ging auch wieder meinen Pflichten nach.
Am Montag kommt meine Adoptivfamilie, deren Kinder dürfen ja noch 2 kleine auslesen, so sind wir doch alle gespannt für welche 2 sie sich entscheiden werden, wir freuen uns auf Euch 😉

Schönes Wochen Ende 

Eure Schnurrli 
 PS: das kommt raus wenn Baghira den Laptop testet  

MontagMontagMontagMontagMontagMontagMontagMontagMontagMontagMontagMontagMontagMontagMontagMontagMontagMontagMontagMontagMontag……………

Freitag, 29. März 2019

Freitag
29.03.2019

Krabbelstunde ist eröffnet

Hallöchen liebe Leser


Die Zeit vergeht schnell und meine kleinen Racker entwickeln sich prächtig, hinter dem Teddy ist es uns zu langweilig …- oder doch zu riskant? Aufjedenfall bin ich wieder Umgezogen, habe den Kleiderschrank den ich kurz nach der Geburt bezogen habe wieder gewählt, Sie werden ja grösser und agiler, die Gefahr das sie runterfallen ist somit ausgeschlossen, und mein Pflegemami kann vieeel besser schlafen, sie hat ja immer Sorge das irgendwas passiert, aber psst..nicht weiter sagen.
Rajah kann sein Gewicht schon auf allen 4ren halten, obwohl er der kleinste ist, dafür der Mutigste.Baghira sieht manchmal aus wie ein Seehund, Hinterbeine nach hinten dann robben wir mal los, Sie ist sehr neugierig und extrem verspielt…ja SIE... wir haben nämlich festgestellt das Baghira sehr wahrscheinlich kein Junge ist sondern ein Mädel….Der Tierarzt wird es uns sicher genau sagen können, ist etwas schwierig das in diesem Alter zu sehen, jedenfalls bei schwarzen Kitten, so oder so,  Baghira ist ein tolles Büsi.Shir-Kahn ist noch der scheuste, dafür der Flauschigste von allen.Sarabi schläft gerne und sehr ausgiebig, am liebsten an der Milchbar.  Aber jedes verlässt schon mal das Nest um kleine Abenteuer zu erleben.
Und wenn dann alle gut gelaunt versäubert und mit vollen Bäuchlein eingeschlafen sind kommt meine Zeit, dann gehe ich mit meinen Pflegi’s auf den Balkon und geniesse die Sonne, schärfe meine Krallen am Kratzbaum und vernasche Katzengudis, »Katzen würden W……. kaufen» …die mag ich echt gerne…oder wir spielen zusammen, döse vor mich hin und geniesse einfach das Leben.
Machts gut bis nächste Woche
 

Freitag, 22. März 2019

Freitag
22.03.2019

Die Äuglein öffnen sich

Ein Hallo von der Schnurrliburg



In dieser Woche gab es kleine Veränderungen, die grosses bewirken uns fehlt es an nicht’s, meine Pflegi’s spielen ganz viel mit mir, somit habe ich Abwechslung zu meinem Mami leben, mein Jagdinstinkt wird geweckt und gefördert, macht richtig Spass dem Federflausch hinterher zu jagen, das ist zur Zeit mein absolutes Lieblings Spielzeug.Bin mit meinen Babys schon wieder umgezogen, jedoch hat das niemand mehr verwundert, bin auf’s Bettsofa in meinem Zimmer hinter den grossen Teddybären, da haben wir viel mehr Platz, den brauchen wir auch weil meine kleinen täglich an Gewicht zu nehmen, sie sind ja auch schon 14 Tage jung, drei haben über’s Wochenende die Äuglein geöffnet
Wer war das Erste???....Natürlich mein Töchterchen Sarabi, die beiden Jungs Baghira und Shir-Kahn waren einen Tag später, Rajah lässt sich Zeit, aber auch er will bald die Welt sehen.
Ist Euch was aufgefallen? Meine kleinen bekamen Namen, Namen aus der Welt von Walt Disney.

Liebs Grüessli Eure Schnurrli ❤️

Donnerstag, 14. März 2019

Donnerstag
14.03.2019

Das Quartett wächst und gedeiht

Hallo Ihr lieben Leser 

Meine Kleinen sind nun schon fast eine Woche alt und ich habe mich in meiner Rolle als Mami gut eingefunden. Meine 4 Samtpfoten werden immer wie grösser und nehmen täglich an Gewicht zu. Es sind übrigens 3 Buben und ein Mädchen, einer meiner Jungs ist schwarz die anderen  sind getiegert.
 Mittlerweile bekomme ich auch keinen Herzinfarkt mehr, wenn meine Pflegefamilie mir meine Kleinen wegnehmen, um sie zu wägen. Ich weiss, dass sie sie mir unverzüglich wiedergeben. Ihre Äuglein sind weiterhin geschlossen, jedoch finden sie immer einen Weg, um über mich oder übereinander zu krabbeln. Sie nehmen mich wirklich in Anspruch, weswegen ich manchmal auch  unser kuscheliges Nest verlasse, um etwas Ruhe zu haben. Energie tanken und so, ihr wisst schon was ich meine.  Samstagmorgen habe ich mich dazu entschieden meine Kleinen von der Wurfbox in den Kleider Schrank unter zu bringen, was wohl meiner Pflegemami einen enormen Schrecken eingejagt hat. Vielleicht ziehen wir jedoch wieder um, aber bisher gefällt es mir unter all diesen Jacken. 

Mein Bauch ist noch etwas dick, weswegen meine Pflegi’s darauf achtet, dass ich genug Sport treibe. Mein Jagt Opfer ist ein weisser Federflausch, dem ich durch das ganze Zimmer hinterherjage und es mit meinen Zähnen oder Tatzen einfange. Spielen kann soooo schön sein!!!!
 Und nun ist Donnerstagmorgen und was hab ich getan, ich hab meine Adresse schon wieder geändert, bin ins Wohnzimmer gezogen in diese kleine Pfotenhöhle…die ist wirklich klein, mal schauen wiel lange wir da Platz haben…

 Nun wünschen wir Euch eine gute Woche 

Bis dann, Eure Schnurrli und Kidi’s

Samstag, 9. März 2019

Samstag
09.03.2019

Freudige Nachricht

Hallo an meine Leser,

freudige Nachrichten habe ich für Euch ❤️  in der Nacht auf den 8 März habe ich 4 gesunden Kitten das Leben geschenkt, bin müde und habe alle Pfoten voll zu tun, die kleinen trinken fleissig an der Milchbar die rund um die Uhr zur Verfügung steht, danach wird jedes meiner Babys geputzt und das Bäuchlein massiert.
Auch ich darf nicht zu kurz kommen, so fresse ich mit grossem Appetit.


So ich muss dann mal wieder….


Tschüss zusammen bis Bald


Eure Schnurrli


Kommentare

Samstag, 09. März 2019, 09:17 Uhr

Die sind ja megasüess, inklusive Schnurrli :)

Eveline

Donnerstag, 7. März 2019

Donnerstag
07.03.2019

Bauch wird grösser

Hallo liebe Leser

Schon wieder ist eine Woche vergangen, bin in dieser kurzen Zeit an Selbstvertrauen gewachsen, und nicht nur ich, auch mein Bauch wird immer wie grösser, wird Zeit das die Babys das Licht der Schnurrliburg erblicken. Doch das alles hält mich nicht auf mich zu pflegen, gibt Momente da kann ich mich Minuten lang putzen, da kommt es auch vor das mir meine Kugel echt in die Quere kommt, und ich dann fast schon das Gleichgewicht verliere, meine Pflegis grinsen dann immer so komisch, ich find’s aber gar nicht sooo lustig!!!
Am Sonntag gabs Besuch von einer super lieben Familie, sie wollten mich sehen, ich war ja schon etwas verängstig als diese Leute in mein Zimmer kamen, und dann setzten sich die Kinder und erzählten von sich, so habe ich all meinen Mut zusammen genommen und machte eine Ehrenrunde, aber auf Abstand, mein Pflegemami durfte mich kurz streicheln, danach huschte ich in meine Transportbox um das ganze aus sicherer Distanz zu beobachten, ihr seht ich bin fremden gegenüber noch scheu, aber das hielt diese nette Familie nicht davon ab sich für mich zu entscheiden….Fortsetzung folg…es wird spannend 😸

Eure Schnurrli

Freitag, 1. März 2019

Freitag
01.03.2019

Schnurrli’s erste Tage

Jetzt bin ich schon 8 Tage in meiner Pflegstelle, habe mich  schon gut eingelebt, bei manchen Situationen bin ich aber noch ängstlich.2-Bein haben doch Potential zu unzähligen Geräusche; Husten, Niesen ,Kichern, Lachen, usw. doch so langsam gewöhne ich mich an all dass, auch die doch grossen Füsse jagen mir nicht mehr so viel Angst ein wie am Anfang.
Der Balkon, den meine Pflegis absolut katzensicher eingerichtet haben, habe ich neugierig erkundet, das Sofa mit all den kuschelweichen Decken und Kissen darf ich beanspruchen, jedoch meistens zu später Stunde, da ich eher nachtaktiv. Wenn ich das Gefühl habe, das es jetzt reicht, gehe ich in «mein» Zimmer.. jaja, ihr habt richtig gelesen, ich habe ein eigenes Zimmer. Dort darf ich mich zurückziehen, am liebsten in der kleinen Transportbox, oder in der Wurfkiste die sie für mich und meine Babys bereit gestellt haben, so kann ich  all die neuen Eindrücke verarbeiten. Sonst liege ich sehr gerne im Wohnzimmer unter dem grossen Esstisch,oder hinter dem Sofa.Weiche Unterlagen sind nicht wirklich so mein Ding. Der Boden kühlt meinen dicken Bauch indem sich meine Kleinen bewegen.
Meine Pflegefamilie ist sehr zufrieden mit mir, da ich in dieser kurzen Zeit recht zutraulich geworden bin…jedoch brauche ich noch Zeit und die bekomme ich auch.