Tagebuch «Schüchi»

Sonntag, 6. Januar 2019

Sonntag
06.01.2019

Immer was los

Minka hatte einen Unfall und wurde am 20.12.18 am Knie operiert. Es verlief alles gut, aber leider muss sie sich nun 8 Wochen schonen und die Zeit in einem Käfig verbringen. Die Fäden wurden gezogen und der Kragen konnte schon entfernt werden. Seitdem ist sie etwas gelassener, aber ihr ist sehr langweilig. Immer wieder weint sie und versucht hinaus zu gelangen. Mir gegenüber ist sie immer noch sehr abweisend und will niemanden an sich ranlassen.
 
Francis wurde am 19.12.18 kastriert und hat es gut verkraftet. Er war abends schon wieder fit. Am Samstag den 29.12.2018 ist sein Kumpel Kaleb ausgezogen und nun ist ihm sehr langweilig. Aber er wird auch zutraulicher und lässt sich immer öfters streicheln. Spielen tut er allerdings lieber alleine und ist sehr zurückhaltend, wenn man ihn dazu animieren möchte.

Kommentare

Sonntag, 06. Januar 2019, 21:41 Uhr

Das tut mir sehr leid ist Minka verunfallt. Das braucht viel Geduld, ich kenne die Situation auch. Drücke fest Pfötli und Daumen. Gute Besserung und liebe Grüsse aus dem Emmental

elsbeth v ballmoos

Sonntag, 9. Dezember 2018

Sonntag
09.12.2018

Grosse Fortschritte von Francis

Vor allem Francis hat grosse Fortschritte gemacht. Er lässt sich streicheln ohne zu kratzen oder zu beissen 👍. Allerdings geht es nicht ohne zu fauchen. Dies ist anscheinend zu seinem Hobby geworden. Wenn man sich davon aber nicht abschrecken lässt, hat man einen Kater der es nach kürzester Zeit geniesst.Minka ist leider immer noch sehr ängstlich und man kann sie nur streicheln, wenn sie keine Chance mehr hat zu flüchten. Sie spuckt auch immer noch, aber auch sie lässt es mittlerweile mit dem Kratzen und Beissen. Aber sie macht öfters mal Andeutungen zur Abschreckungen.
Vor einiger Zeit ist ein weiterer Kater Namens Kaleb eingezogen und die 3 verstehen sich super. Sie rennen stundenlang durch die ganze Wohnung und spielen miteinander. Dies dauert oft die ganze Nacht und tagsüber wird dann geschlafen. Minka oder Francis kuscheln auch gerne mit Kaleb. Miteinander allerdings nicht mehr.Francis mag alle Arten von Leckerlies und nimmt sie aus der Hand. Minka ist etwas wählerischer und mag nur bestimmte.Bald steht der Termin beim TA für die Kastration an 😏 Ich hoffe, dass sich ihr Wesen danach etwas zum positiven verändert und sie zutraulicher werden.

Donnerstag, 25. Oktober 2018

Donnerstag
25.10.2018

Was noch so alles passiert ist...



Francis und Minka haben ihr Schwesterchen Jolie (Suleika) anfangs schon sehr vermisst, aber mittlerweile ist es wieder gut. Durch den ganzen Stress haben die beiden leider eine hartnäckige Viruserkrankung entwickelt. Sie Niesen, haben Schnupfen und Fieber und die Augen sind verklebt.



Die beiden werden schon seit 2 Wochen behandelt und endlich sind sie auf dem Weg der Besserung. Bei Minka ist schon wieder fast alles normal. Francis hat noch etwas tränende Augen, aber auch das bekommen wir noch in den Griff. Die beiden sind immer noch sehr ängstlich und lassen sich nur mit Widerwillen anfassen. Leider macht es die täglich Medikamenten-Vergabe nicht einfacher und zerstört sofort wieder das bisschen aufgebaute Vertrauen. Aber Francis nimmt mittlerweile sogar Wurst aus der Hand 👍 Minka kann man leider nicht mit Leckerlies locken. Aber sie entspannt immer öfters, auch wenn jemand in der Nähe ist.



Donnerstag, 25. Oktober 2018

Donnerstag
25.10.2018

Suleika alias Jolie

Suleika hat in kürzester Zeit ein ganz liebevolles Zuhause gefunden und den tollen Namen Jolie erhalten. Wenn sie sich eingewöhnt hat, darf sie mit ihrem Gspänli Momo nach draussen. Noch interessiert er sich nicht wirklich für sie, aber ab und an liegen sie schon gemeinsam auf dem Bett. Jolie würde gerne mehr Nähe zu ihm aufbauen, aber er zeigt ihr die "kalte Schulter". Zum Glück ohne Agression, deshalb sind alle guter Hoffnung, dass die beiden noch super Freunde werden. Jolie ist trotzdem noch recht ängstlich und lässt sich immer nur ganz kurz streicheln. Wenn es ums Futter geht, streicht sie um die Beine und dann ist auch Anfassen kein Problem 😃  Die 2. Impfung hat sie mittlerweile auch hinter sich und sie hat es gut verkraftet 👍

                                                          

                                                          

Die Pflegestelle freut sich sehr für Jolie und wünscht ihr ein glückliches und langes Leben ❤️ und ihren zweibeinigen Mitbewohnern viel Geduld, um mit einer anhänglichen und tollen Katze belohnt zu werden 😁

                                                   

Samstag, 6. Oktober 2018

Samstag
06.10.2018

Sooo niedlich und sooo ängstlich

                          

         

Vor einer 1 Woche sind die 3 bei mir eingezogen und nun können sie sich von dem ganzen Stress erholen. Sie sind sehr ängstlich und leider ist die Prägephase auch schon fast vorbei. Mit viel Liebe und Geduld können sie aber die Scheu vorm Menschen überwinden und Vertrauen aufbauen.
Mittlerweile toben und spielen sie viel, aber nur, wenn niemand sonst in der Nähe ist. Ich höre es dann immer oder sehe ihre Spuren. Wenn z.B. wieder einer in der Pfanne auf dem Herd war und dann die ganzen öligen Tatzenspuren hinterlässt 😁 Wenn sie gut drauf sind, darf ich auch im grossen Abstand mal schauen, wie sie den Ball kicken. Nur Minka lässt sich nie blicken 😞

                          

         

Francis und Suleika haben ihren Lieblingsplatz auf dem Kratzbaum und da darf ich dann auch mal in die Nähe. Es wird zwar gefaucht, aber trotzdem gedulded.

                
Der King ganz oben auf dem Kratzbaum 😁             Futtern, obwohl jemand da ist

Suleika ist nach wie vor die zahmste und lässt sich auch streicheln. Francis ist ein richtiger Teenie geworden und bei ihm ist es weniger die Angst, sondern mehr Trotz und Unbeuksamkeit, dass er sich nicht anfassen lassen möchte.
                          

         
                                      Minka und Suleika beim Kuscheln

         
             Francis entspannt