Tagebuch «Sombra's Kitten»

Sombra wurde bei einer Katrationsaktion auf einem Hof eigefangen. Ihre Trächtigkeit war aber schon so weit fortgeschritten, das der Tierarzt sie nicht mehr kastrieren konnte. Sie wurde bei einer Tierfreundin einquartiert da die Geburt kurz bevorstand und man sie nicht noch zügeln wollte. Sombra hat in ihrem kurzen Leben noch nicht viel Schönes erlebt, sie wurde nicht geliebt und war einfach überflüssig, sie ist mager und braucht jetzt ganz viel Zuneigung und Futter. Trotz allem ist sie eine ganz liebe, süsse Kätzin und geniesst jede Streicheleinheit. <br> <br> Am 24.07.2019 hat Sombra 3 süssen Kitten das Leben geschenkt. Alles ist gut verlaufen und sie versorgt ihre Babys rührend. Sobald die Kleinen 4 Wochen alt sind werden wir sie hier einzeln vorstellen.

Samstag, 12. Oktober 2019

Samstag
12.10.2019

Gute News

Liebe Tagebuchleser

Die kleinen Racker sind fröhlich und gefrässig. Auch Shira wird wieder zutraulicher. Sie hat halt schon sehr viel erlebt. Nun kann sie aber wieder rennen und turnen und einfach nur süss mit ihrer Schwester spielen. Mama Nina hat sich gut von ihrer Operation erholt und so brav beim Fäden ziehen hingehalten😸. Sie ist einfach so eine liebe, geduldige, tolle Katze und ich bin dankbar, dass sie auch einen so schönen Platz gefunden hat. Die Kleinen fressen einem nun bald die Haare vom Kopf, sie haben endlos Huuuuunger 😊. Das mit dem Hochklettern an den Hosen muss aber noch diskutiert werden und die Adoptanten sind schon vorgewarnt. Ach nächste Woche gibt’s dann schon den letzten Eintrag der Familie. Unglaublich wie schnell die Zeit vergeht. Neugierig klettern sie überall hoch und nehmen alles in Beschlag😻. Sie spielen auch gerne mit uns vor allem Shira hat so wieder viel Vertrauen gewonnen. Nun geht’s nächste Woche noch einmal zum Impfen und schon bald dürfen sie ausziehen.😄

Samstag, 5. Oktober 2019

Samstag
05.10.2019

Tapfere Sombra

Liebe Tagebuchleser

Diese Woche lief alles tip top und wie am Schnürchen. Mama Nina (Sombra) wurde operiert und die Kleinen haben den Tag tapfer hinter sich gebracht und wacker gespielt, während Mama beim Tierarzt war. Nina hat das super gemeistert. Sie hat die Tierärztin soooo angeschnurrt, dass diese kaum die Herztöne abhören konnte. Sie ist soooo ein liebes Büsi😻, einfach unglaublich, wenn man bedenkt, was sie alles erlebt hat. Nina wurde aber bei der Heimkehr stürmisch begrüsst und die beiden haben sich gleich zu ihr gelegt. Nela und Shira sind wirklich kaum wieder zuerkennen. Sie erkunden alles, nichts ist zu hoch oder zu gefährlich. Sie sind richtige kleine lustige Draufgänger. Wenn das ausgewaschene Kistchen wieder ins Zimmer kommt, muss das erst ausgiebig ausgekundschaftet werden. Essen tun sie auch wie die Mähdräscher und wehe der Lieferservice ist nicht pünktlich genug…. 😸 Da wird man richtig angemötzelt, wenn man reinkommt. Nela mauzt dann bis dass der Napf endlich wieder voll ist. Natürlich ist immer genügend Trockenfutter vorhanden, aber das Nassfutter wird halt einfach mehr geschätzt und wir sind unendlich dankbar, dass es allen dreien wieder so richtig gut geht und sie essen und wachsen.

Freitag, 27. September 2019

Freitag
27.09.2019

Eine Ruhige Woche

Hallo Susi

Diese Woche war zum Glück nicht so aufregend wie die Wochen zuvor. Den Kleinen geht es nach wie vor super und Mama sowieso. Am Dienstagmorgen waren wir beim Tierarzt fürs Impfen und Chippen. Erst wurde ja der Test gemacht und Klein Shira (Smile) hatte wirklich echt die Schnauze voll von den ganzen Ärzten und Behandlungen. Sie schrie schon laut auf bevor sich überhaupt eine Nadel in ihre Richtung bewegte und sie berührte.😸 Wie immer war Mama sogleich besorgt und versuchte mit Mauzen die Kleine zu beruhigen. Nela (Happy) hatte natürlich auch noch nicht so viel erlebt und war dementsprechend etwas mutiger😻. Ich bin so froh, dass es der kleinen Familie wieder etwas besser geht und die Kleinen spielen und toben als wäre nichts geschehen. Sie klettern bis zu oberst vom Kratzbaum und geben nicht auf, auch wenns beim ersten Anlauf mal nicht klappt. Mama schaut ihnen wohlwollend zu und motiviert sie auch mal zum Spielen. Am Dienstagabend waren dann die Adoptanten der Babies auf Besuch, damit sie diese etwas aufwachsen sehen. Wie oft mussten wir alle lachen, weil die Babies wohl gar nicht müde vom Tierarztbesuch und gaben wirklich alles, um uns zu unterhalten. Sie sind einfach so süss und man könnte ihnen den ganzen Tag zuschauen.❤️

Freitag, 20. September 2019

Freitag
20.09.2019

Freude am spielen

Liebe Tagebuchleser

Diese Woche war wieder mal Einiges los. Am Sonntagabend musste ich notfallmässig ins Krankenhaus und musste für einige Tage bleiben. Zum Glück konnte mein Partner frei nehmen und die Tiere bei uns versorgen. So musste man ja die Kleinen immer wieder wägen, um sicher zu gehen, dass sie ja nicht wieder an Gewicht verlieren. Dazu kamen noch Medikamente und spielen etc. Deshalb habe ich diese Woche nicht so viel zu berichten, was die kleine Familie betrifft.😄Wie schön, dass ich nun wieder zu Hause sein kann und mich sowieso still halten soll. Wie viel besser kann man sich still halten, als dass man sich einfach zu der Familie reinsetzt und den kleinen Wusels beim Spielen zuschaut. Sie sind soooooo süss und ich bin überglücklich, dass die beiden über dem Berg sind und das Leben wieder geniessen dürfen. Natürlich bin ich auch unsagbar happy für die Adoptanten, dass sie endlich wieder zu Besuch kommen können und sich sorglos auf die wilden Racker freuen dürfen. 😻 Sie springen und rennen und klettern, dass es eine wahre Freude ist, ihnen zuzusehen. Wie schön, dass sich alles zum Guten gewendet hat und wir allesamt wieder gesunden Stunden entgegen blicken können. Es freut mich jedes Mal aufs Neue, wie sie mir entgegen mauzen und offensichtlich hungrig mehrmals pro Tag ihre Ration einfordern. Shira (Smile) ist ab und an noch etwas unsicher, mussten wir doch sooo viel an ihr rumhantieren und sie wurde mit Spritzen etc geplagt. Jetzt aber nach einigen Tagen wieder zu Hause geniesst sie die Streicheleinheiten wieder und hat sich wieder neu eingelebt.😍

Samstag, 14. September 2019

Samstag
14.09.2019

Schwierige Woche

Liebe Tagebuchleser

Diese Woche ist viel passiert. Waren die beiden Süssen Nela (Happy) und Shira am Freitag noch fit, erbrach Shira (Smile) bereits in der Nacht. Da ich die Symptome schon kannte, war ich am Samstagmorgen gleich bei der Tierärztin vorstellig, um das Erbrechen zu stoppen. Sie bekam Medikamente und schien auch schon wieder etwas fitter, als sie am Abend nur noch apathisch war. Also gingen wir direkt in die Klinik, sie hatte über 40 Grad Fieber und bekam Antibiotika und ich eine Glukoselösung, um ihr zu Hause Depots unter die Haut zu spritzen. 😸 Leider verschlechterte sich trotz fast täglichen Tierarztbesuchen zusehends. Auch war es irgendwann keine Lösung mehr, ihr Depots zu spritzen. Sie verlor zusehends an Gewicht und wollte einfach nicht essen. Ich war voller Sorge, dass wir auch die kleine Shira (Smile) verlieren würden. Am Dienstagmorgen packte ich die kleine Familie und brachte Mama Nina (Sombra) und die beiden Kitten in die Tierklinik. Hier konnte Shira einfach besser versorgt werden und auch als die Symptome bei Nela losgingen, wurde sie sogleich behandelt. 😸 Für mich fiel auch viel Belastung und Verantwortung weg. Täglich nervte ich die Klinik mindestens Zwei Mal mit Anrufen und endlich durfte ich am Freitag die Familie abholen. Shira hatte von 790 g auf 604 g abgenommen. Sie muss nun einfach zulegen. Wie schön zu sehen, dass die beiden hungrig sind und essen. Jetzt hoffen wir einfach, dass alles nun endlich vorbei ist und die Kleinen und Mama gesund bleiben.👍❤️Bei dieser Gelegenheit möchte ich mich sehr herzlich bei Susi und Alex bedanken. Ohne sie wäre alles noch viel schwieriger gewesen. Sie standen mir immer mit Rat und Tat zur Seite und unterstützten mich bei den schwierigen Entscheidungen und Situation. Danke, danke, danke.😻

Samstag, 7. September 2019

Samstag
07.09.2019

Wir sind traurig

LIebe Tagebuchleser

Am Sonntag hatte endlich Mama Sombra Besuch. Alle zeigten sich äusserst lustig und anhänglich und bald war die Entscheidung gefallen, dass Mama Sombra neu Nina ab Oktober in der Region Basel ihr neues Zuhause haben wird. Für uns ein riesiges Geschenk, alle Büsis hatten ein Zuhause und die Adoptanten von den Babies kommen häufig vorbei und möchten die Kleinen aufwachsen sehen😄. Alles schien so perfekt. Bis zum Dienstagnachmittag. Ich stellte fest, dass eines der Babies wohl erbrochen hatte. Schnell war klar, dass es der kleine Fun neu Simba war. Zunächst schien er noch einigermassen munter, trotz der Übelkeit. Jedoch fing es an, immer schlimmer zu werden, so dass wir gleich am Mittwochmorgen zum Tierarzt gingen, obwohl der Kleine Medikamente bekam, verbesserte sich sein Zustand nur kurz😸. Am Donnerstagmorgen lagen alle bei ihm. Vielleicht haben sie gemerkt, dass das Schicksal am heutigen Tage uns einfach Simba wegnehmen würde. Trotz Klinikaufenthalt und allen Medikamenten hörte das kleine Herz von Simba gegen Abend auf zu schlagen, zu schwach war der kleine Körper. Ich bin noch immer sprachlos und völlig fassungslos😢- Er war so vital, so gesund und einfach nur ein Sonnenschein und innert 2 Tagen war er nicht mehr da. Simba, du fehlst uns. Es ist so leer ohne dich. Jetzt hoffen wir einfach, dass kleinen Schwestern gesund bleiben und uns noch viel Freude bereiten werden. Es tut mir so leid, dass wir Simba nur eine kurze Zeit seines Lebens begleiten durften. Machs gut kleiner Mann.😇❤️

Samstag, 31. August 2019

Samstag
31.08.2019

Neuigkeiten Sombra's Kitten

Liebe Tagebuchleser/innen

Die Kleinen gedeihen und wachsen. Ich könnte ihnen einfach stundenlang zuschauen. Alles wird erkundet und wenn etwas Neues an Spielzeug kommt, muss dieses erkundet und untersucht werden. Die Kleinen essen auf schon kräftig mit, trotzdem ist Mama’s Milchbar immer noch am Besten. Sombra ist nach wie vor sehr, sehr geduldig und lässt viel mit sich machen. Da wird am Ohr gezupft, in den Schwanz gebissen und davon gerannt. Nur manchmal flüchtet sie auf den obersten Stock des Kratzbaumes, um einen kleine Moment Ruhe zu haben.  😸 Die neuen Besitzer von den Babies waren auch am Dienstag wieder da und möchten die Kleinen aufwachsen sehen, dass kann ich gut verstehen. Die kleine Happy – neu Nela – ist ein kleines Plappermaul…. Sie stellt sich vor einem auf und mauzt, sie mauzt beim Spielen und mauzt beim Essen. Die Kleinen sind soooo süess und auch Mama Sombra ist ein Sonnenschein. Sie schnurrt fast ununterbrochen.😻 Wenn ich also das Kistchen putze, steht klein Nela daneben und mauzt und Sombra sitzt daneben und schnurrt. Ich bin schon gespannt, wie sich die Babies weiterentwickeln – mittlerweile ist Smile – neu Shira – neugieriger und etwas draufgängerischer als Fun – neu Simba. Nur Happy steht daneben, schaut zu und miaut…. Typisch Frau… Sie bringe mich täglich zum Lachen.😄

Freitag, 23. August 2019

Freitag
23.08.2019

Fortschritte

Hallo liebe Tagebuchleser

Diese Woche ist soooo viel passiert. Die Kitten hatten Besuch und gehen alle zu den gleichen Besitzern und dürfen zusammen bleiben. Das ist so schön für die drei, ich freu mich riesig. Die zwei Tigermädels sind schon richtige kleine Plappertaschen und mauzen und erzählen, wenn ich reinkomme, dass ich jedes Mal lachen muss. Vor den dreien ist jetzt nichts mehr sicher. Manchmal sitzt Mama Sombra ganz zuoberst auf dem Kratzbaum und geniesst ihre Auszeit. Oft wird an ihren Ohren und an ihrem Schwanz rumgezerrt und die Kleinen können ganz schön kleine Monster sein 😊. Sie klettern überall hoch und sind nun auch schon relativ trittsicher. Ich könnte einfach stundenlang zuschauen. Gestern habe ich beobachtet, wie das kleine Tigermädel schon ins Kistchen klettert, da scharrt und sich versäubert und alles schön ordentlich wieder zuscharrt und das mal mit knapp vier Wochen. Sie putzen sich auch schon richtig, das tun sie auch gegenseitig und sind schon richtige kleine Persönlichkeiten. ❤️ Ich staune, wie geduldig und liebevoll Sombra mit den Kleinen umgeht und immer schauen geht, wenn eines mal ein bisschen miaut und eventuell den Weg zurück nicht findet, weil es zu hoch geklettert ist. Die Kleinen sind auch schon alle über 500 g und richtige kleine Pummelchen.😻 Ich bin gespannt, wann sie das erste mal fressen. Beim Napf sind sie schon und versuchen auch mal ein ganz kleines bisschen, aber wirklich essen tun sie noch nicht.😉

Kommentare

Sonntag, 25. August 2019, 12:50 Uhr

Liebe Alex , ich möchte mich hiermit einfach mal bei Dir und dem ganzen Katzenhaus Freunde bedanken für die aufnahme von Sombra und ihren 3 Babys. Ich bin so häppy und freue mich einfach für die ganze Familie,dass nun eine tolle Zukunft auf die 4 süssen wartet. Mein Einsatz ,die damals werdende Mama von ihrem alten Ort ,wo sie unerwühnscht war ,weg zu nehmen ,hat sich voll und ganz gelohnt. Ich durfte ja danach sogar der Sombra helfen,als sie ihre Babys zur Welt brachte. Beim ersten ( der rote kater) ,da wusste sie ja noch nicht genau was sie nun damit " anstellen" sollte. Ja ich muss sagen, Sombra war etwas erschrocken was denn da bei ihr hinten raus kam . Aber beim ersten " pieps" von ihrem Sohn hat sie sofort Realisiert,dass sie wohl nun gerade Mama geworden ist. War so schön dass ich bei der Geburt dabei sein konnte und Sombra sogar etwas erleichteret war um unterstützung. Dies obwohl die süsse Maus nicht wirklich gutes von der Gattung Mensch erlebt hat :-( und mich auch erst wenige Tage zuvor kennen gelernt hat. Ich freue mich, dass Sombra,s Kitten nun sogar bereits ein neues Zuhause bekommen werden wo sie zusammen bleiben dürfen. Ich wünsche dem neuen Personal dann viel Freude an den 3 Geschwisterchen und für Mana Sombra auch nur das aller beste Zuhause dass es gibt auf dieser Welt. Sie hat es mehr als verdient ! Danke an das ganze Katzenhaus Freunde Team und Toitoitoi. Liebe Grüsse, Erika ,eidg.dip.Tierpflegerin

Erika

Samstag, 17. August 2019

Samstag
17.08.2019

Aufregende Woche bei Sombra's Kitten

Liebe Tagebuchleser

Diese Woche war schon sehr aufregend. Mittlerweile watscheln die Kleinen munter mit erhobenen Schwänzchen im ganzen Zimmer rum. Sie klettern überall hoch und sind manchmal auch nicht ganz erfolgreich in ihrem Unternehmen. Sie möchten überall dabei sein und manchmal muss Sombra sich ganz hoch auf den Kratzbaum flüchten.😉 Im Moment nützt das noch - um vor den kleinen Rackern in Sicherheit zu sein. Es läuft gerade viel, hoch, runter, zurück zu Mami an die Milchbar und einmal auftanken und weiter geht es bis zum Spielen bis man einschläft. Von etwas breitbeinigem watscheln sind sie schon sehr routinierte kleine Turner geworden.  Mama Sombra ist so ein Schatz. Sie hat eine Engelsgeduld mit den Kleinen und lässt uns machen, was wir wollen.😸 Sie streicht uns um die Beine und geniesst die Streicheleinheiten und kann davon nicht genug bekommen. Ich hoffe mir so sehr, dass Sombra ein tolles Zuhause bekommt, da wo man ihre Liebenswürdigkeit auch zu schätzen weiss und sie endlich ein Leben hat, welches sie geniessen kann.😻


Freitag, 9. August 2019

Freitag
09.08.2019

Die Augen öffnen sich

Liebe Tagebuchleser/innen

Kurz nach dem letzten Eintrag haben die Kleinen die Augen etwas geöffnet und das mal mit nur 10 Tagen. Seither werden die Kleinen immer lebendiger und kraxeln auch mal ein bisschen rum. Jedes Mal wenn ich ins Zimmer komme, liegen sie fast woanders 😊Mama Sombra ist zusehends entspannter, sie begrüsst mich laut schnurrend und streicht mir um die Beine. Mittlerweile darf ich auch die Kleinen mal in die Hand nehmen. Am Anfang habe ich sie nur genommen, um sie ihr zur Zitze zu geben. Das gab Vertrauen und ich kann sie nun wägen und mich um sie kümmern. Jetzt frisst Sombra einfach weiter und lässt mich machen, kommt mal schauen, wenn die Kleinen laut mauzen, aber sie lässt mich wirklich gewähren. Sie spielt auch mittlerweile etwas mit mir und geniesst wohl auch ein bisschen Auszeit von den Babies😸. Sie turnt rum und gibt sich echt Mühe, das Mäuschen zu erwischen. Die ersten Male hat sie nur misstrauisch hinterher geschaut, aber jetzt gibt sie richtig Körpereinsatz und ist mit Pfoten und Zähnen dabei. Nur manchmal noch, wenn ihr die Streicheleinheiten zu viel werden, langt sie einem einen vorsichtigen Klaps mit der Pfote oder es gibt einen kleinen Warnbiss. Lässt man sie dann in Ruhe, kommt sie nach einiger Zeit selber wieder und möchte doch noch ein paar Streicheleinheiten.Unglaublich, wie sehr sie sich in diesen 10 Tagen entwickelt hat. Es freut mich sehr, dass sie weder gestresst, noch ängstlich ist, ist doch ihr neues Leben eine grosse Umstellung.
Soviel zu uns. Es geht allen super und sie sind ultrabrav 


Tschüss😻

Freitag, 2. August 2019

Freitag
02.08.2019

News von Sombra's Kitten

Liebe Tagebuchleser

Nachdem sich Sombra bei uns gut eingelebt hatte und auch jedes Mal, wenn wir die Türe öffneten schon schnurrte, kam der 1. August. Dieses Jahr war es bei uns wirklich schlimm und man fühlte sich wie mitten im Krieg. Es war fürchterlich😸. Mama Sombra erhielt einen speziellen Stecker, welcher beruhigend wirken sollte sowie einen Radio mit klassischer Musik schon einige Tage vorher. Trotzdem war sie durch diese Lärmbelästigung deutlich gestresst und beschloss mit ihrer kleinen Familie umzuziehen. Sie zog mit den drei kleinen auf den obersten Teil des Kratzbaumes. Mit etwas Protest ihrerseits wurden die Kleinen durch mich wieder in die Schachtel gelegt und der Kratzbaum verbarrikadiert. Dies hielt Sombra aber nicht davon ab, erneut umzuziehen. Jetzt steht der Kratzbaum draussen, weil das viel zu gefährlich ist. Sie bekommt ihn wieder, wenn die Kleinen gross genug sind und nicht runterfallen können. Jetzt hat sie einen kleinen Baum mit einer Höhle am Boden. Das ist viel besser. Trotzdem scheint Sombra schon am nächsten Tag wieder bester Laune zu sein und drückt sehr süss ihren Kopf gegen die Hand😻, wenn man sie streichelt. Wie schön, dass sich Sombra auch mit all den stressigen Tatsachen, mir immer noch vertrauensvoll entgegenkommt und ich auch mal die Kleinen anfassen kann, ohne dass sie diese zu sehr verteidigt. Die Kleinen sind jetzt eine Woche alt, sind gesund und verschlafen den grössten Teil des Tages, es sei denn, sie sind am Trinken 😊

Dienstag, 30. Juli 2019

Dienstag
30.07.2019

Ein tolles Katzenmami

Liebe Tagebuchleser

Heute sind Sombra und ihre Kitten bei mir eingezogen. Sombra wurde im Mai 2018 geboren und die Kitten am 24. Juli 2019. Da sich die Geburt als risikoreich abgezeichnet hatte (Sombra war sehr, sehr mager und ist auch noch sehr jung), blieb Sombra noch bis nach der Geburt bei einer Katzenfreundin mit sehr viel medizinischer Erfahrung😄. Da Mama und Babies alle wohlauf sind, sind sie nun heute umgezogen. Obwohl alles (ausser ihre 2 Lieblingstücher, die sie beim Umzug mitgenommen hat) noch fremd ist, ist sie sehr vertrauensvoll❤️. Sie schnurrt, wenn man ihr das Futter zubereitet und auch beim Fressen, lässt sie einem spüren, dass sie den unbekannten Luxus offensichtlich geniesst. Gleichzeitig ist sie aber vorsichtig, was ihre Babies betrifft und ich lasse die Familie nun mal einfach ankommen😻. 
Näheres folgt dann Ende Woche.