Tagebuch «Stupsi's Kitten»

Sonntag, 5. Mai 2019

Sonntag
05.05.2019

Den Jungs geht es prächtig

Also den Jungs geht es prächtig. Sie sind nach wie vor unsere verwöhnten Prinzen. Katzen schaffen es immer wieder ganz sanft und sehr schlau, ihre Menschen dazu zu bringen sie zu verwöhnen. Also da sind sie Weltmeister!Kleines Beispiel gefällig?
Das Menschenfummelbrett! Ja Ihr lest richtig. Das Katzenfummelbrett, das wir an der GV 18 gewonnen haben, ist inzwischen umfunktioniert worden. Die Schlaumeier lassen uns das Brett mit Trockenfutter befüllen und fordern uns dann unmissverständlich dazu auf, die Futterstückli einzeln rauszuklauben (ist gar nicht so einfach für Menschenfinger) und ihnen direkt in's Maul zu geben. Sie nehmen die Trockenfütterli ganz geschickt aus unseren Fingern, haben uns noch nie erwischt mit den Zähnen. Also total gekonnt. Wie sagte doch Marianne am letzten Sonntag? Sie lasse sich gern zum "Deppen" der Katzen machen. Also wir auch. Füge noch ein paar Fotos bei, damit Ihr seht, wie das so abgeht bei uns.Dass Lirius absolut nicht begeistert ist, wenn Besuch kommt, hab ich ja auch schon erwähnt. Aber was ihm da letzten Sommer widerfahren ist, ist der absolute Hammer. Also, ich geh jedes Jahr im Juni mit meiner Freundin drei Tage nach Davos zum Wandern. Sie bringt auch dann, wie immer wenn sie weg ist, ihren betagten Kater zu uns. Walti bleibt natürlich als Katzensitter daheim. Das alles klappt immer wunderbar. Aber letztes mal hatte Lirius an dem Morgen, an dem
wir nach Davos fahren wollten, so einen ganz komischen Durchfall.
Da meine Freundin gleichzeitig unsere Tierärztin ist, bat ich sie ein Medi mitzubringen wenn sie mich abholt. Soweit so gut. Aber jetzt kommt's! Kommt doch die gute Tante mit einer Spritze! Und das am morgen früh! Wieso bitte, soll der arme Kater einem Besuch trauen?Übrigens, die Spritze hat super geholfen. Walti konnte die Katzen und wir das Wandern geniessen. Im Gegensatz zu Lirius hat Leroy der Rocker (ebenso wie Perle) kein Problem mit Besuch. Ist irgendwie schon erstaunlich, wie unterschiedlich auch Katzen sind. Lirius und Leroy haben nie etwas Schlechtes erlebt mit Menschen und reagieren so verschieden auf Fremde. Ist aber nicht das erste Brüderpaar, bei denen wir das beobachten.
Soviel für heute, wir werden natürlich weiterhin berichten, wie's den Süssen geht. Bis dahin wünschen wir Euch allen eine gute Zeit und viel Freude und Glück mit den Katzen.

Ganz liebe Grüsse an alle
Béa, Walti, Lirius, Leroy und Perle

Sonntag, 22. April 2018

Sonntag
22.04.2018

Juhui, mir fiire Geburtstag!

Hallo Leute,
 
es ist unglaublich, aber wir feiern schon wieder Geburtstag. Lirius und Leroy werden heut fünf Jahre alt.
Beide sind gottlob gesund und munter und halt immer noch unsere verwöhnten Prinzen (so soll es auch sein).

Happy Birthday Celebration Smiley Face, Emoticon

         
Geburtstagsfahrt mit der Dampfloki
Riding Green Train Smiley Face, Emoticon
 
Die zwei Jungs sind weiterhin sehr aktiv und verspielt. Lirius liebt die Würmli aus dem Shop und Leroy kämpft tapfer mit der Stinkie Snake. Und riesige Oberschmuser sind sie. Lirius eigentlich immer und Leroy bestimmt den Zeitpunkt immer noch selber. Aber dann kann er nicht genug davon kriegen.

Beating Heart Love Smiley Face, Emoticon

         

Aber man darf dann ja nicht auf die doofe Idee kommen, eine Pfote festzuhalten. Versteh' ich, bin ja schliesslich auch kitzlig an den Füssen. Aber ansonsten kann ich eigentlich fast alles mit ihm machen. Irgendwie ist er voll mein Kater, äh nein, ich sein Mensch. Und Lirius ist eher Walti’s Kater, oder eben, er sein Mensch. Aber eigentlich haben wir uns alle gern.
Leroy liebt es nach wie vor auf meinem Rücken zu reiten. Nur, wenn er ohne Anmeldung durch die Luft geflogen kommt kann es sein, dass ich aus dem Gleichgewicht gerate und zu einem eleganten Köpfler ansetze (äh, ohne Wasser). Der Kater ist ja kein Zwergli!



         

Und manchmal sind die zwei Racker wie Babys, liegen auf einer flauschigen Decke, trämpelen mit verklärtem Blick und schnürrelen dazu. Wirkt so süss bei so Riesenkater. Hej, Ihr solltet mal sehen, was passiert, wenn’s bei uns an der Türe läutet. Also da würdet Ihr erleben, wie der sanfte Lirius knurren kann. Läck mir, da würden viele Hunde neidisch. Aber bevor wir die Türe öffnen und der Besuch reinkommt, ist der mutige Kater schon, was gisch was häsch, in’s Schlafzimmer geseckelt und unterm Bett verschwunden. Man kann ja nie wissen, wer da kommt und Vorsicht ist schliesslich die Mutter der Porzellankiste.



         
Mein Stinkie...                                                       ... das gebe ich nicht her! 😉
 
Am 20. Februar ging unser Sokrates über die Regenbogenbrücke, er lebte über 20 Jahre bei uns. Lirius, Leroy und Perle kümmerten sich richtig gut um ihn und kuschelten viel mit ihm. Genau das war sehr wichtig für Sokrates, als Siamese war er ja ein sehr geselliger Kater und brauchte sein Leben lang sehr engen Kontakt mit anderen Katzen. Die Jungs und Perle haben das super gemacht, wir sind richtig stolz auf sie.


 
So, und jetzt kommen wieder die interessanten Monate. Da hat’s wieder Vögel und Insekten, da ist’s dann soooo spannend auf Balkonien.

Smiley Catching Butterfly Smiley Face, Emoticon

         

Aber wie Ihr auf den Fotos seht, ist Balkonien weiterhin auch im Winter ein Thema.

Looking For Dog Smiley Face, Emoticon

         

         

Also, jetzt wünschen wir Euch allen eine schöne warme Jahreszeit und bis ein Andermal.

Here Are Balloons Smiley Face, Emoticon
Liebe Grüsse an Alle
 
Béa, Walti, Lirius, Leroy und Perle

Donnerstag, 30. November 2017

Donnerstag
30.11.2017

Weihnachtsgrüsse von Lirius und Leroy

So, und jetzt ist es Zeit, dass ihr wieder mal was hört von Lirius und Leroy.

Colorful Christmas Wreath Smiley Face, Emoticon

Also die zwei verwöhnten Prinzen, wie sie Simone mit Recht benannt hat, sind gottlob gesund,munter verspielt und gfrässig. Beide sind so riesige (sooo schön) Kater, hätten sie lange Haare, würden sie glatt als Coons durchgehen.
The Bouncing Elephant Smiley Face, Emoticon

         

Wir haben deshalb, als wir zum Routinebesuch mit impfen zur Tierärztin gingen, zwei Transportboxen für kleine Hunde gekauft. Also in normale Katzentransporterli kann man die Kater nicht verpacken, das wäre etwa so, wie wenn ein Elefant in einen VW Käfer einsteigen sollte. Die Tierärztin ist sehr zufrieden mit beiden, nur beim wägen bekomme ich den ganz speziellen Tierarztblick zu spüren, der besagt, dass ein paar Gramm weniger auch nicht schaden würden. Aber sie sind doch sooo gross!

Smiley Checks Weight Smiley Face, Emoticon

         
Die Welt steht Kopf...
Star That's Upside Down Smiley Face, Emoticon

Leroy ist seit einiger Zeit der Schatten von Sokrates. Dieser hat am 31. Oktober den 20. Geburtstag gefeiert (mit gekochtem Kalbsbraten), und wir müssen aufpassen, dass der alte Siamese genug isst. Am Besten mehrmals täglich kleine Portionen.
Das hat Leroy, der schlaue Rocker, sehr schnell kapiert und erklärt jedes mal, er sei doch auch am Verhungern. Wir fallen natürlich nicht drauf rein.

I Am Hungry Smiley Face, Emoticon

         

Lirius vermisste diesen Sommer die jungen Amseln, das Amselpaar hat irgendwo anders gebrütet. Nicht wie immer im Efeudschungel auf dem Gartenhaus. Aber junge Spatzen hatte es gottlob viele zum beobachten, die hielten den Kater auch ganz schön auf Trab. Und irgend so ein Vogel sass in den Clematis, die am Katzennetz raufgewachsen sind. Und statt einfach nach draussen wegzufliegen, startete der rotzfreche Piepmatz zum Sturzflug in den Balkon und flatterte frech motzend etwa 20 cm über Lirius und Leroy hinweg bevor er durch das Netz davonflog.

The Laughing Bird Smiley Face, Emoticon

         

Also den Jungs blieb das Maul offen und sie schluckten leer. Sie waren so überrascht, dass sie nicht mal eine Pfote erhoben, die Armen.
Balkonien ist natürlich das ganze Jahr ein Dauerthema, sogar im Winter. Vor allem Lirius liebt es draussen zu sein und wenn es noch so kalt ist. Also der Balkon bedeutet schon sehr grosse Lebensqualität für unsere Katzen. Der Siamese ist natürlich nur im Sommer draussen, als Orientale liebt er die Kälte nicht (kann ich gut verstehen).
Freezing And Cold Smiley Face, Emoticon

         
 
So, jetzt wünschen wir Euch und Euren Katzen eine schöne und ruhige Adventszeit. Macht Euch keinen Gschänklistress.
Ihr tut das ganze Jahr so viel Gutes. Schenkt kranken und heimatlosen Katzen Geborgenheit, Liebe und medizinische Betreuung. Und den neuen Katzeneltern schenkt Ihr etwas wunderschönes: ein Leben mit Katzen!

Light The Tree Smiley Face, Emoticon

         
 
In dem Sinn: macht’s gut und liebe Grüsse an Alle

Christmas Wreath Decor Smiley Face, Emoticon

Béa, Walti, Lirius, Leroy, Sokrates und Perle

Sonntag, 16. April 2017

Sonntag
16.04.2017

Geburtstag

Hallo Leute,
 
wir feiern heut Geburtstag 😁. Stellt Euch vor, es sind schon vier Jahre her, seit mir Alex die ersten Bilder von Lirius und Leroy mailte.Unglaublich!
Ich erinnere mich gut, beim Bild von Leroy war mein erster Kommentar: ui, der hat ja eine ganz schräge Zeichnung im Gesicht 😎. Hej, das ist das aparteste “schräge” Gesicht der Welt!

         

                   
 
Also den zwei Jungs geht`s prächtig,sind munter und gesund. Und zur Zeit sind alle unsere Katzen sehr aufgekratzt. Haben sicher auch Freude am Frühling! Leroy ist da manchmal richtig überdreht, weiss gar nicht wohin mit seiner überschüssigen Kraft. Also am liebsten würde er glaub mit mir ringen 😉. Bei aller Katzenliebe, da fehlt sogar mir die Begeisterung 😖. Könnt Ihr Euch vorstellen, wie ich da anschliessend aussehe (der grosse Bursche wiegt so an die acht Kilo)? Aber auch mit Lirius kann er schön ringen und mit Perle macht er Fangis durch die ganze Wohnung, über Möbel und
Kratzbäume.

                  
 
Manchmal wenn sich die zwei Jungs nicht grad sehen, rufen sie einander mit ganz sanfter Babystimme. Das tönt so süss bei so Riesenkater. Also das beweist immer wieder, dass es Walti’s beste Idee war, die beiden zusammen zu uns zu nehmen 😁.
 
         

Natürlich sind die Vögel rund um unsere Wohnung weiterhin ein Dauerthema 😃. Da wollten doch tatsächlich zwei Tauben nisten unter dem Dach. Dort hatte es ein Loch und um dorthin zu gelangen, mussten die Vögel ganz nah am Fenster vorbei fliegen. Und den Landeplatz im Dachvorsprung, den sieht man auch aus dem geschlossenen Fenster. Also ich kann Euch sagen, Lirius hatte einen Dauerstress 😮. Der Dachdecker hat dann das Loch verschlossen, bevor die Tauben richtig nisteten. Jetzt kann Lirius sich auf die Unterhaltung mit den Amseln vorbereiten, die wie jedes Jahr im Efeu Dschungel auf dem Gartenhaus ihre Jungen grossziehen werden.
 
                  

Also, es ist nie langweilig!
 
Wir wünschen Euch allen ganz schöne Ostern mit Euren Katzen und Kätzchen
 
 
Liebe Grüsse an alle
 
Béa, Walti, Lirius, Leroy, Sokrates und Perle
 

Sonntag, 31. Juli 2016

Sonntag
31.07.2016

News von Lirius und Leroy

Liebe Katzenhausfreunde,
 
höchste Zeit, dass ich wieder mal berichte wie es Lirius und Leroy geht 😃. Also die zwei sind gottlob gesund, munter und quitschlebendig. Zur Zeit haben sie es sehr streng. In unserer Strasse werden alle Rohre und Leitungen ersetzt, und die zwei Experten müssen natürlich durch`s Fenster oder vom Balkon aus kontrollieren, ob da alles richtig gemacht wird 😎. Wisst Ihr wie spannend das ist, wenn eine Baggerschaufel am Fenster vorbeizieht? Wir haben uns Gedanken gemacht, ob die ganze Bauerei mit dem dazugehörigen Lärm nicht eine Zumutung sei für unsere vier Katzen. Denkste, die nerven sich überhaupt nicht.

         



Lirius der Knuddelbär hat jeden morgen seinen Ärger mit den Vögeln 😖. Dass die auf Nachbars Dach sitzen ist schon frech, aber über dem Küchenfenster hat es einen Dachvorsprung mit Dachkännel.Und zu diesem rauf sieht man auch bei geschlossenem Fenster sehr gut. Da hocken jeweils Spatzen und tschilpen frech runter, schauen dem vom Sims aus schnäddernden Kater frech in’Gesicht. Letzthin sass dort sogar eine Taube, und hat genüsslich mit den Schwanzfedern gewackelt 😮. Und da soll eine Katze noch ruhig bleiben 😠?

                   



Leroy der Rocker (ihm fehlt wirklich nur Harley, Helm und Lederjacke) ist da eher mit Krafttraining beschäftigt. Das betreibt er vor allem an der einen Polstergarnitur 😮. Macht nichts, solche Möbel gibts kein zweites mal. Sind jetzt echte Unikate, würde sagen, richtige Designer Modelle 😉. Beim Füttern ist er ein richtiger Vorkoster (hatten die früheren Könige ja auch). Also er kontrolliert in jedem Futterteller, ob wir was Anständiges servieren und erst dann lässt er die anderen ran. Könnte ja sonstwas reintun in die Tellerli. Letzte Woche hatten wir wieder mal eine Amsel auf dem Balkon, eine der Jungen aus dem Nest auf dem Gartenhaus. Hatte den ganzen morgen schon das Gefühl, es piepse auf unseren Balkon,nahm das ganze aber nicht so ernst. Erst als mir auffiel, dass Lirius und Leroy nicht, wie sonst wenn ich frei hab, mit mir spielen,schmusen und rumlümmeln wollten,nahm ich die Sache ernst. Sie hielten sich immerbeim Balkon auf.

         

Und siehe da,hinter der Abdeckung vom Grill hockte der Vogel am Boden 😮.Wieso der noch unversehert war und keiner der vier Katzen ernsthaft versuchte den Braten zu holen, ist mir ein Rätsel.Die sassen einfach da und hörten dem Vogel zu. Das Ganze endete so, dass die Amsel, wie schon jene letztes Jahr, auf’s Geländer flatterte, völlig cool durch das Netz schlüpfte und zu den Eltern flog,die sie sofort fütterten. Bin nicht traurig über diesen Ausgang der Geschichte 👍.

               

            

Walti fragt immer wenn ich mal später heim komme, ob er füttern soll. Sonst fressen ihm die lieben Kätzchen die Zehen ab 😖. Ist gar nicht so falsch diese Befürchtung und Leroy muss das verstanden haben. Immer wenn er Hunger hat und es bald zu essen gibt, nagt er tatsächlich an meinen Zehen rum. Ja nu, hab ja zehn Stück davon 😉. Lirius würde sowas nie einfallen, es gibt auf der ganzen Welt vermutlich keinen sanfteren Oberschmuser ❤️. Er kann nie genug davon bekommen, am liebsten lässt er sich den Bauch kraulen, ou er ist so süss! Leroy kann auch schmusen, aber nur wenn er will und das signalisiert er auch. Und dann müssen wir natürlich ran, machen wir ja noch so gerne. Aber Bauch kraulen bei ihm, das ist eher ungesund (für uns). Schlafen tun alle natürlich im Bett 😁. Auch gut, kann nie aus dem Bett fallen. Denn wenn die zwei Riesenkater auf mir drauf liegen, bin ich fixiert 😉.

         


 
So, jetzt wünschen wir Euch allen einen schönen Sonntag und hoffen, dass es am 1. August nicht so knallt (hasse diese dekadente und
vollidiotische Knallerei) 😖.
 
Ganz liebe Grüsse an alle
 
Béa, Walti, Lirius, Leroy, Sokrates und Perle
 

Montag, 21. September 2015

Montag
21.09.2015

News von Lirius und Leroy

Liebe Alex,
Liebe Katzenhausfreunde,
 
wir hoffen,Ihr habt diesen herrlichen, für unsere Verhältnisse manchmal sehr heissen Sommer gut überstanden 😉. Bei diesen Temperaturen hatten sogar Lirius und Leroy weniger Hunger (ist auch richtig, zuviel zu essen bei grosser Hitze belastet nur den Kreislauf zusätzlich) und sind wie die anderen Katzen tagsüber vor allem flach auf dem kühlen Boden gelegen 😖. Wir hatten immer Tücher im Kühlschrank um die Katzenkörper zwischendurch etwas abzukühlen (wurde dankend angenommen) 👍. Aber nachts und am frühen Morgen, da mussten die zwei Racker dann die angestaute Energie schon loswerden 😛. Und wenn dann auf dem Balkon jeweils ein kühles Lüftchen vom See her kam,hatte die ganze Nachbarschaft etwas vom “Energieloswerden”. Machte nichts, denn erstens hat sowieso niemand tief geschlafen bei diesen Temperaturen und zweitens sind die meisten Nachbarn Katzenfreunde 😃.

         

                   
 
Leider mussten wir unseren alten Oliver am 3. Juli über die Regenbogenbrücke gehen lassen,knapp vier Wochen vor seinem 20.Geburtstag 😞. Er fehlt uns allen sehr, aber wir sind dankbar für die lange gemeinsame und schöne Zeit die er uns gegeben hat. Die ganze Kuscheltruppe musste sich natürlich total neu organisieren, wie das halt immer so ist wenn eine solche Veränderung stattfindet 😖. Lirius und Leroy haben das super gemacht und Sokrates, der am meisten Mühe hat mit dem Verlust seines langjährigen Kuschelpartners, kuschelt jetzt jeden Abend mit Lirius und Leroy bei uns im Bett ❤️. Lirius packt dann Soki ganz fest und wäscht ihn inbrünstig ❤️. Und Perle, die Zicke (Katzenweiber sind halt Zicken, aber man liebt sie doch), hat dann keine Chance Soki zu nerven. Denn gegen die zwei grossen Brüder kommt sie nicht an,haha.

         
 
Ihr kennt sicher Dreamies,das sind so kleine Gutis, wo eines nur zwei Kalorien hat. Supererfindung, denn ohne die würde ich nur so vor mich hinstinken 😮. Warum? Also das ist so: an einem Abend, als ich wie immer so um 21 Uhr duschen wollte, war Lirius im Bad und wollte nicht rauskommen.Was tun, rausjagen wollte ich ihn nicht, also irgendwie überlisten. Im Gang,grad neben der Badezimmertür,steht der Kasten wo das Katzenfutter drin ist. Da hab ich dem Kater zwei/drei so Dreamies in die Stube geworfen, er liebt es solche Dinger zu fangen, fängt sie zirkusreif manchmal sogar mit dem Mund auf. Walti und er üben das jetzt jeden Abend,weil ohne diese Gutis habe ich keine Chance ins Bad zu kommen. Lirius ist ja nicht blöd und hat das schon nach dem ersten Mal kapiert und am dritten Abend stand natürlich auch Leroy da. Auch er ist nicht schwer von Begriff.Und jetzt ist es also so,dass sich alle Katzen so um 21 Uhr vor dem Badezimmer versammeln 😉.

         

                                       

Ihr seht, auch das Duschen muss organisiert sein!
 
So, jetzt versuch ich noch ein paar Bilder einzufügen und melde mich ein anderes Mal wieder.
 
Ganz liebe Grüsse an alle
Béa,Walti,Lirius,Leroy,Sokrates und Perle

Freitag, 24. April 2015

Freitag
24.04.2015

Schon 2 Jahre jung

Liebe Alex,
Liebe Katzenhausfreunde,
 
stellt Euch vor, am 16.April konnten wir schon den 2.Geburtstag feiern 😁.
Unglaublich, erst noch waren Lirius und Leroy kleine Kitten. Also die Zeit rast nur so. Wir haben angestossen mit Whiskas Katzenmilch 😛. Bekommen sie sonst nicht mehr, sind ja gross und schwer genug 😉.
Die zwei Süssen sind immer noch dieselben liebenswerten Schlitzohren und haben ihr Personal, zusammen mit ihren drei Kollegen ganz schön im Griff. Muss so sein, sind ja schliesslich Katzen, auch wenn sie von der Grösse her eher zu den Tigern gehören.

Unser Nachbar hat den Winter durch für sehr viel Unterhaltung gesorgt, hängt der doch im Garten ein Futterhaus für die Vögel auf 😖. Ui, das war interessant. Da waren die Jungs ganz schön im Stress! Mussten von einem Fenster zum anderen „seckeln“ und dann wieder raus auf den Balkon, von da hörten sie dann auch noch das Gezwitscher der hungrigen Vögel. Mensch, da soll eine Katze noch ruhig bleiben 😮.
Und jetzt geht der Stress weiter, das Futterhaus ist weg, aber neben dem Haus in dem wir wohnen steht ein altes unbenutztes Gartenhaus auf das man vom Balkon aus direkt runter sieht. Dieses baufällige Ding ist teilweise dick mit Efeu überwachsen und in diesem Dickicht brüten Amseln. Das wäre ja ganz ok, ich gönn den Vögeln diesen sicheren Nistplatz 👍. Aber wieso bitte kann eine Amsel nicht einfach ruhig auf ihren Eiern sitzen? Nein sie muss sich immer lautstark bemerkbar machen und die Katzen foppen dass ihnen das Wasser im Munde zusammenläuft. Wär der blöde Vogel ruhig, würde niemand auf sein Gelege aufmerksam.
Aber der Aufregung nicht genug, da spazierte der Amslerich doch frech auf unserem Balkontisch rum, hatte einfach Schwein, dass grad alle Katzen Siesta hatten 😮. Und während ich mir überlegte, wie ich den Vogel fang(hasse es Vögel einzufangen, da weiss man nie ob man was kaputt macht)und sicher rausbring, hüpfte dieser seelenruhig zum Katzennetz, schlüpfte sicher durch die Maschen und flog davon. Also wenn er uns wieder mal besucht und Lirius ist draussen, dann ist dies mit Garantie sein letzter Besuch. Selber Schuld, jawoll!
Lirius und Leroy sind nämlich sehr gute Jäger. Sind total beschäftigt mit Insekten jagen und bringen schon wieder dicke Nachtfalter rein. Wie schon mal gesagt, wusste gar nicht, dass unser Balkon so belebt ist 😮.
Leroy hat übrigens ein neues Hobby, reiten auf meinem Rücken. Wenn ich mich aus irgend einem Grund bücke,macht’s wusch und der Riesenkater liegt auf meinem Buckel. Bin ich nicht darauf gefasst, mach ich fast einen Köpfler. Selbstverständlich muss ich dann mit Leroy als Jockey gebückt durch die Wohnung marschieren. Er findet’s echt cool und mein Rücken hat anschliessend ein paar Muster 😖. Ja, der liebe Kerl muss sich doch irgendwo festhalten, ist doch wahr.
So, jetzt versuch ich noch ein paar Bilder beizufügen und werde mich ein ander Mal wieder melden.
 
Ganz liebe Grüsse an Euch alle
Béa, Walti, Lirius, Liroy, Oliver, Sokrates u Perle

         

         

         


                    
 

Sonntag, 21. September 2014

Sonntag
21.09.2014

News von L & L

Liebe Alex,
Liebe Katzenhausfreunde,
 
den zwei Burschen geht’s super (gottlob) 👍. Leroy ist richtig geschwätzig geworden, hält richtige Vorträge, was ihm alles wiederfahren ist im Laufe des Tages. Lirius spricht auch, vor allem dann, wenn er findet jetzt sei Zeit für Bettmümpfeli. Und diese Zeit hat er fast auf die Minute genau im Griff 😃. Ist ja eine kluge Katze, jawohl! Wir haben überhaupt das Gefühl, dass beide sehr klug sind und irgendwie jedes Wort verstehen, unglaublich, sogar die leisesten Töne 😉.

          
          
Vor ein paar Wochen sah ich beim Aufwachen, dass Leroy einen Bollen hatte am Hals, aber sonst war er zwäg 😮.
Wusste grad was das bedeutete, Infekt von irgendeiner (unsichtbaren) Verletzung die er sich bei einem der wilden Kampspiele zugezogen hatte. Also Tierärztin und Antibiotika. Er hatte sogar Fieber, aber der tapfere Kater ist hart im Nehmen,  hat das durch nichts angezeigt, hat trotzdem gut gegessen 👍.
Beim ersten Tierarztbesuch konnte ich ihn relativ gut in den Transportkorb tun. Beim zweiten Mal musste Walti den Korb unter die oberste Mulde vom Kratzbaum halten und ich schob Leroy (ist uns vorher ein paar Mal abgehauen durch die ganze Wohnung) von dort rein 😖. Dabei hat der arme gestresste Kerl vor lauter Schreck mit Hochdruck seine Blase entleert (Leroy nicht Walti) 😮. Jetzt weiss ich, ich bin auch ein Katzenklo 😖!
Heute Morgen waren wir mit vier von unseren Katzen beim Tierarzt. Die zwei "Rentner" für Routinechecks und Lirius und Leroy zum Impfen und allgemeine Gesundheitskontrolle. Und siehe da, das in die Körbli tun ging total problemlos. Lirius hab ich ein Leckerli reingeworfen, er hintendrein und schwupp Türli zu. Lirius liebt Leckerli über alles, bekommt aber nur sehr wenig, da ich finde, die meisten Katzengutis sind überflüssig. Nur die Whiskasstengel als Bettmümpfeli, die sind ein Muss für alle 😛! Auch Leroy liess sich heute relativ stresslos ins Körbli verfrachten, uff!
Also und gnadenlos wie immer kam das mit dem wägen, Lirius ist 7,15kg, Leroy 7,4kg. Aber wie ich schon mal geschrieben hab, die Zwei sind wirklich grosse Kater! Bekam natürlich wieder den vorwurfsvollen Tierarztblick zu spüren, obwohl Walti langatmig erklärte das seien natürlich Muskeln bei Leroy und beide hätten ja sicher schon 1kg Winterfell (im September haha 😁). Aber geglaubt hat das natürlich keiner.

          

Den Balkon lieben die Beiden nach wie vor heiss und fangen weiterhin allerlei Getier. Aber müssen sie denn wirklich die grossen haarigen Spinnen auch reinbringen 😮? Bis jetzt haben sie gottlob noch keine in’s Bett gebracht und ich hoffe sehr, das tun sie auch nie. Verliere ja schon die Fassung wenn ich so ein gruusiges Ding von weitem seh 😊.

          

          


                      
Ok, soviel News für heute, aber Ihr hört wieder von uns.
 
Liebe Grüsse an alle und än schöne Sunntig
Béa, Walti, Lirius, Leroy, Sokrates, Oliver und Perle
 

Montag, 12. Mai 2014

Montag
12.05.2014

News von Lirius und Leroy

Liebe Alex, Liebe Katzenhausfreunde,
 
läck mir, wir haben wieder einen Kompi der funktioniert, uff! Jetzt kann ich Euch endlich wieder einmal berichten, wie’s Lirius und Leroy geht 👍.
 
Also die Jungs sind ja richtige Prachtskater geworden, sooo grosse Katzen hatten wir noch nie. Lirius, der grössere, ist ein richtiger Knuddelbär, ein sanfter Riese. Noch immer ist er eher vorsichtig und muss einen Besucher ein paar mal gesehen haben, bevor er ihm traut 😖. Leroy dagegen ist eher frech, und wenn ihn jemand streichelt wenn er relaxen will, so bekommt dieser jemand halt einfach eine Ohrfeige. Selber schuld, man lässt eine Katze in Ruhe, wenn sie schlafen will, jawoll 😁!
Äh, die zwei Grossen sind so um die 7kg, könnt Ihr euch vorstellen, wie das donnert, wenn sie Fangis spielen 😮?  Und gottlob haben wir stabile Kratzbäume 😉.



Mit den anderen drei Katzenkollegen verstehen sich die zwei nach wie vor bestens 👍. Ist eine total friedliche und harmonische Kuscheltruppe. Allerdings wenn Lirius oder Leroy freundschaftlich mit dem bald 19jährigen Burmesen “köpfeln” wollen, haut’s diesen manchmal um 😊. Logo, der alte Knabe ist ja nicht mal halb so schwer. Er muss dann natürlich reklamieren, nimmt’s den jungen aber nicht übel und versteht sie selbstverständlich.

         



Den Balkon genossen die zwei Brüder den ganzen Winter (die anderen drei gehen erst wieder raus wenn’s wärmer wird) und das Katzentürli gibt ihnen die Freiheit rein und raus zu gehen wie sie wollen (und das Katzennetz gibt uns die Sicherheit das zuzulassen) 😃.

Ui, Lirius hatte ein scheussliches Erlebnis 😮. Er hatte eine Begegnung mit einem Stinkkäfer, so einem grünen Schildkäfer. Das gruusige Insekt hat seinen Stinksaft verspritzt, vermutlich grad als sich Lirius auf einen knackigen Braten freute 😛. Oh, der arme Kater hat geschäumt und gespeutzt um den Gestank loszuwerden 😖. Und der blöde Käfer spazierte ganz blasiert davon. Hab ihn dann vom Balkon runter geworfen (den Käfer) 😃.
Übrigens, vor bald einem Monat konnten wir ja Geburtstag feiern. Hei, jetzt sind die zwei Süssen schon jährig!


 
Also ich könnte noch so viel berichten von den zwei Schlitzohren und ihren Kumpels, aber da der Kompi ja wieder funktioniert, kann ich jetzt wieder öfter mailen 😉.
 
Ganz stolz bin ich, dass ich Fotos senden und Euch zeigen kann, was für herrliche, wunderbare Prachtskater Lirius und Leroy geworden sind.

         

         

         

         
                                                            
Ganz liebe Grüsse und eine gute neue Woche
 
Béa, Walti, Lirius, Leroy, Oliver, Sokrates und Perle

Sonntag, 17. November 2013

Sonntag
17.11.2013

Besuch bei Leroy und Lirius

Die beiden Jungs wieder zu sehen war toll und ich war überrascht, das jeder der Kitten von Luna völlig unterschiedlich ist von der Statur her.

Von Bea und Walti gab es ja in regelmässigen Abständen immer wieder News von den beiden die hier im Tagebuch aufgeführt sind 😃👍.

Die beiden stellen allerhand an und sind richtige verspielte Wirbelwinde die herumtoben und sich mit den anderen Katzen des Hauses toll verstehen. Es wird gespielt und gejagt, getobt und gekämpft, geschmust und gewaschen 😁!
Die 5 Katzen sind ein Herz und eine Seele und ergänzen  sich prima ❤️!
Auf Balkonien werden allerhand Insekten gejagt und gefangen und dann jeweils stolz den Menschen präsentiert bevor sie genussvoll verspiesen werden!
Mit WC-Papierrollen wird genauso gerne gespielt wie beim Salatwaschen oder Bett anziehen geholfen wird!
Kurzum…sie machen alles, was Katzen in ihrem alter so tun und anstellen 😉!

Ich bedanke mich recht herzlich für das tolle zu Hause und wünsche euch allen noch viele schöne und lustige Momente die ihr erleben dürft!

         

         

         

         

         

         

         

         

         

         


                                                                                         

Dienstag, 12. November 2013

Dienstag
12.11.2013

Besuch bei Luna und Sonea

Sonea…so klein warst du noch vor ein paar Wochen und jetzt bist du schon fast so gross wie Luna!
Ich staunte nicht schlecht heute beim Besuch der beiden! Sie begrüssten mich gleich mit schnuppern und Streicheleinheiten und ich staunte vorallem ab Luna 😃!

Den beiden geht es sehr gut und sie fühlen sich sichtlich wohl in ihrem neuen zu Hause. Nach der Eingewöhnung durfte Luna endlich wieder nach draussen. Die ganzen Wochen bei mir habe ich ihr das so sehlichst gwünscht!!!!
Seit sie nach draussen kann, hat sie sich vom Charakter her noch mehr verändert…im positiven Sinn 👍. Sie wirkte auch heute sehr ausgeglichen und entspannt!
Schmunzeln musste ich aber, als sie mir ein „Mödeli“ nach dem anderen wieder zeigte.
Manchmal spürt Sonea auch die Lauenen ihrer Mutter und kassiert dann eine Ohrfeige…ohne Vorwarnung 😊!

         

         

         

Sonea ist ein kleines Energiebündel und ständig auf der Suche nach etwas Spannendem. Sie hat viel Spielzeug und Kratzbäume zum toben und rasen…und nagen! Sie beisst gerne in irgendwelche Gegenstände 😖!
Am liebsten aber hat sie ihre Fellmaus und jagt diese durch die ganze Wohnung und apportiert sie sogar!
Lange geht es nicht mehr, bis auch sie in die grosse Freiheit darf und mit Luna in einem schönen Revier herumstreifen kann 😃!!!

         

         

         

         

         
         
Ich wünsche euch beiden noch ganz viele schöne Jahre mit vielen schönen Momenten! Und euren Dosis vielen dank für das tolle zu Hause welches ihr den beiden gegeben habt!

Sonntag, 10. November 2013

Sonntag
10.11.2013

News von Leroy und Lirius

Liebe Alex,
Liebe Katzenhausfreunde,
 
ich glaube heut spinnt der doofe Compi nicht und ich kann endlich die versprochenen News von Lirius und Leroy mailen 😁.
 
Also die zwei sind wunderbare, prächtige und wunderschöne Kater geworden ❤️. Lirius ist eher der gemütliche, ein richtiger Knuddelkater. Leroy ist eher der quirlige, ein richtiges Muskelpaket. Aber verspielt und verschmust sind beide. Lirius ist Neuem gegenüber eher vorsichtig und geht das Ganze bedacht und überlegt an. Leroy ist da weniger zurückhaltend, ich glaube der würde nicht einmal vor einem Elefanten erschrecken 😖. Stellt Euch vor, der Unerschrockene ist sogar bei dieser Stürmerei auf dem Balkon, findet‘s obercool wenn er rumfliegende Blätter fangen kann. Der kennt nichts, könnte ja selber fortgewindet werden, der vorwitzige Kerl. Würde dann aber gottlob vom Katzennetz aufgefangen 😉. Diese Netze sind eine tolle Erfindung, da können die Katzen rein und raus wie sie wollen und wir müssen nie Angst haben dass etwas passiert.
Vor zwei Wochen wurden die Jungs kastriert. Haben das super überstanden 👍. Als ich die zwei abholte, hat mir unsere Tierärztin gesagt, das seien wirklich tolle Kater und Leroy habe für seine Grösse mit 4,4kg das richtige Gewicht 😃. Aber dann wurde Ihr Blick eher vorwurfsvoll, Lirius habe mit 5,4kg nicht das richtige Gewicht 😮! Ouu, er ist aber auch ein Grosser und noch im Wachstum und überhaupt, ist doch wahr. Und er isst halt auch gern, bringt manchmal sogar eine Zwischenverpflegung durch's Katzentürli  rein. Eine Mücke, ein „Heugümper“ oder ein Käfer, er findet alles. Wusste gar nicht, dass unser Balkon so bevölkert ist 😉!
Leroy hat Sokrates einmal zugeschaut wie dieser auf meinen Buckel sprang. Das hat er sofort nachgemacht und jetzt lässt er sich auch gern auf meinem Rücken transportieren. Nur an der Landung muss er noch arbeiten wenn er raufspringt 😖.
Stand ich doch letzthin im Gang, da kam der Bruchpilot doch ohne Vorwarnung und von hinten von einem Kasten mit einem Sprung auf mich drauf. Äh, ich hab jetzt ein paar Verzierungen, aber Leroy hat alles heil überstanden 😉. Wir werden dran arbeiten und sowas bis zur zirkusreife perfektionieren.
So, damit Ihr alle auch etwas habt von unseren zwei Sonnenscheinen und ihren Kumpels, versuche ich wiedermal Bilder zu mailen.

         

         

         

         

         

         

         


                                                  
Liebe Grüsse an Euch alle
Béa, Walti, Lirius, Leroy. Oliver, Sokrates  u Perle

Samstag, 9. November 2013

Samstag
09.11.2013

Besuch bei Lenny und Lizzy

Immer wieder Staune ich, wenn ich meine Kitten besuche…denn es ist einfach unglaublich wie gross sie immer sind…man vergisst so schnell, wie klein sie einmal waren als sie auf die Welt kamen.

Die beiden sind nun richtige grosse Katzen geworden und stellen allerhand an damit es ihren Menschen ja nicht langweilig wird zu Hause 😁. Schliesslich sind sie ja jetzt die Chef`s im neuen zu Hause 😉!
Lizzy ist immer noch etwas skeptisch und hat noch ihren etwas skeptisch-kritischen Gesichtsausdruck. Sie ist aber ein kleines Energiebündel und klettert fürs Leben gern die vielen Kratzbäume hoch und runter, jagt gerne kleine Schnipsel und Bändchen.
Vorallem mit der Tochter kann sie es sehr gut und lässt sich viel gefallen. Sie hat mit dem Clicker-Training auch schon erfolge und die beiden sind fleissig am weiter trainieren 😃!
An der frischen Luft auf dem Balkon findet sie es super und jagt gerne alles was fliegt, am liebsten direkt aus der Luft.

        

        

         

          

        
                       
Lenny ist ein Schlitzohr ohne ende und wickelt damit aber jeden um den Finger!
Wasser liebt er immernoch und stellt somit die Küche mehrmals unter Wasser 😮. Wenn jemand am Baden oder Duschen ist, ist er natürlich auch dabei und hat riesen Spass, vorallem Seifenblasen findet er super 😁!
Alle  Tüten und Schachteln sind vor ihm genauso unsicher wie alles was sich bewegt oder Spannend sein könnte!

        

        

        

        

        
                                            
Die beiden haben ein tolles zu Hause und werden auf Händen getragen und verwöhnt!
Ich wünsche euch allen weiterhin viel Spass und Freude und viele schöne Kuschel- und Spielstunden!
Vielen Dank für das tolle zu Hause!


Freitag, 23. August 2013

Freitag
23.08.2013

Erste News von Lirius und Leroy

Liebe Alex,
Liebe Katzenhausfreunde,
 
endlich komm ich dazu Euch zu berichten, wie's den zwei Schlitzohren geht. Ou, die Beiden gedeihen prächtig. Stellt Euch vor, wiegen schon 3kg 😁!!! Sind absolute Supermegagigaschnüggel und schlafen schon seit der dritten Nacht wie selbstverständlich bei uns im Bett womit jetzt also fünf Katzen unseren Schlaf teilen (gottlob haben wir ein sehr grosses Bett) 😉.



Unsere drei Senioren haben das von Anfang an akzeptiert, haben die Kleinen überhaupt super aufgenommen 👍.

         



Wenn Lirius und Leroy nicht gerade schlafen, da geht die Post ganz schön ab, da fägets richtig! He, so lässig, wir sind so froh, dass wir Beide zu uns genommen haben. Die Zwei lassen sich gemeinsam die wildesten Spiele einfallen und toben durch die Wohnung wie die Feuerwehr 😁.

         
         
Absolut cool finden sie den gesicherten Balkon, da finden sie Blätter und verdorrte Ästchen, die bringen sie dann rein zum Spielen. Sowas kann man selbstverständlich auch im Bett deponieren, ganz nach dem Motto; unser Bett ist auch eine Gärtnerei. Logo 😉!
Katzengras ausbuddeln ist ebenfalls eine tägliche Lieblingsbeschäftigung von Lirius und Leroy. Da kann man sich dann richtig wohlig wälzen in der rumliegenden Erde. Und am interessantesten wird es, wenn wir zwischendurch versuchen mit dem Besen das Erdreich wieder dorthin zu befördern wo es ursprünglich hingehörte. Denn einen Besen, den muss man ja unbedingt fangen 😁!



Also, Ihr seht, bei uns ist Leben in der Bude und wir sind dauernd in Zeitnot (freiwillig). Ist doch wahr, da muss doch unbedingt noch ein Foto gemacht werden, darf noch etwas gespielt und geschmust werden. Und plötzlich müssen wir seckeln, weil wir sonst zu spät zur Arbeit kommen 😮. Macht nichts, da seckeln wir gerne 😁 .
Jeden Abend vor dem schlafen gehen gibt's ein Bettmümpfeli von Walti. Ein Whiskas Stengel, das lieben die zwei 😛. Ist nach kurzer Zeit ein richtiges Ritual geworden.
So, für heute schliesse ich meinen Bericht, sage nur noch dies:
Lirius und Leroy, wir sind so froh seid Ihr bei uns und wir würden Euch um kein Geld der Welt wieder hergeben ❤️!

         


          
Bis ein andermal und liebe Grüsse an alle
Béa, Walti, Lirius, Leroy, Oliver, Sokrates u Perle

Sonntag, 4. August 2013

Sonntag
04.08.2013

16 Wochen alt…der letzte Auszug

So, nun ist es soweit und der letzte Auszug ist auch vorbei!
Luna und Sonea wurden abgeholt und haben in ihr neues Katzenleben gestartet!
Die letzten Tage waren so wie immer und wir haben viel Zeit auf dem Balkon verbracht und das schöne Wetter richtig genossen 😃. Die Spielstunden wurden vorwiegend auf den Abend verlegt, wenn ein kühler Wind durch`s Fell strich!
Luna hat die Ruhe in den letzten Tage  sichtlich genossen und wurde ruhiger, konnte etwas ausgelassener Spielen und zeigte sich verschmuster. Und nun ist es noch ein Katzensprung bis es wieder nach draussen geht!

        

        

        
                          

Sonea hat das anfängliche Heimweh nach ihren Geschwistern schnell vergessen und sich mit den Munggelis vergnügt beim Spielen. Schliesslich war sie nun der Chef unter den Kitten und das musste man dementsprechend auch zeigen 😉!

        

        

        
                 
Luna…fast 5 Monate hast du nun bei mir verbracht ohne einen Fuss in deine geliebte Freiheit! Ich freute mich mit jedem Tag mehr, das dein Auszug näher kam, da ich wusste, das es dann nicht mehr lange gehen wird, bis du wieder durch Wiesen und Felder streichen kannst. Dein Revier verteidigen wirst und sicherlich viele Mäuse nach Hause bringst 😃!
Du warst ein super Mami und so liebevoll zu deinen Kleinen. Hast sehr viel toleriert und nur selten den Rückzug angetreten!
Ich hoffe, das du Sonea zeigst, wie die Welt draussen sein wird und sie mit auf deine Streifzüge nehmen wirst wenn sie gross genug ist!
Machs gut mein grosser „Chef“… du wirst mir sicherlich fehlen!

        

        
                 
Sonea…du kleine Süsse! Mit deinem Blick kannst du einem verzaubern...! Du warst lange immer die zarteste von allen, hattest aber Energie ohne Ende und man konnte dich fast nicht k.o.-spielen 😁! Du bist ein zutrauliches und neugieriges Mädchen das stets etwas anzustellen wusste oder mich immer wieder mit irgendetwas überraschte…bleib so wie du bist und pass in der Freiheit dann ganz gut auf dich auf!
Du wirst den Munggelis und mir sicher fehlen!

        

        


                 
Eine lange Zeit mit Luna und ihren Kitten geht zu Ende und wenn ich zurückschaue, kann ich nur sagen, es war eine schöne Zeit mit vielen schönen Erlebnissen und gottseidank (bis die eine Woche am Schluss) mit wenig Sorgen und voller Gesundheit!
Das ich die Geburt wieder miterleben durfte, jedenfalls bei den meisten der Kitten (vielen Dank nochmals Susi!!!), war wieder ein ganz besonderes Erlebnis und ist einfach unbeschreiblich 😃. Das Gross werden von so kleinen Kitten mitzuerleben und zu staunen, wie schnell sie immer mehr können und lernen, auf die Beine kommen und damit die ersten Sprintversuche wagen, wie sie sich verändern vom optischen her und verhalten…und noch vieles mehr!

Macht`s gut LUNA und LIZZY und LENNY und LIRIUS und LEROY und SONEA!

Dienstag, 30. Juli 2013

Dienstag
30.07.2013

15 Wochen alt…Sonea „allein“ zu Hause

Es ist einfach unglaublich wie schnell die Zeit im Moment vergeht und wie gross die ganze Bande nun schon ist!

         

         

         


                             
Den Magendarminfekt haben wir relativ gut hinter uns gebracht. Das Antibiotika zeigte bald seine Wirkung und Lenny (ihn hat es ja am schlimmsten erwischt) kam langsam wieder auf die Beine 👍. Er fand wieder grossen Appetit und verteidigt seinen Futternapf mit knurren und fauchen und Ohrfeigen verteilen. Dank der Kittenmilch, viel Futter und der Milchbar bei Luna, hat er wieder gut an Gewicht zugenommen und als ich nach ein paar Tagen ein kleines Bäuchlein sah bei ihm, freute ich mich riesig 😁!
Und so stand dem Auszug nichts mehr im Weg. Auch wenn es mir leid tat, die neuen Besitzer solange warten zu lassen, in diesem Zustand konnte ich es vertreten, Lenny und Lizzy in ihr neues und spannendes Leben ziehen zu lassen 😊!

Lizzy…so unscheinbar bist du immer mitgewachsen und warst „einfach“ da und in der Gruppe. In den letzten Wochen hast du immer mehr Kontakt zu den Menschen aufgenommen…so gerne hätte ich gewusst, was bei dir im Kopf immer vorging wenn du mich mit ganz grossen Augen eindringlich angeschaut hast. Oft hatte ich den Eindruck, das es bei mir zu viel Betrieb war für dich und ich hoffe, das du in deinem zu Hause die Ruhe und Zufriedenheit haben wirst, um dich vom Charakter her zu entwickeln und zu zeigen, was für eine kleine und süsse Schmuserin du wirklich bist! Ich wünsche dir von Herzen ein ganz tolles und schönes Leben… 😃!

         

         

         


                   
Lenny…du kleines Schlitzohr! Wochenlang warst du einfach „top zwaäg“. Bist gewachsen und immer grösser geworden. Hast mir die Wohnung auf den Kopf gestellt und mein Herz beim Kämpfen erobert, warst der Pausenclown von allen und hast dich nach anfänglicher Skepsis liebevoll um die Munggelis gekümmert...und ihnen den gleichen Schabernack gezeigt, den du ja soooo gut konntest 😉! Wie oft ich ab dir lachen musste, weiss ich nicht mehr. Und dann kamen sie, die Sorgen. Und das 2 Tage vor deinem Auszug! Dieser doofe Magendarminfekt hat dir ganz schön zugesetzt und dein Gewicht wurde immer weniger…es hat viel Geduld gebraucht und Sorgen gekostet, dich wieder aufzupäppeln…aber wir habens geschafft und ich konnte dich mit einem guten Gewissen hergeben in dein neues Leben. Ich hoffe, das du Lizzy von deinem Mut und Power ganz viel abgeben kannst und ihr zeigst, was ein Büsi so alles anstellen kann und darf 😁!
Ich wünsche euch beiden eine super tolle Zeit mit vielen Knuddel und Schmusestunden! Ich werde euch, so wie alle meine Schützlinge, nie vergessen!

         

         

         

         


                                                 
Nun sind noch Sonea und Luna bei mir und werden die letzten Tage sicherlich auch noch gut hinter sich bringen! Sonea hat nach dem Auszug von Lenny und Lizzy die erste Nacht ihre Geschwister wohl ziemlich vermisst und beide mit viel Geschrei gesucht 😢. Nun geht es recht gut und ganz alleine ist sie ja nicht. Die Munggelis wollen unterhalten und bespielt werden und das macht sie im Moment ebenfalls mit grosser Freude und Ausdauer!
Luna merkt, das es ruhiger geworden ist bei mir, was ihr sehr gut tut. Sie scheint es sichtlich zu geniessen, das sie etwas mehr in Ruhe gelassen wird 😃.
Die letzten Tage laufen für die Beiden und ich hoffe, das Luna sich am neuen Ort schnell einlebt und dann endlich wieder raus kann!

         

         

         


                             
Mal schauen, was die restlichen Tage noch alles an Überraschungen bringen werden!

Bis bald „chlini pfötli“

Dienstag, 23. Juli 2013

Dienstag
23.07.2013

14 Wochen alt…Auszug!

Nachwievor wurde jede Minute auf dem Balkon ausgenützt, die man nur konnte. Am liebsten war es der Bande wohl, wenn ich frei hatte und somit der Balkon bis auf kurze Ausnahmen den ganzen Tag zugänglich war 😃!
Bei der grossen Hitze der letzten Tage durfte man aber nicht zuviel erwarten von den Kleinen…es wurde mehrheitlich geschlafen und gedöst.
Die Spielzeit wurde auf den kühlen Morgen und Abend verschoben.

         

         

         

         

         
                                       
Und dann war es soweit…der erste Auszug stand vor der Türe und es hiess, Lirius und Leroy verabschieden 😞!
Die beiden Jungs haben die letzten Tage aber nochmals alles gegeben und am Auszugstag schien es mir so, das sie richtig überstellig waren 😉.

         

         

         

         
                                                 
Auch musste Nilo, der bei der Hitze etwas mehr zu Hause war, immerwieder als Spielkumpel herhalten 😁. Mit einem zu Spielen war ja ok…aber 2 solche überstelligen Jungs wurden ihm dann manchmal doch zu viel und er verliess das Spielfeld…manchmal etwas genervt 😮!

         

         

         

         
                                       
Der Abschied von den beiden verlief kurz und schmerzlos, auch wenn sie mir ganz schön fehlen 😊.
Aber ich glaube, ein besseres zu Hause hätten die beiden nicht bekommen können und ich bin dafür sehr dankbar!
Schon nach ein paar Stunden bekam ich die Info, das die beiden den Transport gut überstanden hatten und auf einem Foto konnte ich die beiden bereits auf dem Kratzbaum herumturnen sehen 😃!
Lirius und Leroy…ich wünsche euch beiden ein super tolles und spannendes Leben in eurem neuen zu Hause mit sicherlich viiiiiiielen Knuddel- und Spielstunden.
Ihr beiden seit super tolle Jungs und ein Duo mit vielen Flausen im Kopf…bleibt so aufgeschlossen und frech…werde euch beide nie vergessen!!!

         

         

         
                             
Lenny und Lizzy…auch die beiden wären eigentlich ausgezogen. Nur hat ein erneuter Magendarm-Infekt nochmals  heftig zugeschlagen bei uns und vorallem Lenny wurde nicht verschont davon 😖. Fieber und Erbrechen haben dem Armen so zugesetzt, das er ziemlich an Gewicht verloren hatte und keine Energie mehr hatte. Luna sei dank, das er bei der grossen Hitze dann doch immerwieder Trinken durfte bei ihr und somit das schlimmste verhindert werden konnte.
Auch wenn es mit dem Gewicht immernoch nach unten geht, so scheint er doch langsamst wieder munterer und spielt auch immer mal wieder etwas mit den anderen Kitten 😃.
Ich hoffe, das das Antibiotika bald wirkt bei ihm und er auch schnell wieder an Gewicht und somit an Energie zunimmt.
Der Auszug ist im Moment noch verschoben, bis es ihm wieder besser geht!

         


         
Lizzy und Sonea geht es soweit gut, sie wurden von dem ganzen nur etwas „gestreift“ und sind sonst fit und munter und stellen viel an.

         

         

         

         

         

         

         
                                                           
Luna ist weiterhin sehr geduldig mit ihren Jungen und tolleriert fast alles. Auch legt sie sich mehrmals am Tag hin und lässt ihre Kitten trinken.



Ansonsten ist sie eher etwas grummelig unterwegs und nutzt nun endlich den vernetzten Fensterbank um sich etwas abzulenken!
Liebe Luna…nicht mehr lange und dann bist du deiner Freiheit wieder ganz Nahe…die Restlichen knapp 2 Wochen schaffst du auch noch… 😃!

Bis bald „chlini pfötli“

Dienstag, 16. Juli 2013

Dienstag
16.07.2013

13 Wochen alt…Hitzewelle

Auch bei uns ist in der letzten Woche endlich der Sommer eingekehrt und hat uns mit allem was dazu gehört verwöhnt…leider nicht nur im positiven Sinne 😊!
Irgendwelche Magen-Darm-Viren haben sich wohl unheimlich wohl gefühlt bei diesen warmen Temperaturen und haben ein Kitten nach dem anderen für einen Tag ausgeschaltet. Und ich habe den Impftermin schon dahinschmelzen gesehen…doch die ganze Bande raffte sich gottseidank schnell wieder auf und man merkte kaum noch was, so das sie dann doch nachgeimpft werden konnten 👍!
Nun geniessen wir wieder in vollen zügen den Balkon und das schöne Wetter, die Sonne, die feine Brise die manchmal vorbeischaut und die tollen Pflanzkübel wo man sich so schön darin wälzen kann oder tote Pflanzen ausgraben und danach durch die Wohnung jagen! Auch planschen mit Wasser war Alltag 😁!
Allerdings war die Batterie bei so warmen Temperaturen schnell erschöpft und es wurde viel geschlafen!

         

         

         

         

         

         

         

         

         

         

         
                                                                                                   
Meine Freigänger Katzen haben auch noch 3 Geschenke mit nach Hause gebracht. Zwei Mäuse und eine riesen grosse grüne Heuschrecke. Lenny, Sonea und Lirius hatten jeweils das Vergnügen mit den Geschenken spielen zu dürfen und ich hatte vorallem bei den Mäusen meine grosse Mühe, die den beiden zu klauen 😖.

Luna sehnt sich immer mehr nach der Freiheit. Allerdings muss sie sich einfach noch etwas gedulden aber ich freue mich auf ihren Auszug in ein paar Wochen am meisten, da sie mir leid tut, weil man ihr richtig ansieht, das sie einfach nur raus möchte!

         


         
Ihre Kitten dürfen im Moment so viel an der Milchbar andocken, wie die ganzen letzten Wochen nicht 😃. Vermutlich merken sie auch die Hitze und löschen so noch ihren grossen Durst.

         

         


         
Nun geniessen wir aber noch die letzten Tage mit allen zusammen bevor es dann heisst: byby ihr süssen!

         

         

         

         

         
                                                 
Bis bald „chlini pfötli“

Mittwoch, 10. Juli 2013

Mittwoch
10.07.2013

12 Wochen alt…Endspurt

Wir sind im Endspurt und somit bald vor dem ersten Auszug…mit einem lachenden und weinenden Auge!
Aber die 6 haben so tolle Plätze, da wird es trotz allem dann doch viel leichter fallen.
Alle haben von ihren zukünftigen Dosis wieder Besuch bekommen und wurden so richtig verwöhnt mit Spielen und Toben 😃!
Immer öfter kommen sie auch zum Kuscheln auf den Schoss!

Am liebsten aber sind sie auf dem Balkon und geniessen die frische Luft und die Erde in den Töpfen umzugraben und die Blumen zu beschnuppern 😃!

         

         

         

         

         

         

         

                                                                           
Auch Wasser lieben sie immer mehr und vor allem Lenny und Lirius planschen gerne in der Schüssel herum und setzen die Umgebung unter Wasser 😉!



Nach dem ausgiebigen toben wird dann gerne geschlafen und gekuschelt irgendwo in einer kühlen Ecke!

         

         

         

         

         

         
                                                           
Ansonsten gibt es wirklich nicht viel neues und wir geniessen einfach jeden Tag miteinander und so wie er kommt!

Die 2. Impfung ist auch in Planung und in einer Woche ist dann auch der Auszug von Lirius und Leroy und Lizzy und Lenny geplant!
Bis dahin wird sicherlich noch viel Schabernack getrieben und einiges angestellt 😁!

Bis bald „chlini pfötli“

Mittwoch, 3. Juli 2013

Mittwoch
03.07.2013

11 Wochen alt…Erobern und Entdecken

Immer aktiver und frecher werden die Kitten von Luna 😁!
Sie entdecken immer mehr Schabernack und ich staune, wo die Kitten überall ihre Nase und Pfoten hinstecken können!
Fütterungen bei grossem Hunger sind nicht mehr zu bewerkstelligen ohne das man zerkratzt wird und die Jungen mir an den Beinen hängen 😮. Das ist besonders nett, wenn man keine Jeans anhat und meine Beine sehen auch dementsprechend aus 😊.
Vorallem Lizzy hat das Klettern in der Küche entdeckt und kommt unterdessen mit einem Satz auf die Kombination.
Nachahmer gibt es bei Lenny und auch Mali von den Munggelis hat das schon super abgekuckt 😉!
Frischflesich lieben fast alle und dann wird so richtig schön geknurrt und die „Beute“ verteidigt.
Sonea kann es manchmal kaum erwarten ihr groooosses Stück zu bekommen, denn das erledigt sie als einzige im nu und ohne Probleme 😛!

Der Balkon ist auch wieder aktueller und wird von allen genossen. Und auch Luna kommt nun in den Genuss, obwohl sie es vorzieht, sich hinter dem Vorhang zu verstecken und ihren Kitten zuzusehen.
Die Ausflüge auf den Balkon finden leider nur unter Aufsicht statt und ist somit beschränkt…leider 😞!
Lirius liebt es draussen zu sein und fordert dies manchmal mit lautem Geschrei ein!
Wenn dann alle zurück in die Wohnung müssen, ist das ein kleines unterfangen…einer wird hinein buxiert…und 2 entwischen wieder auf den Balkon 😮.

         

         

         

         

         

         


                                                 
Man merkt, das sich die beiden Gruppen immer mehr vereinen und nun auch langsam das Gruppenkuscheln beginnt und auch das Spielen miteinander wird immer harmonischer unter den Kitten 👍.

         

         


                   
Luna hält die Kleinen aber weiter auf Abstand, faucht und schlägt aber weniger!
Auch sonst wird sie immer verspielter und hat die Soft-Bällchen zu ihrem liebsten Spielzeug gemacht. Die jagt sie durch die ganze Wohnung und miaut dann auch ganz laut wenn sie ihre Beute gemacht hat!

Langsam aber sicher geht die Zeit mit Luna und ihren Kitten dem Ende entgegen und schon bald ist der erste Auszug bei uns!
Bis dahin werde ich aber noch jeden Tag geniessen und weiter Staunen was alles noch für Schabernack getrieben wird 😃!

         

         

         

         

         


                                                 
Bis bald „chlini pfötli“

Dienstag, 25. Juni 2013

Dienstag
25.06.2013

10 Wochen alt…Schlitzohren!

Die fünf sind voll in ihrem Element und toben durch die Wohnung ohne Rücksicht auf Verluste 😮.
Morgens um 5 ist Schluss mit schlafen für mich. Dann wird auf dem Bett herumgehüpft…ein besonders beliebter Spielplatz in letzter Zeit und wenn dann noch etwas im Bett liegt das sich bewegt umso  spannender 😁!
Vor allem Lenny hat das Bett entdeckt und „hilft“ unglaublich gerne beim frisch beziehen, kriecht unter das Leintuch oder in den Bettanzug oder unter die Bettdecke. Er hat dabei unglaublich Spass und könnte das stundenlang tun 😃!
Auch Lizzy hat er schon damit angesteckt das Bett zum Spielplatz umzufunktionieren. Sie liebt es, dort ihren Schwanz zu jagen!

Auch abends wenn ich ins Bett möchte, herrscht nochmals grosses getobe welches leider nicht so schnell vorbei ist und mir nichts anderes übrig bleibt, als die Bande zu unterhalten und sie irgendwie wieder zur Ruhe zu bringen…damit ich endlich ins Bett komme 😖.
Luna beginnt auch langsam beim Spielen der Kitten mitzumachen und jagt dann irgendwelchen Bällchen hinterher!

        

        

        

        

        


                                   
Und seit einer Woche haben wir noch mehr gewusel beim Spielen. Die Munggelis durften ebenfalls die Wohnung erobern und die grossen kennenlernen 😃. Lirius spielte ja gleich mit den neuen Zwergen und jeden Tag wurden sie besser in der Gruppe aufgenommen. Nun sind die Spielstunden noch ausgeprägter, denn selten schlafen alle und so ist immer irgendwer am toben und rumalbern.

        

        

        

        

        

        

        


                                                              
Luna möchte von den 3 Kleinen aber nach wie vor nichts wissen und lässt sie auch nicht an sich ran 😊. Sie knurrt noch gerne oder verteilt Ohrfeigen, kann ihnen aber auch mal über den Kopf lecken! Mehr toleriert sie aber nicht.



Es ist schön, alle hier zu haben und ihnen beim Wachsen und Gross werden zu zusehen und zu staunen, wie gross alle schon geworden sind!

Bis bald „chlini pfötli“

Dienstag, 18. Juni 2013

Dienstag
18.06.2013

9 Wochen alt…Ausflüge

Eine etwas erlebnisreichere Woche liegt hinter uns. Das Vorschlafen von letzter Woche hat sich also gelohnt 😉!
Allen geht es nachwievor sehr gut und alle sind am Wachsen und Gedeihen und nun hat auch Sonea endlich die Kilo-Grenze geschafft 👍.
Den ersten Tierarzt-Besuch haben wir auch hinter uns. Man kann nur sagen: ungeahnte Kräfte stecken in den „unschuldigen“ Kitten 😊!
Aber schlussendlich haben wir den Leukosetest geschafft und auch die erste Impfung! Die wurde mit einem Dauerschlaf von über 12 Stunden verdaut. Nachts um 3 wurde die Bande dann wieder munter und tobte durch die Wohnung…und an schlaf war für mich nicht mehr zu denken 😮!

         

         

         

         

         

         

         


                                                 
Dann war noch grosse Spielstunde mit meinem Neffen. Was beide Seiten sehr genossen haben und alle kaum ein Ende gefunden haben 😁. Und Sonea mit voller Power und unermüdlich.

          

         


         


                  


                             
Da das Wetter auch super schön war, habe ich alle mit auf den Balkon genommen, was sichtlich genossen wurde und die neuen Dinge gwundrig registriert wurden. Wasser, Erde, Pflanzen…alles neu und soooo spannend 😃!

         


                 

 
                   
Die Munggelis wurden auch kennengelernt. Anfänglich zwar angefaucht und geknurrt, aber nun geht es jeden Tag besser und mit weniger Stress und man kann sogar schon zusammen spielen 👍!
Lirius ging direkt auf die Kleinen zu und spielte sofort mit den Neuzuzüglern.
Luna findet die 3 nicht sonderlich spannend und ist noch ziemlich am Fauchen, lässt sie aber ansonsten in Ruhe.

Eine spannende Woche liegt hinter uns und ich bin auf die Restliche Zeit mit all den Kitten gespannt!

         



Kommentare

Donnerstag, 04. Juli 2013, 02:00 Uhr

:-) tolle Bilder!!!!!

Anonym

Dienstag, 11. Juni 2013

Dienstag
11.06.2013

8 Wochen alt…faule Meute!

Luna hat die Kastra locker und gut weggesteckt und ist auch zu meinen eigenen Katzen wieder etwas freundlicher 👍.



Mit den Kleinen kann sie es auch wieder ganz gut und ist wieder sehr fürsorglich am Kuscheln und Schmusen und am Erziehen!

         

         

         

Die ganze Familie hat wieder Besuch von ihren zukünftigen Dosis bekommen, was mich sehr freute 😃. Und es wurde nicht schlecht gestaunt von allen Seiten, wie gross die Kitten geworden sind.
Eine kleine Änderung gibt es noch. Der Kleine freche Akki heisst nun LENNY. Mal schauen ob ich ihn bis zu seinem Auszug noch auf den neuen Namen „eichen“ kann 😉!

Ansonsten haben wir eine wenig spektakuläre Woche hinter uns…es wurde sehr viel geschlafen und gedöst… gähhhhhhhhhhhhn und am liebsten während der Nacht herumgetobt!
Aber man wird ja am besten gross, wenn man schläft und somit keine Energie verbraucht wird beim herumtoben in der ganzen Wohnung, beim Klettern und beim Spielzeug jagen! Alles störende Dinge beim Gross werden! *grins* 😁

         

         

         

         


                                       
Es geht wirklich allen sehr gut und sie werden gross und grösser und schwer und schwerer…!
Und anhänglicher…alle zusammen werden immer verschmuster und kuscheln nachts nach ihren tobereien durch die Wohnung gerne bei mir im Bett 😃!

Vielleicht gibt es ja in einer Woche wieder Spannende und nicht so verschlafene News!

         

         

         

         

         

         

         
                                                                     
Bis bald „chlini pfötli …….gääääääääääääääääähn!

Mittwoch, 5. Juni 2013

Mittwoch
05.06.2013

7 Wochen alt…fünf kleine Entdecker

Es ist einfach unglaublich für mich, wie die Zeit vergeht und was ich mit der Familie schon alles erlebt habe. Von kleinen fast hilflosen Kätzchen sind nun grosse Kitten geworden, die bald die Kilo-Grenze geknackt haben und vor allem immer selbständiger durch`s Leben patschen und immer mehr ihren Charakter entwickeln und ihn auch zeigen 😃!

Jedes einzelne ist eine Persönlichkeit und das kommt vor allem jetzt sehr stark zum Zuge, wo sie die ganze Wohnung für sich erobern dürfen!

Akkarin und Leroy sind eher die vorsichtigen beiden der Bande und sind am Anfang nur sehr zögerlich aus ihrem vertrautem Zimmer gekommen und sofort bei einem lauten Geräusch wieder ins Zimmer geflitzt 😊.
Aber nun ist es schon eine Selbstverständlichkeit, das alle in der ganzen Wohnung unterwegs sind und ihr neues Schlafrevier auf meinem Bett eingerichtet haben 😃!
Einmal nur wurde mein Bett zum Klo umfunktioniert, was aber seit einem näheren Kistli bei dem einmaligen Ereignis geblieben ist!

        

        


        
Lirius ist ein ganz besonders aufgewecktes Kerlchen, der sehr eigenständig ist, sein Spielzeug verteidigt mit knurren und sehr gerne zum Kuscheln zu den Menschen klettert und sich irgendwo in einer „Höhle“ einnuschelt 😃.

        

        

        
                          
Die beiden Mädchen Lizzy und Sonea sind einfach nur frech und aufgeweckt und haben immer einen Blödsinn im Kopf 😉. Beide lieben es, die Vorhänge zu erklimmen oder dahinter „versteckis“ zu spielen.

        

        

        

        


                                   
Auch sind beide todesmutig auf die Kakerlake zugegangen 😁. Ein super tolles Spielzeug…vielen herzlichen Dank nochmals Susi…es ist einfach nur toll den Kitten beim Spielen zu zusehen mit diesem Ding!

        

        

        


                          
Luna…das super Mami…wurde bereits rollig und hat sehr gelitten darunter 😞. Die Kastration gestern hat sie von diesem Leiden erlöst und es geht ihr nun wieder viel besser 👍. Mag sich wieder um ihre Kitten kümmern und versorgt sie wieder ganz liebevoll.
Sie hat sich sehr schnell erholt und wollte sofort aus ihrem Zimmer als sie einigermassen wieder auf den Beinen stehen konnte.
Ich hoffe, dass sie nun ich Ruhe ihre Mami-Zeit noch geniessen kann 😃.
Allerdings ist sie meinen Katzen gegenüber wieder sehr vorsichtig und verteidigt ihre Kitten auch mal mit Knurren oder einer Ohrfeige 😮!

        

        


                 
Bis bald „chlini pfötli“

        



        


                 

Mittwoch, 29. Mai 2013

Mittwoch
29.05.2013

6 Wochen alt…Kletterkünste

Wachsen und Gross werden, Spielen und Toben, Jagen und Fangen!
Und dann kam als Spielspass auch noch das Klettern hinzu 😃! Immer öfter und höher wurde der Kratzbaum erobert und ich glaube, manchmal sind die Kitten selber erschrocken, das der Retourweg immer „höher“ wurde 😮!
Aber wo man rauf kommt, kommt man auch irgendwie wieder runter!!! Wobei das Irgendwie manchmal sehr halsbrecherisch und gefährlich aussah 😖!

         
         
Luna geht es auch sehr gut und ist ein tolles Mami und umsorgt ihre Kitten super und mit sehr viel Liebe ❤️. Wenn ich allerdings im Zimmer bin und die Kleinen auf mir turnen und die Mama mal endlich in Ruhe gelassen wird, geniesst Luna aber sichtlich die Pause und Ruhe die sie hatte!

         

Immer öfter kletterten die Kleinen nach dem Futtern zu mir auf den Schoss und kuschelten sich zum Schlafen ein 😃.

Es wurde auch langsam Zeit, sie an das Leben und an die Katzen der restlichen Wohnung Bekanntschaft machten. Die Türe wurde also geöffnet und die Ausflüge unter Aufsicht konnten beginnen!
Und es wurde auch sichtlich genossen, das der Spielplatz immer grösser und grösser wurde und ich war so froh, das meine eigenen Katzen die Kitten und Luna so gut akzeptierten 👍.

         

         

         
                             
Das Leben und die Erlebnisse können nun also beginnen und meine Wohnung wird einmal mehr zum Katzenspielplatz…man muss schon ganz schön aufpassen wo man hin steht oder geht, denn es hat nun überall irgendwo grosse und kleine Pfötchen die einem auf Schritt und Tritt verfolgen 😃!

         

         

         
                             
Ich freue mich auf diese kommenden Wochen mit allen zusammen ohne geschlossene Türen!!!

Bis bald „chlini pfötli“