Tagebuch «The Gang»

Diese 4 Katzen lebten in einer Familie die sie gern hatten, aber leider nicht die Mittel hatten den Katzen das zu bieten was sie brauchten. Das Geld für Tierarztbesuche fehlte und so wurde ihnen empfohlen die Büsi abzugeben damit sie in gute Hände vermittelt werden können. Die 4 sind gut sozialisiert müssen nicht zusammen bleiben aber sollten wenn möglich sicher zu einem anderen Büsi dazu kommen.

Samstag, 15. Februar 2020

Samstag
15.02.2020

Sira ist oft alleine

Liebe Tagebuchleser/innen

Diese Woche passierte nicht so viel. Al Capone zog am Samstag in sein neues Zuhause und hat sich auch schon super eingelebt😸. Wie schön, dass auch er ein so tolles Zuhause bekommen hat. Nur die arme Sira ist jetzt ganz alleine😸. Oft nehme ich einfach meinen Laptop und mache meine Büroarbeit bei ihr, wobei sie mir natürlich immer auf die Tastatur liegt.
Zum Glück hat auch die Süsse bald Besuch erhalten😸. Sie wird in 2 Wochen ausziehen, da die neue Besitzerin noch in die Ferien geht. Ich freue mich, dass alle 4 innert kurzer Zeit so tolle neue Besitzer gefunden haben. 
Auch wenn es vielleicht schwer fällt, die verschmuste und sehr, sehr liebe Sira 😻dann gehen zu lassen. Jetzt bleiben uns ja noch 2 Wochen und die werden wir geniessen.

Sonntag, 9. Februar 2020

Sonntag
09.02.2020

Der Auszug

Liebe Tagebuchleser/innen

Nachdem Bonnie und Clyde ausgezogen sind, scheint Al Capone die beiden zu vermissen. Am Montagmorgen musste der tapfere dann seine Fäden ziehen und hat das mutig gemeistert 😊 so wie Männer halt manchmal sein können. Somit ist alles super verheilt und er ist bereit, ins neue Heim zu ziehen😸. 
Tatsächlich kam auch gleich am Dienstag ein Interessent vorbei und der kleine Schmuser hatte das Herz innert Sekunden erobert😻. Die beiden werden bestimmt super miteinander klar kommen und Al Capone wird sein etwa gleichaltriges Gspändli bestimmt toll finden😉. Ich bin sehr froh, dass Al Capone nun am Samstag ausziehen darf und sein neues Zuhause geniessen darf, gleichzeitig macht es mich traurig, weil die liebe und sehr verschmuste Sira alleine zurückbleiben muss. 
Ich hoffe, dass auch sie bald einen geeigneten Dosenöffner erhält😸. Sie ist zwar etwas reserviert zu Beginn, aber mittlerweile ist sie so zutraulich zu uns und ist uns richtig ans Herz gewachsen. Wer möchte der charakterstarken lieben Dame ein tolles Zuhause geben? Ich hoffe, dass sich bald jemand in sie verliebt, sie hätte es so verdient.

Freitag, 31. Januar 2020

Freitag
31.01.2020

News von The Gang

Liebe Tagebuchleser/innen

Diese Woche war wieder Einiges los. Al Capone wollte partout seine Narbe nicht in Ruhe lassen und musste deshalb für den ersten Tag einen Kragen tragen. Er trug es mit Fassung und schmollte ein wenig😸. Bonnie erholte sich Dank der Medis sehr schnell und stand auch bald wieder beim Futternapf bald wieder in der ersten Reihe. Es tat mir wirklich leid für die Adoptanten und auch die Beiden, dass sie nicht ausziehen konnten, aber das hohe Fieber liess es einfach nicht zu😼.
Sira zeigte sich in dieser Woche sehr schmusig😻. Sie kommt jetzt auf einem zu, möchte nicht hochgehoben werden, aber lässt sich auf den Boden plumpsen, wenn man sie streichelt. Sie ist wirklich eine sehr tolle Katze und wunderschön. Al Capone zeigte sich mit seiner Narbe kooperativ und durfte bald wieder ohne Kragen rumtoben. Bonnie und Clyde sollten ja eigentlich eine Woche später ausreisen. Leider fing am Montagabend Clyde an zu erbrechen. Nur einmal. Am Dienstag und am Mittwoch auch, trotzdem frass er und hatte sogar etwas Untertemperatur. Das war uns dann trotzdem nicht ganz geheuer, weil er dann am Mittwoch auch nicht mehr fressen wollte😸.
 So musste auch er am Donnerstag zum Tierarzt. Dank Spritze und Medis zeigte er sich bald wieder fitter und die Adoptanten wollten nicht nochmals verschieben, da sie nun ja schon zum zweiten Mal alles organisiert hatten, damit die beiden die ersten Tage nie alleine sein mussten. Die Tierärztin gab uns das Ok, dass die beiden trotz Medis von Clyde ausziehen durften und so war es dann am Freitag am späten Nachmittag soweit😻. 



Die Adoptanten freuten sich riesig und von den Fotos vom neuen Daheim zu schliessen, geht es beiden glänzend❤️.Al Capone scheint die beiden etwas zu vermissen, schliesslich spielten die drei oft zusammen. Hoffen wir, dass er bald ein tolles Plätzchen findet, wo er wieder einen Spielkameraden hat😸. Für Sira wäre eventuell auch ein Einzelplatz denkbar, wenn die neuen Besitzer viel Zeit für sie haben und sie nach draussen gehen darf😻.

Samstag, 25. Januar 2020

Samstag
25.01.2020

News von The Gang

Liebe Tagebuchleser/innen

Diese Woche ist mächtig viel passiert. Die Damen und Herren haben sich gut eingelebt und spielen und gedeihen.😻 Am Dienstag hatten wir Besuch und die zukünftigen Besitzer haben sich spontan in das Geschwisternpaar Bonnie und Clyde verliebt. Clyde ist halt wirklich allerliebst und sein verschmustes und verspieltes Wesen öffnete dem Paar sogleich das Herz😻. Natürlich ist auch Bonnie nur liebenswert. Sie schnurrt, sobald man sie anschaut und möchte am liebsten den ganzen Tag schmusen. Alles war bereits geplant mit der Abreise am Freitag.
Am Freitagmorgen musste Al Capone nüchtern zum Tierarzt, um kastriert zu werden und als ich zurückkam und die restliche Bande füttern wollte, blieb Bonnie auf ihrem «Schloss» liegen und wollte auch gar nicht essen😸. Sie schnurrte und als ich sie anfasste, kam mir eine entsetzliche Hitze entgegen. Sofort wurden Fieber gemessen und der Verdacht wurde mit 40.7 Grad bestätigt. Natürlich musste nun auch Bonnie zum Tierarzt, wo sie Antibiotika bekam und fiebersenkende Medikamente😸. Nun heute abend geht es ihr wieder bedeutend besser. Sie möchte schon wieder spielen, nur der Appetit ist noch gering, aber auch das sich schnell wieder ändern. Nach dem Mittag durfte auch Al Capone wieder nachhause und weil ein Hoden im Bauchraum war, gab es dementsprechend auch einen Bauschnitt. 
Kein Problem soll es sein meinte die Tierärztin. Katzen lassen die Narben oft sein. Wie es aber oft ist (siehe Männergrippe) leiden Männer wohl einfach seeeeehr viel mehr als Frauen und er kann seine Narbe einfach nicht sein lassen😼. Jetzt musste leider ein kleiner Trichter angeschnallt werden und die Begeisterung hält sich beim kleinen Macho doch sehr in Grenzen. Es muss aber leider sein. Wir werden morgen unter Beobachtung dann nochmals versuchen, ein trichterloses Leben zu führen. Auch wenn er mir nun sehr leid tut, er darf sich die Fäden einfach nicht rausziehen. Al Capone ist einfach ein wunderschöner Kater mit sehr viel Selbstbewusstsein, trotzdem sehr verschmust und verspielt😻.
Sira begutachtet die Youngsters meistens vom höchsten Punkt des Kratzbaumes und geniesst ihre Streicheleinheiten, hält sich von sich aus aber eher fern vom Rest der Gruppe. Ich könnte mir gut vorstellen, dass sie auch als Einzelkatze glücklich wäre, wenn die Besitzer sich genügend um sie kümmern können, sie verwöhnen können und sie nach der Eingewöhnungszeit auch nach draussen könnte.
Jetzt hoffen wir ganz fest, dass die kleine Bonnie bald wieder gesund wird und einem Auszug von ihr und Clyde nichts mehr im Wege steht😻. Hoffentlich kann sich Al Capone bald damit abfinden und seine Narbe in Ruhe lassen, sonst müsste er wirklich 10 Tage mit Trichter durchhalten.

Freitag, 17. Januar 2020

Freitag
17.01.2020

Vorstellung von The Gang

Liebe Tagebuchleser/innen

Am Montagabend zog die Bande also bei uns ein😸. Es ist wirklich eine Bande. Die drei Youngsters haben das Zimmer sogleich in Beschlag genommen und alles ganz genau inspiziert. Die ältere Dame Sira war etwas zurückhaltender. Sie setzte sich mal zu oberst auf den Kratzbaum, wo sie alles im Blickfeld hatte und wartete einmal ab. Sie fand auch uns etwas suspekt und sie wollte nicht gross mit uns zutun haben. Trotzdem liess sie sich aber bedenkenlos anfassen und streicheln. Ihre Begeisterung hielt sich dennoch in Grenzen und sie wollte erst einmal ihre Ruhe haben. Ganz anders die Kleinen😻. Den kleinen Macho nannten wir dann auch sogleich Al Capone und die beiden jüngeren Geschwister Bonnie und Clyde. Nach ausgiebigem Essen (Clyde ist sehr verfressen 😊) liessen wir die Gang in Ruhe, damit sie sich ausruhen konnten und den Umzug etwas verdauen. Am nächsten Morgen dann strichen die Jungen mir schon um die Beine, als ich das Zimmer betrat und wollten ihre Streicheleinheiten und natürlich essen. Sira bekam standesgemäss das Fressen auf dem Kratzbaum. Aber bald taute auch sie auf und sie schnurrt, wenn man sie streichelt und lässt sich auch hochheben😻. Die kleinen Gangster waren sowie von Anfang an unerschrocken. Auch wenn mal ein Hund bellte, sie standen neugierig an der Türe und wären eigentlich gerne schauen gegangen, wer da solchen Krach macht. Am Donnerstag waren wir dann beim Tierarzt. Ich war über Sira sehr erstaunt, obwohl sie eigentlich sehr zurückhaltend ist, war sie so brav und liess wirklich alles über sich ergehen ohne zu murren😸. Auch die Jungs waren tapfer. Nicht so die kleine Gangsterbraut Bonnie. Das Blut floss überall, nur nicht da, wo es sollte. Sie hat ihrem Namen also alle Ehre gemacht. Ich hoffe mal, dass das Impfen in einigen Wochen glimpflicher verläuft. Da muss ja auch kein Blut abgezapft werden 😊 Danach mussten sich die Kleinen erst mal erholen und ausschlafen😸. Heute ist alles wieder im Lot und sie spielen und essen. Die wildeste ist natürlich Bonnie, sie erwischt die Spielzeuge immer als erste😻. So sehr sich Clyde und Al Capone auch anstrengend, die Lady schnappt ihnen das Spielzeug immer weg. Die 4 sind wirklich sehr süss und freuen sich auf ein tolles Zuhause.😻