Tagebuch «The Royals»

Die zwei Katzen wurden von einer wilden Katzenmutter auf einem Bauernhof geboren, wo es viel zu viele Katzen gibt. Sie wurden von einer Katzenfreundin eingefangen, weil der Bauer gedroht hat sie umzubringen. Sie waren ca. 6 Wochen in einer Wohnung bei einer Privatperson. Da die zwei leider sehr scheu sind und professionelle Hilfe brauchen wurden wir um Hilfe angefragt ob wir sie bei uns aufnehmen können. Unser Partnerverein hat die zwei dann eingefangen und an uns übergeben. In einer Pflegestelle, welche sich mit scheuen Katzen auskennt, werden die zwei viel schneller zutraulich.

Montag, 3. Mai 2021

Montag
03.05.2021

Sie brauchen viel Zeit

Liebe Tagebuchleser/innen

Diese Woche war nicht viel los. Täglich und jeden Tag etwas länger und ein bisschen mehr gewöhnen wir uns wieder aneinander😸. Heute morgen dann Impftermin. Die Kistchen hatte ich die ganze Nacht über im Gitter und so lagen sie am Morgen bereits drin. Der Transport war ruhig und leise und sie waren sehr tapfer😸. Beim Tierarzt dann musste Kate etwas sediert werden, weil sie sich dermassen gefürchtet hatte. Für William wars nicht toll, aber er war stoisch ruhig und konnte gut geimpft werden. 
Zuhause nun angekommen dürfen sie das ganze Zimmer in Beschlag nehmen😸. William wollte nicht aus seiner sicheren Box beruhigte sich aber sofort mit dem Streicheln mit dem Spielzeug. Das kennen sie ja schon ganz gut und auch Kate konnte entspannen und sogar noch ein wenig einschlafen😻. Jetzt sollen die beiden erst mal das Zimmer erkunden und ich lasse sie gerade etwas in Ruhe. Es ist aber so schön zu sehen, wie die beiden auf den Geruch und das Spielzeug an und für sich reagieren. Ich bin überzeugt, dass wir jetzt grosse Fortschritte machen können😻. 
Die beiden sind einfach wunderbar süss, aber halt einfach sehr ängstlich. Sie brauchen sehr viel Geduld bis sie Vertrauen finden können😻. Ich bin überzeugt, wenn sie das einmal haben, geht es ganz schnell. Kate zeigt mir beim Streicheln ja schon ihren Bauch und legt sich vertrauensvoll auf den Rücken😻. Das ist sehr berührend und ich freue mich auf unseren weiteren Weg.

Donnerstag, 29. April 2021

Donnerstag
29.04.2021

Schüchterne Katzen

Liebe Tagebuchleser/innen

Die kleinen zwei tun mir schon sehr leid. Sie fauchen mich wieder an und lassen keine Näherung zu😉. Ausser mit dem Pinsel, damit geht’s. Kate schnurrt auch😻. Sobald aber meine Hand etwas in die Nähe kommt, faucht sie und versucht zu beissen. Ernsthaft hat sie mich noch nie verletzt, es sind nur Drohungen. Natürlich kam ihnen der Besuch nicht wirklich nahe. Die fremden Menschen im Zimmer haben aber schon sehr beeindruckt😽. Wir waren schon so weit…. Und nun das…. Wir werden das aber doch noch schaffen😸. Bitte nur ernsthafte Anfragen für die beiden. Es sind nicht einfach schüchterne Katzen. Sie brauchen wirklich sehr viel Geduld😻😻.

Mittwoch, 21. April 2021

Mittwoch
21.04.2021

Kleine Fortschritte

Liebe Tagebuchleser/innen

Die zwei haben sich super eingelebt und es tut mir im Herz weh, dass sie im Käfig sein müssen,  aber nur so können wir uns annähern. Aus einem langen Spielzeug mit weichem Bändel habe ich was gebastelt, damit ich sie streicheln kann, ohne dass ich Angst haben muss, dass sie mich verletzen würden. Auch ein Pinsel mit langem Stil der sehr weich ist, kam zum Einsatz. Jeden Tag mehrmals und immer einen Minischritt weiter als vorher war die Devise😉. Dann am Samstag – ich konnte es kaum glauben – fing Katy an zu schnurren😻. Wie süss, sie schien das Monster Pinsel zu mögen. Willy fauchte immer noch und konnte nichts Tolles daran entdecken. Sie haben halt einfach Angst😼. Des weiteren versuchte ich langsam in den kleinen Käfig zu sitzen – erst ein Fuss rein, dann mal abstellen, dann den zweiten etc. 
Es dauerte eine Weile, bis wir uns alle trauten, dass ich mich hinsetzen konnte und die Zwerge, dass sie nicht gerade den Purzelbaum rückwärts vor Schreck machten😸. So näherte wir uns also an. Jetzt war ich ihnen ja wirklich nahe und machte einfach nichts. Redete mit ihnen und erst das dritte mal, als ich drinnen war, streichelte ich auch die beiden. Katy entspannte sich bald und fing wieder an zu schnurren. Immer weiter vorne hält die Hand den Pinsel, bis meine Hand dann auch das Fell berührt.😸 Es ist sooo wunderbar weich. Wie würde sie reagieren, wenn sie das bemerken würde? Was soll ich sagen, heute streichelte ich sie und sie nahm es ganz bewusst war und schnurrte und liess es geschehen. 
Es berührt mich immer sehr, wenn sie das erste Mal so Vertrauen fassen. William will davon noch überhaupt nichts wissen, faucht aber auch nicht. Katy geniesst es und schnurrt und drückt sich ganz nahe an ihren Bruder😸. Heute Abend hat sie mich dann doch mal gebissen🙀, erst fand sie's toll und dann plötzlich zäck. Es tat nicht weh und war auch nur ein Warnschuss. Danach streichelte ich sie weiter, einfach mit dem Pinsel. Es war mir dann auch nicht mehr ganz geheuer. Vorsichtig steige ich immer im Zeitlupentempo in den Käfig hinein und wieder hinaus. Unglaublich, was in diesen 10 Tagen schon alles machbar ist.😸

Freitag, 16. April 2021

Freitag
16.04.2021

Einzug der Royals

Liebe Tagebuchleser/innen

Am Samstag Abend bekam ich zwei Häufchen Elend😽. Sie wurden vorher eingefangen. Sie lebten etwa 6 Wochen bei einer Familie, welche die zwei von einem Bauernhof übernommen hatten. Am Samstag wurden dann beide geimpft, getestet und gleich noch kastriert. Noch benommen und gestresst wurden die beiden nun bei mir abgeladen. Ich habe die beiden erstmal einfach nur gefüttert und ihnen alles zurecht gestellt und sie dann in Ruhe gelassen😉. Am Sonntag dann war Kate ausgeschlafen und nicht mehr so friedlich wie am Samstag. Schon als ich das Kistchen sauber machen wollte, schoss sie mir entgegen😼. Sie beschützt Willy, welcher wohl etwas zahmer ist, aber halt immer hinter liegt😸.
So habe ich noch nie versucht die beiden zu streicheln. Der Stress wäre einfach noch zu gross. Meist setze ich mich einfach dazu und rede mit beiden. Nach einiger Zeit hört Kate auf zu knurren und beruhigt sich etwas😸. Jetzt aber die ersten Tage wollte ich die beiden einfach mal zur Ruhe kommen lassen. Auch Spielen interessiert sie noch nicht. Es wäre wichtig, dass die beiden einen ruhige Familie ohne Kinder bekommen würden😸. Da sie im vorherigen Daheim überhaupt nicht zurecht kamen. Im Moment sitze ich auch gerade bei den beiden und sie hören mit mir eine Online Schulung mit😉. In den nächsten Tagen werde ich das auch weiterhin machen. Kate ist schon gerade etwas angriffslustig und braucht Zeit, dass sie auch Vertrauen finden kann.