Tagebuch «Umbrella Academy»

Die 5 Kitten wurden uns von Privat übergeben. Ein Katzenfreund hatte die Kitten bei sich gefüttert weil der Bauer vom benachbarten Bauernhof gestorben ist. Da er sie nicht selber behalten konnte, hat er uns um Hilfe angefragt und war sehr froh, dass wir die Kleinen bei uns aufgenommen haben.

Montag, 18. Januar 2021

Montag
18.01.2021

Der grosse Auszug

Endlich sind sie alle weg. Wir, Ambrose und Chester, haben jetzt den Drachenhort wieder für uns allein😸. Alle Kitten der Umbrella Academy sind nun versorgt und in ihrem jeweiligen Zuhause eingezogen. Die gesamte Aufmerksamkeit der Menschen steht jetzt wieder uns beiden zur Verfügung. Wir haben uns aber natürlich auch lieb erkundigt, wie es ihnen geht.
Klaus war der erste, der ausgezogen ist. Ihm wurde von Luca ein kleines Katzenparadies im Kinderzimmer eingerichtet😸. So konnte er auch erstmal etwas Abstand von der etwas älteren Katze nehmen. Mittlerweile hat er die gesamte Wohnung in Beschlag genommen. Er fühlt sich sichtlich wohl, hält aber immer noch etwas Sicherheitsabstand zu den Menschen.
Reginald, der nun auf den Namen Santa hört, ist am gleichen Tag ausgezogen wie Klaus. Zufälligerweise ist er dadurch noch zu einem Geburtstagsgeschenk geworden. Er zeigt bereits grosses Interesse für Pingpongbälle und spielt damit im Wintergarten😻. Die wichtigste Info, nämlich wann es Essen gibt, hat er bereits genau gelernt. Die ganze Familie hat sehr grosse Freude an ihm, auch wenn er sich noch nicht streicheln lässt.
Allison hat sich dann noch zwei Tage Zeit gelassen und ist dann auch auszogen. Auch bei ihr muss die Familie sich noch etwas gedulden, bis sie Nähe zulässt, aber so langsam gewöhnt sie sich an die Anwesenheit der Menschen😸. Immerhin traut sie sich immer näher an ihre Mitbewohner ran.
Am Donnerstag sind dann als letztes noch Elliot und Vanya ausgezogen. Vanya wurde nun von ihrer neuen Familie auf Billy umgetauft. Sie haben die paar Tage die sie den Drachenhort für sich hatten sehr genossen und sogar auch mal tagsüber gespielt😸. Elliot hat seine Liegeplätze in regelmässigen Abständen gewechselt, da er ja nun fast freie Auswahl hatte und Vanya hat mal gespielt, mal die Aussicht ausm Fenster genossen. Im neuen Zuhause müssen sie sich nun aber nochmal von vorne einleben, werde dies aber bestimmt auch meistern.

Sonntag, 3. Januar 2021

Sonntag
03.01.2021

Bald ziehen wir aus

Klaus und Santa haben ihre Koffer gepackt😸. Nur noch zweimal schlafen und die beiden ziehen aus. Die anderen drei wissen noch nicht, dass sie bald etwas mehr Platz haben werden😻. Vermutlich werden sie das am Anfang auch nicht so großartig finden. Immerhin gibt es auch für sie schon Interessenten, für die nur noch ein geeigneter Termin gefunden werden muss, damit auch sie sich zügig Herzen erobern können, um dann bei netten Menschen ein Zuhause zu beziehen😻.
Bevor das passieren kann, gibt es allerdings noch eine kleine Hürde: die zweite Impfung beim Tierarzt steht an😸. Morgen früh dürfen die 5 Kitten noch einen kleinen Ausflug machen. Auch hier wird sich ihre Begeisterung vermutlich in Grenzen halten. Hoffen wir, dass die Leckerlis in der Praxis für Entschädigung sorgen werden😸.
Als weitere Beschwerde würde die Umbrella Academy gern noch melden, dass der bevorzugte Aussichtsplatz von Klaus und Allison auseinandergenommen wurde, sodass die beiden sich nun nicht mehr knapp unter der Decke verstecken können😸. 
Die kleinen Kätzchen stehen ihren Serienvorbildern in nichts nach und haben die Silvester Nacht mit Bravour überstanden. Sie waren zwar nicht sehr begeistert, aber haben sich auch nicht in den hintersten Ecken verzogen😽.

Montag, 28. Dezember 2020

Montag
28.12.2020

Etwas hat sich verändert

Da hat sich eindeutig was verändert. Die Menschen sind viel öfter da als sonst😸. Ausserdem bekommen wir unser Frühstück später. Anscheinend sind irgendwelche Feiertage, sodass sie einfach nicht arbeiten gehen😼. Es hat auch tatsächlich jemand versucht in unserem Zimmer zu übernachten. Wir haben die Gelegenheit allerdings gleich genutzt, um zu zeigen, wie schön und laut wir spielen können. Nach einer Weile ist der Mensch dann wieder gegangen. Die schön weiche Decke hat er leider mitgenommen😼. Die hätten wir gern behalten, weil man sich darauf so schön einkuscheln kann. Immerhin kommt die Decke momentan immer mal wieder. Dass da auch immer ein Mensch mitkommen muss, nehmen wir so hin. 
Vor allem Allison hat sich gestern sehr ausgiebig mit der Beobachtung des Menschen befasst. Sie hat sich einfach knapp einen halben Meter vor sein Gesicht gesetzt und ihn angeschaut😸. Irgendwann wurde das aber wohl langweilig, sodass sie sich am Fussende zu einer Kugel gerollt hat. Spannenderweise sind diese Woche auch noch fremde Menschen zu Besuch gekommen😸. Die einen haben sich viel mehr für Klaus interessiert als für die anderen. Eine Frechheit. Allerdings haben wir gehört, dass Klaus nun ein Zuhause hat und bald dorthin ziehen wird. Ausserdem konnte Reginald das Herz von fremden Menschen erobern, sodass auch er schon ein Zuhause gefunden hat😸. Entsprechend seines weissen Bartes wurde er auf den Namen Santa umgetauft.
Auch wenn Vanya bei den Besuchen nicht im Vordergrund stand, hat sie die Gelegenheit genutzt und gezeigt, wie mutig sie durch den Raum stolzieren kann😸, während Elliot lieber im Hintergrund blieb. Reginald (Santa) ist noch immer der erste beim Fressen, aber oft auch der erste der faucht, er verzeiht sich bei Menschenkontakt nicht direkt, ist aber schnell dabei wenn es darum geht sein Revier zu verteidigen😸. Dass sein neues Zuhause ein umgebauter Bauernhof wird, passt daher perfekt. Wir hoffen, er wird im neuen Zuhause nicht direkt alles Fremde anfauchen, sondern auch mal sein hübsches Schnurren zeigen. Vanja posiert am liebsten den ganzen Tag für Fotos, hat aber schreckliche Angst vor der Putzmaschine (Besen) die die Menschen da jeden Morgen zu ihnen bringen🙀. Dann verzieht sie sich in den dunkelsten Ecken und beobachtet alles aus schreckgeweiteten Augen. Sobald man das böse Monster aber entfernt hat und sich auf Augenhöhe mit ihr begibt, stolziert die kleine Diva durch den Raum und sucht nach der nächsten Kamera😻.
Klaus hat sich wacker geschlagen. Obwohl ihm die Aufmerksamkeit während des ersten Besuchs sicher war, hat er sich überhaupt nicht vom Fleck bewegt😸. Der kleinere Mensch hat sich sehr viel Zeit genommen und Klaus immer mal wieder Snacks, Spielzeug und auch die Hand vor die Nase gehalten. Wo Snacks und Spielzeug den kleinen Kater kalt gelassen haben hat er gegen Ende des Besuchs doch an der Hand geschnuppert und sich so das Herz seines neuen Besitzers erobert😻. Im neuen Zuhause wird er eine grosse Schwester haben, die mit 13 Jahren bereits eine gestandene Dame ist. Damit die beiden sich gut verstehen, darf Klaus erstmal alleine im Zimmer mit seinem neuen Besitzer schlafen. Futter nahe an der Türe, sodass die beiden sich ausgiebig beschnuppern können.
Allison hat den Flechtkorb für sich entdeckt. Darin kann man so schön den Tag verschlafen. Gegen Abend schleicht sie am liebsten zu ihren Geschwistern und beobachtet alles aus sicherer Distanz😽. Allison faucht seltener als die anderen und lässt sich gelegentlich bereits streicheln, geniesst aber definitiv noch nicht. Sobald die Menschen sie ansehen, erschrickt sie und versteckt sich hinter dem nächstbesten Gegenstand. Als kleinste der Gruppe sind das oft ihre Geschwister. Elliot vertraut den Menschen noch nicht. Am liebsten liegt er gut versteckt in einem Regal und versucht jeglichen Menschenkontakt zu vermeiden😸. Lässt es sich nicht vermeiden, verfolgt er die Strategie «wenn ich mich nicht bewege, merken sie nicht das ich da bin». Fauchen tut er selten, spielen leider noch weniger. Elliot scheint einfach glücklich damit zu sein, wenn man ihn in Ruhe lässt.

Sonntag, 20. Dezember 2020

Sonntag
20.12.2020

Entspannung

Nun ist auch schon die zweite Woche um. Wir haben den Menschen den Besuch beim Tierarzt schon wieder einigermassen verziehen😸. Zum Dank haben wir ihnen gezeigt, dass wir uns auch hinter den Bücherregalen verstecken können. Sie sind wohl bisher nicht auf die Idee gekommen, dass da eine ganze Katze Platz haben könnte😻. Überraschung, es passen sogar mehrere hin. Allerdings haben die Menschen unsere Begeisterung leider nicht geteilt und stattdessen den Eingang erschwert. 

Das nächste Mal behalten wir sowas wohl lieber für uns😉. Da einer der beiden Menschen das Zimmer immer mal zur Meditation benutzt und da so ruhige Texte hört, dürfen wir ab und zu ganz besonders tief schlafen. Alle fünf reagieren sehr entspannt auf solche Texte und Musik😻. Allgemein liegen wir aber auch recht gern einfach faul im Zimmer herum; wir sind dann auch flexibel, ob wir uns lieber aufs Sofa oder auf den Baum legen. Was wir mit dieser Angel machen sollen, mit der die Menschen ab und an vor uns herum wedeln, haben wir allerdings immer noch nicht so wirklich herausgefunden. Die Kugelbahn ist aber recht toll; natürlich nur, wenn die Menschen nicht im Raum sind😸. 

Samstag, 12. Dezember 2020

Samstag
12.12.2020

Einzug der Umbrella Academy

Hallo, wir sind hier die neuen. Die Umbrella Academy ist im Drachenhort eingezogen😸. Wir sind fünf kleine wilde Kitten, die jetzt das Sagen haben. Wir wollen uns erstmal vorstellen. Reginald ist natürlich der erste, der sich vorstellt. Er ist nicht nur der grösste, sondern auch ganz vorne dabei, wenn es um Neugierde geht. Mit dem weissen Bart und den kleinen weissen Pfoten sieht er fast schon weihnachtlich aus😸. Reginald schnurrt bereits, zum Beispiel wenn er vom Käfig aus Chester beobachtet. Wenn es sein muss, lässt er sich auch streicheln, sucht die Nähe aber bisher noch nicht von sich aus.
Klaus sieht die meiste Zeit sehr liebevoll und ruhig aus; wenn ihm etwas nicht passt, kann er sich jedoch auch definitiv wehren😉. Wenn möglich hält Klaus sich bisher eher in der zweiten Reihe auf und erkundet einen neuen Ort eher zögerlich. Allison ist bisher recht zurückhaltend und eher schüchtern. Bietet man ihr die Möglichkeit, versteckt sie sich bei der ersten Gelegenheit. Auch sie lässt sich widerwillig streicheln, hat aber ebenfalls noch nicht begonnen es zu mögen. Essen hingegen mag sie bereits jetzt schon sehr gern😻.
Vanya lässt sich am leichtesten streicheln. Sie macht es sich gern an den verschiedensten Orten bequem für ein Nickerchen, richtet man aber beispielsweise eine Kamera auf sie, richtet sie sich auf und positioniert sich wie ein Katzenmodell😸. Am besten versteht Vanya sich mit Elliot. Ist er mal nicht in ihrer Nähe, weil er gerade aus dem Käfig ausgebüchst ist, ruft sie sofort nach ihm😻.
Elliot ist ein kleiner stolzer Kater. Er ist ein kleines Stückchen kleiner als die anderen beiden Kater. Er kuschelt sehr gern mit seinen Geschwistern😻. Man sieht ihn eher selten allein. Am allerliebsten liegt er auf einem passenden Aussichtspunkt neben einem Geschwisterkitten. Elliot fand es im Käfig viel zu langweilig, weswegen er jede Gelegenheit zum Ausbruch nutzt😸. Er miaut allerdings auch dann weiterhin zu Vanya und den anderen, wenn er sonst irgendwo in der Wohnung ist
Unsere erste Woche im Drachenhort war äusserst spannend. Da Vanya und Klaus sich schneller einfangen liessen als die anderen drei, sind sie einen Tag früher in den Drachenhort eingezogen als die anderen drei. Dementsprechend hatten wir uns bei der Zusammenführung erstmal richtig viel zu erzählen😸. Laut unseren Pflegeeltern sind wir auch etwas gesprächiger als ihre bisherigen Pfleglinge. Sie machen sogar manchmal nachts die Türe zu. Allerdings ist das wohl nicht nur, weil wir etwas laut sind, sondern auch, weil wir es bereits mehrfach geschafft haben, aus dem Käfig auszubrechen und so lediglich das Wohnzimmer unsicher machen konnten😸. 
Die beiden grossen Kater dürfen daher nicht mehr ins Wohnzimmer. Nachdem wir gestern allerdings beim Tierarzt waren, durften wir nun endlich in ein eigenes Zimmer umziehen. Die Bibliothek ist so viel genialer als die Käfige. Der Umzug war aber auch das einzige gute am Tierarzt. Klaus hat es sogar so geschafft sich so doll zu wehren, dass er den Leukose Test beim nächsten Mal nachholen muss. Daher hat er auch keinen coolen grünen Verband mit Pfoten drauf ums Bein bekommen😸. Reginald findet ihn wohl nicht so hübsch, er hat ihn bereits nach wenigen Stunden abbekommen. Jetzt geniessen wir erstmal unsere Ruhe im neuen Zimmer und warten auf Besuch.

Kommentare

Guten Morgen ich hab mir soeben auf Ihr ausführliches und mit liebe geschriebenes Inserat gestossen.Wir haben einen verspielten und anhänglichen Kater (3Jährige Wohnungskatze)und suchen einen Artgenossen .Von zweibeiner können wir mit gutäm gewissen sagen ,dass er all die Vorstellbare aufmerksamkeit bekommt due er braucht.Aber wir sind keine vierbeiner währe ein Kätzchen noch frei?Freundliche Grüsse Rambaldi Piera
Rambaldi Piera, Donnerstag, 24. Dezember 2020, 09:51 Uhr
Liebe Piera, schreib uns doch bitte eine E-Mail oder ruf kurz an. Wir können aus administrativen Gründen solche Fragen nicht über die Kommentare beantworten. Danke!
Barbara Siegrist, Katzenhaus-Freunde