Tagebuch «Wendy»

Wendy wurde uns von einem anderen Tierschutzverein übergeben, damit wir für sie ein schönes Zuhause suchen. Sie wurde wild geboren.

Sonntag, 9. Februar 2020

Sonntag
09.02.2020

Vom Ankommen & Verabschieden

Hoi zusammen,

Ich hab euch ja einiges zu berichten! In der Raubtierhöhle habe ich mich gut eingewöhnt. Mit dem Pflegemami verstehe ich mich sehr gut, die anderen Menschen mag ich noch nicht so. Und dieser Kizan, der Kater der ebenfalls hier ist, der ist mir ja viel zu aufdringlich. Der will mich die ganze Zeit putzen und mit mir kuscheln – ich bin ja tolerant, aber irgendwann hat auch meine Geduld Grenzen... 😯
Wir spielen täglich eine Runde mit dem Pflegemami und es gibt immer wieder tolle Gudelis zum Zvieri. Nachts spielen wir Katzen dann noch alleine mit allen Bällchen und Spielzeugen im ganzen Haus. 
Ich hatte auch schon Besuch. Beim ersten Besuch wollte ich mich nicht wirklich zeigen. Diese Menschen passten mir nicht wirklich. Beim zweiten Besuch sah das dann ganz anders aus. Ich nahm die Leckerlies dankbar entgegen und strich den Frauen um die Beine ❤️. So durfte ich gleich ausziehen! 
Machts also gut!
Eure Wendy

Sonntag, 12. Januar 2020

Sonntag
12.01.2020

Turbulenter Umzug

Hallo! Ich bin Wendy. Ich weiss gar nicht recht wo ich anfangen soll. Am einen Tag wohne ich nirgends und muss mein Fressen aus dem Müll fischen und plötzlich habe ich ein warmes Plätzchen und ganz viele Leckerlies... Ich durfte heute in der Pflegestelle Raubtierhöhle einziehen. Ich habe dort vorerst ein tolles Katzenzimmer mit einer genialen Aussicht auf Bäume und Garten. Die Aussicht ist mir ganz wichtig und ich hab mir auch gleich einen Fensterplatz reserviert. Denn ich bin hier nicht alleine – heisst es jedenfalls. Mein Mitbewohner ist Kizan. Der ist aber noch ganz scheu und ich soll ihm zeigen, dass Menschen gar nicht so doof sind. Aber ich hab ihn noch gar nicht wirklich kennengelernt – der schaut zwar immer neugierig aus seiner Box, aber rausgetraut und mich begrüsst hat er noch nicht. Die schlechten Manieren werde ich ihm schon noch abtrainieren 😸Nun werde ich mal das Tagesmenu austesten und dann muss ich wieder auf meinen Fensterplatz – ich darf ja nichts verpassen!
Ich melde mich wieder, eure Wendy.