Aktive Pflegestellen

ZH 13
BE 11
AG 4
SO 2
TG 1
AI 1
BL 1

Am Schärme | ZH

Frau Maja Kerker-Huggenberg | Eigene Katzen: 2

Seit Jahren sind Katzen, ob zahm oder wild, unsere stetigen Begleiter und ein Leben ohne diese liebevollen Wesen ist für uns nicht mehr vorstellbar. Je mehr von ihnen, desto bereichernder! Darum haben wir uns entschlossen den ungewollten, verschupften und verstossenen Samtpfoten einen Neustart zu ermöglichen, damit viele andere Menschen diese einmaligen, tiefen Freundschaften erfahren dürfen.

Avocato Cat Hotel | ZH

Frau Fabienne Wernli | Eigene Katzen: 0

Katzen begleiteten mich durch meine gesamte Kindheit und Jugend. Seit jeher faszinieren sie mich mit ihrer Art und waren immer treue und geliebte Freunde für mich. Durch meine momentane Lebensplanung, die noch längeres Reisen beinhält, bin ich noch nicht bereit, ein oder zwei Samtpfoten ein Zuhause für immer zu geben. Trotzdem möchte ich diesen wunderbaren Wesen einen vorübergehenden Platz geben, wenn sie keinen guten Start ins Leben hatten oder einfach ein neues Plätzchen suchen.

Böglis | ZH

Frau Miriam Pfalz / Andrin Bögli | Eigene Katzen: 0

Wir sind ein junges Paar aus Zürich und wünschen uns bereits sehr lange eigene Katzen. Wir sind beide mit Katzen aufgewachsen und sie waren immer ein wichtiger Teil unseres Lebens. Leider lässt es unsere berufliche Situation zurzeit nicht zu eigene Haustiere zu halten. In unserer Familie gibt es bereits eine Pflegestelle. Das hat uns dazu inspiriert selbst ein liebevolles Zuhause auf Zeit für kleine Fellnasen bieten zu wollen. Wir freuen uns sehr auf diese neue Aufgabe und die verschiedenen Charaktere, die bei uns einziehen werden.

Büsichrüsimüsi | ZH

Frau Lea Reutimann / Andrin Heusser | Eigene Katzen: 0

Ich bin mit verschiedensten Haustieren aufgewachsen und wünsche mir seit Jahren wieder einen vierbeinigen Mitbewohner. Über Jahre hinweg die Verantwortung für ein Tier zu übernehmen, ist für uns aktuell aber leider nicht möglich. Darum ist die Gründung einer Pflegestelle perfekt! Mit einer grossen Portion Geduld und viel Liebe werden sich die Pfleglinge in ihrem vorübergehenden Zuhause hoffentlich bald wohl fühlen. Ein kleiner Katzenbalkon mit Blick in den Garten ist noch in Planung, damit hoffentlich bald die ersten felligen MitbewohnerInnen einziehen können. Wir freuen uns auf die neue Aufgabe und sind gespannt wer sich zu unserem Zweier-Haushalt gesellen wird.

Büsi Nest | BE

Frau Nina Carpinelli / Adrian Dübendorfer | Eigene Katzen: 2

Wir können reichlich Raum bieten, genügend Zeit und Geduld sowie ein grosses Herz für Katzen – also warum nicht Büsis bei uns aufnehmen? Es ist wundervoll, wie die Pflegekatzen von Tag zu Tag mehr Vertrauen fassen, selbstbewusst durch den Raum staben und sich entspannt und schnurrend an uns schmiegen. Nebst Schutz und sehr viel Liebe gilt im Büsi Nest der wichtige Grundsatz: Wir geben aufeinander acht und akzeptieren ein klares Nein.

Cat Happens | ZH

Frau Yaning Chen | Eigene Katzen: 0

Gewohnt Zuhause mit Samtpfoten zu leben, merkten wir nach kurzer Zeit, als wir für unsere Studien umgezogen sind, dass uns die Fellnasen sehr fehlten. Durch eine Bekannte sind wir auf die Katzenhaus-Freunde getroffen und fanden für unsere Situation die perfekte Möglichkeit Stubentiger zu halten! Wir freuen uns unseren pelzigen Freunden helfen zu können ein passendes Zuhause für sie zu finden und Ihnen viel Liebe und Aufmerksamkeit schenken zu können.

Cat Mandu am Bodensee | TG

Frau Josefine Glaschker / Sebastian Rüdel | Eigene Katzen: 0

Mein Freund und ich, wir sind beide sehr in Katzen vernarrt. Auf Grund unserer derzeitigen Wohnungssituation ist es allerdings nicht so ideal, einer Katze Auslauf zu gewähren. Dennoch liessen wir uns von diesem Wunsch nicht abbringen. Beim Suchen im Internet sind wir dann ziemlich schnell auf den Verein gestossen und finden das Konzept dahinter kurz und einfach "Super". Sofort Kontakt aufgenommen und gleich ganz nett eine Antwort erhalten. Nun sind wir Pflegestelle und diese Aufgabe erfüllt und bereichert unser Leben sehr. Uns ist bewusst, dass die Büsis immer nur Mitbewohner auf Zeit sind, aber die Mit-Entscheidung beim neuen Zuhause macht es leichter. Es freut uns auf diese Art und Weise etwas zum Wohlergehen der Tiere aktiv beitragen zu können. Danke vielmals für das entgegengebrachte Vertrauen.

Cats Four Seasons | BE

Frau Michèle Rigert / Ferry Lörtscher | Eigene Katzen: 0

Im Cat's Four Seasons erwartet die tierischen Gäste ein warmes, gemütliches Zuhause mit einem grossen Spiel-, Streichel- und Wellnessangebot. Zur Verfügung stehen ihnen zwei ergebene Bedienstete mit einem 24-Stunden-Service. Wir, ein junges Paar, arbeiten und studieren teilzeit und haben daher genügend Zeit, unsere tierischen Gäste rundum zu verwöhnen.

Cats Palace | BE

Frau Iris Djurdjevic / Pascal Patete | Eigene Katzen: 0

Als wir die Möglichkeit entdeckten, als Pflegestelle Kitten ein temporäres Zuhause bieten zu können, waren wir direkt begeistert! Für uns war nämlich schon lange klar, dass wir gerne Katzen bei uns halten möchten. Wenn wir im gleichen Zug etwas Gutes für die kleinen Fellnasen machen können, umso besser. Wir freuen uns sehr darauf, die Kätzchen einige Zeit lang zu pflegen und betreuen, bevor sie bei ihren neuen Besitzern ein hoffentlich langes und zufriedenes Leben führen!

Cava Leonis | AG

Frau Mianne Erne | Eigene Katzen: 2

Tiere haben mich schon immer fasziniert – als Primarschülerin sammelte ich auf dem Schulweg Schnecken und brachte sie, zum Ärger meiner Mutter, mit nach Hause. Später hatte ich Meerschweinchen, Katzen, Schildkröten und Fische; einmal beschenkte mich meine Katze auch mit einer Maus, die dann einen Winter lang in meinem Zimmer wohnte. Mein Wunsch war damals, Tierärztin oder -pflegerin zu werden, aber dann kamen eine Menge andere Interessen auf und ich wählte einen anderen Weg. Vor zwei Jahren nun adoptierte ich zwei „wild-geborene“ Kitten vom Verein. Es brauchte viel Zeit und Geduld, die beiden an mich zu gewöhnen, machte mir aber sehr viel Spass, ihr Vertrauen zu gewinnen und ihre Fortschritte zu beobachten. Jetzt freue ich mich sehr darauf, weiteren Kätzchen zu helfen, ihre ersten Schritte von der Mutter weg zu ihrem neuen Lebensplatz zu machen.

Chriscat | ZH

Frau Denise Christen | Eigene Katzen: 3

Meine erste Katze "Moushka" zog vor ungefähr 20 Jahren bei mir ein, damals noch in meinem Elternhaus. Sie legte somit den Grundstein zu einer ganz tiefen Liebe zu diesen wunderbaren Lebewesen.

Seither habe ich schon mehrere Katzen bemuttern dürfen, zurzeit leben deren 3 bei mir (2 Bengalen und 1 Maine Coon). Ich bin fasziniert von der Individualität jedes einzelnen Tieres und habe mithilfe der Katzen Schritt für Schritt gelernt, ihre einmalige "Sprache" zu deuten. Als ich von der Idee einer Pflegestelle für Katzenkinder erfuhr, wusste ich sofort, dass ich liebend gerne für all jene Miezen eine Anlaufstelle sein möchte, welche besonders viel Verständnis und Fürsorge benötigen, um einem unbeschwerten Katzenleben in ihrem künftigen zu Hause entgegen zu blicken.

Drachenhort | AG

Frau Daniela Güntert und Frau Simone Schenkel | Eigene Katzen: 1

Zusammen mit unserem Kater Ambrose möchten wir weniger gewollten Katzen ein schönes Zuhause auf Zeit und einen guten Start ins "neue" Leben bieten. Da auch unser Kater einen menschlichen Schutzengel hatte, versuchen wir als Pflegestelle ein wenig von unserem Glück weiterzugeben und zu teilen. Der Drachenhort ist für uns ein Ort wo jede*r so sein darf wie er*sie mag, wo Bedürfnisse und Grenzen respektiert werden und Vielfalt alltäglich gelebt wird.

Etzberg | ZH

Frau Rahel Capaul | Eigene Katzen: 0

Hallo Zusammen, wir sind Quasimodo und Junior, zwei Kornnattern der Pflegestelle Etzberg und dürfen euch unser Zuhause kurz vorstellen. Unsere Besitzerin ist von klein auf mit Tieren aufgewachsen. Das hat wohl einen grossen Eindruck hinterlassen, sie studiert aktuell nämlich Tiermedizin. Da wir beide nicht so gerne Kuscheln, hat sie sich als Pflegestelle gemeldet. Auf jeden Fall freuen wir uns alle auf vierbeinige Mitbewohner und jede Menge Action.

Felidae | BE

Frau Jaqueline Ritter | Eigene Katzen: 1

Wie Erich Kästner sagte: "Es gibt nichts Gutes, ausser man tut es!" So möchte ich in meine neue ehrenamtliche Tätigkeit einsteigen. Auslöser ist meine 7- jährige Tochter und ihr feines Gespür für Tiere, ihr besonderes Interesse für Katzen/ Tiger und den Tierschutz. Daher unsere Namensgebung: Felidae – was so viel heisst wie "aus der Ordnung der Raubtiere". Was auch immer uns begegnen mag... wir werden uns liebevoll engagieren. Eine Katze sitzt in der Kiste und gähnt, während der andere fauchend durchs Zimmer tigert. Wir werden mit ihnen reden und Vertrauen aufbauen. Die pflegerischen/erzieherischen Aufgaben übernehmen und mit viel Liebe da sein. Mit dabei wird auch unser 2- jähriger Kater sein, der seit neuem bei uns lebt. Kitten werden wie alle Jungtiere besonders lieblich und tapsig sein. Eine Geburt bei unserer früheren Katzendame mitzuerleben, war eine einzigartige Erfahrung, die Entwicklung der Kitten haben wir gespannt mitverfolgt. Aus unserer Erfahrung prägen sich die Kitten aus der ersten Zeit alles in ihr "kleines Köpfchen" ein. Aber wir versichern, sie bereit sein für ihr neues zu Hause bei Ihnen. Und uns hat die Aufzucht des Katzenwurfes einiges abverlangt, neben Eindrücken im Herzen, die uns für immer bleiben werden!

Fellnasen | BE

Frau Andrea Kunz | Eigene Katzen: 4

Seit mehreren Jahren ist unsere Familie als Pflegestelle tätig. Es ist eine intensive, manchmal anstrengende und verantwortungsvolle Aufgabe, die viel Zeit und Geduld erfordert. Wunderschön ist es mitzuerleben, wie die Kitten heranwachsen und wie sich ihre Charaktere entfalten. Die Kitten geben einem jeden Tag viel Liebe und Freude zurück. Bei uns werden die Kitten gesund gepflegt, sozialisiert, verwöhnt und bespasst. Sie nehmen am Familienalltag teil und sind bestens gerüstet für den Start in ein glückliches Katzenleben. Wir sind dankbar, vielen Kitten helfen zu dürfen.

Gato Gordo | BE

Frau Leila Arbia | Eigene Katzen: 0

Da wir beide mit Katzen und anderen Tieren aufgewachsen sind, war uns schon immer klar, dass wir irgendwann auch wieder eigene Tiere haben werden. Auf der Suche nach einer schon etwas älteren Katze, der wir ein neues Zuhause bieten können, sind wir auf den Verein Katzenhaus-Freunde gestossen und wussten, das ist die perfekte Zwischenlösung für uns – einer Katze ein temporäres Zuhause bieten und trotzdem unsere Lebensplanung noch nicht so festlegen, wie es mit einer eigenen Katze wäre. Auf Grund unserer derzeitigen Wohnungssituation ist es auch nicht so ideal, einer Katze Auslauf zu gewähren, deshalb ist die Pflegestelle eine ideale Lösung für uns. Wir freuen uns auf die neue Aufgabe und sind gespannt auf die Katzen die zu uns kommen.

Haleakala | SO

Frau Christina Lerch | Eigene Katzen: 0

Als ich auf die Website der Katzenfreunde stiess, war für mich sofort klar, dass ich helfen möchte. Ich freue mich sehr darauf, als Pflegestelle für die Katzen da zu sein, bis sie ein tolles Zuhause gefunden haben.

"Schon die kleinste Katze ist ein Meisterwerk" (Leonardo da Vinci)

Happy Angel | AI

Frau Marleen Alix | Eigene Katzen: 4

Wir sind eine vierköpfige und tierliebe Familie, wobei unser Sohn und unsere Tochter vor kurzem auszogen sind. Wir haben schon in Deutschland Katzen gehabt, in meiner Kindheit hatten wir Wellensittich und Hamster, so sagte ich immer schon, meine Kinder wachsen mit Hund und Katz auf. Nun haben wir schon seit 13 Jahren Hunde und unsere 2. Katze kam noch aus Deutschland mit hierher. Ich hatte schon einige Jahre eine private Pflegestelle für Kitten und konnte sie auch erfolgreich in neue Familien vermitteln. Durch eine liebe Freundin hat mich auf den Tierschutz aufmerksam gemacht und so kam ich zu den Katzenhaus-Freunden. Mein Mann und ich freuen uns, wieder kleinen Fellnasen die grosse, weite Welt zu zeigen und auf viele Schmusestunden

Höttinger Inn | ZH

Herr Sylvain Milet | Eigene Katzen: 0

Höttinger Inn: A safe heaven for cats in the middle of Zürich's English Quarter.

Höttinger Inn: Ein sicherer Hafen für Katzen mitten im englischen Viertel von Zürich.

Kissan linna | ZH

Herr Severin Thöni | Eigene Katzen: 0

Wer jahrzehntelang mit Katzen zusammenlebt, der bemerkt schnell das Fehlen der flauschigen Gesellschaft. Leider ist es nicht immer möglich, sich auf Jahre hinaus einem Tier zu verpflichten. Da ich dennoch nicht verzichten möchte, bietet das Eröffnen einer Pflegestelle auf Zeit einen guten Kompromiss, der hoffentlich für Mensch und Tier von Vorteil ist. Also öffne ich meine Wohnung der vierbeinigen Invasion. Platz ist zwar nicht im Überschuss vorhanden, aber Katzen sind ja zum Glück bescheiden und überlassen einem gerne eine kleine Ecke vom Sofa.

KittenLady of Lakeland | BE

Frau Claudine Rathske | Eigene Katzen: 0

Tiere liegen mir am Herzen. Dies seit ich denken kann. Als Kind interessierte ich mich nie für das Spielen mit Puppen, dafür besass ich eine riesige Sammlung an Stofftieren. Ich hatte stets das Glück, mit Katzen leben zu dürfen. Alle Katzen stammten aus dem Tierschutz. Meine liebste samtpfotige Weggefährtin begleitete mich 19 Jahre lang. Mein Traum war es früher immer Tierärztin zu werden, nicht um eine Praxis zu besitzen, sondern um im Tierschutz Tiere von der Strasse retten zu können. Aus dem Traumberuf Tierärztin wurde zwar nichts, Tiere sind mir jedoch nach wie vor wichtig, weshalb ich mich dazu entschieden habe endlich aktiv zu werden und Katzen in Not ein vorübergehendes Plätzchen, Liebe und Pflege zu bieten. Ich freue mich auf meine zukünftigen süssen und flauschigen Mitbewohner!

Königsfelsen | ZH

Frau Svenja Dreszig und Frau Chantal Schuppli | Eigene Katzen: 0

Wir sind beide mit Katzen aufgewachsen und studieren nun an der Universität Zürich. Seit kurzem leben wir in einer 2er-WG und vermissen den Kontakt zu den Samtpfoten sehr. Da sich unsere Lebensumstände innerhalb wenigen Jahren wieder komplett ändern könnten, wäre es dem Tier gegenüber nicht fair, eine eigene Katze zu adoptieren. So hat uns die Möglichkeit, als Pflegestelle notleidenden Tieren zu helfen, sofort begeistert.

Luna | AG

Frau Priska Matsch | Eigene Katzen: 2

Aufgewachsen mit Hund und Katze sind mir Tiere schon früh ans Herz gewachsen. So begleiteten mich Katzen wie auch andere Tiere fast in allen Lebenslagen.

Auf der Suche nach einem "Gspändli" für unseren Kater Leon bin ich auf die Katzenhaus-Freunde gestossen. Schnell war klar, dass ein kleiner Kater unser Herz erwärmt hat und unsere Familie ergänzen wird. Als ich von der Möglichkeit der Pflegestelle erfahren habe, war ich sofort begeistert, da wir als Familie sehr gerne unsere Zeit und Liebe investieren um in Not geratenen Katzen zu helfen.

Wir freuen uns sehr auf die neue Aufgabe und sind gespannt, was uns erwarten wird!

Tiere können nicht für sich selbst sprechen.
Gerade deshalb ist es so wichtig, dass wir als Menschen
unsere Stimme für sie erheben und uns für sie einsetzen.

Magische Pfötchen | SO

Frau Alexandra Roth | Eigene Katzen: 6

Ich bin mit Hunden und Katzen aufgewachsen. Viele Jahre habe ich mich für den Tierschutz mit Hunden eingesetzt. Heute stimmt mich das Katzenelend in der Schweiz sehr traurig und ich freue mich, hier einen kleinen Beitrag zur Linderung zu leisten. Katzen haben mich seit jeher fasziniert, ihre Bewegungen sind so elegant und magisch und der Charakter unbezahlbar. Unsere Katzen geben uns sehr oft Anlass zum Lachen und Schmunzeln und entführen uns in eine andere Welt, weg vom Alltagsstress, hinein ins einfach Sein. Katzen sind unbeschreibliche Tiere und ich freue mich sehr über unsere Aufgabe.

Mimi und Miggi Palace | BL

Frau Sabine Sandmeyer | Eigene Katzen: 2

Ich wohne mit meinen 2 Katzen in Basel und bin mit allerlei Tieren aufgewachsen. Es gab immer etwas zu retten oder zu pflegen. Vom Kellermäuschen bis zum Fisch in der Badewanne, welcher anstatt ein Sonntagsmenü zu werden, wieder zurück in den Rhein durfte. Meine Lieblingstiere sind und bleiben Katzen. Ihre eigenständige und manchmal auch eigensinnige Art gefällt mir. Ich liebe es sie zu beobachten und was gibt es schöneres als zufrieden schnurrende Mietzen. Ich freue mich sehr, Pflegestelle zu sein und den Katzen helfen zu dürfen.

Mini-Monster | BE

Frau Konni Wallroth | Eigene Katzen: 0

Meine Katze Sally war 15 Jahre lang meine sehr treue Weggefährtin und wurde dann leider überfahren. Da ich nun wieder an einer stark befahrenen Strasse wohne, aber dennoch auf Katzengesellschaft nicht verzichten möchte, habe ich mich entschlossen, Schmusetigern ein vorübergehendes schönes Zuhause zu bieten. Bei mir können sie sich erholen, Kraft tanken und sich neue menschliche Diener in Ruhe aussuchen. Ich freue mich nun sehr auf meinen ersten Einsatz und hoffe, dass sich alle Katzen bei mir wohl fühlen werden.

Oma's Katzenzimmer | BE

Frau Cordula Tschan | Eigene Katzen: 1

Ich hatte immer schon Hunde und Katzen, auch oft Problemfälle die niemand sonst halten konnte. Aus diesem Grund habe ich mich entschieden kleine Büsis bei mir in Pflege zu nehmen, um sie dann als gut erzogene, selbstbewusste Katzen an ein neues Plätzli weiter geben zu können.

Pfotenvilla | AG

Frau Susi Voser | Eigene Katzen: 8

Ich liebe Katzen und sie begleiten mich seit meiner Kindheit. Meine 3 ersten eigenen Katzen waren von einem Bauernhof vor 18 Jahren. Seitdem hat das Leben mit den Katzen immer mehr an Bedeutung gewonnen.

Mein Freund und ich haben immer wieder Katzen aus "armen" Verhältnissen aufgenommen. Das Funkeln in den Augen und die Lebensfreude welche die Katzen ausstrahlen ist einfach faszinierend. Auch die Dankbarkeit für das schöne Zuhause ist so herzlich, das kann man durch nichts ersetzen. Sie bringen uns täglich zum Lachen und umsorgen uns so liebevoll.

Es war schon immer mein Traum mit ganz vielen Tieren zu Leben und ihnen zu helfen. Ich freue mich sehr darüber eine Pflegestelle zu sein und anzupacken wo mich die Katzen brauchen und sie jetzt sogar aufwachsen zu sehen. Wir freuen uns sehr auf die neue Verantwortung.

Samtpfötli | BE

Frau Alexandra Testa | Eigene Katzen: 4

Schon immer war es mein Traum Tieren zu helfen. Bereits als Schülerin arbeitete ich jedes Jahr in den Ferien bei einem Tierarzt und wollte meine Lehre im Zoofachhandel machen. Da es keine freie Lehrstelle gab, wurde nichts daraus, aber mein Traum ist geblieben. Ich will helfen!

Seit fast acht Jahren gehen in meiner Pflegestelle Samtpfoten ein und aus. Es ist ein super Gefühl den Katzen für eine begrenzte Zeit ein schönes Zuhause zu bieten. Jeden Tag erlebt man mit den Vierbeinern etwas Neues, mal ist es lustig, mal weniger und dann gibt es auch traurige Erlebnisse. Egal was auch passiert, es ist einfach nur schön zu erleben wie die Tiere sich in der Pflegestelle eingewöhnen und wie sie lernen, dass wir es gut mit ihnen meinen und es ist schön zu sehen, wie sie mit unseren Katern spielen und mit uns schmusen. Man gewöhnt sich an jede einzelne Katze und man liebt sie wie sie sind – mit und ohne Fehler. Dann kommt aber auch immer wieder der Abschied, der manchmal einfacher ist und manchmal vergiesst man die eine oder andere Träne. Aber da wir als Pflegestelle ja mitentscheiden dürfen wohin unsere Schützlinge kommen, fällt der Abschied dann doch etwas leichter. Eine Verschnaufpause gibt es fast nie, denn es warten schon die nächsten Büsis auf unsere Hilfe. So machen wir weiter und wir helfen allen die unsere Hilfe benötigen.

Schnurrliburg | BE

Frau Corinne Mezenen | Eigene Katzen: 0

Tiere sind seit langer Zeit in unserer Familie ein grosser Bestandteil. Von Katzen, über Meeris und Zwergkaninchen, Rennmäuse bis zu unserer Hündin, die alle für Action und Schmusestunden gesorgt haben. Die jetzige Leere in unserer Wohnung ist beinahe unerträglich. Um im Leben einem Tier gerecht zu werden, sollte alles passen. Von der Arbeit, der Zeit und Gesundheit her ist alles zu beachten und nach ihnen zu richten. Für unsere Lebenssituation gibt es nichts Besseres, als eine Pflegestelle für Samtpfoten zu sein. Wir möchten Katzen in Not vorübergehend ein liebevolles Zuhause geben, somit den bestmöglichen Start in einen endgültigen Lebensplatz. Die Vision des Katzenhauses hat uns fasziniert und neugierig gemacht, daher freut sich die Schnurrliburg auf diese sinnvolle Aufgabe und ihre zukünftigen flauschigen Bewohner.

The purr-fect Greys | ZH

Frau Nadine Velten und Frau Diana Jäger | Eigene Katzen: 8

Da wir, Züchterin und Tierpflegerin gerade etwas mehr Zeit haben und Katzen sowieso eine zentrale Rolle in unserem Leben spielen, haben wir beschlossen benachteiligten Schnurrkissen eine Chance zu geben. Natürlich haben wir das mit unserer Bande besprochen und sie haben zugestimmt mitzuhelfen (Beim Spielen und Knuddeln- Kistchen müssen wir machen) Wir freuen uns sehr auf unseren Besuch und hoffen ein paar Kätzchen einen Schups in ein besseres Leben zu geben.

Tom und Jerry | ZH

Frau Irina Laura Westermann / Andreas Frei | Eigene Katzen: 1

Wir sind beide mit Tieren aufgewachsen. Vor etwa drei Jahren nahmen wir ein kleines Bauernhofbüsi bei uns auf, welches unsere Leben und Wohnung ziemlich auf den Kopf stellte. Auf der Suche wie wir aktiv mithelfen können, dass Leben der Tiere zu verbessern, sind wir auf diesen Verein gestossen. Hier können wir mit der Pflegestelle „Tom und Jerry“ Katzen ohne Familien vorübergehend Zuflucht bieten bis sie in ihr neues zu Hause gehen dürfen.

Wir freuen uns auf die ersten Pflegekatzen und die neue Herausforderung.

Yoshi | ZH

Frau Jasmin Schmid | Eigene Katzen: 0

Seitdem ich ein paar Mal im Jahr die Katze von einer Freundin bei mir als Feriengast habe, spiele ich immer wieder mit dem Gedanken, selber eine Katze bei mir aufzunehmen. Ich war immer wieder auf der Suche im Internet und bin dann auf die Katzenhaus-Freunde gestossen. Die Idee einer Pflegestelle empfinde ich als eine sehr sinnvolle Aufgabe. Ich freue mich auf viele verschiedene Charaktere von Jung bis Alt kennen zu lernen und auf ihrem Weg in ein neues schönes zu Hause zu begleiten.