Katze Links Katzenhaus-Freunde Logo Katze Rechts

Sorgenkinder

 

Katze

 

Unsere Sorgenkinder sind die Kitten vom Bauernhof, denn meist kommen sie in einem schlechten Allgemeinzustand zu uns oder sind eher scheu.
Wir sind der Meinung, dass Kitten nicht vor der 12. Lebenswoche platziert werden sollten, doch zu uns kommen sie meist viel früher. Platziert werden sie erst ab der 12. Lebenswoche. Warum?

In der Katzengruppe lernen die Kleinen auch ohne Mutter ein gutes Sozialverhalten und dank dem Zusammenleben werden die natürlichen Instinkte gefördert. Der Miteinbezug des Menschen unterstützt das Vertrauen und so können meist gut sozialisierte Jungkatzen abgegeben werden.

Wir lassen die Kitten, wenn sie alt genug sind beim Tierarzt auf Leukose/FeLV testen und zweimal gegen Katzenschnupfen/-seuche und Leukose impfen. Sie werden, während sie bei uns sind, mehrmals gegen Flöhe, Milben und Würmer behandelt.

Manchmal kommt es vor, dass wir die Kleinen mit Antibiotika behandeln müssen, das heisst wiederum, dass ein solches Kitten länger bei uns bleibt. Denn ein Kitten während der Antibiotika Behandlung umzuplatzieren wäre verantwortungslos.

Im Durchschnitt sind die Kitten vier bis sechs Wochen bei uns und in dieser Zeit fallen einige Kosten an. Spenden helfen unseren Kätzchen, denn so können wir ihnen die Behandlung zukommen lassen, die sie brauchen.
Helfen Sie uns, damit wir helfen können. Jede Katze dankt es!

 

Um sicherzustellen, dass unsere Arbeit sinnvoll ist werden die Mutterkatzen kastriert. Die durch uns vermittelten Katzen sind kastriert oder es wird seriös überprüft, dass die Kastration durchgeführt wurde.


Katze

 

     

 

TOP